Conan Exiles plant Folterinstrumente, Köpfe auf Stangen, Kastration

Bei Conan Exiles hat man in einem AMA auf reddit die Pläne für die Zukunft vorgestellt. Es geht um Vorbilder, Genitalien und deren Verstümmelung.

In Conan Exiles geht es rau zu und es soll noch rauer werden. In einer “Fragt mich alles Stunde” plauderten die Entwickler von Funcom auf reddit über ihre Pläne für das Survival-MMO.

Im Moment arbeitet das Team von Funcom erst Mal an relativ einfachen und grundlegenden Sachen. Man will das Kampfgefühl verbessern, zahlreiche Kleinigkeiten nacharbeiten, die eine bessere Spielerfahrung versprechen. Um Bögen und Armbrüste will man sich auch kümmern.

Wenn das getan ist, will man im Kampfsystem zwischen „leichten“ und „schweren“ Angriffen unterscheiden. Das Ausweichen soll komplett überarbeitet werden.

Schnipp-Schnapp, Penis ab

Der vieldiskutierte Penis-Slider sei eine natürliche Entwicklung aus der Entscheidung, dem Setting treu zu bleiben und Nacktheit zuzulassen. Und wenn es schon einen Slider für Brüste gibt, dann … Gleichberechtigung und so.

conan-exiles-kreuz

So wie es jetzt möglich ist, NPCs in seine Basis zu schleppen, soll es auch möglich sein, gegnerische Spieler bewusstlos zu schlagen und sie dann seinem Gott zu opfern für einen mächtigen Boost.

Folter- und Tötungswerkzeuge wie eine Eiserne Jungfrau kann man sich vorstellen. Außerdem wolle man wirklich, dass Spieler in der Lage sind, die Köpfe ihrer Feinde zu ernten und sie auf Stangen außerhalb ihrer Festung aufzustellen. Vielleicht kommt irgendwann sogar Kastration.

Conan Exiles soll irgendwo zwischen Skyrim und Minecraft landen – ARK als Inspiration

Die Vision des Teams ist es, Conan Exiles irgendwo zwischen Skyrim und Minecraft anzusiedeln. Es soll ein Spiel werden, in dem die NPCs in einer lebenden, atmenden Welt unterwegs sind. Der Spieler soll spürbaren Einfluss auf seine Umwelt ausüben können.

Auf die Frage, von welchen Survival-Games Conan Exiles beeinflusst sei, antwortet Funcom: Von allen. Man habe Minecraft und DayZ gespielt, als das Genre begann. Und seitdem alle anderen. Augenscheinlich habe man großen Respekt vor ARK. Das habe das Genre erweitert. Man sei allen Vorgängern dankbar, habe sich ihre Ideen ausgeliehen und mit den eigenen verbunden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

In Zukunft will man mehr „Boss“-NPCs in die Welt bringen und deren Drops verbessern.


Mit diesen Boss-NPCs und ihren speziellen Drops haben wir uns hier beschäftigt:

Conan Exiles hat untote Drachen-Bosse, legendäre Items, blutende Skelette

Quelle(n): reddit AMA, pcgamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keragi

Penis und brust slider, dann bitte auch manboobs und scharmlippen slider sonst passts nicht.

Oliver Floßdorf

Ich schrieb es schon auf einer anderen Seite und muss es hier auch los werden:

“Als wäre die reale Welt nicht asozial genug”

Lore hin oder her, jetzt ist es schon in Spielen salonfähig, andere zu quälen, zu folgern und zu knechten.
Ja, ich weiß, das sind Pixel ,aber die Erfahrungen werden vom Gehirn angenommen.

Sich zu Hause auf der Coach über die Gräueltaten wie in Aleppo aufregen und dann hübsch am heimischen PC Avatare foltern, versklaven, zerstückeln, opfern und quälen.

Na dann, viel Spaß dabei…

Marc El Ho

Danke, werd ich haben.Manche von uns können eben zw. Spiel und Realität unterscheiden. Sonst wäre jeder Shooter eben so anzuklagen. Oder in RPGs auf Tiere einzudreschen. Blödsinnige Diskussion….

Oliver Floßdorf

Hm, haste aber lange überlegt, wie du den Post vervollständigst 😉

Nee, im Ernst, ich verurteile gar nicht die Spieler, die das toll finden.
Und ich bin nicht so vermessen, Leuten zu unterstellen, dass sie nicht von einem Spiel auf die Realität schließen. Wenn es so rüber gekommen ist, sorry.

Ich frage mich nur, ob ein Spiel so was braucht? Und wo das Enden soll.

Schade finde ich allerdings, dass du die Diskussion blödsinnig findest.
Denn du hast die mit deiner Antwort erst gestartet.

Marc El Ho

Blödsinnig als Grundsatz-Diskussion. Es gibt halt immer etwas, was man kritisieren kann. Hier gehörts zum Universum. Zu GTA gehört es Leute über den Haufen zu fahren. Man kann sich ja gern davon distanzieren aber das klang jetzt eben sehr anklagend nach dem Motto “wie könnt ihr nur?” Und ich meine halt das es etwas ermüdend ist besonders immer dann wenn gleich empörte Petitionen deshalb gestartet werden. Man sollte diese Energie lieber darauf verwenden, in diesem Land etwas zu verbessern Das fängt aber nicht bei Videospielen an….

Snuff

Es ist ein Spiel. Warum sollte es nicht diese Inhalte haben? Es ist kein erst seit gestern aufgebautes Universum. Wir reden hier von der Geschichte um Conan, dem Barbar. Das ist nicht der “Heile Welt Simulator” sondern will explizit brutal sein. Hier einen Vergleich zu ziehen, zwischen einem Videospiel und Aleppo ist so unglaublich daneben. Als würde ich einen Beitrag zu jedem xbeliebigen Comic Style Videospiel schreiben, warum das so bunt sein muss. Lass die Kirche im Dorf, wenn du über Gräueltaten in der realen Welt schreiben möchtest, such dir entsprechende Foren und/oder Tagungen und diskutier das dort. Hier ist das von keiner Relevanz. Ausserdem: Warum gibt es stets Leute, die meinen man muss täglich ans Leid der Welt erinnern? Das ist keine Plattform dafür.

Guest

Die Erfahrungen werden vom Gehirn aufgenommen? Was soll das heißen? Das Leute deswegen im echten Leben bock auf so etwas bekommen? Falls ja, dann ist das genauso ein Quatsch wie diese Shooter-Amok-Storys. Es haben schon etliche hundert Millionen von Leute Shooter gespielt und vielleicht sind ne handvoll Leute deswegen Amok gelaufen. In den 60er die selbe Diskussion mit Horror und Gewalt in Kinofilmen. Bei Milliarden Zuschauern seitdem, haben sich nur ein lächerlicher Prozentteil zu irgendwelche Taten inspirieren lassen. Also alles recht harmlos bisher.

Visterface

Wenn ich das Spiel so ansehe erinnert es mich doch sehr an Reign of Kings. Kann hier jemand eventuell einen Vergleich machen? Würde mich interesieren.

Skyzi

ÄHM warum???

Comp4ny

Weil es Conan ist und es einfach dazu gehört.

Skyzi

Ja aber ich hätte Angst, als Entwickler, dass es evtl dann auf den Index kommt.

schaican

also es gab so vor 10-15 jahren einen sandbox-titel (name leider entfallen ) mit open pvp, full loot und bei kopf ab war ein neuer char fällig
foltern, verstümmeln, töten, kreuzigen, ja soger pfählen war möglich und ja nach nem jahr war es auf dem index

Skyzi

Ja siehste ^.^ Natürlich kann ich darauf verzichten, wenn es ein Grund dafür wäre. Allerdings hake ich bei the Forest auch Baby Mutationen zu klump und Frauen und Männer. Wir werden sehen 🙂

Ahmbor

So war es schon immer im Conan Universum.

Skyzi

Aso da hätte ich Index Probleme

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x