Studie sagt: Bugs stören Spieler kaum, schlechtes Game-Design schon

In einer neuen Studie wird offengelegt, dass Fehler im Spiel, die sogenannten, die meisten Spieler nicht stören. Bei miesem Spiel-Design sieht das schon wieder anders aus. Das hat eine Studie gefunden, nachdem sie mehr als 10 Millionen Reviews auf Steam ausgewertet hat.

An kleinen Spielfehlern stören sich Spieler nur selten, mieses Game-Design wird hingegen häufiger zur Sprache gebracht und bringt die Spieler auf die Palme – das zumindest behauptet eine neue Studie. Die Queen’s University in Kanada hat sich zahlreiche Reviews auf Steam angeschaut und Auswertungen erstellt. Demnach können Entwickler größeren Nutzen aus negativen Reviews ziehen als aus positiven.

Bugs tauchen auch in „positiven“ Reviews in Steam auf

Was wurde herausgefunden? In negativen Bewertungen auf Steam werden in nur 17% aller Fälle Spielfehler (Bugs) erwähnt. In 57% der Reviews hingegen beschwert man sich über schlechtes Spieldesign. Außerdem sind 42% alle Erwähnungen von Bugs auf positiven Reviews, was nahelegt, dass Spielfehler nicht zu einer negativen Bewertung führen müssen.

Manchmal regen sich Spieler aber doch über Bugs auf:

Mehr zum Thema
Overwatch: Peinlich! - Doomfist hat 18 Bugs bei nur 4 Fähigkeiten

Negative Reviews auf Steam enthalten hilfreichere Informationen als die positiven

Wie wurde dieses Ergebnis ermittelt? Im März 2016 haben die Forscher sich einen Ausschnitt aus über 10 Millionen Reviews von mehr als 6000 Spielen auf Steam angeschaut und ausgewertet.

Ganz grundsätzlich kommt die Studie zu dem Ergebnis, dass Entwickler aus negativen Reviews mehr Nutzen ziehen könnten. Sie enthielten weniger Beschreibungen, die als „nicht hilfreich“ eingestuft wurden, dafür aber qualifiziertes Feedback und mehr Hinweise auf bestehende Bugs.Steam Summer Sale Shooter Titel

Kritik kommt schneller als Lob

Ebenfalls interessant ist, dass die Forscher feststellten, dass negative Reviews im Schnitt deutlich früher erstellt werden, als positive. So werden negative Reviews im Schnitt bereits nach 7 Stunden verfasst, während positive Reviews bis zu 13 Stunden auf sich warten lassen. Eine Ausnahme stellen hier Free2Play-Titel dar. Diese erhalten häufig schon nach nur einer Stunde Spielzeit Reviews.

Wie sieht das bei Euch aus? Stören Euch kleine Bugs nicht und das Spieldesign steht im Vordergrund? Oder bringen euch selbst kleinste Fehler zur Weißglut?

Autor(in)
Quelle(n): gamesindustry.bizresearchgate.net
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (21)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.