5 MMOs und Onlinespiele für Leute, die gerne komplexe Builds bauen

MMOs und Onlinegames können durchaus tiefgründig und auch komplex sein. Vor allem dann, wenn es darum geht, den perfekten Charakter zusammenzustellen. Wir stellen euch fünf Onlinespiele vor, die sich an Spieler richten, welche komplexe Builds mögen.

Für viele macht es einen großen Reiz aus, den Charakter ins kleinste Detail zu planen und auszuarbeiten. Es wird versucht, den perfekten Build zu erschaffen, was mitunter sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, aber eben zu einem richtig guten Ergebnis führt.

Man spielt mit dem perfekten Build nicht nur den Charakter, den man sich wirklich vorgestellt hat, sondern erreicht mit diesem Helden dann auch schneller das Ziel.

Was sind Builds? Es gibt in MMOs und vielen Onlinespielen die Möglichkeit, den Helden auf vielfältige Weise zu verbessern. Meist funktioniert das über Skills und Attribute sowie auch über die Ausrüstung. Auf diese Weise ist es mit der richtigen Skillung und bestimmten Kombinationen von Fertigkeiten möglich, einen Charakter-Build zu erschaffen, der in seinem Bereich beispielsweise besonders viel Schaden verursacht oder perfekt heilt und sich sehr effektiv spielen lässt.

Hier findet ihr eine Liste mit fünf Onlinespielen, bei denen es Spaß macht, sich mit der Zusammenstellung des perfekten Builds zu beschäftigen.

Monster Hunter World

Release: PS4 und Xbox One: 26. Januar 2018, PC: 19. August 2018 | Genre: Action-RPG | Plattform: PC, Xbox One, PS4 | Website: Website von Monster Hunter World

Monster Hunter World Tigrex

Was ist Monster Hunter World? In Monster Hunter World (MHW) begebt ihr euch auf die Jagd nach gigantischen Monstern. Dazu schließt ihr euch mit anderen Spielern zusammen und versucht herauszufinden, was die Schwächen der einzelnen Kreaturen sind. Entsprechend bereitet ihr euch dann auf den Kampf vor, um das Monster zu besiegen.

Auf diese Weise könnt ihr dann euren Helden verbessern, ihm mächtigere Ausrüstung verschaffen und es schließlich mit immer stärkeren Kreaturen aufnehmen.

Wie funktioniert die Charakter-Entwicklung? Im Spiel verbessert ihr euren Helden auf vielfältige Weise, über die ihr auch interessante Builds zusammenstellen könnt. Zum einen steigt der Charakter in Rängen auf. Über Ränge schaltet ihr etwa immer neue Ausrüstung frei. Waffen und Rüstungen sind essentiell für euren Charakter-Build. Ihr kombiniert eure Ausrüstung, um einen Helden zu erschaffen, der es mit den zu jagenden Monstern auf eine besonders effektive Weise aufnehmen kann.

Monster Hunter World Iceborne Kirin Rüstung
Monster Hunter World: Iceborne_20190909162931

Hinzu kommen Augmentationen und Upgrades. Mit diesen lässt sich eure Ausrüstung weiter verbessern und individualisieren. Ihr könnt also sehr viele Kombinationen aus Ausrüstung und Upgrades wählen, was die Zusammenstellung von Builds besonders spaßig macht.

Dabei dürft ihr die Ränge aber nicht außer Acht lassen. Denn nur durch sie kommt ihr an immer bessere Waffen und Rüstungen. Ebenso spielen natürlich die Skills eine wichtige Rolle. Ihr seht, ihr könnt euch ganz schön ins System reinknien, um den perfekten Build zu erschaffen.

Für wen eignet sich das Spiel? Euch geht es in einem Rollenspiel weniger darum, eine wirklich tiefgründige Geschichte anhand von abwechslungsreichen Quests zu erleben, sondern darum, möglichst effektiv große Monster zu besiegen und euren Helden zu verbessern? Dann seid ihr bei Monster Hunter World genau richtig.

20 Waffen-Builds, die das End-Game in Monster Hunter World erleichtern

Path of Exile

Release: PC: 23. Oktober 2013, Xbox One: 24. August 2017 PS4: 26. März 2019 | Genre: Action-RPG | Plattform: PC, Xbox One, PS4 | Website: Website von Path of Exile

path of exile ps4 2

Was ist Path of Exile? Path of Exile (PoE) ist ein tiefgründiges und komplexes Action-Rollenspiel von Grinding Gear Games. Wie in anderen Hack ’n Slays auch, erkundet ihr eine Welt, in der ihr gegen jede Menge Feinde kämpft. Mittels Schwert und Magie besiegt ihr diese Gegner in schnellen, actionreichen Kämpfen. So kommt ihr an bessere Ausrüstung und könnt euren Helden verbessern.

In den Städten und Dörfern trefft ihr auf andere Mitspielern, mit denen ihr euch austauscht und auch Gruppen bildet. Gemeinsam nehmt ihr es dann etwa mit den besonders gefährlichen Bossgegnern auf.

Wie funktioniert die Charakter-Entwicklung? PoE verfügt über ein sehr komplexes System, euren Charakter zu verbessern. Ihr wählt zwar eine von mehreren Klassen, die ihr aber anhand von einem Talentbaum frei entwickelt. So könnt ihr durch aktive und passive Fähigkeiten sowie die weiterführenden Ascendency-Klassen eine große Anzahl von Builds erschaffen und eure Grundklasse genau an euren Spielstil anpassen.

Path of Exile Skill Wheel

Das System mit den über 1.300 Skill ist so tiefgründig und komplex, dass Spieler immer wieder neue Builds entdecken und erstellen. Es gibt Websites, die sich nur damit beschäftigen, Builds vorzustellen und zu besprechen. Ihr müsst euch wirklich in diese Materie einarbeiten, um anhand eurer Klassenwahl und des Talentbaums einen Charakter-Build zusammenzustellen, mit dem ihr wirklich zufrieden sein könnt.

Interessant dabei ist auch, dass jede Liga von PoE andere Builds in den Vordergrund rückt. Habt ihr etwa einmal einen Cyclone Gladiator erstellt und seid damit sehr gut durch den Inhalt der Liga gekommen, kann es sein, dass ihr für die nächste einen völlig anderen Build braucht, um genauso effektiv zu sein.

Für wen eignet sich das Spiel? Path of Exile ist für alle geeignet, die nicht nur gerne Hack ’n Slays spielen, sondern, die gerne tiefgründigere und komplexere Action-RPGs bevorzugen. Man muss wirklich sehr viel Zeit damit verbringen, sich den passenden Helden zu erschaffen.

Path of Exile plant ein volles Jahr 2020 mit 4 Erweiterungen, trotz des Sequels

The Division 2

Release: 15. März 2019 | Genre: Online-Shooter | Plattform: PC, Xbox One, PS4 | Website: Website von The Division 2

The-Division-2-College

Was ist The Division 2? Die Fortsetzung des Online-Shooters Tom Clancy’s The Division versetzt euch dieses Mal nach Washington. Das Virus hat sich weiter ausgebreitet und die Gesellschaft bricht zusammen. Ihr versucht, für Ordnung zu sorgen und nehmt es dabei mit verschiedenen anarchistischen Organisationen auf.

Im Team mit Freunden erkundet ihr die Spielgebiete, besiegt Feinde, sammelt und Loot und versucht, die Stadt zu befreien und das Informationsnetzwerk der Stategic Homeland Division wieder herzustellen.

Wie funktioniert die Charakter-Entwicklung? Builds stellt ihr in The Division 2 durch eine Kombination aus Ausrüstung, Mods und Skills sowie Perks zusammen. Es gibt sowohl Klassen als auch Spezialisierungen, die ihr mit der Ausrüstung und Mods kombiniert, um euch den für euren Spielstil perfekten Charakter zu basteln.

Spezialisierungen müsst ihr aber erst im Spiel freischalten. Für die Perks müsst ihr Spezialisierungspunkte sammeln. Alles zusammen gibt euch die Möglichkeit, verschiedene Kombinationen für euren Helden zusammenzustellen, um den für euch perfekten Build zu finden. Zu bedenken gilt, dass ihr euch Builds für PvE und PvP basteln solltet.

Das System ist so komplex (obwohl manche Spieler meinen, in Teil 1 wäre es besser gewesen), dass die Community sogar einen Build Manager entwickelte, über den ihr Builds außerhalb des Spiels zusammenstellen und euch die aktuellen Top Builds ansehen könnt.

Für wen eignet sich das Spiel? The Division 2 mischt gekonnt Online-Shooter und RPG-Elemente. Der Loot-Shooter richtet sich daher an alle, die schnelle Kämpfe mögen aber nicht auf Rollenspiel-Features verzichten möchten. Gerade das Gruppenspiel macht The Division 2 so interessant, genau wie der Umstand, dass man seinen Charakter auf eine komplexe Weise ausbauen kann.

The Division 2 macht 2020 den Item-Reset – Das tut weh, ist aber richtig

The Elder Scrolls Online

Release: PC: 4. April 2014, PS4 und Xbox One: 9. Juni 2015 | Genre: MMORPG | Plattform: PC, Xbox One, PS4 | Website: Website von The Elder Scrolls Online

Was ist The Elder Scrolls Online? Im MMORPG ESO erlebt ihr gemeinsam mit Freunden Abenteuer in der Fantasywelt Tamriel. Ihr erkundet riesige Spielgebiete, bekämpft Feinde, folgt Quests, helft NPCs und erlebt eine epische Story, welche euch quer durch den Kontinent führt.

Gruppenspiel ist zwar wichtig, aber in ESO nicht essentiell. Ihr könnt auch alleine zumindest die Story erleben. PvP-Inhalte sind optional. Das MMORPG zeigt euch sogar Konsequenzen eurer Handlungen an. Kommt ein NPC in eurer Handlung um, dann verschwindet er für euch.

Wie funktioniert die Charakter-Entwicklung? In ESO ist zunächst die Wahl der Klasse wichtig, da diese euren Grundspielstil bestimmt. Ihr könnt diese Klasse aber auf vielfältige Weise ausbauen, euch spezialisieren. Dabei ist es wichtig, zwischen PvP und zu PvE zu unterscheiden. Für beide Spielstile braucht ihr andere Builds.

Ihr könnt anhand der Skills dann etwa entscheiden, ob ihr euch in euch auf Schaden oder eher auf ein Dasein als tank konzentrieren möchte. Wichtig ist aber auch, die richtige Ausrüstung zu finden.

Je nachdem was ihr spielt, müsst ihr die entsprechenden Sets und Items suchen, damit euer Build wirklich effektiv gespielt werden kann. Das kann ganz schön Zeit in Anspruch nehmen. Hier viel auszuprobieren und zu experimentieren, kann aber großen Spaß machen.

Für wen eignet sich das Spiel? Wer gerne MMORPGs spielt und in diesen besonderen Wert darauf legt, eine epische Story zu erleben, der sollte sich The Elder Scrolls Online ansehen. Darüber hinaus eignet sich das Spiel für alle, die gerne viel Zeit in die Entwicklung ihres Helden investieren.

The Elder Scrolls Online – Die beste Klasse für jede Spielweise

Warframe

Release: PC: 23. März 2013, PS4: 29. November 2013, Xbox One: 2. September 2014, Nintendo Switch: 20. November 2018 | Genre: Online-Shooter | Plattform: PC, Xbox One, PS4, Nintendo Switch | Website: Website von Warframe

Was ist Warframe? Warframe mischt Elemente aus Online-Shootern und Action-RPGs, um eine ganz besondere Spielerfahrung zu erschaffen. Ihr seid ein Tenno, der mit den Warframe-Kampfanzügen für die Freiheit seines Volkes kämpft.

In den Missionen – und seit dem Empyrean-Update auch in Raumschlachten – kämpft ihr euch kooperativ durch Spielgebiete und nutzt dabei die Fähigkeiten eures Warframe taktisch. Jeder Warframe kann für bestimmte Aufgaben eingesetzt werden. Manche sind schnell und wendig, andere halten mehr Treffer aus und verursachen selbst mehr Schaden. Im Team ist es wichtig, gut zueinander passende Warframes zu wählen, um die Missionen effektiv abschließen zu können.

Wie funktioniert die Charakter-Entwicklung? In Warframe sammelt sowohl der Kampfanzug als auch eure Begleiter und die Waffen Erfahrung. So steigt ihr sowohl in der Stufen als auch in der sogenannten Meisterschaft auf. Ihr könnt also nicht nur euren Warframe, sondern auch eure Waffen und die Gefährten wie beispielsweise die roboterartigen Wächter verbessern.

Warframe Mods

Hinzu kommen noch Mods, die ihr in Begleitern und Warframes installiert und welche Fähigkeiten wie Schaden, kritische Trefferchance, Gesundheit und mehr verbessern. Auf diese Weise ist es möglich, sich sehr viele Builds bestehend aus Warframe, Mods, Waffen und Begleitern zusammenzustellen. Jeder Build kann dann in den einzelnen Missionen effektiv genutzt werden.

Spieler stellen sich gegenseitig ihre Builds vor und erklären, welche Skills und Mods sowie welche Waffen sie gewählt haben und wie effektiv dieser Build dann ist. Man kann damit jede Menge Zeit im Spiel verbringen, um richtig gute Kombinationen zu entdecken.

Für wen eignet sich das Spiel? Warframe ist ein Spiel, das sich alle ansehen sollten, die Science Fiction und gute Geschichten lieben, schnelle Action und Teamplay mögen und gerne viel Zeit aufwenden, um den Helden möglichst perfekt weiterzuentwickeln.

Raumschlachten werden eine Art Warframe 2.0 – Ein neuer Start für alle
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nico Saborowski
5 Monate zuvor

Das Bild vom PoE-Skilltree… das ist doch schon Kunst smile

Bodicore
5 Monate zuvor

Ich erinnere mich daran mit ESO aufgehört zu haben „weil“ es keine komplexen Builds gab.

N0ma
5 Monate zuvor

Umskillen in ESO ist eine Sache die man tunlichst unterlässt. Das ist a) zu zeitaufwendig b) kostet viel zuviel c) fehlen einem im Zweifel dann noch Items für die Sets.
Wie barrierefreies Umbasteln aussieht kann man sich in Gw1 anschauen.
Anpassen in Warframe ist gut, füreinen Shooter top, allerdings stark Itemabhängig. Die zusammenzukriegen kostet viel Zeit oder etwas EchtGeld.

Franktastic
5 Monate zuvor

TD2 und ESO = Top!

Peter
5 Monate zuvor

Danke, dass dieser Artikel auf einer und nicht auf fünf Seiten veröffentlicht wurde.

Sgt. Butterbread
5 Monate zuvor

Obwohl man gestehen muss, dass sich die Builds die sich lohnen in MHW in Grenzen halten. Letztendlich ist es Crit und vielleicht ein paar waffenspezifische Dinge und das wars. Viele der Skills sind eher nicht wirklich den Aufwand wert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.