GameStar.de
› Asheron’s Call und Asheron’s Call 2 – MMORPGs schließen
asheronscall

Asheron’s Call und Asheron’s Call 2 – MMORPGs schließen

Die beiden MMORPGs Asheron’s Call und Asheron’s Call 2 machen Schluss.

Heute Morgen kam die Nachricht, dass Entwickler-Teams Turbine verlassen und ihre MMOs mitnehmen würden. Für Herr der Ringe Online und Dungeons and Dragons Online geht das Leben weiter. Für Asheron’s Call und Asheron’s Call 2 aber nicht.

Die Server schließen am 31. Januar 2017. Wer jetzt noch einen Account hat, kann so lange kostenlos weiterspielen. Neue Accounts können aber nicht erstellt werden.

Schwerzen Herzens schließen Asheron’s Call und Asheron’s Call 2 im Januar 2017

Im Forum von Asheron’s Call teilt man sein Bedauern über die Entscheidung mit, man habe sie schweren Herzens gefällt. Man habe einen guten Lauf gehabt, einen der längste in der Geschichte der MMORPGs. Das Team sei stolz darauf, fast 20 Jahre an Asheron’s Call für die Community gearbeitet zu haben.

asheronscall2Asheron‘s Call kam 1999 auf den Markt, einige Monate nach Everquest und ist seit 2014 im „Standby“-Modus, wurde also nicht mehr weiterentwickelt. In der Spitzenzeit Anfang der 200er Jahre soll das Spiel ungefähr 120.000 Spieler gehabt haben.

Asheron’s Call 2 kam 2002 heraus, wurde im Dezember 2005 aufgrund von Spielermangel geschlossen, im Dezember 2012 von Turbine wiedereröffnet und jetzt im Dezember 2016 kündigt man die endgültige Schließung an. Scheint so, als wäre Dezember der Schicksalsmonat für den Titel.


Herr der Ringe Online ist ein Indie-Game! Entwickler verlassen Turbine, nehmen MMOs mit

VIA MO
QUELLE Asheron's Call
Schuhmann

Schuhmann, das L steht für Niveau.