Anthem wird ein Spiel für die ganze Familie, so BioWare

Anthem sollt Ihr auch mit Euren Kindern gemeinsam spielen können. BioWare plant ein familienfreundliches Game.

Blutige Gemetzel, brutale Szenen der Gewalt oder verstörende Momente wird es in Anthem wohl nicht geben – denn das anstehende MMO von BioWare und EA soll ein Spiel für die ganze Familie werden.

Dies verriet BioWares General-Manager Aaron Flynn in einem Gespräch mit CBC Radio.

Die Entwickler werden älter und wollen ein Spiel für ihre Kinder

Flynn erzählt, dass der Publisher Electronic Arts, der Mutterkonzern von BioWare, auf die Entwickler zukam und ihnen die Möglichkeit bot, eine komplett neue und eigene Marke zu erschaffen. Das sei in der Branche ziemlich selten, weshalb man sich die Chance nicht entgehen ließ.

Man setzte sich daher zusammen und überlegte gemeinsam, was Spaß machen würde. In die Entwicklung des Grundkonzepts von Anthem flossen dabei die Lebensumstände der Entwickler stark mit ein: Flynn habe zwei Söhne und er wollte schon immer ein Spiel, das er mit ihnen gemeinsam spielen könnte. Er kenne viele Männer und Frauen im Studio, die sich in ähnlichen Lebenssituation befinden. Alle werden älter und erwachsener.

Anthem Pic

Anthem sei nun die Chance für die BioWare-Entwickler, ein Spiel zu erschaffen, das sie mit ihren Familien spielen können, so Flynn.

Welche Altersfreigabe Anthem haben wird, ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise peilt man “ab 12” an. Dass es eine “Gewaltdarstellung” geben wird, war bereits im Gameplay-Trailer zu sehen: In Anthem jagt Ihr Monster und Plünderer hoch und stellt Euch in einer primitiven Welt unbekannten Gefahren. Dabei seid Ihr mit Kampfanzügen ausgerüstet, die vollgepackt mit Waffen und besonderen Fähigkeiten sind. Ihr fliegt also auf keinen Fall in die fremde Welt hinaus, um die Monster zu streicheln.

Dabei ist interessant: Zu Beginn des Gameplay-Trailers kommt der Warnhinweis, dass das Video Content beinhalten könne, das für Kinder ungeeignet sei:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wir sind gespannt, wie BioWare das familienfreundliche “Shared-World-Action-RPG” umsetzen wird. Ich bin der Meinung: Es braucht keine Gewaltverherrlichung, damit Spiele einen in ihren Bann ziehen können. Alle Infos zu Anthem haben wir hier zusammengefasst.


Interessant: Destiny war von Beginn an als ein Spiel für 7-Jährige konzipiert

Quelle(n): CBC, GameStar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sunface

Bin sehr gespannt. Bisher macht es auf mich den Eindruck einer Warframe Kopie.

on0_senDai

Vielleicht wäre ja ein Setting denkbar, bei dem entsprechend “brutalere” Spielinhalte gefiltert werden können oder das Blut nicht rot sondern grün ist.
Sozusagen eine frei filterbare FSK je nach “Vatervorlieben” 🙂

Nora mon

Grünes Blut sind wir wieder im Jahr 1998? 😉

Ich hab noch nie verstanden warum grünes Blut oder andere Alternativen die Gewaltdarstellung reduzieren sollten.

on0_senDai

Das war kein Wunsch meinerseits, bitte nicht falsch verstehen xD
Habe das auch nie nachvollziehen können, ABER scheinbar stoßt das dementsprechend weniger FSK-Fachleuten auf 🙂
Erinnere mich da auch noch an das deutsche “Half Life” bei dem die Marines keine Menschen sondern Roboter waren. Nach dem man die erledigt hat haben die sich hingekniet, Funken kamen aus dem Kopf und sie haben angefangen zu zappeln => DAS war peinlich 🙂

Ahmbor

Ich vermisse das Bioware von 1998 bis 2005.

Ace Ffm

Das entschärft das erst erzeugte krasse Shooterfeeling wohl etwas. Ausser sie meinen diese Familien,bei denen der Asso Vater(CoD Spieler,nur MP) all seinen Steppkes(ca.2-4 Jungs) auch ne Konsole gekauft hat und nun spielt ein ganz realer Clan von 8 – 42 Jahren. Alles schon erlebt. In dem Fall richtet sich das Spiel wohl grösstenteils an die ‘white Trash’ Generationen. Könnte aber auch nur eine blöde Morgenfantasie von mir sein.

Alltagsdasein

Tja dass war’s dann wohl mit Anthem, ich will Boss kämpfe anspruchsvolle taktisch koordinierte Einsätze haben aber wenn dass Game “kinderfreundlich” werden soll werden mit sicherheit auch die Kämpfe easy…lächerlich einfach nur lächerlich

schamma

Genau, wir wissen noch überhaupt nichts, aber es ist lächerlich einfach nur lächerlich.

Bisschen mehr nachdenken und weniger mimimi 😉

Bodicore

Scheint als wäre ich nicht mehr Biowares Zielgruppe ;(

ROB-B-HOOD

Naja solange es daurch nicht zu einfach und fordernd bleibt ist alles gut! Aber dazu ist einfach noch zu wenig bekannt? Es muss aber eigentlich auch fordernd sein sonst verschwindet das Game schenll in der Versenkung!! Ich denke Sie vergleichen das Game auch mit Destiny, weil dort sehr viele Junge Spieler/Kinder unterwegs sind.

Marc El Ho

Seichtes Dauergeballer für Kids also ohne groß zu überfordern. Ganz im Sinne der schnellen Multiplayer Runden für Zwischendurch… Oh BioWare, was ist nur aus dir geworden. Der Trend ist aber keine Überraschung, von DA:O zu DA:I war es ja quasi von düster rau und dreckig hin zur quietschbunten Disneyworld

JimmeyDean

Hmm, hoffe sie bekommen da in jeglicher Hinsicht den richtigen Spagat hin,…raues Setting mit düsterem Artdesign ohne übertriebene Gewaltdarstellung (insbesondere ja an Menschen) sowie Casualfreundlicher Einstieg mit Coregamer-Anspruch/Content hintenraus….sollte ja mittlerweile alles von Destiny/Division gelernt sein.

Marc El Ho

Dein Wort in Gottes Ohr

N0ma

War auch mein Eindruck vom Video.

JimmeyDean

ZeroDawn, FinalFantasy, Tekken…alles ab 12! Also sollte diese Entscheidung eigentlich einer faszinierenden Welt und einem ansprechendem Setting mit dazugehöriger Lore nichts im Wege stehen. Übertriebene Gore-Effekte oder Finishing”Schocker” braucht ja in dem Zusammenhang und Genre eigentlich niemand,…denke ich.

Ein User

solange die Spieltiefe und die Spielerfahrung nicht drunter leiden, spricht nix dagegen aber ein Kompriss aus allem wird schwierig

Rets

Das war doch auch für destiny eine Entwicklungsentscheidung, oder ? Ich denke, ein Schritt in die richtige Richtung. Bin gespannt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x