GameStar.de
› ARK – Dinos Zähmen Anfänger-Guide: Taming für Einsteiger erklärt
ARK – Dinos Zähmen Anfänger-Guide: Taming für Einsteiger erklärt

ARK – Dinos Zähmen Anfänger-Guide: Taming für Einsteiger erklärt

In ARK Survival Evolved (PS4, Xbox One, PC) habt Ihr die Möglichkeit, Dinos zu zähmen und reiten. Mit diesem Guide erfahrt Ihr wie Dinos effektiv gezähmt werden.

ARK ist voll von prähistorischen Kreaturen- Es finden sich auch Fantasiegestalten wie Drachen unter ihnen. Die Kreaturen stellen im Kampf ums Überleben manchmal eine Gefahr dar, denn sie können höchst aggressiv sein und Euch angreifen und umbringen. Andere Dinos sind friedfertig und greifen Euch nur an, wenn Ihr ihnen zur Last fallt.

Viele von den Dinos sind zähmbar und bieten Euch Unterstützung beim Sammeln von Ressourcen, Reisen oder Kämpfen. Eine gezähmte Herde Raptoren ist beispielsweise in der Lage Eure Basis zu verteidigen und jeden Eindringling in die Flucht zu schlagen. Ein gezähmter Dino ist mit dem richtigen Sattel oft sogar reitbar.

ARK: Taming für Anfänger – So zähmt Ihr einen Dino

Wer das Zähmen lernen möchte, sollte sich erst mal ein einfaches Ziel suchen. Ein Dodo oder kleiner Dilo sind geeignete Dinos für den Anfang. Im weiteren Teil findet Ihr Methoden zum Zähmen, also welche Waffen Ihr benötigt und welches Futter Ihr braucht. Außerdem wird die “Tame Effectiveness” erklärt.

ARK: Zähmen mit Betäubungsmitteln

Um den Dino Eurer Wahl zähmen zu können, müsst Ihr ihn bewusstlos schlagen. Anschließend betäubt Ihr ihn und gebt ihm sein Lieblingsessen. Dafür müsst Ihr das Futter einfach in das Inventar des Dinos legen.

Mit diesen Methoden und Waffen schlagt Ihr Dinos bewusstlos:

  • Schlagt den Dino mit Euren Fäusten. Das ist noch machbar bei kleinen Kreaturen wie dem Dodo. Insgesamt ist es aber die ineffektivste Methode.
  • Slingshot (Steinschleuder)
  • Wooden Club (Holzkeule)
  • Electric Prod (Elektrostab)
  • Bow/Crossbow (Bogen/Armbrust)
  • Compound Bow mit Tranquilizer Arrows (Kompositbogen mit Betäubungspfeilen)
  • Longneck Rifle mit Tranquilizer Darts (Gewehr mit Betäubungs-Darts)
  • Bereits gezähmte Kreaturen: Scorpion, Pachy, Beelebufo

Es passiert leicht, dass Ihr den Dino versehentlich tötet, wenn Ihr ihn eigentlich nur bewusstlos schlagen wollt. Passt auf, dass Ihr ihn nicht zu stark verletzt. Keine unnötige Dino-Quälerei!

Beim Zähmen muss der Dino bewusstlos bleiben

Sorgt dafür, dass der Dino bewusstlos bleibt, während Ihr ihn zähmt. Der Dino hat eine Leiste, die anzeigt, wie kurz er vor dem Aufwachen steht.

Sie sinkt zusammen mit dem „Torpor“ der Kreatur. Um ihn bewusstlos zu halten, füttert ihn mit Narkosebeeren oder benutzt narkotische Salbe. Die narkotische Salbe ist effektiver als die Beeren. Der Dino wird diese nicht freiwillig essen. Ihr müsst ihn zwingen, die Narkose-Mittel zu nehmen. Legt sie in sein Inventar und klickt „benutze Gegenstand“ bzw. „remote use item“.

Futter wird der Dino freiwillig essen, Ihr müsst es nur in sein Inventar legen. Welches Futter der Dino am liebsten mag, ist von Kreatur zu Kreatur unterschiedlich. Hebt der Dino seinen Kopf, frisst er und die „Taming-Bar“ erhöht sich. Wenn der Hunger des Tieres bei einem bestimmten Wert angelangt ist, wird es beginnen zu fressen. Der Dino wird immer lang genug warten, bis die Leiste zu seinem Lieblingsessen gesunken ist.

Den oben beschriebenen Prozess, könnt Ihr Euch in diesem Video von „LostAiming“ ansehen.

So zähmt Ihr Dinos effektiv mit dem richtigen Futter

Ein großer Faktor im Erfolg Eures Zähmens ist das Futter, welches die Dinos am liebsten fressen. Jede Spezies hat seine ganz bestimmten Vorlieben, was das Essen angeht.

Herbivoren bevorzugen vegetarisches Essen. Sie fressen:

  • Beeren, wenn der Hunger unter 20 Punkte fällt (30 bei Mejo-Berries).
  • Advanced Crops (Früchte), wenn der Hunger unter 40 Punkte fällt.

Karnivoren bevorzugen Fleisch und fressen bei einem Hunger unter 50:

  • Raw Prime Meat
  • Cooked Prime Meat
  • Raw Meat
  • Cooked Meat
  • Raw Fish Meat
  • Meat Jerky
  • Cooked Meat Jerky

ARK Survival Evolved - Screenshots zum TEK-Tier-UpdateDinos zähmen mit Kibbles – Die effektivste Methode

Alle Kreaturen in ARK Survival Evolved fressen am liebsten Kibbles, sobald ihr Hunger auf unter 80 fällt. Kibbles sind Rezepte, die Ihr in einem Kochtopf (Cooking Pan) herstellt.

Normalerweise bestehen Kibbles aus:

  • Eiern einer speziellen Gattung
  • Fiber (Faser)
  • Mejoberries
  • Wasser
  • Eine weitere Zutat wie Fleisch, Jerky (Trockenfleisch) oder Früchte (Crop)

Es gibt ein paar Ausnahmen an Dinos, die Kibble nicht als Lieblingsessen haben. Das ist aber nur ein ganz geringer Anteil.

Dinos effektiv zähmen mit Kibbles, hier geht es weiter: Unser Kibble-Guide mit allen Rezepten und der Kibble-Chart.

ARK: Taming Effectiveness – Die Zähmeffektivität bestimmt die Stärke der Dinos

Die „Taming Effectiveness“ gibt an, welchen Bonus die Kreatur bekommt, nachdem Ihr sie erfolgreich gezähmt habt. Jeder Dino startet mit einer Effektivität von 100% und verliert jedes Mal Prozente, sobald er Futter aus seinem Inventar frisst. Die Taming Effectiveness sinkt außerdem, wenn der Dino Schaden nimmt bei Bewusstlosigkeit.

Die Prozente der Taming Effectiveness bleiben am höchsten, indem Ihr dem Dino sein Lieblingsfutter gebt. Es lohnt sich also, Kibbles herzustellen. Die Zähmeffektivität bestimmt nach dem Zähmen die Anzahl der Bonus-Level und Statistiken des Dinos. Erreicht Ihr eine Effektivität von über 90% erhaltet Ihr einen starken Begleiter.

Taming Calculator benutzen – Rechner helfen beim Zähmen

Es existieren verschiedene Tools, die Euch zeigen was ein Dino am liebsten frisst und wie er am effektivsten gezähmt wird. Hier gebt Ihr einfach ein, welche Kreatur Ihr zähmen wollt.

Zwei Beispiele:

Ark Survival EvolvedDas waren auch schon die Grundlagen des Zähmens. Habt Ihr noch weitere Tipps und Tricks, so schreibt sie doch für alle Neunankömmlinge in die Kommentare.

Hier geht es weiter zu unserem Guide: Flugsaurier zähmen – Liste der Flugtiere

ARK – Dinos Zähmen Anfänger-Guide: Taming für Einsteiger erklärt

Ark: Survival Evolved

PC PS4 Xbox One