CoD MW: Activision Blizzard will reddit zwingen, Infos über Leaker herauszugeben

Activision Blizzard geht hart gegen Leaks vor. Sie haben bei einem Gericht eine Eingabe gegen reddit eingereicht: Die Diskussionsplattform soll die Daten eines Nutzers herausgeben, der ein Bild zu Call of Duty: Warzone hochgeladen hat. Das ist der streng geheime Battle Royale-Modus von CoD Modern Warfare.

Das ist die Situation: Bei Call of Duty: Modern Warfare hat Activision Blizzard etwas Großes in der Hinterhand, das sie seit dem Februar 2019 gegenüber den Investoren andeuten und von dem sie schwärmen. Durch zahlreiche Leaks ist mittlerweile bekannt, dass es der Battle-Royale-Modus „CoD: Warzone“ sein wird.

Warzone soll, nach neuen Gerüchten, ein eigenständiges Free2Play-Spiel werden, in dem sich 200 Kämpfer gegenseitig auf einer gigantischen Map wegblasen. Es soll so eine Art Call of Duty: Fortnite XXL sein. Angeblich wird das Spiel am 10. März live gehen. Offiziell vorgestellt worden ist der Modus aber noch nicht.

Leaker soll geschütztes Bild gepostet haben

Um diesen Leak geht es: Nach dem Launch der Season 2 zu Call of Duty Modern Warfare vor einer Woche wurde ein Bild auf reddit hochgeladen. Dieses Bild zeigte Soldaten auf einem abgeschossenen Hubschrauber und den Schriftzug „Call of Duty: Warzone.“

Dieses Bild hatte der Reddit-Nutzer „Assyrian2410“ am 12. Februar veröffentlicht. (via reddit) Activision Blizzard hatte es rasch vom Netz nehmen lassen, doch das Bild verbreitete sich bereits.

Der Nutzer hatte auf reddit gesagt, „er habe das Bild online gefunden und wisse nicht, was es ist.“ Mittlerweile sind das Bild und der Reddit-Account des Nutzers gelöscht.

cod modern warfare leak warzone
Um dieses Bild geht es offenbar.

Activision Blizzard geht gerichtlich gegen reddit vor

Das unternimmt Activision Blizzard jetzt: Sie berufen sich auf den „Digital Millennium Copyright Act“ von 1998 und verlangen von reddit, dass sie den identifizieren, der den Bruch des Urheberrechts begangen und das Bilder veröffentlicht hat.

Denn dieses Bild stehe unter ihrem Urheberrecht und es zu veröffentlichen verletze ihre Rechte.

Activision-Reddit-Poena
Das ist die Eingabe von Activision Blizzard ans Gericht. Quelle. Torrentfreak

The Hollywood Reporter sagt, Activision Blizzard hätte am 14. Februar eine Eingabe an ein Gericht in Kalifornien gemacht. Activision Blizzard will jetzt, dass reddit die Daten des Nutzers rausgibt, damit sie den gerichtlich belangen können. Es geht um die IP-Adresse, Namen, eMails, Telefonnummer. Alles, was reddit über den Nutzer hat, damit Activision Blizzard ihn identifizieren kann.

Als Ultimatum steht offenbar der 28. Februar im Raum.

Es gibt aktuell weder ein Statement von Activision Blizzard noch von reddit zu der Eingabe.

cod-mw-warzone-lobby
Hier ein Bild aus der Warzone-Lobby.

Activision Blizzard geht im Moment hart gegen Leaks vor. So wurde der Twitter-Account des YouTubers „TheGamingRevolution“ gesperrt. Er vermutet auf Betreiben von Activision Blizzard. Der YouTuber hat leidenschaftlich Informationen zu Call of Duty: Warzone gelakt und Activision Blizzard hat die Infos genauso leidenschaftlich vom Netz genommen. Wobei das im Netz ungefähr so ist, wie Zahnpasta wieder zurück in die Tube zu drücken.

Alle bekannten Infos zu CoD: Warzone findet ihr hier.

CoD MW plant wohl Angriff auf Fortnite – Mit der Strategie von Apex Legends
Quelle(n): The Hollywood Reporter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Steed
4 Monate zuvor

Bei dem Vergleich mit der zahnpasta musste ich echt lachen 😂 wtf frag mich grade ob es Menschen gibt die das versucht haben 🤣

Hugo
4 Monate zuvor

Zahnpaster, wtf

Steed
4 Monate zuvor

Vor Lachen gar nicht aufgefallen grin

Panda
4 Monate zuvor

Ganz schwach, peinlich und unglaublich lächerlich von Activision und Infinity Ward. Machen sich absolut zum Affen.
2013 sprach man noch davon, dass Leaks und Data Miner die Hardcore Community sind und extrem wichtig für das Unternehmen und Spiel. Jetzt machen sie jagt. Ich kotze im Dreieck.
Zumal der Fehler vom Publisher ausgeht. Wer so blöd ist und den „Geheim“ Tab einen Monat vor Release ins Spiel bringt und dann auch noch Spieler in die Lobby geglitched werden ist selber schuld.

Wie gut, dass sie außerhalb der USA eh nichts machen können.

Snake
4 Monate zuvor

Wenn das Bild geschützt ist können sie aber klagen. Ich meine, würdest du es nicht machen wenn jemand das bei dir machen würde?

Meinmmouser
4 Monate zuvor

Es liegt nahe, dass es sich bei dem leaker um einen Mitarbeiter handelt. Dieser scheint wohl gegen irgend einen Arbeitsvertrag verstoßen zu haben und ich würde in meinem Unternehmen auch keine Leute haben wollen, die wissentlich dem eigenen Arbeitgeber schaden. Gegen Dataminer haben sie glaube ich nicht wirklich eine rechtliche Handhabe.

Ralle
4 Monate zuvor

Auf der einen Seite kann ich es nachvollziehen, dass man als Publisher geleakte Informationen missbilligt, da man ja Marketing Aktionen plant und dafür auch Millionen von Dollar/Euros investiert. Und sollten Informationen zu einem früheren Zeitpunkt an die breite Masse gelangen, sieht man eine solche Investition ja als umsonst oder vergebens an. Aber ist das wirklich so? Warum macht ein Publisher denn Werbung und betreibt Marketing? Doch nur um zu erzielen, dass man über das Produkt spricht, um zu erzielen, dass das neue Produkt Bekanntheit erlangt. Allerdings bewirken Leaks doch auch genau dasselbe. Zwar nur bei der absoluten Kernzielgruppe. Doch genau dieser Umstand ist doch auch nur positiv in doppelter Hinsicht. Erstens kriegen die Cores ihre Häppchen und können diskutieren und spekulieren was das Zeug hält. Und zweitens bekommt der Casual davon eh nicht viel mit, denn für den ist ja die Marketing Kampagne, welche ihn dann mit großem „Tohuwabohu“ abholen soll. Also wo schadet denn dann ein Leak?
Das einzige wäre, wenn der Leak eine Falschinformation beinhaltet und somit einen unerwünschten und falschen Eindruck vom neuen Produkt machen könnte. Jedoch sollte sich jeder halbwegs vernunftbegabte Mensch im Klaren sein, was Leaks überhaupt bedeuten und das solche Infos immer mit Vorsicht zu genießen sind. Denn nicht umsonst stehen ja entsprechende Warnungen unter jedem Artikel drunter, welcher sich um Leaks dreht. Und wenn ich einen Twitter Post von irgend jemanden, der behauptet er hat eine Quelle die eine Quelle hat, für bare Münze nehme, bin ich doch selber Schuld.
Also ich sehe den Schaden in einem solchen Gewicht nicht, welchen Leaks bewirken könnten, der wiederum solch drastische Maßnahmen wie gerichtliche Klagen rechtfertigen würde.
Abgesehen davon wäre da natürlich noch die Möglichkeit, dass das ganze Theater um Leaks und deren Konsequenzen als Guerilla Marketing von ActiBlizz geplant war. Aber ich denke das ist dann doch etwas zu weit hergeholt und geht schon stark in Richtung Verschwörungstheorie.

Erzkanzler
4 Monate zuvor

Ich bin kein Freund von Leaks, oft schaden sie einem Spiel mehr als sie helfen und die Infos ein paar Tage vorher zu bekommen, macht wirklich für den Durchschnittsgamer keinen Unterscheid.

Nur hab ich wirklich langsam das Gefühl, Activision Blizzard setzen alles daran auch noch den letzten treuen Fan ihres Unternehmens zu verärgern. Was wird´s im Endeffekt auch bringen? Vielleicht ein 19-Jähriger Student mit 500 Dollar auf der Bank, den Activision in die Steinzeit zurückverklagt um ein Zeichen zu setzen?

Unter Umständen sollt man sich mal an die eigene Nase fassen und überlegen warum solche Bilder das Unternehmen verlassen haben statt wild Einzelpersonen zu verklagen.

Artemarion
4 Monate zuvor

Genau diese Aussage stimme ich zu. Ich habe nichts hinzuzufügen !

P.s.: Niemand sollte Angst haben ein großes UN/ Konzern zu verklagen. Mut sowie Sicherheit und alles andere bringt die Zeit! Habe diese Erfahrung selber schon durchgemacht.

Panda
4 Monate zuvor

Absolutel falsch. Leaks und existenziell wichtig. Komme selbst aus der Gamingindustrie und kann dir sagen, dass Leute sogar mit dem Auftrag „Leaks zu suchen“ angeheuert werden

Erzkanzler
4 Monate zuvor

Es gibt einen Unterschied zwischen Guerilla-Vermarktung und Leaks. Leaks schaden Publishern sehr wohl, was man auch dadurch belegen kann, mit welchem Aufwand und welcher Härte sie gegen Leaker vorgehen.

Ralle
4 Monate zuvor

Natürlich gibt es da einen Unterschied. So sie denn auch das sind, was sie vorgeben zu sein . Es wäre doch denkbar, dass ein Publisher absichtlich Leaks öffnet und Infos gezielt durchsickern lässt um so sein neues Produkt ins Gespräch zu bringen. Die „Härte“ mit welcher dann reagiert wird, kann auch nur Alibi Aktionismus sein.
Aber das kann man als Außenstehender nicht wissen. Wir können nur steuern wie wir mit den Informationen umgehen. Und leider machen sich zu wenige darüber Gedanken.

Ron
4 Monate zuvor

Die letzten treuen Fans? Du weißt schon, dass MW sogar den Verkaufsrekord von Black Ops 4 geknackt hat?

Hier mal ein paar offizielle Angaben:
Call of Duty: Modern Warfare is the best selling game of 2019

– $600 million sell through in 3 days
– Biggest Digital Opening for Acti
– Biggest PS4 Digital Opening in 3 days
– More units sold in 3 days than any other COD this gen

also das klingt für mich nicht danach, als würde man seine letzten fünf verbliebenen Spieler vergraulen. Ganz im Gegenteil, die CoD Community habe ich seit Release von Ghosts noch nie so glücklich und zufrieden erlebt.
—————

Ich glaube worum es hier geht ist kein Schadensersatz, sondern viel mehr Abschreckung. MW macht nicht umsonst so eine Geheimnistuerei rund um bspw. Battle Royale. Die werden da schon Pläne haben, also das bspw. eine zweite Verkaufswelle des Spiels nach Veröffentlichung von BR in Angriff genommen wird usw. Diese Pläne wurden ja mit den Leaks zwar nicht zunichte gemacht, aber jeder weiß schon seit Ewigkeiten, dass BR in MW noch folgen wird – da baut sich fast schon kein Hype mehr auf, ganz im Gegenteil, die jetzigen Spieler reagieren stellenweise sogar genervt, dass man dieses schlecht gehütete Geheimnis nicht mal mit konkreten Angaben füttert und mal endlich sagt, wann das Ding erscheint etc.
Ich glaube mit MW BR wollten die einfach die Bombe platzen lassen, ein wenig so wie Apex es letztes Jahr tat – niemand rechnete damit und auf einmal war es direkt zu haben. Das hat ja für eine unglaubliche Euphorie gesorgt bei allen. In der Presse, auf Youtube, in Foren etc. – nur noch Apex, Apex, Apex und das wochenlang.
Mit all den Leaks fällt da jetzt der Überraschungseffekt für MW etwas milde aus und ich glaube das nervt die Entwickler und auch den Publisher doch gewaltig.

Erzkanzler
4 Monate zuvor

Ein Spiel zu kaufen und einen Publisher zu mögen sind schon unterschiedliche Paar Schuhe. Kleines Beispiel, Apex… is von EA. Wahnsinnig erfolgreich, aber frag mal wer EA mag. Viele Menschen die mit Activision und Blizzard aufgewachsen sind, haben nahezu vergöttert und sie als „die Guten“ in der Industrie verstanden, ich bezog mich darauf, dass diese Zeiten vorbei sind.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.