Path of Exile boomt auf Twitch und Steam – Was macht die neue Liga so gut?

Die neue Liga Metamorph des Action-Rollenspiels Path of Exile kommt sehr gut an. Wir schauen uns an, woran das liegt.

Was ist Metamorph? In der neuen Liga macht ihr euch auf, um Monster zu jagen. Das hört sich noch relativ unspektakulär an. Doch ihr sammelt von jedem besiegen Gegner Essenzen ein. Diese Essenzen kombiniert ihr schließlich, um daraus einzigartige Bossgegner zu erschaffen, die ihr schließlich besiegen müsst.

Das zugehörige Update verbesserte außerdem das Balancing der Fernkämpfer und fügte neue Items ein, welche sich im Grunde auf alle Klassen auswirkren.

Eine erfolgreiche Liga

Wie kommt Metamorph an? Wie die Spielerzahlen auf Steam zeigen, konnte die neue Liga wieder für einen Aufschwung sorgen.

Im November lagen die Zahlen der gleichzeitig aktiven Spieler laut Steamcharts bei durchschnittlich 12.077. Jetzt mit Start von Metamorph ist diese Zahl auf 17.792 angestiegen. Das ist ein Plus von über 47 Prozent. Der Peak lag sogar bei 117.757 gleichzeitigen Spielern. Das ist fast so hoch wie im vergangenen Dezember, als mit 123.462 der bisherige Rekord erreicht wurde.

Dies zeigt, dass die neue Liga sehr viele Spieler wieder zurückgeholt hat.

Auch auf Twitch ist zu sehen, dass das Interesse an Path of Exile mit der neuen Liga wieder stark angestiegen ist. Am 14. und 15.12. war PoE mit fast 139.000 Zuschauern zwischenzeitlich das am meisten geschaute Spiel auf der Streaming-Plattform.

Was war das Problem bisher? Die letzten Ligen kamen bei den Spielern nicht so gut an. Vor allem Synthesis war von Bugs und Performance-Problemen geplagt, was dazu führte, dass Path of Exile Spielerzahlen einbüßen musste. Nun haben die Entwickler aber gezeigt, dass sie wieder auf voller Höhe sind.

Path of Exile Blight Türme

Spieler sind begeistert

Was kommt besonders gut bei der neuen Liga an? Die Spieler zeigen sich vor allem – aber nicht nur – über die neue Spielmechanik begeistert, mit der man Bossmonster erschaffen kann. Die Kombinationsmöglichkeiten sind sehr groß, wodurch jeder Kampf zu etwas Besonderem wird.

Darüber hinaus kommen die Balancing-Anpassungen gut an. Vor allem die an den Fernkämpfern. Es macht nicht nur mehr Spaß, Fernkämpfer zu spielen, auch die Loot-Drops sind besser.

Natürlich spielt dieses mal auch eine Rolle, dass die neue Liga sehr stabil läuft.

Roflhammer meint im offiziellen Forum: „Mit dieser Liga habe ich so viel Spaß, wie noch nie.“

Eine Sache gefällt den meisten besonders gut, obwohl es noch gar nicht im Spiel ist: Grinding Gear Games kündigte eine Auto-Pickup-Funktion an. Damit werden die Essenzen der Monster automatisch aufgehoben.

Exxxiled665 schreibt: „Gut, meine Hand wurde vom vielen Geklicke schon taub!“

Metamorph hat also sehr viel richtig gemacht und dafür gesorgt, dass Path of Exile nach den eher enttäuschenden letzten Ligen wieder wieder auf der Erfolgsspur läuft.

Spieler zockt Path of Exile in nur 2 Stunden durch – So hat er es gemacht
Autor(in)
Quelle(n): MMORPG.org.pl
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Keragi
2 Monate zuvor

Also ich spiele ja nur gelegendlich aber ich komme als nahkämpfer in akt 9 an meine grenzen und sterbe bei irgendwelchen Elite mobs die zu viel schaden raushauen, mein death counter wächst und wächst. Macht so kein spass man stibt natürlich ungern in einem Spiel bei dem ausdauerndes überleben wichtig ist da man so viel xp verliert.

Frank
3 Monate zuvor

Nur zur Info, auf der Xbox ist der Patch auch schon da. Also nicht bis Freitag warten mit Metamorph.

Bodicore
3 Monate zuvor

Ich habe diese Saison D3 gespielt weil mich das Seasonthema interessierte.

Es war auch lustig aber nach 3 Tagen war die Luft draußen.
Es ist einfach wie in einer Zwangsjacke, hab echt keine Ahnung was Leute motiviert das Game so lange zu spielen, es ist einfach kein Platz für Individualität in D3.
Spiel halt „das eine Set“ in 3 Stufe oder du schaffst nur 1/3 des Content aller andren…. Toll. Und in der Gruppe bitte die Meta, danke.

PoE war aber keine Liebe auf den ersten Blick
Ich habe 3x angefangen und wieder deinstalliert es hat mir einfach nie so wirklich gefallen. Ich habe mich aber immer gefragt warum die ganzen Spielermassen so auf das Game angehen.
Also habe ich mir mal vorgenommen mindestens bis lvl30 zu spielen und hab nie wieder aufgehört wink

In PoE steht dir einfach die Welt diesem zeitlosen Genere offen schon alleine schon die Delve Mine ist ein fast schon eigenständiges Spiel wink
Du kannst einfach machen was du willst in dem Game die Klassenvariationen sind unzählig und es ist durchaus möglich einfach selber zu skillen und trotzdem erfolgreich zu spielen oder halt abzukacken aber darin liegt ja irgendwo auch der Reiz.
Ich spielte auch schon Bogenschützen mit Minions (war gar nicht mal so schlecht).

Wie alle Ligen ist auch diese Liga wieder voller neuen Möglichkeiten.
Und das Ding mit dem Bosse bauen ist sowieso der Brüller da müssen wohl nicht diskutieren wink
Ich habe mir gestern einen Boss zusammengestellt den ich nicht töten konnte er war einfach immun gegen mich, ich musste erst in die Stadt und ein Totemgem von einem andern Char holen damit ich den legen konnte wink

Ich hab aber auch oft gehört das PoE ein Spiel ist das zuviel Wissen um Theoriecrafting und zusammenspiel der Mechaniken benötigt, das mag vielleicht viele abschrecken.
Aber das ist erst im absoluten Endgame relevant.
Eigentlich gibt es nur eine Regel schau auf Resistenzen und vernachlässige deine Defensive nicht zu stark damit kommt man schon recht weit.

Ich habe 2-3 Anfängervideos geschaut und habe schon jetz 800h Spielspass auf dem Tacho und es flutscht wink
da ich halt gerne auch mal SSFHC spiele hab ich das Spiel aber noch nicht durch. Denke ich werde das jetzt nachholen vor 4.0 mein Templer spielt sich als Petklasse extrem robust und steht der Witch in nichts nach.

IchhassePvP
3 Monate zuvor

Naja wenn du es dann mal durchgespielt hast, dann wirst du denke ich recht bald feststellen dass es mit Resistenzen und ein bisschen Defensive bei weitem nicht getan ist um noch vorwärts zu kommen.

Bodicore
3 Monate zuvor

Klar, aber für den Einstieg ist das etwas woran man sich orientieren kann und mit dem man relativ weit kommt.
Später wenn man mehr Erfahrung hat kann man sich die tieferen Mechaniken einfacher aneignen.

Cameltoetem
3 Monate zuvor

Ja das macht einfach Spaß. Freue mich auch auf 2.0. Ebenso sehr wie ich mich auf D4 freue.

Bodicore
3 Monate zuvor

Ja auf D4 freu ich mich auch Blizzard hate ja nun genug Zeit zum lernen wink

Cameltoetem
3 Monate zuvor

PoE hat doch im Grunde auch von Blizzard „gelernt“.

Bodicore
3 Monate zuvor

Oh ich meine nicht was die Spielmechaniken angeht, Blizzard macht das schon gut.
D3 ist ja keineswegs ein schlechtes Spiel.

Es mein Seitenhieb zielte auf die Masse an Content ab wenn ich ein Jahr kein D3 spiele und dann nach 3 Tagen schon Langeweile habe dann muss ich mich schon fragen wie die ihre Finger haben.

Ich meine in PoE hast du ein Ziel vor Augen kill mal 5 starke Bosse… Was soll ich in D3 machen ? Riftstufe 150 ? Ja gähn, da kann ich auch mit Riftstufe 100 zufrieden sein.

Cameltoetem
3 Monate zuvor

Stimmt schon. Es war eher so gemeint das es ohne Diablo auch kein PoE gegeben hätte. Und das die Leidenschaft der Entwickler zu Diablo dazu geführt hat PoE zu entwickeln. Da wurde also ebenso viel Inspiration geholt. Ich finde das kann Blizzard mit D4 auch ruhig machen und bei PoE abschauen. Machen sie ja teilweise auch.

Ich hab mir am Black Friday die D3 Eternal Collection für 9.99 geholt. Ich muss sagen das Spiel spielt sich soviel besser mit dem Controller. Das hat ne Zeit lang wirklich Spaß gemacht. Sogar besser als die PoE PS4 Version. Die ist nämlich auch ganz gut gelungen. Deutlich besser von der Steuerung her als die Controller Unterstützung auf dem PC.

MikeLee2077
3 Monate zuvor

PoE boomt, weil es einfach konurrenzlos ist. Will man ein vernünftiges ARPG spielen heute, das mehrere Wochen beschäftigt, kann man eigentlich nur noch PoE ernst nehmen. Sie haben bisher alles richtig gemacht, regelmässig updates rausgebracht, sich um die comm wie kein anderer gekümmert.
Man mag das Spiel wegen der Optik/Animationen/Story vllt. nicht mögen… aber es ist und bleibt der Genrekönig…mit dicken Abstand. Und es gibt viele die das Genre gerne spielen….sehr viele.

Bodicore
3 Monate zuvor

Ein Grim Dawn ist aber auch sein Geld wert wenn es um Spielzeit geht…
Auch wen es natürlich nicht so lange motiviert.

MikeLee2077
3 Monate zuvor

absolut. Aber es ist halt auch schon alt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.