Conan Exiles: Server mieten – Das müsst ihr beachten

Conan Exiles bietet euch die Möglichkeit, dedizierte Server aufzusetzen. Wer sich keinen eigenen Server leisten kann oder mag, kann bei Conan Exiles Server mieten. Erfahrt hier, wie das geht und was ihr beachten müsst.

Das Survival-MMO Conan Exiles hat seine ersten offiziellen Server geschlossen, um kurz darauf neue offizielle Server zu bringen. Spielern steht es aber auch offen, eigene, private Server zu betreiben. Davon gibt es bereits Hunderte, wie ein Blick in die Server-Liste im Spiel verrät. Doch was tun, wenn ihr keinen Server nach eurem Geschmack findet oder einfach nur unter euch zocken wollt? Dann wäre wohl ein eigener Server sinnvoll.

Conan Exiles – Server mieten – Was bringt ein eigener Server?

Erst einmal seid ihr als Betreiber eines eigenen Servers der „Gott“ der Online-Welt. Ihr bestimmt die Parameter, beispielsweise ob es einen Multiplikator bei den gewonnen Ressourcen oder Erfahrungspunkten gibt.

Ihr könnt auch einstellen, wie viel PvP erlaubt ist, ob man beim Tod sein Zeug behält, ob andere Spieler die eigene Leiche plündern dürfen und sogar, wie viel Nacktheit im Spiel erlaubt ist.

conan-exiles-kreuzPrüde Zeitgenossen schalten diese komplett aus, während Fans von frei schwingenden Penisen und fröhlich hüpfenden Brüsten das volle Barbaren-FKK-Programm erlauben dürfen. Dazu könnt ihr noch Mods nach eigenem Gusto installieren.

Kurzum: Ihr bestimmt, was in eurer Conan-Welt los ist. Außerdem dürft ihr bis zu 70 Spieler auf euren Server lassen und via optionaler Passwort-Abfrage auch nur die Leute reinlassen, die ihr im Spiel haben wollt. Ideal für Clans und Gilden, die keinen Bock auf trollige Störenfriede haben.

Conan Exiles Server mieten – Worauf muss ich achten?

Wenn ihr einen Server mieten wollt, solltet ihr auf mehrere Punkte achten. Denn nicht immer ist das günstigste Angebot auch das Beste. Die folgende Tabelle zeigt, was ein guter privater Server haben sollte:

  • Ausreichend Slots: Derzeit könnt ihr maximal 70 Leute auf euren Server loslassen, Funcom plant aber, dieses Limit später noch auf 100 zu erhöhen. Achtet also bei der Server-Miete, dass ihr ausreichend Plätze für eure Mitspieler einplant.
  • Prepaid-Zahlung: Wenn ihr keine lästigen Verträge mit Mindestlaufzeiten haben wollt, ist diese Option sinnvoll. Ihr zahlt den Server einfach regelmäßig ab und habt keinen Stress, wenn ihr nach ein paar Wochen doch keinen Bock mehr auf Conan Exiles habt. Alternativ sucht ihr euch ein Angebot mit möglichst kurzen Vertragslaufzeiten aus, sonst sitzt ihr am Ende womöglich ewig auf einem leeren Server.
  • DDoS Schutz: Ein guter Miet-Server hat einen gewissen Schutz gegen solche böswilligen Angriffe. Solltet ihr euch absichern wollen, ist ein DDoS-Schutz ein Muss.
  • Zusätzlicher Speicherplatz für Mods: Mods sind ein großer Grund für den Betrieb eines privaten Servers, also sollte auch neben dem Spiel und der zusätzlichen Software noch genug Platz für Mods vorhanden sein.
  • Server-Standort in Deutschland: Wenn ihr möglichst wenig Lag wollt, sollte der Server in Deutschland stehen. Zumindest, wenn ihr auch in Deutschland lebt. Denn auch wenn Server in Übersee oder sonst wo günstiger sind, die Performance ist sicher nicht optimal, wenn die Daten quer durch den Atlantik oder über den Ural sausen müssen.

Alternativen zur Server-Miete und Anbieter für Conan-Exiles-Server

Alternativ zur Server-Miete könnt ihr übrigens auch eure eigene Maschine als Server aufstellen, aber diese müsste dann beständig laufen und der hohe Rechenaufwand dürfte gleichzeitiges Zocken auf dem Server schwer machen.

Ebenfalls möglich: Ihr könnt eine „Solo/Koop-Runde“ in Conan Exiles beginnen und diese für andere Spieler zugänglich machen. Doch aufgepasst: Eure solcherart gehostete Spielinstanz ist nur so lange aktiv, wie ihr selbst online seid. Wer also eine dauerhafte eigene Welt will, kommt um den Privat-Server nicht herum.

Conan Exiles HandwerkerWenn ihr nun also einen Server für Conan Exiles mieten wollt, wären die folgenden Anbieter eine gute Wahl. Im Netz findet ihr aber täglich neue Angebote, die womöglich noch besser für eure Bedürfnisse taugen:

  • ZAP-Hosting: Slot ab 0,56 Euro, DDoS-Schutz, TeamSpeak-Server dazumietbar
  • Nitrado: Slot ab 0,74 Euro, frei wählbare Mindestlaufzeit
  • Dawn-Server: Slot ab 0,75 Euro, 10 GB für Mods, frei wählbare Mindestlaufzeit

Passend zum Thema: Conan Exiles plant noch mehr Grausamkeiten, beispielsweise Kastrationen!

Autor(in)
Quelle(n): Serverspy
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (19)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.