Battlefield 1: 10 Dinge, die Eure Gameplay-Erfahrung beeinflussen werden

Beim Shooter Battlefield 1 sind zehn neue Details bekannt, welche einen Einfluss auf das Gameplay haben werden.

Spätestens seit dem starken Auftritt auf der E3 2016 zählt Battlefield 1 zu den vielversprechendsten Titeln dieses Jahres. Zurzeit läuft eine Alpha-Testphase, welche allerdings nur für sehr wenige User zugänglich ist.

Der Youtuber und Battlefield-Experte Westie zählt zu den Glücklichen, welche eine frühe Version des Shooters ausgiebig testen durften. In einem von EA gesponsterten Video präsentiert er 10 Gameplay-Details, welche durchaus spannend sind.

Battlefield 1 Zeppelin

Damit räumt er auch einige Unklarheiten und falsche Meldungen aus dem Weg, welche nach der E3 im Umlauf waren.

10 Gameplay-Details zu Battlefield 1

Im Folgenden die Aspekte, die im Video genannt werden:

  1. Battlefield 1 wird zum Release auf PS4, Xbox One und PC “High Tick Rate Servers” unterstützen. Die Server für die PC-Version werden mindestens mit 60Hz laufen. Dies ermöglicht eine geschmeidige und faire Spielerfahrung im Multiplayer, da die Server das Geschehen schneller auf Euren Bildschirm liefern können.
  2. Tank-Takedowns sind im Multiplayer nicht möglich. Dies konnte zwar in den letzten Tagen auf diversen Seiten gelesen werden, allerdings hat DICE bestätigt, dass dieses Feature nicht kommen wird. Mit “Tank-Takedowns” sind Aktionen gemeint, in welchen ein einzelner Soldat einen Panzer lahmlegen kann, indem er beispielweise auf den Panzer klettert und eine Granate hineinwirft.
    battlefield1-soldat
  3. Die “Rückstoß-Effekte” aus Battlefield 4 werden nicht zurückkommen. Damit wird der Rückstoß heftiger animiert, als er sich im Spiel eigentlich auswirkt. Alle Rückstoß-Effekte in Battlefield 1 werden hingegen direkt vom Gameplay abhängen. Es gibt nun keinen “Extra-Rückstoß”, damit es actionreicher aussieht. Das, was Ihr in Battlefield 1 auf dem Bildschirm seht, das gilt.
  4. In Battlefield 1 können Bomber und Kampfflugzeuge Bomben abwerfen. Hier gibt’s zwei verschiedene Sorten: “Schwere Bomben”, welche direkt beim Aufprall explodieren, und “kleinere Bomben”, welche mit leichter Verzögerung am Boden explodieren – ähnlich den Granaten. Die Kampfflugzeuge haben nur die kleineren “timed explosive bombs” auf Lager. Es gibt das Gerücht, dass alle Bomben mit Zeitverzögerung explodieren. Dem ist allerdings nicht der Fall.
  5. Das Wetter beeinträchtigt Euer Sichtfeld. Während Regen und Nebel könnt Ihr Euch heimlich übers Schlachtfeld bewegen. Vor allem Scharfschützen bekommen bei schlechtem Wetter Probleme.
    battlefield1-sniper
  6. Battlefield 1 wird 3D-Spotting haben. Ihr müsst die Feinde anvisieren und aktiv markieren, damit sie markiert werden.
  7. Passives Markieren wird es in Battlefield 1 hingegen nicht geben.
  8. Es gibt keine Waffen, welche mehrere Klassen nutzen können. Jede Klasse hat ein eigenes Arsenal an Waffen.
  9. In BF1 wird’s Fallschirme geben.
  10. Man kann keine Nahkampf-Attacken blocken. Wer zuerst den Nahkampf betätigt, der wird das Duell gewinnen.

Diese Infos mit frischem Gameplay-Material dekoriert könnt Ihr Euch in folgendem Video ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was haltet Ihr von diesen zehn Details?


In diesem Artikel stellen wir Details zu Flugzeugen, Panzern und zum Schadensmodell in Battlefield 1 vor.

Quelle(n): vg247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
RaZZor 89

Freue mich wahnsinnig auf das Spiel!

Fly

Klingt erstmal nicht viel anders als sonst. Wenn beim Sturm auf Paracel (BF4) das Unwetter losgeht oder bei Hardline der Sandsturm auf der einen Map hat man als Sniper ja auch schon gewisse Probleme. Was ich nicht ganz verstehe ist das mit dem spotten. Aktives spotten – klar, kennt man. Aber was ist passives? Werden Feinde nicht mehr markiert, sobald sie ohne Schalldämpfer durch die Gegend ballern?
Das Waffen für alle Klassen wegfallen find ich gut, das ging mir bei den neueren Teilen tierisch auf den Keks. Da wird man von Pionieren mit DRM’s über 500m weggeholt oder Aufklärer rushen einen mit Bewegungsmeldern und Pumpe… ^^
Und das man Nahkämpfe nicht mehr blocken kann… weiß noch nicht was ich davon halten soll, wenn man direkt frontal angegangen wird fand ich die Blockfunktion gar nicht so verkehrt, war ganz witzig dem Angreifer sein eigenes Messer zu fressen zu geben. 😀

Megeas

Wo ist da noch die gleichberechtigung sowas ist doch kackendreisst idioten die latzen für jedes bf fünkelchen haben und bekommen nie kleine frührer version der beta oder co. aber so doofe youtuber das schlägt echt langsam dem fass ausboden raus hammer hart einfach. das ist sowas von ungerecht gegen uns anderen. Meine meinung nach.

Nookiezilla

Okay.

Sentcore

Kauf dich Deutschbuch! Hat mir auch geholft!

Atom

Ich habe wirklich nicht verstanden was er meint

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x