Die neue Generation der Action-RPGs: Ist das noch Hack’n’Slay oder schon MMO?
Metzelst du noch oder raidest du schon?

Marvel Heroes 2015, Lineage Eternal und Lost Ark – das sind die Action-RPGs der Zukunft. Aber das sind nicht mehr die Hack’n Slays von vor ein paar Jahren. Viele Features kommen aus dem MMO-Bereich. Die tummeln sich heute offenbar in jedem Genre. Bei so viel MMO in der DNA: Wie viel Hack’n’Slay alter Diablo-Schule steckt dann noch in den neuen Games?

Action-RPG meets MMO?

Hack’n’Slays oder Action-RPGs versprühen einen eigenen Charme: Die isometrische Kameraperspektive sorgt für ein besonderes Spielgefühl und das Farmen, bis das langersehnte Legendary droppt, beschlägt die Spieler über eine lange Zeit mit einem Bann. Die actionreichen Kämpfe, in denen Horden an Monstern im Sekundentakt zerschlagen werden, fesseln und begeistern. Blizzard hat bewiesen, dass dieses alte Rezept auch heute noch aufgeht.

Neuere Titel der Branche beschreiten aber einen neuen Weg und wollen sich von klassischen Titeln wie Diablo 3 abheben: Weg vom Singleplayer-Dasein, hin zu einem sozialeren Action-RPG. Der Kontakt zu Mitspielern steht im Vordergrund. Die Interaktions-Möglichkeiten gehen deutlich über einen kleinen und optionalen Multiplayer-Modus hinaus.

Das Jahrzehnt der Superhelden

Marvel Heroes 2015

Wer von Ironman, Hulk oder Captain America trotz aller Filme nicht nicht genug hat, ist mit Marvel Heroes 2015 gut beraten.

Anfänglich als Flop verschrien, wurde Marvel Heroes letztes Jahr umbenannt und wird seitdem mit Änderungen überzogen – und das scheinen gute und sinnvolle Maßnahmen gewesen zu sein. Denn das Spiel wird in Amerika seither mit positiven Wertungen überhäuft. Die Macher selbst bezeichnen es als eine Kombination aus Action-RPG und MMO.

Die Entwickler beanspruchen für sich selbst etwa den Erfolg, den ersten Raid innerhalb eines Action-RPGs integriert zu haben. Interessanter Effekt: Plötzlich gibt es im Forum World-First-Gespräche. Kommt einem bekannt vor, oder?

Marvel Heroes 2015 was the first ever online action/RPG to feature raids, and it continues such challenging events for high-level players with AXIS, now available.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ähnlich wie bei Diablo 3 aufs Paragon-System setzt man bei Marvel Heroes 2015 auf Omega-Punkte: Über dieses alternative Level-Systeme können Charaktere noch mächtiger gemacht werden. Damit entfernt sich Marvel Heroes 2015 vom reinen Item-Farmen als alleiniger “Progress”-Antreiber.

Natürlich sind Omega-Punkte nur eine weitere Möglichkeit die Monster noch schneller zu töten, damit man an die benötigten Items kommt. Doch führt ein solches System zu einer zusätzlichen Motivation, fernab der herkömmlichen Itemspirale.

Wichtigster Unterschied ist aber der Hang zum sozialen Spielgefühl: In Marvel gibt es mehrere Arten von Gruppenquests. Man trifft Spieler immer und überall – ob nun in den sogenannten Social-Hubs oder in den Zonen des kultigen Marvel-Universums.

Grafisches Feuerwerk: Lost Ark

Ein weiteres Action-RPG mit einer Vielzahl von MMO-Elementen ist Lost Ark. Das Asia-Game beeindruckt in erster Linie mit einer pompösen Grafik und verspricht zum Release eine offene Welt mit atemberaubenden Boss-Kämpfen. 18 Klassen stehen euch dabei zur Verfügung – da gibt es viel zu tun.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die MMO-Elemente sollen bei Lost Ark vor allem das Zusammenspiel stärken. Alleine durch dynamisch erstellte Level zu hüpfen, ist nicht spannend. Und taktischen Verstand erfordern in aktuellen Action-RPGs ebenso die wenigsten Bosse. Lost Ark verspricht hier Abwechslung: teilweise offene Regionen, große Spielerstädte und taktisch anmutende Bosskämpfe.

Alleinstellungsmerkml hat Lost Ark einige: Wer Lust auf PvP hat, kann in vom Gegner besetzten Zonen nach Feinden Ausschau halten. Open-World-PvP gab es in dieser Art und Weise noch nicht in einem Action-RPG.

Hinzu kommt ein Crafting-System mit Jobs, bei dem man unter anderem Pflanzen sammeln und Erze abbauen muss.

Lost Ark Crafting

Das Miteinander soll im Mittelpunkt stehen, man möchte vom “Ich schnetzel alles alleine”-Image von Hack’n’Slays wegkommen möchte. Die Entwickler sprechen bei Interviews deshalb oft von einem “MMORPG”, bei dem die Spieler abhängig voneinander sein sollen. Diese Idee geht sogar soweit, dass es bei Lost Ark in den Tavernen Minigames wie Kartenspiele geben wird. Wie wäre wohl ein Hearthstone-Lite in Diablo 3?

Lineage Eternal: Bis zu 500 Spieler in einer Area

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Zu guter Letzt steht auch das NextGen-Action MMO Lineage Eternal in den Startlöchern, wenn es um die Umsetzung von MMO-Features in Action-RPGs geht. Bis zu 500 Spieler sollen sich gleichzeitig in einem Landstrich aufhalten können. Man setzt auch hier auf Open World, die ähnlich wie bei Guild Wars 2 mit dynamischen Events vollgestopft sein soll. Bis zu 20 Spieler werden zudem in einem Raid Platz finden.

PvP-Fans sind beim Korea-Hit gut aufgehoben: In instanzierten Arenen kommt es zum Showdown Spieler gegen Spieler, aber auch Open-PvP soll’s geben. Gerüchteweise wird das Action-MMORPG noch eine Belagerung feindlicher Gebäude beziehungsweise Gebiete bringen – das würde bestens zum PvP-Charakter der Lineage-Reihe passen.

Lineage Eternal Raid

Für NCSoft ist Lineage so etwas wie ein “Neuanfang” nach dem “Wildstar-Debakel“. Lineage Eternal soll nach einer langen Entwicklungsphase noch 2015 in eine erste Beta starten.

MMO-Elemente überall

Bei Hack’n’Slays hat die Langzeitmotivation bisher ganz gut durch eine einfache Itemspirale geklappt. Doch mittlerweile übernehmen Action-RPGs immer mehr Elemente von klassischen MMOs: Offene Welt, Raids oder Gruppen-Quests – die Liste ist lang, die Lösungen sind naheliegend. Denn Langzeitmotivation ist das Motto der Stunde und die Entwickler sind bereit, auch ungewöhnliche Wege zu gehen, um die Langzeitmotivation zu erhöhen und Spieler an ihre Games zu fesseln. Logisch, dass sie sich da bei MMOs inspirieren lassen.

Lineage Eternal Stadt
In Lineage Eternal sollen die Städte mit echten Spielern zum Leben erweckt werden.

Dass so eine Übernahme von Features gut funktionieren kann, zeigen die Online-Shooter Destiny und Warframe, die mit ihren MMO-Elementen eine attraktive Nische gefunden und “besetzt” haben. Beide Games begeistern viele Spieler und lassen sie nicht mehr los. Soziale Interaktionen und ein besseres Mehrspieler-Erlebnis, das sind die Dinge, auf die man bei Lineage, Marvel Heroes und Lost Ark achtet.

[intense_blockquote color=”#ffffff” border_color=”#fa2f2f” width=”40%” rightalign=”1″]Den Anfang in dieser Liste machte Marvel Heroes. Das könnt ihr bereits spielen, wenn ihr euch auf marvelheroes.com anmeldet.[/intense_blockquote]

Mal sehen, wie den drei hier vorgestellten Action-RPGs die Umsetzung der sozialen Elemente gelingt und ob ihre Pläne von Erfolg gekrönt sein werden. Eins ist jetzt schon sicher: Alleine wird man in Zukunft keine Monstermassen mehr metzeln müssen.

Was meint ihr, stirbt das klassische Hack’n’Slay langsam aus?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bouncer

freue mich sehr auf beide games

Chris Utirons

Die Idee mit sieges in der isometrischen Perspektive finde ich interessant 😉

Zunjin

Um zu entscheiden ob ein RPG ein MMORPG ist, gibt es einen eindeutigen Gradmesser:

Solange ein MMOG des RPG-Genres über keine “Persistente Welt” verfügt, die gleichzeitig von mehreren tausend Spielern bevölkert werden kann (!), kann es in anderen Bereichen noch so viele Features übernehmen, es ist nach Definition kein MMORPG.

Denn die oben genannten Features wie Raid bzw. offene Welt sagen nichts aus. Ein MMORPG kann auch keinen einzigen Raid haben und aus vielen, kleinen Maps bestehen (solange diese persistent sind) und wäre dennoch ein MMORPG.

Haben die oben genannten Spiele dies, dann sind es MMORPGs, wenn nicht sind es vielleicht die ersten MMOHack&SlayGs. 😉

Weros

Haben alle persistente Welten, das ist bei den Titeln selbstverständlich – sogar Destiny und Warframe haben das.

maledicus

Wann ein online Spiel ein MMORPG ist kann man nur historisch begründen, basierend auf den ersten Spielen dieses Genres wie Ultima Online und Everquest, eine bindende Definition dazu gibt es meines Wissens nach nicht. Was Zunjin geschrieben hat ist praktisch sowas wie der Kern dessen was ein MMORPG historisch dargestellt hat — persistente Spielewelten ( was das bedeutet kann man nochmal näher diskutieren ) in denen je nach technischem Stand möglichst viele Spieler gleichzeitig sein können. Nach dem Kriterium sind aber extrem viele Spiele die man heute dem Genre zurechnet keine MMORPGs mehr und zwar bei allen “MMORPGs” die Weltzonen instanziert erzeugen sobald eine Map der Spielewelt voll ist, denn diese Instanzen werden auch wieder komplett gelöscht nachdem alle Spieler sie verlassen haben, das ist genau das Gegenteil von Persistenz. Nehmen wir zB. Guild Wars 2, Star Trek Online, Destiny ( nutzen klassische Instanzierung ) oder Spiele wie Herr der Ringe Online die Phasing nutzen in der Spielewelt um mehrere Instanzen der gleichen Maps zu erzeugen und dies tun diese Spiele nicht nur für Gruppen & Raid -Dungeons, sondern tatsächlich für das was wir die offene Spielewelt nennen. Kurzum — keine Persistenz kein MMORG wenn man es streng betrachtet. Soweit ich sagen kann ist EVE Online nach historischem Vorbild ein echtes MMORPG, ein Server mit einer Spielewelt für alle, keine Instanzierungen, persistent. Meiner Meinung nach sollte man die Kriterien aber aufgrund von Änderungen die sich im Laufe der Zeit in der Technik und den Anforderungen ergeben haben nicht so streng fassen, deswegen ist meine persönliche Definition von MMORPG eher fließend – je mehr Instanzierung ein Online-Spiel mit sich bringt umso weiter entfernt es sich vom klassischen/historischen Bild dessen was ein MMORPG ausmacht.
Gruß.

Gorden858

Der Begriff MMORPG setzt sich ja im Grunde genommen nur aus MMO und RPG zusammen. Beides bezeichnen eine Art von Spielen deren Eigenarten in den letzten Jahren immer mehr in andere Genres übernommen wurden. Rollenspielelemente finden sich mitlerweile in fast jedem neuen Titel, um die Charakterbindung zu erhöhen und das Gefühl einer Weiterentwicklung zu vermitteln. Und nun werden wie auch bereits im Artikel genannt immer mehr MMO-Elemente in neue Spiele integriert um deren soziale Komponente und Langzeitbindung zu stärken. Wenn das so weitergeht ist demnächst so gut wie jedes neue Spiel faktisch ein MMORPG. (Kann man in Destiny nicht auch seinen Charakter weiterentwickeln, ausrüsten und Fähigkeiten lernen? 😉 )

Aber um wirklich als MMORPG durchzugehen sollten diese Elemente natürlich entsprechend dominant sein. Die Charakterentwicklung sollte im Vordergrund stehen und das gleichzeitige Interagieren mit großen Spielermaßen sollte den Großteil der Spielzeit ausmachen und nicht nur das Herumtollen in einer Lobby, während man auf den Invite für die 5-Spieler-Instanz wartet.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x