GameStar.de
› Destiny: Trials of Osiris – Die Map am 17.2.
Destiny-Snakeeye-auge

Destiny: Trials of Osiris – Die Map am 17.2.

Bei Destiny beginnen heute, am 17.2., die Prüfungen von Osiris. Auf welcher Map wird gespielt?

Die ersten Trials of Osiris nach dem Update 2.5.0.2 starten! Letzten Dienstag wurde das lang erwartete Waffen-Balancing aufgespielt, das jedoch nicht nur erfreuliche Änderungen im Gepäck hatte, sondern auch Neuerungen, über die heftig diskutiert wird.

Eins ist jedoch sicher: Das Update brachte frischen Wind in den Schmelztiegel. Nun sieht man die Hüter wieder mit anderen Waffen herumrennen – der Dominanz der Matador und des Schlauen Drachens wurde ein Riegel vorgeschoben. Handfeuerwaffen und Automatikgewehre sieht man zurzeit häufig.

Welche Waffen die Hüter in den Trials of Osiris wählen, wird von der Map mitbestimmt. Los gehen die Prüfungen heute um 18 Uhr. Sie enden zum nächsten Weekly-Reset, also am Dienstag um 10 Uhr. Es wird dieses Mal auf der Karte Schwarzer Schild gespielt.Destiny-Schwarzer-Schild

Was sind die Prüfungen von Osiris?

Bei den Trials liefert Ihr Euch PvP-Gefechte im Modus „Eliminierung“. Ihr tretet dabei in Dreier-Teams gegeneinander an und versucht, mit Siegen Eure Punktekarte zu füllen. Wenn das gegnerische Team vollständig besiegt ist, gewinnt Ihr eine Runde. Gefallene Team-Mitglieder können dabei wiederbelebt werden. Hier kommt es nicht nur auf eine starke Ausstattung, sondern auch auf die Kommunikation unter den Hütern an. Eine ausgeprägte Kenntnis der Map ist vorteilhaft.

Bei 5 und 7 Siegen gibt‘s zufällige Belohnungen aus dem Fundus von Osiris. Zudem solltet Ihr ein Auge auf die Beutezüge von Bruder Vance für Extra-Prämien haben. Seid Ihr gerade in Topform, könnt Ihr mit einem „makellosen“ Ticket auf den Merkur gelangen und dort die Truhe mit dem feinen Loot plündern.

Viel Erfolg bei den Prüfungen, Hüter.


Mit dem Update 2.5.0.2 erhielten einige Waffen einen Buff, andere einen Nerf. Welche legendären Primärwaffen davon besonders profitierten, erfahrt Ihr hier.

Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.