Apex Legends spendet Shroud 500 Abos auf Twitch – Spieler fragen: Dürfen sie das?

Shroud ist einer der populärsten Apex-Legends-Streamer auf Twitch.TV. Jetzt spendierte der Entwickler des Spiels eine große Geldsumme. Zuschauer fragen sich, ob das okay ist.

Um wen geht es? Michael „shroud“ Grzesiek ist ehemaliger Counter-Strike-Profi und beweist seine Skills seit Wochen in Apex Legends. Er gehörte auch zu den Influencern, die vor Release des Spiels bereits testen konnten und für Verbesserungen im Gameplay sorgten.

Shroud Streamer
Das ist der Streamer „shroud“

Was ist passiert? Während eines Streams von Shroud am 24. März auf Twitch.TV spendierte der offizielle Account von Apex Legends dem Streamer mal eben 500 Abonnenten als „Sub Gift“. Das ist eine Funktion auf Twitch, bei der ein Account die Kosten für die Abos von anderen Spielern übernehmen und diese damit verschenken kann.

Die 500 Abos kosten insgesamt etwa 2500 $. Ein Teil davon geht an Twitch, der Rest dann an den Streamer.

Wiederholt fragte Streamer shroud überrascht seine Zuschauer, was da gerade passiert. Erklärte dann, dass ihm „playapex“ mehrere Hundert Abos schenkte. Es sollen mindestens 500 gewesen sein. In der Anzeige seines Streams sieht man, wie die Zahl der Abonnenten immer größer wird. Es wirkt nicht so, als wäre die Aktion abgesprochen gewesen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Das ist jetzt das Thema: Auf Reddit wird die Aktion heiß diskutiert. Es wirkt für die Spieler komisch, dass gerade das Spiel selbst Abonnenten für einen Streamer spendiert, der gerade ihr Spiel spielt.

„Hmm, das fühlt sich wie ein Schlupfloch an, das Unternehmen ausnutzen, um Streamer dazu zu verleiten, ihre Spiele zu spielen. Ohne, dass es als Werbung dargestellt werden muss. Das ist seltsam“, schreibt Nutzer bigbabolat.

Andere schreiben, dass sich das irgendwie komisch anfühlt. „Das ist, als würde man Werbung spenden, nur indirekter“ schreibt ein Nutzer.

Gesponserte Streams erkennt man auf Twitch normalerweise daran, dass man in den Titel „Werbung“ oder „sponsored“ oder ähnliche Begriffe schreibt, damit ein Zuschauer weiß, dass der Streamer für Inhalte bezahlt wird.

Apex Legends hat wohl auch schon anderen Streamern Abonnenten geschenkt. Streamer Mendokusaii erhielt zum Release des Season-1-Battle-Passes 200 Abonnenten von ihnen geschenkt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wie findet Ihr das? Sollten Entwickler beliebten Streamern Abonnenten schenken und damit indirekt Werbung für ihr Spiel machen dürfen? Oder wirkt das dann zu sehr, als wäre der Streamer „gekauft“?

Anthem hat mehr Geld umgesetzt als Apex Legends, aber es gibt einen Haken
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Shxdow

Warum werden Deutsche Streamer nie erwähnt?
Bin zwar nicht Aktiv auf Twich dennoch finde ich das wir in diesem Themenbereich ein bisschen zu kurz kommen ^^
Abschweifend von dem Inhalt des Allgemeinen Artikels ^^

Gerd Schuhmann

Wir hatten tatsächlich Interviews mit deutschen Streamern zu Destiny, haben da auch bestimmte Themen länger gecovert, als der Kanal von Andy Edition bedroht war, ales es Ärger um Ziro.TV gab – haben wir schon gemacht,

Bei Fortnite hatten wir auch schon was über einige Spieler da; MontanaBlack oder mal ein Artikel über ApoRed..

Wir machen das schon – es ist nicht so, als schließen wir das völlig aus. Wir arbeiten auch über Max mit einigen deutschen Streamern zusammen.

Aber es stimmt schon, dass wir da mehr machen könnten. Da brauchten wir vielleicht wen, der deutschen Streamern da noch enger folgt.

Shxdow

Danke für die Antwort, vorab kann es ja daran Liegen das es mir gerade verstärkt durch die Apex Artikel so vorkommt.

Es reizt nur immer ein wenig meine Nerven, wenn ich Lese wie toll ein Afrikanischer/Englischer/US.ischer xD // Streamer seine Linke Maustaste betätigen kann..

Das können wir doch genau so gut, wenn nicht sogar einige Besser 😛
das würde meinen Durst stillen 😀

& Das Leute wie Montana Black oder ApoRed keine Guten Spieler sind, ist ja auch klar… (keine Ironie)

Aber gut zu Wissen 😉

Gaburias Myucheu

Ist doch von den Entwicklern die Entscheidung ob sie die Abos verschenken oder nicht ^^
Schließlich könnten dennoch die Streamer am nächsten Tag oder gar Sofort Apex Deinstallieren ^^
Stört mich also kein Stück xD

Ace Ffm

Das ist doch alles E-Doping!

Alex Oben

Also da Shroud schon halbwegs mit in die Entwicklung einbezogen wurde und irgendwo damit auch ein Teil von Apex Legends ist, sehe ich das da nicht besonders kritisch.
Er war ja auch von Beginn an „Apex Partner“.
Generell denke ich aber, dass durch so eine Aktion auch das Image des Streamers schaden nehmen könnte.
Stellt man sich einfach mal vor, Streamer XY sagt seinen Zuschauern „Heute wird mal Apex gezockt“ statt Spiel YZ und dann kommt da so ne SUB-Flut vom Hersteller des Spiels…wirkt dann wirklich sehr unglaubwürdig.
Schließlich markieren sie den Stream in dem Moment nicht als Werbung und es kommt dann so rüber als wenn sie doch bezahlt wurden.

vanillapaul

Da fallen mir spontan einige Streamer ein bei denen das genau so ablaufen könnte. ^^

SP1ELER01

Im Prinzip könnte man das aber auch umdrehen und behaupten
„Man war so nett und hat 500 Zuschauern ein Abo für Shrouds Twitch Kanal geschenkt“ oder nicht?
Kommt dann weniger negativ rüber ????

manicK

Klar dürfen sie das, nur fraglich warum Shroud und kein zufällig ausgewählter, kleiner Streamer.

Shroud dürfte schon mehrfacher Millionär sein.

Noes1s

Keineswegs fraglich, sondern logisch und nachvollziehbar. BMW und Audi sponsern Ihre neusten Modelle auch nur dem FC Bayern, Madrid oder Juventus als Fuhrpark und nicht dem FC Unterhaching. Aus dem selben Grund siehst Du auch die Gesichter von Messi, Ronaldo & Co. in der NIKE Werbung und nicht die von Heiko Westermann oder Jörg Heinrich.
Das ist ja kein Wohltätigkeitsverein. Es geht um Marketing und der größtmöglichen Reichweite.

manicK

Subs sind jetzt nicht unbedingt Nike-Schriftzüge und keiner fotografiert ihn damit.

Das ist einfach nur Geld mit kleiner Promo für die Entwickler.

Noes1s

Hast Du gelesen und inhaltlich erfasst was ich geschrieben habe ?

manicK

Nimm dich mal nich zu wichtig.

Deine 3 Seiten zu simplesten Marketing-Methoden habe ich tatsächlich überflogen.

Und trotzdem hast du nicht verstanden dass hier ein anderer Fall vorliegt. ????????‍♂️

Schlumpf-Venom

Ok, ich weiß ich bin unwissend und es tut mit leid, verzeit mir. Aber kann mir das mit den Abonnenten jemand richtig erklähren?

Bekommt ein Streamer da jetzt 500 mal 5 € (ja, abzüglich dem Teil für Twitch) und es heißt dann: „Nenn es mal „Abonnement“ damit es sich besser anhört“?

Ich mein, normal wenn ich nen Abonnement von jemandem will, bezahl ich xy € und kann dann was? 1 Jahr seine Videos gucken oder so. Wenn jemand jemand anderem Abonnements schenkt, wer ist denn dann der der von dem Streamer etwas bekommt, sprich Nutznießer des Abonnements? Werden die an Irgendwelche Leute verschenkt oder sind das dann wirklich nur Virtuelle „Abonnementen“?

Noch mal Sorry für meine Unwissenheit.

Patrick Freese

Hey, auf Twitch kannst du Kanäle abonnieren. Das ist dann die kostenpflichtige Stufe von „folgen“. Vorteil ist zB, dass du (abhängig vom Stream) keine Werbung angezeigt bekommst. Außerdem haben Streamer die Möglichkeit, ihren Chatraum in „Nur für Abonnenten“ einzustellen. Wenn 50.000 Leute einen Stream gucken, wird das schnell unübersichtlich, wenn jeder schreiben darf.

Wird ein Abo verschenkt, erhält der Beschenkte auch die Vorteile davon. Schenke ich dir ein Abo von Shroud ist es praktisch als hättest du das Abo selbst gekauft, nur eben nicht bezahlt. Und bei der Geschenkaktion wurden zufällig Leute aus dem Chat ausgewählt. Also 500 Leute, die während der Aktion den Stream anschauten, erhielten ein Abo – zufällig.

Schlumpf-Venom

Ah, jetzt ich verstehen. 😀

Vielen Dank für die schnelle Antwort und für die super Erklährung. Ist also im grunde so wie ich mir schon fast gedacht habe.

Dann muss ich aber auch sagen das die Aufregung wirklich etwas kleinlich ist. Schließlich bekommen 500 Leute etwas geschenkt mit dem sie, höchst warscheinlich, etwas anfangen können und sich drüber freuen. Ja natürlich puscht Das Studio damit den Streamer weil er ihr Spiel spielt, aber das finde ich eher als nette Geste als wirklich irgendwie mit bösem Hintergedanken. Sehr es auch mal von der Seite der beschenkten Leute, vielleicht sind da einige dabei die gerne ein Abo hätten, es sich aber nicht leisten können/wollen, die freuen sich. Und somit tut das Studio auch etwas für die Zuschauer, nicht nur für den Streamer.

Finde die Aufregung darum wirklich zu hart, so etwas kommt in anderen Gesellschaftlich Kreisen auch vor, so ähnlich zumindest, und da beschwert sich kaum jemand. Wie hier schon in einem Kommentar gelesen zum Beispiel bei Promis und den Geschenken der Modeindustrie, da ist das dann ganz normal und ok?

Vanessa Stolzenburg

Hey hey.
Ich bin selber auf twitch aktiv und versuche mich dort. Grundsätzlich soll jeder mit seinem Geld machen was er mag. Es ist ja nicht meins.. ^^ … jedoch finde ich, das solche „Geschenke 1. Auf der twitch-seite des streamers veröffentlicht werden, wenn sie einfluß auf das twitch-konto haben… und 2. Solange zeitbasierte Geschenke aktiv sind, sollte dies auch solang erwähnt werden.

POWERS

Für mich ok ..wird ja Ausnahme sein und ist bei Shroud vl. Auch kleine Anerkennung für seine Mithilfe beim Feintuningvder Waffen zb. Nette Geeste für mich persönlich..mehr nicht

Noes1s

Gucci, Prada und Armani bekleiden das Who is Who auf jeder großen Veranstaltung und verschenken Kleidung und Waren in Millionen Höhe.
Bekommt nen Streamer 2.500 € geschenkt – dreht das Internet durch.
Darf ein Entwickler einen Influencer monetär unterstützen weil er für das Spiel von besonderer Bedeutung ist, in diesem Fall sogar das Gesicht des Spiels auf Twitch ? Eine Frage, die die Welt bewegt. „Schlupfloch“ – wenn ich so einen naiven und weltfremden, allem voran pseudo politisch korrekten Bullshit lese.

gallager

Der Knackpunkt ist hier, dass der Stream dadurch trotz „Werbegeld“ nicht als sponsored ausgezeichnet wird. Das ist möglicherweise unfair anderen Werbern gegenüber, weil hier eine klar gesetzte Regel umgangen wird. Steht doch genauso auch im Artikel. Andererseits sehen es die Zuschauer ja doch, zumindest wenn sie zum richtigen Zeitpunkt einschalten.
Abgesehen davon darf natürlich jedes Unternehmen soviel Geld für Werbung ausgeben wie es will.

Noes1s

Finde ich ohnehin eine seltsame Regel. Auf der Gucci Jacke von Lady Gaga stand auf bei den Oscars auf der Bühne auch nicht groß und fett „gesponsert“ am Ärmel.

gallager

Ob die Regel Sinn macht will ich gar nicht beurteilen, aber sie sollte halt für alle gleichermaßen angewendet werden.

Noes1s

Da hast Du natürlich vollkommen Recht. In dem Artikel wird aber allem voran der moralische Kompass aufgegriffen – darauf habe ich mich eher fokussiert.

vanillapaul

Jetzt stellt sich aber die Frage inwiefern shroud etwas dafür kann. Es war live und ihm wurden die 500 Subs zugesteckt. Das war keine geplante Aktion von der er wusste. Ihm kann man dann dafür keinen Vorwurf machen.

gallager

Ich mache ihm auch keinen Vorwurf, da ist dann schon Apex/EA schuld.

Kalinea Mereloina

Da hatte ein Mitarbeiter im Marketingteam von EA mal eine clevere Idee. Glückwunsch.

Nookiezilla
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x