Conan Exiles hat untote Drachen-Bosse, legendäre Items, blutende Skelette

Bei Conan Exiles hat sich ein Spieler in die „Underground City“ vorgewagt. Was er fand, erinnert stark an MMORPG-Elemente.

Conan Exiles ist ein Survival-MMO von Funcom und steckt noch in den Kinderschuhen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Survival-MMOs kommt es von einem Studio mit reichlich MMORPG-Erfahrung. Immerhin stehen die Norweger von Funcom hinter MMORPGs wie The Secret World oder Age of Conan.

Auch wenn man für Conan Exiles ausdrücklich ausgerufen hat: „Das ist kein MMORPG”, legt das Spiel dennoch einen Schwerpunkt auf den Hintergrund der Welt, auf ihre Geschichte. Man fühlt sich in Oslo dem Universum von Robert E. Howard verbunden.

Und so kennt das Spiel, auch wenn vieles noch roh wirkt, eine „Untergrund-Stadt“, in der Untote und Schlangengezücht hausen. Dort finden sich „Bosse“, übergroße, ganz erschröckliche Wesen. Es gibt auch Berichte von Gegnern, die Eigennamen tragen, wie man es aus MMORPGs und RPGs kennt.

Ein Youtuber hat sich nun auf einem ersten Streifzug in diese Stadt begeben:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wir sehen vieles, was uns da erstaunt und beeindruckend. Wenn man darüber hinwegsieht, dass die riesige Schlange durch die Steinmauern clippt und die Skelette bluten, wenn sie mit der Faust geschlagen werden, ist da erstaunlich viel Potential und „Raid-Atmosphäre“ im Spiel zu erkennen.

So ungestaltet und chaotisch wie man Survival-MMOs sonst erwartet, scheint das hier nicht zu sein.

Andere Überlebende aus Conan Exiles berichten, dass sie „Named Waffen“ gefunden haben – mit ihrer eigenen, kleinen Geschichte. Aber etwas antiklimatisch in einer einfachen Box.

conan-exiles-pike

Man darf gespannt sein, ob solche „MMORPG“-Elemente stärker zu tragen kommen, nachdem Funcom weiter am Spiel gearbeitet hat. Im Moment sind Spieler und Conan Exiles noch in einer Kennenlern-Phase und an jeder Ecke können Überraschungen auf die Spieler warten oder im Fall von blutenden Skeletten auch lauern.

Habt Ihr schon Abenteuer in Conan Exiles erlebt, von denen Ihr uns erzählen wollt? Dann schreibt es in die Kommentare.


Mehr zu Conan Exiles gibt es in unserem Beginner-Guide, der Euch die ersten Augenblicke erleichtern sollte

Conan Exiles: Beginner-Guide – Erste Schritte in der barbarischen Welt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gerd Schuhmann

erschröcklich = altertümlich scherzhaft für „schrecklich“

Olgo

Also neben dem grässlichen Techno-Electro-Sound find ich das Kampfsystem jetzt schon veraltet und extrem langweilig. Ein einziges „gleiten“ in immer der gleichen Geschwindigkeit und Kamerahöhe/einstellung plus drei, vier Standard Schlag-Animationen, die noch stark an Skyrim-Zeiten erinnern… Daumen runter, das ist heute zutage einfach zu wenig für meinen Geschmack. Wenn ich mir überlege wie sich For Honor in der closed Beta angefühlt und gespielt hat und das dann mit Conan Exiles vergleiche (nur Gameplay), beide Release 2017, dann hab ich das Gefühl wir reden von zwei unterschiedlichen technischen Zeitepochen. Impact, Ausdauerverlust, echte Bewegungsabläufe, interaktives Blocken, Parierverhalten und Ausweichmanöver die situativ passen und nicht unendlich wiederholbar sind (alles in For Honor) – das nenn ich ein realitätsnahes Kampfsystem aus dem Jahr 2017, so MUSS meines Erachtens ein modernes Gameplay aufgebaut sein, das dem Spieler zwar viel abverlangt aber auch die volle Kontrolle gibt. Conan Exiles hat mit seinem „old school“-First Person-Standard-Gehaue nicht gerade Euphorie bei mir erweckt. Naja, vielleicht kommt ja noch was. Ich bin eigentlich ein großer Fan dieses Universums und hatte mich sehr auf den Titel gefreut.

Comp4ny

First-Person? Das Spiel bietet beide Modi: Third- und First-Person.
Aber ja das Kampfsystem, was EA-typisch noch Broken ist, ist altbacken.

Hält man die Maustaste gedrückt, sieht es zwar so aus als ob er nun einen „Mächtigen“ Schlag auf den Gegner donnert wird, aber es passiert halt einfach nur ein einfacher Schlag mit dem Unterschied dass man die Waffe in der Luft halten kann. Sehr schade.

Aber irgendwo stand neulich auch noch geschrieben: Angriff ist besser als Verteidigung.

Definitiv bei Conan Exiles. Blocken tue ich schon gar nicht mehr, da eben Broken und teilweise Sinnlos, und dann kloppe ich lieber die Maustaste um einen schnellen Hieb nach dem nächsten zu machen.

Christian S.

Gegen Bogenschützen funktioniert Blocken mit den größeren Schilden ganz gut. Im Nahkampf is es nutzlos. Vielleicht sind daher auch die besten Nahkampfwaffen später die Speere.

Gerd Schuhmann

Ich find’s auch noch extrem roh – hab das aber vom jetzigen Zustand auch erwartet. Wenn man auch die Geschichte hinter Funcom kennt und wie sie zu dem Projekt kamen, konnte man eigentlich nichts anderes erwarten.

Ich hoffe mal, dass sie mit der Zeit noch ordentlich nachbessern.

Ist halt in einer komplett anderen Phase als For Honor. For Honor hat ja nur solche „Werbe-Betas“, das Spiel ist schon so gut wie fertig.

Bei Conan Exiles ist das halt eine richtige Testphase noch. Die sind mitten in der Entwicklung.

Zokc

viel vergessen das es nur 1 Jahr Entwicklung hatte

dRyK

Conan hatte nur 1 Jahr entwicklung bisher oder For Honor? Denke mal eher Conan oder? Ich frag trotzdem nach weil ich mir gerade nicht so sicher bin haha. Aber 1 Jahr für For Honor wäre bissel krass, daher kann es ja wohl nur Conan sein 😀
Und für 1 Jahr ist das doch schon ordentlich.

Zokc

ja meine Conan 🙂

dRyK

Wow, werde nie verstehen warum man ein Spiel in so einer frühen Phase rausbringt ^^ Scheiss Geldgeier 😀

Marc El Ho

ein reines Kloppspiel mit einem Survival RPG zu vergleichen ist etwas unsinnig wie ich finde. Und fertig ist auch alles noch lange nicht. Wie immer wird EA hier wieder völlig übergangen und alles muss natürlich wieder perfekt sein.

Ist das Video da ernst gemeint? Ist ja fürchterliche Musik und passt ja wirklich toll zum Spiel ^^

dRyK

Hast glaube ich den Fokus des Spiels nicht ganz verstanden. Wenn sich ein Spiel auf Survival konzentriert wird wohl kaum das Kampfsystem die megabombe sein. Ich kenn kein Spiel was alles hat, und das wird es auch bestimmt nie geben. Und ich versteh ehrlich gesagt auch nicht wie du For Honor mit Conan vergleichen kannst. 2 Spiele die auf etwas vollkommen anderes den Fokus liegen. Klar ist das Kampfsystem in for Honor geil und wirkt ziemlich ausgereift, so sollte das fighten wohl wirklich sein in 2017, ganz klar. Aber ansonsten? Das wars bei For Honor! Und bei Conan liegt der Fokus eben auf Survival, womit wiederrum For Honor nichts anfangen kann. Und im gegensatz zu For Honor, wird bei Conan mit sicherheit noch eine Menge dazu kommen, dazu gehört bestimmt auch Kampfimprovement 😉
Sry aber sowas triggert mich, also diese sinnfreien Vergleiche.

Olgo

Und du „triggerst“ mich mit deinem sinn-freien Kommentar, dass man Nahkampfsysteme für gleiche Plattformen nicht mit einander vergleichen könnte. Ich rede überhaupt nirgends von Genres oder inhaltlichem Rahmen (und dennoch, selbst hier kann man das martialische, „feudale“ Setting ansprechen) und äußere mich ausschließlich zu einem Conan mit Nahkampfwaffen-System welches stark an alte Morrowind-Gothic-Mount&Blade-Zeiten erinnert. Auch von Fokussierung seitens der Spielentwickler habe ich nicht gesprochen, aber For Honor nenne ich daher, weil es (für mich) einen absoluten neuen Standard setzt im Bereich Nahkampf-Kampfsysteme mit Klingen wie stumpfen Waffen Genre übergreifend! WIe kann man mein Argument nicht nachvollziehen, wenn ich auch noch von Titeln aus 2017 rede? Hast bestimmt nur gelesen, dass ich Conan in dieser Präsentation (Clippings, „Musik“, Grafik bewusst außen vor) deutlich zu schwach für die heutige Zeit finde, und ja auch für ein Survival – Spielgattung hin oder her.
Funcom leistet mit dieser Gameplay-Krücke viel zu wenig, vor allem (!) weil es das Conan-Universum ist. Hab damalas relativ ausgiebig und zum Release AoC gespielt und hier wurde mit Finishern, Mature-Content und einem insgesamt sehr dynamischen Kampfsystem vieles richtig gemacht. Und das wohl gemerkt für ein MMORPG aus 2008! Also Füße still halten dRyK, nur weil ich das Kampfsystem (Stand jetzt) mehr als enttäuschend finde.

dRyK

Jo hast du ja auch recht das es zu wenig ist, aber das ist eben der Trend aus den letzten Jahren?? Ich bin nicht auf den DayZ, H1z1, ARK-Train gesprungen und hab somit das beschissenste System ever unterstützt: Early Access.
Und damit müssen wir jetzt leben. Nicht mal zu 30% fertig und aufn Markt klatschen, gibt ja genügend dumme die es kaufen.
Aber nichts desto trotz kannst du halt nicht ein Spiel wie For Honor (KAMPFSYSTEM / Was anderes kann man nicht vergleichen, da For Honor nur damit strahlt) mit Conan vergleichen, mit keinem Survival Game kannst du es vergleichen. Welches Survival Game hat denn bitte annähernd ein halbwegs zufriedenstellendes Kampfsystem?
Vergleiche doch die Kampfsysteme der Survival Games untereinander, aber ein Spiel zu nehmen was sich nur komplett aufs kämpfen konzentriert.. meh. Und ganz ehrlich, dafür das so viel Arbeit in dem Kampfsystem von For Honor steckt, finde ich das auch ziemlich mau, aber ist ja immer Ansichtssache 😉
Manch einen überfordert ja schon das Spiel Evolve, so sagt man haha 😉

Jamie Sinn

Ja, man hat das Gefühl das man durch die Welt „gleitet“ und nicht läuft. Schrecklich.

Bodicore

Ich war auch schon da (allerdings unsichbar) und freue mich bald schon ernsthaft einen Vorstoss zu wagen….

Jyux

weißt du noch ungefähr wo da der Eingang ist? ich hab mich auch schon in der Mitte bei den Ruinen mit den Skeletten umgeschaut, aber diesen „Dungeon“ hab ich nicht gefunden.

Christian S.

Die Grube mit dem untoten Drachen ist nicht in der großen Ruinenstadt sondern ziemlich in der Mitte der Map, östlich der Ruinenstadt. Der Eingang dazu liegt da irgendwo (glaub südlich/südwestlich) davon hinter ner Bergkette.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x