Mit diesen Rezepten werden eure Berufe in WoW wieder richtig nützlich

Patch 8.2 von World of Warcraft ist prall gefüllt mit Content. Darunter sind auch viele richtig nützliche Rezepte für alle Berufe.

Berufe sind in World of Warcraft ein ständig umstrittenes Thema. Ein Teil der Spieler findet sie nutzlos, ein anderer Teil ist der Meinung, dass spezielle Berufe zu große Vorteile gewähren. Doch Berufe befinden sich im stetigen Wandel. Mit Patch 8.2 Azsharas Aufstieg gibt es gleich eine ganze Reihe von neuen Rezepten, mit denen die Berufe nützlicher werden. Viele „alte“ Rezepte sind dann aber kaum noch zu gebrauchen.

Wir zeigen Euch ein paar neue Rezepte, die schon bald an Relevanz gewinnen werden.

Neues Sortiment für Alchemisten: Vor allem Alchemisten bekommen gleich eine ganze Stange neuer Rezepte spendiert. Darunter sind nicht nur bessere Versionen bestehender Tränke, sondern auch neue Fläschchen und sogar komplett neue Tränke. Hier ein paar Beispiele:

  • Der „Abyssische Heiltrank“ stellt bei Benutzung stolze 130.000 Lebenspunkte wieder her. Der bisherige „Heiltrank der Küste“ kommt nur auf mickrige 34.000 Lebenspunkte. Das ist eine Verbesserung von knapp 300 %.
WoW Abyssischer Heiltrank Patch 82
Der Heiltrank ist knapp 4x so gut wie die bisherige Variante.
  • Fläschchen bekommen alle eine „große“ Version spendiert. Diese ist knapp 50 % effektiver als die bisherigen Fläschchen. Das „Großes Fläschchen der unendlichen Tiefe“ erhöht die Intelligenz für eine Stunde um 360 – die alte Version kommt nur auf 238 Intelligenz. Bei den anderen Fläschchen ist die Verbesserung im gleichen Maße.
  • Neue Tränke umfassen zum Beispiel den „Trank der festen Entschlossenheit“. Dieser erhöht für eine Weile die kritische Trefferchance gegen das aktuelle Ziel um 20 %.

Auch Juwelenschleifer bekommen Neues: Die gleiche Behandlung wie Alchemisten bekommen auch Juwelenschleifer spendiert. Sie können neue Edelsteine schleifen, die im Schnitt 50 % mächtiger sind als die Vorgänger aus der aktuellen Version.

Wo aktuell ein Spiegelndes Eulenauge mit +40 Tempo das Optimum ist, gibt es bald Spiegelnder Sandspinell, der +60 Tempo gewährt – also wieder ein Anstieg von 50 %.

WoW Spiegelnder Sandspinell Patch 82

Verzauberungen mit hohen Werten: Verzauberer hingegen bekommen gänzlich neue Verzauberungen spendiert. Diese erhöhen gelegentlich ein Primärattribut um 500 und haben dann noch einen zusätzlichen Effekt. Das umfasst etwa eine erhöhte Manaregeneration oder eine stapelbare Steigerung der Sekundärwerte (wie Kritische Trefferwertung).

Neue Ausrüstung für Schmiede, Schneider und Lederverarbeiter: Die drei „Rüstungs“-Berufe bekommen jeweils die Möglichkeit, Ausrüstung auf Stufe 370 herzustellen, die sich als Start-Equipment für Zweitcharaktere oder Neulinge eignet und gehandelt werden kann.

Darüber hinaus bekommen diese Berufe neue Rezepte, um sich hochwertige Ausrüstung mit Itemlevel 415, 430 und 445 herzustellen.

WoW Bebaenderte Seetuchhandschuhe
Bisher erscheinen die Kosten zu günstig – da fehlt sicher noch eine Ressource.

Vermutlich wird es dafür wieder Besuche in Raids benötigen, denn aktuell sind die Kosten an Ressourcen auf dem PTR noch recht gering – es scheint noch eine Komponente zu fehlen.

Frische Ressourcen in Nazjatar: Mit den neuen Rezepten gibt es auch neue Handwerksmaterialien, die in Nazjatar gefunden werden können. Das umfasst neue Pflanzen, wie etwa Zin’anthide oder das Osmeniterz für Bergbauer. Es ist also notwendig, Zeit in den neuen Gebieten zu verbringen, wenn man die neuen Rezepte verwenden will.

Grundsätzlich lässt sich also sagen, dass mit Patch 8.2 sämtliche Berufe „mehr und besseres“ herstellen können. Das beinhaltet nicht nur die Rüstungsverarbeiter, sondern auch die anderen Berufe wie Alchemie, Juwelenschleifen und das Kochen. Die Berufe bleiben also auch in Patch 8.2 relevant – zumindest für die Top-Spieler, die ganz oben mitmischen wollen.

Auch spannend: Habt ihr schon die coolen Belohnungen der Ruf-Fraktionen in Nazjatar gesehen?

Was haltet ihr von den neuen Rezepten? Ist es cool, dass es neue Tränke und Fläschchen gibt? Oder ist eine Entwertung der alten Tränke keine gute Idee?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Damian

Was ich neben der relativen Überflüssigkeit der Berufe in WoW seit den neuen, mit Patch 8.1.5, hineingekommenen Rezepten so völlig blöde finde, ist das der Aufwand (Sammeln von sehr seltenen Zutaten) in keinen Verhältnis zum Ergebnis steht. Okay, eigentlich war es auch vor 8.1.5 bereits so.
Warum nimmt man sich nicht HdRo oder ESO zum Vorbild, wo man über den passenden Beruf seine eigene Ausrüstung bis auf episch hochstufen kann. Natürlich sind auch dort die benötigten Zutaten eher rar, aber längst nicht so selten wie in WoW.

DiabloDBS

In der Zeit in der ich die mats für die BoP Items zusammen hatte.. hatte ich besseres an. :-X Gut ich hab neben dem Juwe und seinen Ringen auch nur nen Alchy und Enchanter oben .. trotzdem irgendwie von Sinn befreit.

Damian

Ja, absolut. Da ich alle Klassen spiele habe ich auch alle Berufe. Außer Verzauberer, Schneider (wegen der Taschen!), Juwe und Alchie sind die Berufe völlig unnütz…. Wie gesagt, Riesenaufwand ohne besondere Ergebnisse.

DiabloDBS

Ich kann Blizzard dahingehend auch 0 nachvollziehen.
Klar, sie wollen verhindern, dass jemand seinen Twink instant auf ein hohes Itemlevel bring. Aber das kann man doch auch mit entsprechenden Limits machen.
Dann kann man eben nur x, sagen wir zwei, Itemslots mit gecrafteten Gegenständen der Stufe y, sagen wir 415, belegen. Dadurch bekommt der Twink einen kleinen boost und die Ausrüstung ist entsprechend wieder etwas Sinnvoller.
Wenn man das noch etwas balancen will kann man auch den verschiedenen Slots verschiedene Gewichtung geben. 2h hat dann mehr gewicht als 1h und Waffen im allgemeinen mehr als Rüstung o.ä.

Ich mein wenn ich nen Twink auf 120 gebracht habe, dann kann ich innerhalb von ner Woche über WQs und ein paar Instanzen mein Itemlevel derzeit locker auf 370 bringen.. warum sollte ich 370er Ringe craften, wenn die wieder zig Runs in irgenwelchen Mythics mim Main vorraussetzen, der dort kaum Upgrades bekommen kann?

Naja Blizzard halt.. ich hab seit Cata nicht mehr viel verstanden von dem was sie taten.

N811 Rouge

Kommt das eigentlich nur mir so vor, oder befindet sich WoW gerade wieder etwas im Aufwind? Falls ja, an der kommenden „Classic“ Version wird das ja wohl kaum liegen, oder?

Arikus123

Ist euch beim Juwelenschleifer nicht aufgefallen, dass der epische Stein auf dem PTR +80 Wert macht und nicht nur +40?
Das könnte auch noch in die Liste oben rein.

DiabloDBS

Wow .. dann kann ich aufm Affli ja fast drüber nachdenken statt 60 Mastery 80 Int zu sockeln.. wobei .. ich glaube ich müsste demnächst sowieso nen 40int Stein sockeln… 60~65% war softcap oder? Ich muss unbedingt meinen WL mal wieder spielen ~.~

Nookiezilla

Mir wäre ein Abyssischer Manatrank viel lieber.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x