„Ein Jahr ohne Raid ist ein Problem“ – Profi-Spieler sind enttäuscht von WoW

„Ein Jahr ohne Raid ist ein Problem“ – Profi-Spieler sind enttäuscht von WoW

Einer der großen Gilden-Chefs von World of Warcraft hat Kritik. Denn Blizzard bringt weniger Content pro Addon – auch, wenn sie was anderes behauptet haben.

Das Rennen um den „World First“-Kill von Fyrakk in World of Warcraft ging vor einigen Tagen zu Ende. Normalerweise bedeutet das eine Pause von rund 6 Monaten, bevor der nächste große Patch erscheint und ein neuer Schlachtzug an den Start geht. Doch das wird dieses Mal wohl nicht der Fall sein, denn „neuen Content“ in dieser Form wird Dragonflight nicht mehr bekommen.

Was ist die Kritik? Auf X erklärte Maximum, der Gildenmeister und Raidleiter der Profi-Gilde Team Liquid, dass er unzufrieden mit dem aktuellen Plan der Entwickler sei. Er sagt:

Ein Jahr lang kein World-First-Rennen ist ziemlicher Hunde-[Mist]. Fated ist okay als Zusatz am Ende einer Erweiterung, um Dinge etwas aufzupeppen, aber es ist absolut nicht akzeptabel, das als Ersatz für einen ganzen Patch oder eine ganze Saison zu sehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Was ist „Fated“? Das System der „Fated Raids“ wurde zum ersten Mal am Ende von Shadowlands ausprobiert. In der Saison 4 von Shadowlands wurden alle Raids der Erweiterung nochmal auf den aktuellen Stand gebracht und mit besonderen Affixen versehen. Es war also quasi ein „Best Of“ der Erweiterung und man konnte alle Raids nochmal besuchen. Das war eine gute Idee, um die Content-Dürre bis zum Release von Dragonflight zu überbrücken.

Die Idee der „Fated“-Saison hatten nur einige wenige Entwickler, denen man freie Hand gelassen hat.

Dass Blizzard nun diese „Fated“-Saison als Ersatz für einen Patch X.3-Patch nimmt, finden viele aber schlecht.

“Shrinkflation” ist wohl doch real: Besonders ärgerlich empfinden das als viele, weil der Game Director Ion Hazzikostas aus der BlizzCon gesagt hat, dass es keine „Shrinkflation“ geben soll – also dass Addons im Kern noch immer den gleichen Umfang haben werden, selbst wenn sie in schnellerer Abfolge erscheinen.

Für viele ist das nicht zutreffend, wenn Blizzard es nun zur „Regel“ macht, dass jede Erweiterung nur 3 Raids bekommt. Das war bisher lediglich in Warlords of Draenor und Shadowlands der Fall – beides zwei Erweiterungen, die für ihre Content-Dürre und ihre „schnelle Abfertigung“ gegen Ende bekannt wurden.

So sieht das die Community: Im Subreddit von WoW wird die Aussage von Max diskutiert und interpretiert. Auch hier hat man klare Meinungen, die vor allem im Zusammenhang mit der „Shrinkflation“ stehen. So sind viele enttäuscht von der kommenden Fated-Saison. Hier einige Stimmen:

  • Halepeanyo: „(…) Früher hatten Erweiterungen mehr als 3 Raids! Battle for Azeroth hatte 4 volle Raids und einen Mini-Raid, jetzt bekommen wir nur 3 pro Erweiterung (…)“
  • Bigmethod: „Jepp, eine 1-Jahr-Lücke ohne interessante Inhalte wird einfach nur traurig.“
  • iCresp: „Sie sollten einen 3-Boss-Raid oder so veröffentlichen. Die Fated-Saison kann superviel Spaß machen, mit einem neuen Pool an M+-Dungeons und unterschiedlichen Raids, aber ich stimme zu, dass es sich erst so anfühlte, als würden sie alles richtig machen und jetzt kriegen wir nichts. Sie verschieben gerade vermutlich viele Ressourcen zur Entwicklung von „The War Within“, aber wir brauchen definitiv Content in der Zwischenzeit, ein Jahr ist einfach eine lange Zeit. Ich bin nicht gegen eine Fated-Saison, wenn es dazu ein bisschen mehr gibt.“

Profi-Gilden haben darunter besonders zu leiden. Denn ein ganzes Jahr ohne spannendes „World First Race“ ist auch immer eine Zerreißprobe für viele große Gilden und Spieler, die sich ansonsten nach anderen eSports-Möglichkeiten umsehen.

Der neuste Raid war auch ein wenig leichter als andere Schlachtzüge – zumindest auf den niedrigeren Schwierigkeitsstufen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Don77

Und was machen Spieler erst wie ich die nur Lfr raiden und kein Mythic + machen weil total ausgelutscht, das ist die absolute Mehrheit. Und nein RAID und Mythic + stellen mit absoluter Sicherheit nicht den größten % Teil von Wow da sondern wahrscheinlich nur 20% von 100%. Abgesehen davon gibt es Open World Content der bereits dutzende Male durchgespielt wurde, Dungeons für normal und HC, gibt es viel zu wenig neue ich erinnere allein in wotlk da kamen glaube ich 4 oder 5 neue innerhalb einer Erweiterung, wurde ständig weniger bis hin zu jetzt nur noch ein pro Erweiterung Shadowlands und Dragonflight. PvP Schlachtfelder seit Jahren die gleichen, nur ein neuen im nächsten Addon lächerlich. Solo Herausforderung Content wie Mage Turm, Visionen, Thorgast, Kampfgilde, gibt es nicht nur mage Tower recycelt und viel zu leicht. Ja und ansonsten tausende gleiche in anderer Farbe mounts Pets transmogg ist kein Content sowie Erfolge, die man nebenbei macht auch nicht. 10.2 absoluter Witz, war innerhalb in einer Stunde durch das Gebiet und jetzt wartet man nur noch auf nächste Woche um das letzte Kapitel abzuschließen für fyrakk lfr und das war’s dann bis 10.2.5 das wahrscheinlich nicht Mal 30 Minuten durchhalten wird an Content. Und das alles mit den größten wow Team jemals grandios!

Huehuehue

Zusammengefasst: “Ich spiele ein MMO- wie ein Singleplayer-RPG, der themepark-mmo-typische Teil der Wiederholung spricht mich so gar nicht an, da soll gefälligst alle 6 Monate mindestens so viel einzigartiger Inhalt kommen, wie in RPGs, die 5-6 Jahre in Entwicklung sind “

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Schuhmann

Ganz böse gesagt: Das ist genau das Problem, was MMOs haben. 🙂

Ich hätte gerne alle 6 Monate 10 neue Level, 3 neue Iten-Tiers, 2 neue Klassen, 5 neue Zone mit neuen Quests und einer Kampagne, 2 Raids und 8 Dungeons. Das ist genau das, was sich sehr viele MMORPG-Spieler von ihrem Game wünschen.

Browgas

Ich glaube ihr habt es beide nur so halb Umrissen.
Es geht weder um Zonen, noch um ständig neue Dungeons. Es geht um den Grundaspekt das man für ein Game zahlt das kaum Inhalt bringt. PvP wird nur aufgewärmt, M+ sind alte inis nur schwerer, also auch nichts neues, RAID kann man irwann nimmer sehen wenn der Endboss schon dutzende Male lag, die Kampagne ist auch nicht soo lang und darüber hinaus gibt es nur grind für Fraktionen oder tmog/mounts.
Es geht darum das in früheren addons wesentlich mehr für Raider geboten wurde als nur 3 Instanzen welche zum Schluss wieder aufgewärmt werden und das ist der Punkt der stört. Die ganzen Zwischenevents sind ja nett aber für Leute mit mehr Zeit auch ehr ein Tropfen aufm heißen Stein.

Huehuehue

Es geht darum das in früheren addons wesentlich mehr für Raider geboten wurde als nur 3 Instanzen

Nein, Don geht es nicht darum. Don spielt, nach eigener Aussage, keine Raids und auch kein M+.

Dass es “nur noch” 3 Raids gibt, legt zumindest die Vermutung nahe, dass Raids nicht (mehr?) die Inhalte sind, welche der größte Teil der Spieler nutzt (diese Vermutung wird durch die Tatsache, dass Raids längst nicht mehr die einzigen Inhalte sind, in denen die besten Belohnungen droppen, gestützt)

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
N0ma

Für Gilden die in 3 Wochen durch sind wirds nie genug Raids geben.
Wobei da kommt mir allerdings grad eine Idee.
M+ Raids.
Wäre DIE Lösung.
Achtung Copyright.;)

Huehuehue

*Ion Hazzikostas taking notes*

Browgas

Und genau das hab ich bereits gewusst als angekündigt wurde das der Patch ein ganzes Jahr halten soll. Viele Spieler haben einfach keinen Bock mehr auf die immer gleiche Missionarsstellung aka M+ oder PvP. Die Storyline ist echt nice aber sobald man das timegating hinter sich hat sind das auch nur ein paar wenige Stunden Beschäftigung, Blizzard müsste da einfach mehr liefern, vorallem für ein Spiel welches noch monatliche Abogebühren verlangt.

In meinen Augen ne Frechheit das man sich so lange gedulden muss.

Huehuehue

Erzähl doch mal, wie sie von dem Inhalt, der am zeitintensivsten zu erstellen ist (der Story-/Questkram), “mehr liefern” sollen, als sie das aktuell bereits tun?
Sehen wir mal davon ab, dass die Abogebühr nicht für Inhalte, sondern für die Nutzung der Server anfällt, zumindest per Definition.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Browgas

Jaja und sehen wir Mal davon ab das Blizzard wie immer viel labert wenn der kontent doch Mal wieder zu wenig ist..

Öhm zum Beispiel könnte man wieder legendarys in die Storykampagne einbinden welche wenigstens ein bisschen Farm benötigen, gerne auch mit items aus alten addons.
Man könnte alte addons, Gebiete und Questgeber generell mehr einbinden, das würde auch dafür sorgen das man nicht ständig mit drölfzigtausend neuen npcs zugebombt wird welche man eh wieder vergisst.
Man könnte alte Fraktionen wieder aktivieren, der Stamm der zandalari hätte sich zu bfa zum Beispiel angeboten.
Die hydraxianer hätten ein Remake beim Kampf gegen den Feuerlord bekommen können und so weiter..
Allein der kaputte anima grind zu Shadowlands hat mich seeeehr viel Spaß gekostet, sowas könnte man besser machen.
Mit fallen genug Möglichkeiten ein, und dir?

Huehuehue

Ich bin mir nicht sicher, ob es tatsächlich “1 Jahr” bis zum nächsten Addon wird. Nachdem eine “fated”-Season verkürzt ist, also ziemlich sicher keine 6 Monate dauern wird und “alle 8 Wochen neuer Inhalt” kommen soll, aber gleichsam “noch 3 Patches bis zum Prepatch”, lägen wir wohl bei um die 32 Wochen bis zum Prepatch, was diesen im Juni oder Juli auf den Tisch ruft, was um “7-8 Monate” (was 1/3-1/2 länger als 1 normale Season) bedeuten würde.

Trotzdem eine lange Zeit ohne Präsentation, wenn man Sponsoren bei Laune halten muss

(Übrigens wurde in einem der BlizzCon-Interviews wohl gesagt, dass um die 18 Monate+/- zwischen 2 Addons die neue Zielsetzung ist und mit aus diesem Grund eigens das dritte Team geschaffen wurde – so hat man 1 Team, das am aktuellen Addon, eines, das am nächsten Addon und eines das am übernächsten Addon arbeitet, wobei letzteres in der “Hocharbeitszeit” zum zweiten Team dazustösst)

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Myuu79

So viel ich weiß, wurde das Addon für Herbst 2024 angekündigt. Was im besten Fall dann immer noch rund 10 Monate wären. Vielleicht sind es nicht ” 1 Jahr ” aber 10 Monate ist da nah dran!

Huehuehue

Es wurde für “2024” angekündigt. Der Start der Alpha/Beta wurde für “Spring” 2024 angekündigt (was Leute “Herbst 24” als Releasezeitraum annehmen lässt). Ebenso wurde aber auch angekündigt, es würde “etwa alle 8 Wochen neue Inhalte bis zum Prepatch” geben und ebenfalls, dass es für Dragonglight “noch 3 Inhaltspatches” geben würde und das die “fated season”, wie in Shadowlands, eine kürzere Season sein soll. All das wurde bei der BlizzCon entweder auf der Bühne (“Alpha/Beta starting spring 2024”) oder danach erfolgten Interviews (“weiterhin etwa alle 8 Wochen weitere Inhalte bis zum Prepatch” und “wir wollen die Pace auf eine Addon etwa alle 18 Monate setzen” bzw. “wir wollen nicht, dass unsere Spieler 2030, also ca. 6 Jahre von heute, immer noch an der angekündigten 3teiligen Saga spielen”) bzw. dem “Q&A” (“noch 3 Inhaltspatches für Dragonflight”) gesagt. Was sich, je nach Interpretation entweder alles irgendwie widerspricht (zB., wenn man bisherige Erfahrungen heranzieht) oder tatsächlich in einem Prepatch im Juni/Juli 2024 endet.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Myuu79

Release
The exact release date for the expansion hasn’t been announced, but we know it will be in Fall 2024. This means we’ll explore the new zones and mechanics between September 23rd – December 22nd.

Huehuehue

Ja, eben, das ist eine der Annahmen, basierend auf Erfahrungen aus 19 Jahren und der Aussage, die Testphase würde im Frühjahr starten. Die gängigste der Annahmen, die eben auch Maximum getroffen hat. Allerdings stösst sich das eben wiederum etwas mit den anderen, wenig später getroffenen Aussagen (vor allem dem “weiterhin ca. alle 8 Wochen Inhalt bis zum Prepatch” und “3 Patches noch in diesem Addon”) – diese, so sie korrekt sind, ergäben dann einen Zeitraum von 32-36 Wochen (4×8 bis 9 Wochen für “ca. alle 8 Wochen”), was alles ab dem 15. Juni (exakt 32 Wochen nach Patch 10.2) bedeuten würde. Prepatch, wohlgemerkt, nicht Addonrelease. Der läuft in der Regel auch noch ein paar Wochen (für Dragonflight waren es 5 Wochen)

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Myuu79

Auch wenn du es glaubst, ich habe meine Zweifel das es im Sommer kommt.

Auch wenn das WoW Fans nicht hören wollen. Aber Square Enix und Blizzard haben großen Respekt voreinander. Anders als ihre Spielerschaften. Aber da im Sommer schon das neue Final Fantasy 14 Addon Dawntrail kommt, kann ich mir nicht vorstellen das das neue WoW – Addon auch im Sommer kommt. Ich bezweifele irgendwie stark, das sich, die zwei stärksten MMORPGs, sich da gegenseitig in die Parade fahren wollen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx