GameStar.de
› EverQuest Next verliert Chefentwickler – wie geht’s nun weiter?
Everquest Next

EverQuest Next verliert Chefentwickler – wie geht’s nun weiter?

Eine Schocknachricht für alle EverQuest-Fans: David Georgeson, Chef der gesamten Everquest-Franchise und somit verantwortlich für EverQuest Next sowie Landmark, hat Daybreak Games (ehemals Sony Entertainment Games) verlassen. Dies bestätigte er auch über Twitter.

Jetzt ist bekannt geworden: Zusätzlich wurden weitere, namenhafte Mitarbeiter gekündigt – von Entwicklern über Story-Writern bis hin zu Producern ist alles dabei.

… und nun?

Es ist nie ein gutes Zeichen, wenn ein Chefentwickler und andere bekannte Mitarbeiter das Boot verlassen. Viele Fans befürchten jetzt, dass das Ende der Reihe naht. Aber noch ist es zu früh, um bei EverQuest Next von einem sinkenden Boot zu sprechen. Ben Burnett, seines Zeichens Entwickler bei Daybreak Games, gibt sich jedenfalls selbstbewusst und macht den Fans auf Twitter Hoffnung.

Auch John Smedley, CEO von der Daybreak Game Company, gibt sich gelassen und verrät, dass das größte Entwicklerteam der Spieleschmiede immer noch bei EverQuest Next tätig ist.

Ähnliche Äußerungen findet man auch bei Landmark: Hier soll, wenngleich mit anderem Zeitplan, fleißig weiter entwickelt werden – so zumindest der Entwickler Fairan im offiziellen Forum. Dennoch lassen die Entwicklungen beim Studio mit dem früheren Namen Sony Online Entertainment tief blicken: Als “White Knight” hat die Investment-Firma zwar einen Großteil des Unternehmens gerettet, dennoch musste einige Mitarbeiter gehen.

Bleibt nur zu hoffen, dass EverQuest Next und Landmark auf Dauer nicht zu allzu sehr unter diesen Umständen leiden müssen.

QUELLE zam.com
Nico reitet nicht nur auf Mounts durch die Rollenspiel-Prärien, sondern fliegt ebenso riesige Raumschiffe durch New Eden. Nebenher bloggt er neuerdings auch für Mein MMO.
Everquest Next

Everquest Next