6 Online-Spiele im Oktober 2017, die wir empfehlen

Fortnite – Mit Battle Royale zum PUBG-Konkurrenten

Bisher war Epics-Aufbau-Shooter Fortnite für spaßige Coop-Action bekannt. Vier Spieler traten gegen endlose Horden von Zombies an, die man nur mit Waffengewalt und clever ausgetüftelten Festungsanlagen voller Fallen bezwingen konnte. Jetzt setzt sich das Spiel von Epic Games dazu an, den Battle-Royale-Primus PlayerUnknown’s Battlegrounds Konkurrenz zu machen.

Fortnite bekommt Ärger mit PUBG

Der neue PvP-Spielmodus für Fortnite nennt sich kurz und bündig Battle Royale. Wie zu erwarten orientiert sich der Modus stark an Genre-Größen wie H1Z1: King of the Kill oder PlayerUnknown’s Battlegrounds. Die Ähnlichkeiten mit dem Genre-Spitzenreiter von Bluehole hat sogar zu einem Hickhack über die Medien geführt.

Die Entwickler von Bluehole werfen den Leuten bei Epic Games vor, ihr Spiel PUBG zu kopieren. Und das, obwohl man als Nutzer der Unreal-Engine von Epic eigentlich Geschäftspartner ist. Weitere Details zum Streit zwischen Epic und Bluehole findet ihr hier.

Fortnite – Battle Royale in bunt und free2play

Doch egal ob Kopie oder nicht, Battle Royale für Fortnite sieht mit der Comic-Grafik super aus und bringt ein paar neue Ideen ins Genre:

  • Wie in der PvE-Version von Fortnite könnt ihr fast alles in der Spielwelt zerlegen und daraus Ressourcen gewinnen.
  • Mit den Ressourcen wiederum baut ihr Befestigungen. Beispielsweise Mauern, die euch im Gefecht Deckung geben, Hochsitze für Sniper oder Treppen, um erhöhte Positionen zu erreichen.
  • Wie im regulären Fortnite könnt ihr Fallen bauen und aufstellen und damit unachtsame Spieler hereinlegen.

Das Gameplay von Battle Royale in Fortnite läuft etwas rasanter ab als das eher gemächliche PUBG. Das Gunplay ähnelt eher einem Arcade-Titel als einem realistischen Shooter. Das Beste an Fortnites PvP-Modus ist jedoch, dass es free2play ist.

Anders als das nach wie vor kostenpflichtige Grundspiel müsst ihr für den PvP-Modus keinen Cent zahlen und könnt ebenso auf der PS4 wie der Xbox One zocken. PUBG ist derweil immer noch auf den PC beschränkt.

Hier könnt ihr euch Fortnite: Battle Royale kostenlos herunterladen.

Auf Seite Fünf geht es weiter mit einem MOBA-Hit der gerade die Smartphones und Tablet erobert.

Page: 1 2 3 4 5 6

Kommentare anschauen (8)

  • Mal erlich, hört doch mal auf mit diesem Holy Trinity, Item Spirale, und all das andere Standard zeugs, geht doch mal in diese Spiele rein, egal wo man hingeht, alles TOT, nur im EndGame, also Letztes ADDON, da sieht man mal welche rumrennen, man is allein und verloren wenn man nicht regemäsig ON ist, das hat doch meiner Meinung nach nix mehr mit MMO zutun heutzutage, in GW2 kann man hingehn wo man will, lvl, gebiet, egal, anfangsgebiet, es sind immer Spieler da, da Lebt die Welt, und das macht einfach spass, is mir doch egal wenn ich ne längere Zeit mit der selben Rüssi durch die gegnd laufe, was aber mittlerweile auch nicht mehr so ist, mit Freunden und oder anderen Spieler gemeinsam Abenteuer erleben, Bosse bekämpfen, events abschliesen, bringt doch mehr spass alls alles andere, und darum geht es doch in nem MMO.

    Ich Spiele lieber mit anderen Speler und oder Freunden zusammen, als Items hinterherzujagen, immer wieder schauen, hab ich das beste, und dann kommt nen neues ADDON, und ich kann grad wieder von vorne anfangen zu suchen, und ägere mich dermasen weil ich soviel Zeit da reingesteckt habe, nein Danke.

    Ich kenn die anderen MMOs nur zu gut, hab sie fast alle gespielt, Holy Trinity, Item Spirale, was soll das, man muss in ner Gilde sein, is man nicht jeden Tag oder fast jeden Tag ON, wird man gekickt, baut man mist in ner INI, wird man gekickt, von Items die man aus ner bestimmten INI möchte kann man nur träumen, den wenn überhaupt mal wer hilft, is das einmal vieleicht 2 mal, hat man es dann immernoch nicht, wars das, niemant geht mit einem rein bis man alle Items von da hat, die man möchte, grosse Gilden wollen alles beim ersten mal, dann is da noch das lernen, wenn mich nie jemand mitnimmt werd ich das auch nie lernen, aber die meisten nehmen dich 1 mal mit und wenn du es dann nicht gerafft hast, wars das, ich kenn das aus meiner und anderen erfahrungen.

    Dann is da noch die Zeit, ich möchte jetzt, sagen wir mal 0 uhr 30 rein und spielen, hab extra Urlaub genommen, natürlich die meisten anderen aus der Gilde nicht, was mach ich, nix, weil man nix allein machen kann, ich bin Tank und mir fehlt der Heiler, ansonsten brauch ich erst ganicht los gehn, in GW2 brauch ich nimmand, ich geh rein wann ich lust hab, egal welche uhrzeit, auser INI, WeltBosse, Fraktale und Raids, und das soll auch so bleiben, den es soll ja auch für jeden was dabei sein, aber sonst kann ich alles allein machen, und das is für mich, das was spass macht.

    In diesem Sinne, wer GW2 kennt, und ich mein richtig kennt, nicht nur mal reingeschaut hat, der weis was ich mein und sagen will, es ist einfach nicht mit den anderen MMOs ohne skalierung, runterstufung, anpassung,mit 100 oder 150 man gegen einen Drachen kämpfen, nicht vergleichbar, das nen ich ein MMO Live, wie es sein soll, und wie in meinem ersten Post, wer das nicht Spielt und erkennt wie Geil dieses Game wirklich ist, der verpasst was..

    gruss Tronic