Chinesen kaufen sich 50 Gaming-Laptops, schürfen damit nach digitalem Gold

In China kaufen mehrere Personen 50 Gaming-Laptops, um damit Krypto-Währung zu sammeln. Doch warum spielt das erst 2021 eine Rolle?

Darum geht’s: Derzeit sammeln einige User Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum. Dafür braucht es normalerweise eine schnelle Grafikkarte, die diese Berechnungen schafft. Das dürfte vielen Lesern bekannt sein, doch sogenanntes Mining mit Laptops zu betreiben ist eher ungewöhnlich. In China hatte man bereits überlegt, das Schürfen nach Bitcoin zu verbieten, um die Umwelt zu schützen.

Doch bis das Gesetz in Kraft tritt, nutzen mehrere Chinesen die steigenden Preise der Währungen. Denn dort nutzt man gleich mehrere Gaming-Laptops, um damit die wertvollen Krypto-Währungen zu schürfen. Das Schürfen von Krypto-Währungen spielt in China nachwievor eine wichtige Rolle (via PCGamer.com).

Wie sieht sowas aus? Auf Twitter wurden jetzt mehrere Bilder gepostet, wie eine sogenannte “Mining-Rig” aus Gaming-Laptops aussehen kann:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Auf den Bildern sind insgesamt vier Mining-Systeme zu sehen:

  • Die Geräte stehen zum Teil provisorisch in einem Schrank leicht geöffnet.
  • Auf dem nächsten Bild werden die Geräte einfach übereinander gestapelt, damit sie arbeiten können.
  • Auf dem dritten Bild werden die Geräte in einem Metallständer aufgebaut, frische Luft soll durch die Lüfter-Konstruktion am Fenster kommen.
  • Ein weiterer User hat ein dutzend Geräte (vermutlich) im Keller aufgebaut und schürft so Krypto-Währung.

Titelbild: Das verwendete Bild ist dem verlinkten Twitter-Post entnommen.

Gaming-Laptops werden dank RTX 3000 plötzlich profitabel

Wie groß ist die Leistung von Notebooks? Wer Ethereum, Bitcoins oder andere Krypto-Währungen sammeln möchte, der benötigt eine Grafikkarte mit mindestens 4 GB Videospeicher (via Tomshardware.com). In vielen Gaming-Notebooks waren bisher deutlich kleinere Grafikkarten verbaut.

Die mobile Variante der RTX 3000 bietet mehr Leistung als die Vorgänger-Chips und liegen auf einem ähnlichen Niveau wie die Desktop-Grafikkarten (via ComputerBase.de).

Darum ist Mining derzeit spanennd: Krypto-Währungen gewinnen aktuell stark an Wert und viele beginnen sich dafür zu interessieren. Während sich Krypto-Mining in Deutschland wegen der hohen Strompreise nicht rentiert, sieht es in den USA oder in China anders aus.

Darum kaufen Chinesen diese Laptops: Durch die starke Leistung der mobilen RTX-3000-Grafikkarten und die hohen Kurse der Kryptowährungen, werden jetzt Gaming-Laptops mit RTX 3060 oder RTX 3070 für Miner interessant.

Die Geräte mit RTX 3000-Grafikkarte wurden am Anfang des Jahres auf der CES 2021 vorgestellt und bieten deutlich mehr Leistung als die Geräte des Vorjahres. Wenig überraschend, dass die Laptops nun auch für Miner interessant werden. Die besten Gaming-Notebooks haben wir euch hier ausführlich vorgestellt:

Die besten Gaming-Laptops der CES 2021 mit RTX 3000

Denn diese waren bisher wegen ihrer Bauart und schlechteren Lüftung als bei Desktop-GPUS weniger profitabel. Doch das ändert sich dank der hohen Leistung und den wertvollen Krypto-Währungen.

Welch große Rolle aktuell Krypto-Währungen wieder spielen, zeigt auch ein anderes Beispiel: Hier hatte ein Autofahrer mehrere RTX 3080-Grafikkarten in seinem BMW verbaut. Sein E-Auto hat genügend Power, um damit problemlos gleich mehrere Grafikkarten gleichzeitig betreiben zu können. Er bekommt durch seine Konstruktion nur seine Heckklappe nicht mehr geschlossen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel

Ein Bitcoin ist bald knapp 50 Tsd Euro wert und es lohnt sicht, seinen Rechner solange laufen zu lassen.

Kenne mich mit Minig nicht so aus, aber für 50 Tsd Euro kann ich meinen Rechner ganz schön lange laufen lassen. 🤔

Tapir

Die Schnellsten seid ihr ja nicht gerade 😉
Diese News ist schon beinahe wieder alt.

Bodicore

Ich mag jeden sein Profit gönnen so ist es ja nicht. Aber Kryptowährungen wünsche ich dennoch einen baldigen Tod aus rein moralischen Gründen.

N0ma

und aus Klimagründen 😶

Dwal1n

Aber Gaming ist natürlich viel viel klimaneutraler LOL

quick.n.dirty

Also aus Klimagründen kann ich nachvollziehen, wie N0ma sagt, aber warum aus moralischen Gründen? Ich finde gerade digitale Währungen sind die moralischste Währung überhaupt, weil keine Bank und kein Staat sie abwerten, aufwerten oder sonst wie produzieren oder vom Markt nehmen kann. Sie ist praktisch an nichts gekoppelt und genau der besitzt sie, der sie eben besitzt. Keine Spielereien von wegen “wir drucken mal 80 Milliarden Euro und geben sie Griechenland”. DAS finde ich moralisch bedenklich.

Daniel

Genau…sie ist an nichts gekoppelt. Auch keiner Kontrolle bzgl Betrugs durch die Banken-/Börsenaufsicht.

Erinnerst Du Dich noch, als vor ein paar Jahren der asiatische Betreiber einer Bitcoin Handelsplattform einfach die Server während des Betriebs abschaltete und so mehrere 1000 Bitcoins ergaunern konnte?

Das ist auch mit moralisch gemeint. Wenn einer keine Moral hat, muß man ihn stetig übrrprüfen. Genau deshalb gibts auch eine BANKENaufsicht- fehlende Moral und so. 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x