GameStar.de
› Keine Angst vor Monster Hunter World! – Anfänger können Mentoren mieten
Keine Angst vor Monster Hunter World! – Anfänger können Mentoren mieten

Keine Angst vor Monster Hunter World! – Anfänger können Mentoren mieten

Seid Ihr neu in Monster Hunter World und habt Schwierigkeiten, Euch zurechtzufinden? Dann könnte das “Adoptiere einen Jäger”-Programm interessant für Euch sein. Hier helfen Veteranen den Neulingen, das komplexe Action-RPG besser zu verstehen. 

Monster Hunter World ist ein Action-RPG, in dem es viel zu lernen gilt:

  • Kämpfe gegen Monster werden vor allem im Verlauf des Spiels sehr taktisch. Die Tiere in Monster Hunter World sind wie MMORPG-Bosse gestaltet und bieten ein breites Spektrum an Angriffen, Bewegungen und Flucht-Verhalten. Hinzu kommen noch elementare Vor- und Nachteile, die Monstern zugeordnet werden. Einige Tiere sind etwa anfällig gegen Eis oder Elektrizität.
  • In Monster Hunter World stehen den Jägern keine speziellen Skills zur Verfügung. Jeder wird stärker durch seine Waffen, Ausrüstung und Items. Die Ausrüstung wird in einer Schmiede hergestellt und erfordert das Sammeln von Loot. Dazu gehören auch Körperteile der Monster, wie Knochen oder Zähne. Die Ausrüstung kann dann noch weiter spezialisiert werden und erhält Aufwertungen. Waffen sind in Monster Hunter World in Klassen unterteilt, mit unterschiedlichen Stärken. 
  • Das Kampfsystem und die Bewegungen der Jäger sind gerade für Neulinge schwierig zu greifen. Die riesigen Waffen schlagen langsam zu und die Charaktere sind schwerfällig unterwegs. Gerade die Steuerung ist im ersten Moment für viele abschreckend und muss gelernt werden.
  • Die Umgebung hat einen Einfluss auf die Jagd. Das wird in Monster Hunter World noch stärker ausgebaut sein als in seinen Vorgängern. Jäger müssen sich mit Witterungen und der Landschaft auskennen, um erfolgreich zu sein.

Monster-Hunter-World-Palico

“Adopt-A-Hunter” soll neuen Spielern den Einstieg in Monster Hunter World erleichtern

Der erste “Monster Hunter”-Titel erschien bereits im Jahr 2004. Seither hat sich eine treue Fan-Gemeinde gebildet, die sich bestens mit der Franchise und allen Spiel-Mechaniken auskennt.

Die Veteranen wissen, wie schwierig es sein kann, in Monster Hunter Fuß zu fassen.

Deswegen haben sich erfahrene Jäger dazu entschlossen, das “Adopt-A-Hunter”-Programm ins Leben zu rufen. Hier werden neuen Spielern eingesessene Veteranen zur Verfügung gestellt. Diese bieten den Neulingen Hilfe an, die persönlich auf den einzelnen Spieler zugeschnitten ist. 

Woulfe Condra ist Mitgründer des Programms. Er erklärte gegenüber Polygon, dass viele neue Spieler schnell in Monster Hunter aufgeben würden. Es gebe einfach zu wenige Information über einzelnen Mechaniken und zu viele Hindernisse.

Er selbst habe einige Freunde dazu bewogen, mit einem Titel der “Monster Hunter”-Franchise zu starten. Seiner Erfahrung nach ist der Einstieg um einiges angenehmer, wenn jemand einem die grundlegenden Dinge erklärt. So habe Condra schon öfter erlebt, wie anfänglich frustrierte Spieler zu großen Fans der Franchise wurden.

MonsterHunterWorld5

Lokalisierung erlaubt eine deutsche Nutzung des Programms

Die Webseite und der Discord des “Adopt-A-Hunter”-Programms sind in Englisch. Die Teams arbeiten aber mit einer Sprach-Lokalisierung. Wer also als deutscher Neuling an dem Programm teilnehmen möchte, wird auch einen deutschen Adoptiv-Veteran erhalten.

So ist “Adopt-A-Hunter” aufgebaut: 

  • Veteranen und Neulinge, auch Novizen genannt, können sich auf der Webseite einschreiben. Die Veteranen schreiben sich ein, um zu helfen, und die Novizen, um Hilfe zu bekommen.
  • “Adopt-A-Hunter”-Helfer führen einzelne Spieler zusammen, um in Paaren zu arbeiten. Der Veteran und der Novize können dann Kontakt miteinander aufnehmen.
  • Ein Kriterium, um Spieler zusammen zu führen, ist die Lokalisierung. Die freiwilligen Helfer achten darauf, welche Sprache die jeweiligen Spieler sprechen. Die Kommunikation soll ohne Sprach-Barriere verlaufen können.

Wenn Ihr interessiert seid, Teil des Programms zu werden, könnt Ihr Euch am besten im offiziellen “Adopt-A-Hunter”-Discord umschauen.

Monster-Hunter-World

Was haltet Ihr von so einem Community-Programm? Könnt Ihr Euch vorstellen, “Adopt-A-Hunter” zu nutzen?


In Monster Hunter World gibt es viel zu lernen: So sind in Monster Hunter World alle Jäger Damage-Dealer und supporten geht nur über die Waffen-Klasse.  

Keine Angst vor Monster Hunter World! – Anfänger können Mentoren mieten

Monster Hunter World

PC PS4 Xbox One