Herr der Ringe Online ist ein Indie-Game! Entwickler verlassen Turbine, nehmen MMOs mit

Bei Herr der Ringe Online stehen große Veränderungen an. Das MMO-Team verlässt Turbine und wird unabhängig. Man tut sich mit Daybreak Games zusammen.

Eine überraschende Nachricht von Herr der Ringe Online. Das Team, das für HdRO und für „Dungeons and Dragons Online“ (DDO) zuständig ist, geht von Entwickler Turbine weg. Sie gründen die „Standing Stone Games“, ein unabhängiges Indie-Game-Studio. Das geht eine Partnerschaft mit Daybreak Games (Everquest, H1Z1, Planetside 2) ein. Daybreak wird der Publisher, also die Spiele herausgeben.

Das Team werde auch unter neuem Namen als unabhängiges Studio die Entwicklung von Herr der Ringe Online und DDO fortsetzen. Für Spieler solle sich nichts ändern. Zwar habe man jetzt einen anderen Namen, sei aber dasselbe Team, heißt es in einer Erklärung. Die bestehenden Pläne seien weiter aktuell, man werde sie umsetzen – damit ist wohl vor allem “Mordor” gemeint.

Herr der Ringe Online
Andeutungen, dass Herr der Ringe Online über 2017 hinaus weiterläuft

Es gibt schon ein FAQ zur Umstellung: Spieler sollen ihre Accounts, ihre Log-In-Daten und Turbine-Punkte behalten. Auch Käufe im Shop und Life-Time-Abos sind sicher und werden übernommen.

Die interessanteste Information in dem FAQ ist “Man habe seine Lizenzen ohne Probleme updated.” Man freue sich darauf, “noch lange in der Zukunft” an den Projekten zu arbeiten, heißt es weiter.

In den letzten Monaten gab es zahlreiche Spekulationen, HdRO könne nach 2017 enden. Dann wäre die Lizenz ausgelaufen und die Geschichte um den einen Ring hätte auch im Spiel ihr Ende gefunden. Die Spieler stehen in Herr der Ringe Online nun vor den Toren Mordors.

Herr-der-Ringe-Karavane

Herr der Ringe Online – Das wird spannend

Mein MMO meint: Das ist wirklich mal eine Entwicklung, die keiner kommen sah, im Nachhinein bahnte sich so etwas aber an. Turbine soll wohl zu einem „Mobile“-Studio umgewandelt werden. Da könnten MMOs das Bild stören. Aus der Sicht von Turbine ist der Schritt logisch – man trennt sich von Spielen, die nicht mehr zur neuen Ausrichtung passen.

Daybreak nimmt mit HdRO und DDO zwei „alternde“ MMOs auf in ihr Portfolio, das aus … alternden MMOs besteht. Profitabel werden die Spiele wohl alle noch sein, an Perspektiven dürfte es langfristig mangeln. Zuletzt stellte Daybreak die Entwicklung an Prestigeprojekt Everquest Next ein und trennte sich von einigen unpopulären Spielen (Dragon’s Prophet in den USA) und kappte die ganz alten (Planetside). Wahnsinnig viel Hilfe dürfte HdRO aus dieser Richtung wohl nicht erwarten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Aus Sicht des HdRO-Teams könnte die Entscheidung so eine Art “Rettungsanker” gewesen sein. Der einzige Weg, wie man noch weitermachen konnte. Anders lässt sich das wohl kaum erklären. Sicher ging die Entscheidung, sich voneinander zu trennen, eher von der Muttergesellschaft aus und nicht gerade von den Entwicklern. Aber das sind nur Spekulationen, Internas kennen wir nicht.

Die Frage für viele Fans ist: Geht HdRO jetzt nach 2017 weiter? Was ist mit der Lizenz, die ausläuft? Die hängt an Warner Brothers, denen gehört Turbine – was passiert da als Nächstes? Was heißt, man hat die “updated?” Was bedeutet das alles für unser Spiel? In der Erklärung deutet man eine Antwort zumindest an: Das “ultimate Goal”, das große Ziel, sei es, damit fortzufahren, den Spielern weiter erstaunliche Abenteuer zu bieten.

Herr der Ringe Online verspricht Spektakel für Mordor – Endet HdRO mit Feuerwerk?

Quelle(n): Lotro
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zeitgeistdoktor

Jo, heuer kamen zwar vermehrt LOTRO-Twitcher hinzu, doch andere soz. Medien wurden vernachlässigt. Hoffe, es wird mit Standing Stone Daybreak besser. =) Aber im Prinzip müssten die Bücher und Verfilmungen die beste Werbung sein. Denn wer die Filme sieht, will doch am liebsten sofort in diese Welt hineinreisen, sie erkunden und direkt mitkämpfen. Warner Bros. waren nicht ohne Grund Partner. Doch die standen wohl nur rum wie die Ölgötzen.

Zeitgeistdoktor

Selbst das aufpolierte WoW kommt mit seiner zwar kultig knuffigen, aber rustikal comicartigen Grafik nicht an LOTRO ran. Dennoch wären weitere Aufpolierungen in LOTRO (da gab es letztes Jahr einige) sehr erfeulich. Ja.

KohleStrahltNicht

Die haben auch das Geld , da WoW ein Selbstläufer mit Abo ist.
Bei WoW ist es nur noch der Name der zieht.

Zeitgeistdoktor

Wobei man dann fragen muss, warum das noch zieht, wo es doch nur der Name ist und man vom Namen gar nichts hat (außer Monatsmietezwang).^^

KohleStrahltNicht

Das ist wie mit jedem Markenzwang.

Zeitgeistdoktor

Eher Massendummheit. Niemand wird zu Marken gezwungen.

KohleStrahltNicht

Nue beginnt der mssenzwang im Kindesalter…und in der Grundschule.

Zeitgeistdoktor

»Alternde MMOs« LOTRO und DDO — wenn ich das schon lese. Welches ist das kommerziell erfolgreichste Spiel aller Zeiten? WoW, ein noch älteres MMO…!!! Und sogar EverQuest I wird stetig erweitert sowie getwitcht etc., obwohl es fast doppelt so »alt« ist wie LOTRO und nicht die Spielerzahlen LOTROs erreicht…

Gerd Schuhmann

Ja, alte MMOs können kommerziell erfolgreich sein. WoW und Lineage sind der Beweis. Aber das sind Ausnahmen in ihren Märkten. Die meisten alten Spiele werden irrelevant, kaum noch weiterentwickelt, werden irgendwann auf Standbye gesetzt, bis man schließlich den Setcker zieht. Das ist gestern bei Asheron’s Call passiert. Und nur weil Everquest I noch Erweiterungen kriegt, heißt das nicht, dass es dem Spiel heute noch so gut oder besser geht wie vor 10 oder 15 Jahren. Das heißt “Die Erweiterungen können wir so günstig herstellen, dass es sich für uns noch lohnt, dass wir damit mehr verdienen als wir ausgeben.”

Du kann das “doof” finden, aber die Realität zu verleugnen, dass die meisten MMOs mit steigendem Alter Spieler verlieren und irrelevant werden – das ist schwierig.

Also wenn ich mir die Ohren zuhalte und sage “HdRO geht es wahnsinnig gut, lala ich will nichts hören” – da tu ich doch keinem einen Gefallen mit. Das sind Spiele jenseits ihres Zenits. Das weiß auch jeder, das wissen die Entwickler, die daran arbeite, auch ganz genau. Die Spiele werden noch profitabel sein. Die sind aber vor allem deshalb profitabel, weil sie relativ wenig Ausgaben haben.

Es gibt einen Grund, warum Turbine aus dem MMO-Markt aussteigt und sich von diesen Spielen lösen will. Und das ist nicht “Oh, wir müssen noch 10 Jahre warten, dann sind unsere MMOs auch so alt wie WoW und werden richtig Geld einbringen.” Sondern die gucken in die Bücher und dann stimmen die Zahlen nicht mehr.

Zeitgeistdoktor

Völlig d’accord; is mir alles bewusst. Bin ja sonst ebenfalls eher für bissige Kritik, um die Entwickler mehr anzustacheln. Wollte nur dieses »alternd« relativieren, denn das treibt die auch nich voran. Zumal alle Games altern, selbst die neuesten und die künftigen. Doch LOTRO, mit all dem Lore, all den epischen Landschaften, Schauplätzen, Geschehnissen, Zusammenhängen und Figuren aus den Büchern und Verfilmungen, hat nun mal das Zeug zum Kult. Forever.

Damian

WoW wurde auch kontinuierlich weiterentwickelt, während HdRo Stillstand erfahren hat. Schau Dir das WoW von Legion an, kein Vergleich zu Classic.
Die Grafik in Legion ist großartig, während HdRo immer noch die Grafik (und furchtbaren Animationen!) des Releases zeigt.
So gewinnt man bestimmt keine neuen Spieler hinzu und das sage ich, als langjähriger HdRo-Spieler…

Damian

Für mich immer noch eines der besten MMO’s, wenn nur diese grausame alte Engine nicht wäre… Gerade wenn man auch andere Games spielt, schmerzen diese extremen Matschtxturen in den Augen.
Ich liebe die wunderbare Atmosphäre und Gemütlichkeit des Games.
Allerdings ist es für mich aufgrund der fehlenden europäischen Server und des daraus resultierenden hohen Pings für mich kaum noch zu spielen. Der europäische Server wurde ja leider gestrichen…

Wie unglaublich cool, wäre ein Reboot, aber gerade jetzt ist damit nicht mehr zu rechnen.
Vielleicht hätte ich es sogar besser gefunden, wenn es einen würdigen Abgang bekommen hätte, als nun als so genanntes “Indi-Game” vor sich hin zu dümpeln.

Jamie Sinn

LOTRO dümpelte auch so schon vor sich hin … dazu braucht es keinen Indie- Status.

Zeitgeistdoktor

Extreme Matschtexturen? Dann zeig hier aber Screenshots, denn entweder hast die Grafikregler nich auf Ultra oder deine Graka pfeift.^^ LOTROs Landschaften und Architekturen brauchen den Vergleich mit GW2, Skyrim SE oder TESO etc. nicht zu scheuen, wobei auch in letzteren Titeln durchaus immer wieder mal schroffe Artefakte und grobe Texturen vorkommen können, selbst auf Ultra, aber »extreme« Matschtexturen in LOTRO? Sorry, echt nich.

Jamie Sinn

“updated” ist doch nur eine leere floskel …. solange sie nicht klip und klar sagen “Wir haben die Lizens auf das Jahr 20XX verlängert” glaube ich garnichts.

Comp4ny

Nur mag niemand die Daybreak Game Company (ehem. SOE).
Wie ja auch gesagt wurde ist HdRO ein altes und für neue Spieler unintertessantes Spiel geworden, was wenn es noch mal Erfolgreich werden will, komplett umgebaut und fast schon neu Entwickelt werden muss mit aktueller Technik.

Ich denke eher die Lizenz wird nicht mehr erweitert auf der einen Seite, auf der anderen Seite ist die Frage warum der Wechsel. Man muss bis Mai mal abwarten, glaube da läuft die Lizenz aus. Sollte sie nochmals verlängert werden… muss sich massiv am Spiel einiges verändern.

Gerd Schuhmann

Das FAQ sieht so aus, als hat man die Lizenz erneuert.

What does this mean for licensing of the Dungeons & Dragons and Lord of the Rings IPs?

We’ve updated our licensing agreements without issue and will continue that relationship.

Delta

“updated” muss allerdings nicht verlängert heißen. Wenn die Lizenz bisher über Turbine lief und jetzt eben über “Standing Stone Games” kann updated auch nur bedeuten, dass eben der neue Name in die bestehenden Verträge geschrieben wurde.

Wenn sie die Lizenz tatsächlich fix verlängert hätten würden sie es sich wohl nicht nehmen lassen das sehr explizit zu melden gerade da die Zukunft des Spiels ja oft in Frage gestellt wird.

Gerd Schuhmann

Das stimmt. Mir ist das auch zu vage, um Entwarnung zu geben.

Aber … tjo, es ist schon so formuliert, dass eine Verlängerung nahegelegt wird. “We will continue that relationship”, “amazing future” usw.

Ich stimm dir aber völlig zu, deshalb hab ich auch versucht das so zu formulieren.

Delta

Deshalb würde ich am ehesten vermuten dass sie in Verhandlungen um eine Verlängerung stehen (wenn das schon vom Tisch wäre wäre es natürlich wirklich sinnlos mit den Lizenzen ein neues Studio aufzumachen) aber wenn sie eine Verlängerung schon hätten würden sie auch klipp und klar sagen “LotRO läuft weiter bis 2020!” oder sowas

cyriana

Warum sollten die Entwickler sich mit zwei Spielen deren Lizenz ausläuft selbständig machen? Das wäre total unlogisch.

Ich glaube eher, dass die Entwickler an Ihre MMORPGS glauben und von Warner Bros. die ganze Zeit ausgebremst wurden. Man wird bei beiden Spielen im nächsten Jahr schnellere Entwicklung sehen.

Gerd Schuhmann

Nur mag niemand die Daybreak Game Company (ehem. SOE).
——
Wieso?

Also nenn mir einen Publisher, den die Leute mögen. Wird doch gegen jeden ohne Ende gewettert. Da hat sich Daybreak über die Jahre verhältnismäßig wenig zu schulden kommen lassen, wenn man das mit anderen vergleicht.

Bodicore

Naja an sie haben auch nix schlaues gemacht woran man Schuld hätte sein können.
Viele schreiben ihnen den Tod von Everquest Next zu. Aber das würd ich nie machen. Denn sie hätten das Spiel eh nie so wie angekündigt releasen können ein Flopp war da bereits vorprogrammiert.

Die Notbremse war die einzige vernünftige Alternative in meine Augen, das Voxelding ist einfach keine Grundlage auf den man was massentaugliches Aufbauen kann. Ja und ich spiele auch gerne 7DtD

Comp4ny

En Masse Entertainment 😀
Über die hört man eigentlich nur gutes, vor allem im Bereich TERA.

Gerd Schuhmann

Von denen hört man Gutes, weil man von EU Tera so viel Schlechtes hört und weil wir nix mit denen zu tun haben, die machen nur NA. 🙂

Wenn die EU-Tera machen würde, ging’s sicher auch: aaaah, warum sind die Server in den USA. Warum ist immer Wartungsarbeit, wenn ich grad spielen will, mitten zur Primtetime! aaaaaah. 🙂

Ich denke halt: Im Alltag wird’s immer was zu meckern geben.

Comp4ny

Naja Turbine ist für mich ein Abzocker alleine was die Preise betrifft. Dazu noch dass sie 0 Interessere daran haben Neueinsteiger ins Spiel zu bringen und nur noch “Pflichtcontent” zum im Rahmen der Filme zu bleiben einfügen.

Natürlich haben sie auch einige Dinge im Spiel Verschlimmverbessert. Aber würde En Masse wirklich TERA EU betreuen, würden die ganzen Deutschen Spieler nicht von EU zu NA wechseln und aus EU kann noch was werden. Aber Gameforge ist einfach nur auf Geld aus. Nicht mehr und nicht weniger, und dabei kenne ich die sogar noch aus Entstehungszeiten von OGame. Alles hat bei denen mit OGame angefangen.

Gorden858

CD Project 😉

Gerd Schuhmann

Ja, okay. Gegen die kann man echt wenig sagen. 🙂

Thorim

“Da hat sich Daybreak über die Jahre verhältnismäßig wenig zu schulden kommen lassen”
Bidde wat?

Phylikus

HDRO hat eine feste Spieler Gemeinde , es ist vielleicht nicht sehr Erfolgreich , aber muss ein Spiel sehr Erfolgreich sein , nein muss es nicht es muss guten Content liefern und Spieler halten! Das schafft HDRO!

Und mir reicht die Technik bzw. Grafik vollkommen zu.

Zur Lizenz sage ich nur das man doch sagt im Artikel:

“Man habe seine Lizenzen ohne Probleme updated.“ Man freue sich darauf, „noch lange in der Zukunft“ an den Projekten zu arbeiten, heißt es weiter.“

Also wird HDRO noch lange laufen hoffe ich! 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x