GameStar.de
› Skull & Bones hat wohl kein Single-Player, dreht das aber positiv hin
Skull-and-Bones-Jagd

Skull & Bones hat wohl kein Single-Player, dreht das aber positiv hin

Die Piraten-Version von „Schiffe versenken“ Skull  & Bones wird wohl keine Singleplayer-Kampagne bieten, aber irgendwie soll das gut sein.

Die US-Seite GameSpot hat mit Justin Farren gespräch, dem Creative Director hinter dem Piraten-MMO Skull and Bones. Farren hat wohl das Wort „Nein“ aus seinem Vokabular gestrichen.

Er wurde mehrfach gefragt, ob denn Skull and Bones auch PvE oder eine Singleplayer-Kampagne bietet und die Antwort ist wohl eigentlich „Nein“, bei Farren klingt das aber sinngemäß so: „Das ist alles im Spiel, aber nicht so, wie man es erwartet, sondern mit dem Multiplayer-Modus und dem PvP verwoben.“

Skull-and-Bones-Ausguck

Alles miteinander verwoben – Story erstreckt sich über Monate und Jahre

Farren sagt, die Singleplayer-Kampagne ist in Skull & Bones integriert. Man versuche bei Skull and Bones einen erzählerischen Ansatz.

Man will keine Singleplayer-Kampagne haben, die Spieler einmal spielen und dann nie wieder. Sondern man will eine Spiel-Erfahrung bieten, die sich über Jahre erstreckt, in denen man seine Crew entwickelt, Schurken-Bosse zur Strecke bringt und interessante Figuren trifft.

Auf die Frage, was Skull & Bones für alle jene bietet, die kein PvP mögen, antwortet Farrin, er hoffe, dass die Spieler das PvP mal versuchen. Bei Skull & Bones sei es nicht so wie bei Call of Duty, dass die Kampagne etwas ganz anderes als das Online-Multiplayer-Spiel sei. Bei Skull & Bones will man beide Erfahrungen zusammenbringen.

Außerdem sollen Spieler mit anderen stets zusammenspielen können.

Skull-and-Bones-Steuermann

Klingt nach Fortnite trifft World of Warships – alles Coop/PvP

Mein MMO meint: Das, was Farren über Skull & Bones sagt, klingt ziemlich nach dem Konzept von Fortnite. Alles ist Coop und Multiplayer – es gibt aber eine fortlaufende Geschichte, die in Storys und zwischen den Missionen erzählt wird.

Es sieht so aus, als wird Skull & Bones dieses oder ein ähnliches Konzept verfolgen. Bislang klang das Spiel vor allem nach einer Piratenversion von “World of Warships”, also ausschließlich Multiplayer-PvP-Partien. Wie da eine Story hineinpasst dürfte interessant werden.

Interessant: Skull & Bones: Piratenspiel heiß begehrt – Soll 10 bis 15 Jahre halten

QUELLE gamespot
Schuhmann

Schuhmann, das L steht für Niveau.

Skull-and-Bones-Jagd

Skull & Bones

PC PS4 Xbox One