Bless: Entwickler entschuldigt sich für Probleme und gibt Entschädigung

Die Entwickler bei Neowiz entschuldigen sich öffentlich für die ganzen Probleme, die seit dem Frühstart in Bless Online aufgetaucht sind. Diejenigen, die ein Founder’s Pack kauften, werden jetzt für die Bugs und Zusammenstürze entschädigt. 

Wer ein Founder’s Pack kaufte, konnte Bless Online bereits zwei Tage vor dem Release am 30. Mai spielen. Seitdem häuften sich die Beschwerden über eine schlechte Performance, Login-Schwierigkeiten und Server-Zusammenbrüchen.

Der leitende Produzent Sungjin Ko entschuldigt sich öffentlich: „[…] Ich möchte mich aufrichtig bei allen Spielern entschuldigen, die Unannehmlichkeiten durch Server- und Connection-Probleme erfahren haben. […] Wir sind uns bewusst, dass dies nur ein paar der Dinge sind, an denen wir in Bless Onlines Early Access arbeiten müssen. […]“

Bless-Online-Art

Neuer Fix soll einige Probleme beheben: In seinem offenen Brief führt Sungjin Ko weiter an, dass bereits an einigen Fehlerbehebungen gearbeitet wurde. Heute, am 30. Mai, erschien das Update V1.0.03.

Was durch das Update laut Ko behoben wird: 

  • Loadingscreen-Bug: Spieler blieben in Bless Onlines Ladebildschirm hängen. Das ist nun gefixt.
  • Lags: Spieler hatten große Probleme mit Verzögerungen und Lags beim looten, questen und anderen Aktionen. Das sei durch den hohen Ansturm an Spielern entstanden. Mit einer Notfall-Wartung hat das Datenbanksystem ein Upgrade erhalten, um I/O-Verzögerung zu verhindern.
  • Neue Server: Für den offiziellen Early-Access-Start wurden neue Server für NA und EU hinzugefügt.

Endgame-Content soll noch kommen

Bless Onlines Early-Access ist ein wachsender Prozess: Sungjin Ko entschuldigt sich außerdem dafür, dass es für die Spieler nicht deutlich war, dass Bless Online ein wachsendes Game ist. Es soll noch einiges an Inhalten fehlen, die über die nächsten Wochen und Monate hinzugefügt werden.

Neuer Content soll in 1-2 Wochen kommen: Dazu gehören 15vs15-Spieler-PvP und neue High-Level-Dungeons.

Unzufriedene Spieler bekommen Ihr Geld zurück: Wer unzufrieden über den jetzigen Zustand des Games ist, soll auch sein Geld zurückbekommen. Ko hofft jedoch, dass diese Spieler zurück zu Bless kehren, wenn die Inhalte und Features im Game sind, die sie sich erhofft haben.

Bless Online Drache

Gründer erhalten 2.450 Lumena als Entschädigung

Dem Bless-Team täte es Leid, dass Spieler mit einem Founder’s Pack so viele Probleme im Frühstart hatten. Neowiz möchte die Gründer für die Unannehmlichkeiten entschädigen.

Gründer finden jetzt 2.450 Lumena in ihrer Account-Inbox: Lumena ist die Premium-Währung in Bless Online. Derzeit sind 2.450 Lumena knapp 17,30 Euro wert. Jeder, der sein Founder’s Pack zwischen dem 28. Mai, um 19:00 Uhr, und dem 30. Mai, um 21:00 Uhr, gekauft hat, erhält diese Entschädigung.

Mehr zum Thema
Bless erzürnt Spieler mit fehlenden Inhalten, Refund-Welle bei Steam
Autor(in)
Quelle(n): steam entschuldigungsteam entschädigung
Deine Meinung?
Level Up (17) Kommentieren (70)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.