Was ist Monster Hunter World? – Infos für Einsteiger und neue Spieler

Hierzulande sind viele Gamer erst durch die Ankündigung von Monster Hunter World auf die Franchise aufmerksam geworden. Dabei hat das Action-RPG eine leidenschaftliche und treue Fan-Gemeinde und feiert vor allem in Japan große Erfolge. Was fasziniert die Fans so sehr an der Monster-Jagd? 

Monster Hunter ist ein Action-RPG von Capcom, in dem Ihr in die Rolle eines Jäger schlüpft, der gefährliche Kreaturen bezwingt. Der erste Titel der Franchise erschien 2004 auf der PlayStation 2 in Japan.

Seither wurden insgesamt über 40 Millionen Kopien weltweit verkauft – Knapp 80% der Verkäufe fanden allerdings in Japan statt. Dort gilt Monster Hunter als eine der erfolgreichsten Serien aller Zeiten, während es im Westen für viele ein Nischen-Spiel blieb.

Als Gründe dafür nennen Experten die zähe Lernkurve und den Fakt, dass die meisten „Monster Hunter“-Titel fast ausschließlich auf Handheld-Konsolen erschienen. Die waren im Westen nie so beliebt wie Heimkonsolen oder der PC.

Das könnte sich mit Monster Hunter World jetzt ändern, denn der Titel erscheint erstmalig seit 2004 wieder auf Mainstream-Konsolen und auf dem PC. Monster Hunter World wird weltweit am 26. Januar für die PS4 und Xbox One veröffentlicht. Der PC folgt später.

Monster Hunter World Nergigante1

Monster Hunter erklärt – So funktioniert das Action-RPG

Durch die anstehende Veröffentlichung auf PS4, Xbox One und PC ist derzeit das Interesse an Monster Hunter World auch im Westen groß.

So funktioniert Monster Hunter in der Übersicht: 

  • Ihr übernehmt die Aufgabe eines Monster-Jägers, der die Menschen vor gefährlichen Kreaturen beschützt.
  • Ziel ist es, der beste Jäger zu werden und sich stetig zu verbessern.
  • Ihr erledigt Quests mit unterschiedlichen Zielen, wie Items sammeln, Gegenstände kombinieren, Monster jagen oder fangen
  • Ihr tretet die Quests alleine oder in einer Gruppe mit bis zu 4 Spielern an
  • Eine Quest muss in der Regel innerhalb von 50 Minuten abgeschlossen werden, sonst gilt sie als verloren.
  • In den Quests erhaltet Ihr Materialen, wie Knochen, Felle, Zähne, Schuppen oder Erze. Aus diesen stellt Ihr Waffen und Rüstungen her oder verpasst ihnen Upgrades.
  • Der Preis, um Waffen und Ausrüstung herzustellen, steigt immer weiter und das Material wird seltener.
  • Wer eine Quest erfolgreich beendet, erhält Belohnungen. Beim Wert der Belohnung wird einberechnet, wie schwierig die Aufgabe war und wie erfolgreich Ihr sie abgeschlossen habt. Fallt Ihr in Ohnmacht oder verbraucht zu viel Zeit, werden die Belohnungen kleiner. Eine Belohnung kann aus Geld (Zenny), Jägerrang-Punkten oder Items bestehen.
  • Vor jeder Quest habt Ihr Zeit, Euch vorzubereiten und entsprechende Waffen, Fallen oder Heiltränke mitzunehmen.
  • Neben Waffen und Ausrüstung ist das Herstellen von Tränken oder Ähnlichem ebenfalls ein wichtiger Bestandteil.
Monster Hunter World Koch
Zur Jagd-Vorbereitung können Jäger sich von Palicos Mahlzeiten kochen lassen. Diese geben für die Dauer der Jagd Buffs oder Elementar-Resistenz.

Monster Hunter World Gameplay – Epische Kämpfe im realistischen Ökosystem

Das Gameplay von Monster Hunter erscheint erstmal recht simpel und das ist es im Grunde auch. Ihr geht auf eine Quest nach der anderen und erledigt gefährliche Monster oder sammelt Items.

So einfach ist es aber dann doch nicht: Jeder Kampf in Monster Hunter kann wie ein epischer Boss-Kampf in einem MMORPG betrachtet werden. Die Kreaturen haben Phasen und bestimmte Verhaltensmuster.

Monster Hunter vermittelt einem ein realistisches Gefühl der Jagd. Die Monster besitzen keine Lebensbalken. Stattdessen rennen sie weg, wenn sie stark verletzt sind. In Monster Hunter World wird es ebenfalls keine Lebensbalken geben. Aber Ihr könnt durch eine Anzeige erkennen, ob Ihr gerade großen oder niedrigen Schaden anrichtet. 

Als Jäger müsst Ihr also die Verhaltensmuster der verschiedenen Monster lernen. Ihr müsst wissen:

  • Wie die einzelnen Kreaturen angreifen und sich bewegen
  • Welche Schwachstellen sie haben – Das können Körperteile oder Elementar-Schwächen sein
  • Was Zeichen der Erschöpfung sind. Fangen die Monster etwa an zu hecheln oder sabbern, seid Ihr auf dem richtigen Weg.

Ein sicheres Zeichen, dass ein Monster kurz vor dem Ende steht, ist das Humpeln. Bewegt sich die Kreatur mühselig und mit einem Hinken von Euch weg, ist es Zeit für den finalen Schlag.

Monster Hunter World Flauschige Fledermaus

Je weiter Ihr vorankommt, desto strategischer müsst Ihr vorgehen

Zu Beginn des Spiels reicht es aus, sich eine Waffe zu schnappen und auf das Monster einzuschlagen. Ihr beginnt mit kleineren Kreaturen, die Ihr noch ohne Hilfsmittel erledigen könnt.

Je weiter Ihr in Monster Hunter vorankommt, desto größer, gefährlicher und trickreicher werden die Monster. Ihr müsst später alle Mittel nutzen, die Euch zur Verfügung stehen, um eine Chance gegen die Monster zu haben. Dazu könnt Ihr Dinge benutzen wie:

  • Fallen
  • Blend-Granaten
  • Bomben
  • Gift
  • Elementar-Schaden
  • Eure Umgebung (explodierende, Frösche, Lianen, geheime Höhlen, usw.)
  • Betäubungs-Mittel

Manchmal ist es die klügere Strategie, ein Monster am leben zu lassen und es nur zu betäuben. Dadurch könnt Ihr öfter eine höhere oder bestimmte Belohnung erhalten.

Es gibt massig Wege, um ein Monster zu erledigen. Für welche Strategie Ihr Euch entscheidet, liegt ganz bei Euch. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg. 

Monster Hunter World Neues Monster

14 Waffenklassen erlauben unterschiedliche Spielstile – Besitzen eigenen Skill-Tree

Insgesamt gibt es 14 unterschiedliche Waffenklassen, die auch in Monster Hunter World auftauchen werden.

Die Waffen können Upgrades und mit Effekten wie Feuer, Wasser, Donner, Schlaf oder Gift ausgestattet werden. Sie können durch Verbesserungen auch höheren Angriffsschaden anrichten oder eine bessere Verteidigung auslösen. Das Gleiche gilt für Rüstungen.

Die Waffenklassen sind so balanciert, dass Ihr Euch frei entscheiden könnt, mit welchem Typ Ihr auf Jagd gehen wollt. Keine Waffenklasse ist „die Beste“ oder besonders schwach. Ihr könnt Eure Strategie so anpassen, wie es sich am besten für Euch anfühlt. Der eine kommt besser mit dem trägen Hammer zurecht und der andere mit den flinken Doppelklingen.

Alle Waffenklassen besitzen ihren eigenen Skill-Tree, den Ihr nach eigenen Wünschen ausbauen könnt.

Monster Hunter World Hunters Weapons

Monster Hunter besitzt ein tiefgehendes Crafting-System für Waffen, Rüstung & Items

Mit jedem neuen Monster, das Ihr erlegt, bekommt Ihr Material, aus dem Ihr Waffen und Rüstungen schmieden könnt. Je stärker die Monster, desto stärker wird auch die Ausrüstung. Wenn Ihr vollständige Sets haben wollt, müsst Ihr bestimmte Monster immer wieder farmen. 

Eine wichtige Rolle spielt auch die lange Liste an Items, die es herzustellen gilt. Vor allem bei stärkeren Monstern ist es unmöglich, auf Items zu verzichten. Dazu müsst Ihr auf der Map verschiedene Materialen wie Pilze, Steine, Beeren oder Fische einsammeln.

Was Ihr mit auf Jagd nehmen könnt, seht Ihr in diesem Item-Auszug:

  • Heil-Tränke
  • Vergiftetes Fleisch
  • Betäubendes Fleisch
  • Gegengift
  • Pflanzliche Medizin
  • Kot-Bombe
  • Rauch-Bombe
  • Dämonen-Flöte

Um diese Items herstellen zu können, müsst Ihr aber erstmal die Rezepte kennen. Die könnt Ihr übers Zufalls-Prinzip lernen und wild Sachen mixen, bis was dabei rumkommt. Sie sind aber zum Teil auch käuflich zu erwerben oder als Belohnung zu erhalten.

MonsterHunterWorld Schmied

Wer Monster Hunter spielt, fühlt sich zum Kampfsystem & Craften hingezogen

Monster Hunter wird als Action-RPG bezeichnet, besitzt für ein Rollenspiel aber nur wenig Story. Im Vordergrund standen schon immer die epischen Monster-Kämpfe und das Gameplay an sich.

Die meisten Spieler fühlen sich zu dem ausgeklügelten Kampfsystem in einer realistischen Umgebung hingezogen. Der ständige Grind für bessere Ausrüstung und das Entdecken neuer Kampfstrategien macht den Reiz aus. 

Die Charakter-Erstellung ist wichtiger Bestandteil eines RPGs: In Monster Hunter World wird der Charakter-Creator so vielfältig wie noch nie

Wer bei Monster Hunter World ein tiefgehenden RPG erwartet, ist definitiv an der falschen Adresse. Es wurde von Capcom angekündigt, dass es in Monster Hunter World mehr Lore gibt als in den Teilen zuvor. Den Fokus möchte man aber beim Kampfsystem belassen.

Die detailreiche Welt und die intelligenten Monster sollen das Gameplay unterstützen und ein realistisches Jagd-Gefühl vermitteln. 

MOnsterHunterWorld9

Wer noch mehr zum Gameplay von Monster Hunter World erfahren möchte, kann sich unseren Anspiel-Bericht von der Gamescom durchlesen. 


Seid Ihr „Monster Hunter“-Veteranen? Dann verratet uns doch in den Kommentaren, was die Franchise für Euch ausmacht.

Quelle(n): Wikia, IGN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BigFreeze25
BigFreeze25
2 Jahre zuvor

Danke für diesen Artikel. Ich fand das Konzept der Serie immer interessant, allerdings habe ich nie einen Titel gespielt.
Erst jetzt mit Monster Hunter World bin ich so richtig heiß auf das Game geworden und freu mich schon tierisch auf den Release… das es kaum Story bieten soll ist mir absolut egal, denn mir war das Gameplay eines Spiels schon immer wichtiger als die Geschichte (was nützt einem die beste Story, wenn das Game einfach keinen Spaß macht?).
Mir macht das sammeln/farmen von Rüstungen/Waffen in einem RPG schon immer mit am meisten Spaß. Des Weiteren ist das Game optisch eine absolute Wucht: die Welt ist sehr detailliert und die Animationen der Monster sehr geschmeidig…alles schaut sehr detailverliebt aus und genau das liebe ich an Games.
Hoffe, dass die Berichterstattung hier bei Mein MMO dann genauso gut wird, wie die von Destiny.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Leya Jankowski .Der Beitrag ist sehr gut, jedoch finde ich, hat man schon etwas ganz wichtiges vergessen bzw. nicht ausführlich genug erklärt: Man muss den Leuten wirklich klar machen, dass es in Monster Hunter nur um die Jagd geht und alles andere extrem minimalistisch gestaltet ist. Es gibt also keine große, offene Welt, nicht mehrere Städte, Orte, Händler, Geheimnisse. Man hat ein Dorf (Social-Place), welches aus ein paar hundert Quadratmeter besteht und in der Regel befinden sich dort nur eine handvoll Personen: Ein Schmied, zwei oder drei Auftraggeber, ein Händler für Waffen und Items und vielleicht noch eine Angelstelle. Das war es dann auch. Man kann in diesem Dorf nicht die Zeit totschlagen mit irgendwelchen tollen Aufgaben. Das gibt es in Monster Hunter absolut nicht. Das Dorf ist mehr Mittel zum Zweck.
In Monster Hunter nimmt man im Dorf eine Mission an und wird dann zum Missionsgebiet teleportiert. Das ist dann ein Dschungel, ein Gebirge, eine Sandwüste usw. Es gibt eine handvoll Maps, die sich jeweils in ca. 8-10 kleinere Gebiete aufteilen. Das heißt, es gibt im Dschungel ein kleines Waldgebiet bestehend aus ein paar hundert Quadratmetern, dann ein Sumpfgebiet, eine kleinere Wiese usw. Diese Gebiete sind lediglich zum kämpfen da. Man kann dort auch Pilze pflücken, Käfern einsammeln und noch ein paar andere Dinge machen, jedoch sind das alles nur absolut kleine Nebenaufgaben auf den Maps. In erster Linie wird auf den Karten nur ein großes Zielmonster gesucht und das wird dann dort bekämpft. Und das macht man immer und immer und immer wieder, bis man die nötigen Knochen, Zähne oder Felle vom Monster bekommt, um sich eine stärkere oder geeignetere Rüstung anfertigen zu lassen.

Mehr Inhalt bietet das Spiel nicht und das muss man den Leuten wirklich ganz klar sagen. Es gibt so gut wie keine Story, keine Plots, kaum NPCs, keine Wendungen, große Sequenzen usw. Es ist zu 100% ein crafting und Sammelspiel rund um die Rüstungen. Ein Spiel, welches auch zu 100% für den japanischen Markt entwickelt wurde. Die Japaner lieben diese Spielreihe. Als ich in Osaka war, haben die Leute in der U-Bahn nichts anderes gemacht, als auf Jagd zu gehen. Egal ob jung oder alt, alle haben es gespielt!
Das ist auch der Grund, wieso Monster Hunter sich bisher in Europa und Amerika so schleppend verkauft hat. Die Leute haben es sich geholt und konnten einfach nichts damit anfangen, da reine crafting Spiele für Konsole bis dato einfach unbeliebt waren. In Japan dagegen verkauft sich diese Reihe millionenfach.
Als Einsteiger muss man also wirklich wissen, worauf man sich mit Monster Hunter einlässt. Ich kenne sehr viele Leute, die die Trailer absolut geil fanden, nach Kauf des Spiels jedoch enttäuscht blieben, weil sie etwas ganz anderes erwartet haben.

Auch wenn Monster Hunter World vielleicht neue Richtungen einschlägt, sollte man wirklich wissen, was da auf einen zukommt.

Dennis Eppers
Dennis Eppers
2 Jahre zuvor

Danke für diese Ausführung! Werds mir dann doch erstmal nicht vorbestellen, sondern erst mal anschauen und später entscheiden

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Kein Ding! smile

Quickmix
Quickmix
2 Jahre zuvor

Das ist genau das was ich will smile

daedalusone
daedalusone
2 Jahre zuvor

Ich freu mich sehr drauf, auf der psp hab ich seiner zeit insgesammt gut 2800stunden verteilt auf 4monster hunter titel gehabt.
kannte es anfangs auch nicht aber es packt einen sehr schnell der ergeiz und die sammelsucht

KamikazeOli
KamikazeOli
2 Jahre zuvor

Über der Überschrift „Monster Hunter besitzt ein tiefgehendes Crafting-System für Waffen, Rüstung & Items“, ist ein Bild und ist das von dem neuem MH ? Wenn ja sieht man da eine Schusswaffe bei dem ganz linken Typen. Gibt es solche Waffen auch in Monster Hunter ?

Taldron
Taldron
2 Jahre zuvor

Ja, es gibt schwere und leichte Schusswaffen (Die Bogengewehre) und Bögen. Das sind in der Regel die komplexesten Waffenklassen, da es tonnenweise unterschiedliche Munitionsarten gibt.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Ich bin darauf durch Tri bei Game One gestoßen.

Varoz
Varoz
2 Jahre zuvor

Ist das ein Singleplayerspiel?

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Jein. Die Konsolen und Handheldspiele sind großteils Singleplayer können aber auch zusammen gezockt werden. Ein MMO ist dieser Teil.

Leya
Leya
2 Jahre zuvor

Du kannst Monster Hunter World entweder alleine spielen oder mit einer Gruppe von bis zu 4 Spielern auf die Jagd gehen.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Ich sage mal: Nein. An sich kannst du Monster Hunter solo spielen, aber es wird dir ab einer bestimmten Stufe keinen Spaß machen, weil die Monster immer größer und stärker werden. Das Spiel lebt schon vom Multiplayer.

Dunarii
Dunarii
2 Jahre zuvor

Guter artikel suche aber leider vergeblich die Collectors Edition für xbox.

MrTriggahigga
MrTriggahigga
2 Jahre zuvor

Es erscheint am 26.01. nicht am 27.01. wink

Leya
Leya
2 Jahre zuvor

Vertippt, ich werde es anpassen. Danke smile

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
2 Jahre zuvor

Hört sich gar nicht schlecht an. Mal schauen wie das bis dahin mit Destiny aussieht. Könnte mir vorstellen dafür die PS4 noch mal anzumachen.

Rain Neko
Rain Neko
2 Jahre zuvor

MH ist meiner Meinung nach hundert mal besser als Destiny.

BigFreeze25
BigFreeze25
2 Jahre zuvor

Kann man jetzt nicht so wirklich miteinander vergleichen…das eine ist ein Ego-Shooter, das andere ein Third-Person Kampf und Crafting-Spiel.

Lino
Lino
2 Jahre zuvor

Liest sich als hätte der Schreiberling nie selbst einen Teil intensiv gespielt, die grobe Richtung stimmt aber im Detail mager geschrieben… lass einen Farbenblinden einem Blinden den Regenbogel in seiner Pracht erklären wink

Leya
Leya
2 Jahre zuvor

Hallo Lino,

Ein paar Teile habe ich schon gespielt, vor allem Tri recht intensiv. Der Artikel sollte auch nicht zu stark ins Detail gehen, sondern im Groben erklären, was man von Monster Hunter erwarten kann, wenn man es selber nie gespielt hat.

Was hättest Du dem Artikel denn noch zugefügt?

Alltagsdasein
Alltagsdasein
2 Jahre zuvor

Da bin ich aber jetzt auch gespannt grin der Artikel hat mich zum Sabbern gebracht ???? nachdem Destiny 2 so eine enttäuschung war ruht meine Hoffnung nun bei Anthem und Monster Hunter PS. der Grind is real ✌

SP1ELER01
SP1ELER01
2 Jahre zuvor

Guter Artikel, ich habe zwar schon von der Reihe gehört, es aber nie gespielt und im Freundeskreis konnte mir auch niemand so Recht den „Sinn“ des Spieles erklären, doch dieser Artikel war sehr hilfreich.

Und wenn man jetzt zu sehr ins Detail gehen würde, könnte man potentielle Kunden wie mich abschrecken, wenn man es als zu komplex darstellen würde für den Laien ????

PS: viel Grind klingt Klasse XD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.