OnlineWelten Netzwerk
› Red Dead Redemption 2 soll eine unglaublich emotionale Spielerfahrung bieten
Red Dead Redemption 2 soll eine unglaublich emotionale Spielerfahrung bieten

Red Dead Redemption 2 soll eine unglaublich emotionale Spielerfahrung bieten

Die positiven Reaktionen auf Rockstar Games‘ Ankündigung des Open-World-Western-Spiels Red Dead Redemption 2 haben sogar die Entwickler überrascht.

Eigentlich hätten sie es sich aber auch denken können, denn seit Jahren verlangen Fans nach einer Fortsetzung. Der Vorgänger war ein großer Erfolg und auch GTA 5 hat gezeigt, wie gut die Spiele von Rockstar Games ankommen. Es war doch schon irgendwie klar, dass die Resonanz auf ein neues Spiel sehr gut sein würde. Take-Two CEO Strauss Zelnick erklärt, dass man sehr erfreut darüber war, dass die Ankündigung so positiv aufgenommen wurde.

red-dead-redemption-2-trailer-screen
Es ist der richtige Zeitpunkt für RDR 2

Auch der Trailer kam besser an, als das Studio dachte. Die Zahl derjenigen, die den Trailer angeschaut haben, übersteigt das, mit dem Take-Two und Rockstar Games rechneten. Die Erwartungen an das Open-World-Spiel seien gigantisch. Beim ersten Spiel herrschte die Meinung, dass das Western-Setting nicht funktionieren würde, doch man versuchte es trotzdem. Denn manchmal kommt Western unter bestimmten Voraussetzungen sehr gut an. Und Red Dead Redemption zeigte, dass dies stimmte. Nun sei wieder genau der richtige Zeitpunkt gekommen, um ein weiteres Western-Spiel auf den Markt zu bringen.

Man will nun ein große, ausgedehnte und optimistische Sicht auf Amerika bieten, die aber nicht süß sein wird. Red Dead Redemption 2 soll eine sehr tiefgehende emotionale Spielerfahrung bieten. Es werde großartige Story- und großartige Gameplay-Elemente bieten.

Red Dead Redemption 2 soll im Herbst 2017 erscheinen und wird auch einen Online-Modus erhalten. Über diesen ist bisher aber noch nichts bekannt.

Weitere Artikel zu Red Dead Redmeption 2:

QUELLE Gamespot
Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.