Conan Exiles schließt offizielle Server – „Zu schlechte Qualität“

Das Survival-MMO Conan Exiles hat sich von seinem Server-Partner getrennt. Die offiziellen Server sind damit down und tot.

Funcom meldet sich mit neuen Zahlen und schlechten Nachrichten zu Conan Exiles. Aktuell seien 7700 Server aktiv. 7500 davon seien privat, 200 hostete man offiziell.

Der Ansturm ist so gewaltig, dass der Partner von Funcom bei den offiziellen Servern, „PingPerfect“, nicht die Qualität erreicht, auf die Funcom es abgesehen hat. Deshalb trennt sich Funcom in beiderseitigem Einvernehmen von PingPerfect. Die offiziellen Server sind damit tot.

conan exiles screenshot
Funcom will, dass Ihr Conan Exiles auf inoffiziellen Servern spielt

Funcom ermutigt die Spieler, auf den inoffiziellen Servern zu spielen.

Auch den 25% Lifetime Discount auf die Barbarian Edition (das ist die Collector’s Edition) muss Funcom zurücknehmen. Wer sie schon gekauft hat, der behält den Rabatt. Zukünftigen Käufer kann man das aber nicht mehr gewähren. Der Vorrat sei erschöpft.

Conan Exiles Skorpion

Man sucht jetzt einen neuen Partner. Das sei aber nicht so leicht, weil der Ansturm eben so groß ist, dass kaum ein möglicher Partner die nötige Hardware vorrätig hat.

Die Data-Base der offiziellen Server werde man aufbewahren. Der Plan ist es, sie dann auf neue Server aufzuspielen, so dass der Fortschritt, den Spieler auf den offiziellen Servern bislang erreicht haben, erhalten bleibt. Aber neue Server kommen erst, wenn man so weit ist. Einen Zeitplan dafür, wann neue offizielle Server an den Start gehen, gibt Funcom nicht. Den einzigen Hinweis, den Funcom gibt, ist „Es könne einige Tage dauern.“

Funcon sagt, das sei ein Problem, das durch den großen Andrang auf Conan Exiles entstanden ist. Dem Problem will man sich lieber jetzt als später stellen.

So funktioniert das mit den inoffiziellen Servern

Mehr zu inoffiziellen Servern und wie Ihr da unterwegs in Conan Exiles seid, lest Ihr hier:

Conan Exiles: Das Wichtigste zum Start

Quelle(n): Funcom Statement
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caturix

Gerade neu eröffnet da die Offiziellen server entfernt wurden.
PvP Blitz German/English Open for all
https://server.nitrado.net/
185.9.106.88:27016

doc

Wenn der Ansturm zu groß ist, sind keine Server besser als schlechte Server?
Das muss man mir erklären… Oo

Mit „Alle sollen privat hosten“ macht es sich Funcom alles ein bisschen zu einfach, oder?

Dachlatte

^^ Early-Access-Grütze… Und in dem „Fall“ hier auch noch überteuert!
Naja, ich unterstütze schon lange nur kleine Indies(Retro-Games). Bei großen Firmen, verballer ich schon lange keine Kohle mehr!

DarokPhoenix

Ich habe die Barbarian Version über Steam gekauft. Ja ich kaufe immer das dickste Packet, auch wenn es hier keinen Sinn ergab 🙂

Funcom hat mit Age of Conan und The Secret World schon viel Erfahrung gesammelt im Bereich MMORPG und der ganzen Server Infrastruktur. Wieso dieses Wissen nicht in Conan Exiles eingeflossen ist, ist mir echt schleierhaft. Denn ein Survival Spiel mit Max. 70 Spielern (offizielle Server) ist im Gegensatz zu einem MMORPG mit deutlich mehr Spielern eigentlich viel einfacher und günstiger zu realisieren und zu verwalten, auch nach einem Jahr Entwicklungszeit.

Wieso das Spiel nicht auf eine Belastung von max. 70 Spielern getestet wurde stelle ich in Frage. Ping Perfect ist ein Server Anbieter aus England welcher sicher gute Hardware vorzuweisen hat, aber eben nur für England. Hybrid Modelle bei Server Anbieter welche extern auch noch Serverfarmen betreuuen kann nicht funktionieren. Funcom hätte einfach für die USA und EU die besten Server Anbieter rekrutieren können, wie zum Beispiel Nitrado in Deutschland. Kleiner Button wie bei ARK „eigener Server?“ -> Link -> Nitrado = Erfolg.

Inhaltlich bietet mir persönlich, Conan Exiles viel zu wenig. Für eine technical pre Alpha gerade mal ausreichend, für 30 – 60 EU eine Frechheit. Wenn man das Ark Modell kopiert, dann bitte richtig. Ark hatte zu beginn auch ein paar Probleme aber es ist das Geld bis heute wert. Ausserdem ziehe ich meinen Hut vor Ark, denn es wird von mehreren Studios entwickelt und nicht in Selbstregie wie heute typisch in den Abgrund geführt.

Fazit:

Ein bisschen „Schwanzlänge einstellen“ und „Titengrösse skalieren“ reicht mir als Feature nicht. Die Platzhalter „need Image“ sind meiner Meinung nach, eine klare Message an uns Langzeitspieler, “ Ich gebe mir keine Mühe, bezahlt trotzdem“.

„Steam, ich liebe euch für die refound option“ Danke.

TNB

Da hat wohl einer Early Access nicht verstanden? Damit ist dein Kommentar im letzten Absatz einfach daneben. Wenn man sich auf EA einlässt, muss man damit rechnen ein komplett unfertiges und nicht komplettes Spiel zu erhalten.

Und wenn du findest das Ark sein Geld Wert ist okay. Ich sehe das anders und konnte Ark leider nicht mehr zurückgeben. Und wenn du Ark gespielt hast, weißt du was EA heißt. Ark war zum EA Release eine Katastrophe. Aber so ist das bei EA halt. Wenn du damit nicht klar kommst, musst du auf den Release warten.

Foxx382

Aber mal ganz ehrlich: Bei Funcom habe ich fast täglich auf eine solche Meldung gewartet.

Mir ist es einfach schleierhaft wie man sich im Jahr 2017 als erfahrener MMO-Entwickler noch so die Blöße geben kann und „Wir haben mit dem Ansturm nicht gerechnet!“ lamentieren kann.

Das Conan Universum hat nach wie vor ein große Fanbase, Age of Conan nach wie vor eine relativ stabile Community und Survival MMOs sind schwer angesagt…also wie zum Teufel kann man „mit dem Ansturm nicht gerechnet“ haben??

Marc El Ho

Wenn man den ganzen Troll und Hate Shit auf Steam liest, kann man danmit nicht gerechnet haben. Das war schon vor dem schliessen der Server so. Und wie sich jetzt alle daran laben „äh Funcom ich habs ja gewusst“ rundet das Bild ab. Als Ob Bethesda und Co nicht weniger katastrophal arbeiten würden und Spiele als kaputten Bughaufen hinterlassen… aber Funcom ist der Teufel….

Foxx382

Die Sache ist die, man ist bei Funcom geprägt wenn man das Release Desaster von AoC mitgemacht hat. Mal abgesehen von ArcheAge war der Release von AoC einer der schlechtesten ever.

Schon damals predigte Funcom, dass man mit dem Ansturm nicht gerechnet habe und jetzt, gefühlt 100 Jahre später, wundert man sich immernoch über den Spieleransturm bei einem im Trend liegenden Spielegenre? Das kann nicht sein…

Ich geb dir aber insofern recht, als dass die von dir genannten Funcom in nichts nachstehen.

Comp4ny

Der Große Ansturm wird jedoch in ein paar Wochen wieder deutlich abschwächen. Wenn jetzt aktuell 40.000 Spieler im Schnitt im Spiel sind, werden es in ein paar Wochen sicherlich so um die 15.000 sein im Schnitt. Ein paar Wochen darauf dann unter 10.000. Wäre zwar schön wenn es nicht so sein wird, aber mal abwarten. Genau so sollte Funcum ähm Funcom abwarten mit den Servern.

Skyzi

Gut das sie gleich reagiert haben. Hoffe, das sie neue server hochziehen.

Hoolo

Die Gutmenschen immer … Funcom zieht euch erstmal alle ab, nach nem halben Jahr ist das spiel abandoned

Christoph Bauer

Wieso Gutmenschen?
Habe 27 Euro bezahlt 20 Stunden drauf und jede Woche kommt ein Update
Für den neuen Resident Evil Teil 60 Euro bezahlt in 8 Stunden ausgespielt und bekomme im Jahr 4 Updates

TimTaylor

Naja bei RE7 kann nur sagen…schade durchgerusht nicht alles Entdeckt und sich nicht vom Flair einfangen lassen 🙂

Christoph Bauer

Spiel solche Spiele sehr ungern da ich ein riesen Angsthase bin aber es mir nicht entgehen lassen wollte
Ich wollte gar nicht alles erkunden war froh als es vorüber war 😀

TimTaylor

Naja das ist ja ok aber dann kannst dich nicht über die Spielzeit beschweren, die ist für mein Empfinden Okay. Ich bin jetzt 9 Stunden dran im absoluten gechillten Modus … soweit mir das möglich ist xD

Varoz

age of conan und secret world laufen immer noch, ka wie du drauf kommst das das spiel nach nem halben jahr tot ist, glaskugel?

Bodicore

Ich habe inzwischen so viele Stunden auf dem Tacho… Selbst wenn das Spiel heute noch explodieren würde hatten sich die paar Euronen gelohnt.

Und ich hoffe mal nicht das ich in 6 Monaten immer noch Conan spiele weil nichts besseres releast wurde.

Skyzi

das quatsch.

TNB

Was ein Schwachsinn … Immer mehr Kinder und Bild Leser hier.

Alastor Lakiska Lines

Da fast 97,5% der server privat waren…eventuell nicht

Keragi

Richtige Entscheidung, der serverhoster kann nicht liefern drum wird der Vertrag beendet. Richtig ist das man mit solch einem Ansturm nicht rechnen kann denn Survival Spiele sind nicht jedermanns sache. Aber dafür ist eine early Access auch da um einzuschätzen was für server Kapazität zum release notwendig sind.

max

Mit nem Ansturm kann man nicht rechnen weil survival nicht jedermanns Sache ist?
Gerade weil die Survival Schiene so boomt, ist doch Funcom überhaupt erst aufgesprungen. Stück vom Kuchen und so.
ARK 4,5 Millionen Kopien verkauft, Rust über 5 Millionen, Dayz 3,6 Millionen, usw. Verkaufszahlen von denen die Funcom Leute feuchte Höschen bekommen und du quatscht was von nicht jedermanns Sache?!

Du redest nicht nur bei politischen Themen absoluten Schwachsinn, sondern auch bei Spielen!

Marc El Ho

Du übrigens auch, und zusätzlich vergreifst du dich noch im Ton. Wie wäre es wenn du dir ein passendes Pöbel-Forum suchst und dort rumplärrst?

Foxx382

Vom Inhalt her 100% /sign, leider ist der Ton zum brechen.

Keragi

Ja Natürlich war und ist Ark ein riesen hit im Indie und Survival Genre, erreicht aber nicht die verkaufszahlen der großen mainstream Spiele was es auch gar nicht muss. Spätestes seit solchen Titeln schauen sich jetzt mehr Menschen überhaupt Indie titel an das war vor ein paar jaaren noch nicht so.

m_coaster

Ah Funcom wieder… da werden Erinnerungen wach. Age of Conan. Mein größter Reinfall der Spielgeschichte.

Alzucard

Erkläre dich. Das Spiel war ziemlich interessant udn hatte gute geschichten.

Jamie Sinn

Das Startgebiet war awesome, auch wenn das Kampfsystem ein Witz war …. vollvertonte Quests, ineressante Story ec …. danach kam dann der Schlag gegen den Kopf ….. nichts war mehr vertont, PvP unterentwickelt und schlecht.
Das war eine der größten Enttäuschungen ever.

m_coaster

Ich war bei der wohl größten deutschen AoC Communitie mind. 2 Jahre vor Release aktiv. Ich war im Prinzip von Anfang an dabei. Ich habe damals mit drei Forenusern eine Rollenspiel-PvP-Gilde gegründet, wir haben eine Website gebaut. Ich habe schon vorher immer etwas Skepsis gehabt, aber die tollen PR und Community-Manager, waren aktiv, bemüht und wussten wie sie einen bei Laune hielten, trotz Verschiebungen. Ich war in keinem MMOG je wieder so aktiv.

Dann kam das Spiel raus – nein erst die Beta. Das Startgebiet. Die ersten Level. Es war so wie versprochen, ein Genuss! Wir alle in der Gilde, auf 35 Mann angewachsen, jeder mit seinem Charakterbackground eingearbeitet, waren begeistert.

Dann kam der Release und nach dem Startgebiet war das Spiel einfach nur furchtbar! Es gab keine Vertonung mehr. Es gab Questlücken. Es gab unzählige Bugs, Skillbäume waren broken, die Klassen sehr unausgeglichen, das PvP ein schlechter Witz… es war zu KEINER Sekunde das Spiel was verkauft wurde. Die ersten Gruppen-Instanzen waren das schlechteste was ich je gespielt habe. Atmosphärisch war es trotzem top und die Rollenspielgilden auf dem Server haben sich Mühe gegeben – von Wegezoll über Streitereien in Tavernen. Aber irgendwann war der Drops gelutscht, weil Funcom die Sachen viel zu langsam ausbügelte.

Es hatte so ein enormes Potential!!! Und es wurde völlig in den Sand gesetzt – zumindest der Release und die Monate danach.

Foxx382

…und nach Release ca. 3 Wochen dermaßen krasse Performance Probleme, dass es trotz damals Highend Rechner unspielbar war…

Ganz zu schweigen vom feststecken in der Klassenquest…fix erst nach zwei Wochen.

Ich kann dich verstehen XD!

Alzucard

Wenn man es so sieht ja. Mittlerweile ist es ja gut. Am Anfang kann es sehr schlecht gewesen sein.

Fingolf

Darf ich fragen bei welcher Gilde du warst? Da ihr alle RP Hintergrundgeschichten für eure Chars hattet, nehme ich mal an, dass ihr auf dem dt. RP-PvP Server Asgard unterwegs ward. Und die größte Gilde war derzeit die „Aquilonische Ehrengarde“… liege ich richtig?

Durch das offene PvP System, bei dem wirklich jeder jeden angreifen konnte, hab ich in AoC wirklich tolle Geschichten erlebt. Durch Wegelagerergilden, gab es wiederrum Gilden, die man zum Schutz anheuern konnte usw. Auch das blutige und erwachsene Setting hat mich damals umgehauen.

Dass es so manchen Bug noch heute im Spiel gibt spricht allerdings auch Bände. Und als ich mich vor ca. einem Jahr mal wieder spaßeshalber eingeloggt habe, wurde ich gleich von einem üblen Lagspike begrüßt. Da kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln. Sehr schade, so ein schönes Spiel zu machen und es dann nicht richtig zu pflegen. Dennoch denke ich gerne an die Zeit zurück.

Lieben Gruß von Laif, Gildenleiter der Grauen Eminenz.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x