In WoW könnt ihr euch bald ein eigenes Schmuckstück zusammenstellen

Im nächsten Patch von World of Warcraft baut ihr ein eigenes Trinket. Ihr könnt viele Eigenschaften beim neuen Schmuckstück selbst bestimmen und mächtige Boni ergattern.

Mit Patch 8.2 wird sich jede Menge in der World of Warcraft ändern. Neben den beiden neuen Gebieten Nazjatar und Mechagon gibt es auch viele Änderungen an Spielmechaniken. Dazu kommen neue Systeme.

Wer gerne seine Ausrüstung nach individueller Vorliebe gestalten will, der sollte aufmerken – denn in Mechagon könnt ihr euch ein eigenes Schmuckstück (Trinket) zusammenbauen!

Wo gibt es das neue Schmuckstück in WOW? Dem aktuellen Stand nach wird es das „Pocket-Sized Computational Device“ durch die Questreihe in Mechagon geben. Wie es sich für Gnomentechnologie gehört, kann dieses Schmuckstück mit verschiedenen Lochkarten ausgestattet werden, um neue Eigenschaften und Attribute zu erhalten. Die verschiedenen Lochkarten sind im Grunde verschiedenfarbige Sockel (wie beim Juwelier), allerdings mit mächtigeren Effekten.

Diese Lochkarten gibt es: In der Präsentation wurden bereits 9 verschiedene Lochkarten gezeigt, jeweils 3 pro Sockelplatz. Abhängig von der Farbe haben die Lochkarten unterschiedliche Auswirkungen. Grundsätzlich scheinen die Lochkarten so sortiert zu sein:

  • Gelb: Reine Attribute für das Schmuckstück, wie etwa kritische Trefferwertung oder Vielseitigkeit.
  • Rot: Eine aktive Fähigkeit oder ein mächtiger, passiver Buff. Darunter fallen etwa das Kanalsieren eines Schadenszaubers oder eine Chance, das Tempo für einige Sekunden um 10% zu erhöhen.
  • Blau: Blaue Lochkarten sind „Fluff“-Effekte, also kleine Spielereien. So kann man etwa die Atemdauer unter Wasser um 1000% erhöhen oder sich Mechanische Gegner auf der Minimap anzeigen lassen.

Interaktion mit Azerit-Traits: Darüber hinaus sollen einige Lochkarten auch noch in der Lage sein, bestimmte Azerit-Traits von der Azeritrüstung zu verstärken oder leicht abzuändern. Beispiele dafür wird man aber wohl erst sehen, wenn der Patch auf dem PTR spielbar ist.

Wo gibt es neue Lochkarten? Die Lochkarten, also die Upgrades für das Schmuckstück, bekommt man aus fast allen Spielinhalten rund um Mechagon. Das können Rare-Mobs, Weltquests oder auch der Besuch im Dungeon „Operation: Mechagon“ sein.

WoW Mechagon Cybergnomes
In Mechagon warten die Roboter-Gnome. Zum Glück wartet auch ein starkes Schmuckstück.

Wie lange wird man das Schmuckstück tragen? Ob das Schmuckstück so gut ist, dass es in Patch 8.2 als steter Begleiter dient oder schon nach kurzer Zeit ersetzt wird, bleibt natürlich abzuwarten. Dass Blizzard den Spielern so viel Freiheit bei der Gestaltung der Ausrüstung lässt, ist allerdings ein Novum und wird sicher als Experiment dienen, ob man das auch in kommenden Erweiterungen ermöglichen will.

Bedenkt bitte, dass sich das Schmuckstück und seine Erweiterungen bis zum Release von Patch 8.2 noch verändern können. Blizzard möchte das Feedback der Spieler vom PTR abwarten, der in der kommenden Woche beginnt.

Noch mehr Details zu Patch 8.2 Azsharas Aufstieg findet ihr in unserem großen Übersichtsartikel.

So bleibt ihr informiert: Mehr Informationen, Nachrichten und Storys zu WoW findet ihr auf unserer WoW-Facebookseite!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.