Twitch verliert einen Top-10-Streamer an YouTube – Der tut richtig weh

Der Streamer Tim „TimTheTatman“ Betar (31) hat einen Exklusiv-Vertrag mit YouTube unterschrieben. Damit verliert Twitch einen der Top-10-Streamer der Plattform. TimTheTatman wurde mit Fortnite groß und mit Call of Duty: Warzone noch größer. Nachdem YouTube bereits die Streamer Courage, DrLupo und Valkyrae abwarb, ist TimTheTatman wahrscheinlich der schmerzhafteste Verlust für Twitch, glaubt MeinMMO-Redakteur Schuhmann.

Das ist die Situation: Im Dezember 2019 unterschrieben 3 große Streamer fast gleichzeitig einen Vertrag, der sie exklusiv auf Twitch hielt: 2 der 3 Streamer sind jetzt fast zeitgleich zu YouTube gewechselt.

Nach DrLupo zieht es TimTheTatman auf YouTube. Er unterschrieb dort einen exklusiven Vertrag, wie er in einem Twitter-Video mitteilt (via twitter).

Die Details seines Vertrags sind nicht bekannt. Man geht aber davon aus, dass TimTheTatman sich seinen Wechsel fürstlich bezahlen lässt.

Das ist TimTheTatman auf Twitch:

  • Der Streamer hat 7 Millionen Follower auf Twitch. Er ist seit 2012 auf der Plattform und war schon früh erfolgreich. Seinen endgültigen Durchbruch schaffte er 2018 und 2019, da erreichte er 1 Million und 1,8 Millionen neue Follower, indem er durch Fortnite stolperte. Er war Teil der Clique von Ninja und spielte dort die Rolle des gutmütigen Prügel-Knaben, der sich vom hyper-kompetitiven Ninja regelmäßig anhören durfte, was er wieder falsch gemacht hat.
  • Im Gegensatz zu vielen anderen Fortnite-Streamern wuchs sein Kanal aber auch in den Jahren danach stabil weiter: Ein Wechsel zu Call of Duty: Warzone sorgte 2020 und 2021 für ein starkes Kanal-Wachstum. Dabei wirkte TimTheTatman wie der „nette Streamer von nebenan“, der sich darüber beschwert, dass er langsam alt wird, eine Glatze bekommt und von jüngeren Spielern tyrannisiert wird.
  • TimTheTatmamn erreicht durchschnittlich 37.300 Zuschauer, wenn er streamt. Er ist jeden Werktag 6 bis 8 Stunden auf Sendung. Die Wochenenden nimmt er sich frei. Mit dem Wechsel zu YouTube möchte er es ruhiger angehen und sich mehr Zeit für seine Familie nehmen.

Das sagt TimTheTatman zu seinem Wechsel: In einem Interview mit Business Insider spricht der Streamer über seine Motive für den Wechsel.

Sein Freund und Kollege DrLupo war einen Tag vor ihm zu YouTube gewechselt. Der hatte vor allem die finanzielle Sicherheit betont, die der Exklusiv-Vertrag ihm bietet. Das sei Geld in einer Höhe, die das Leben verändert.

TimTheTatman ist noch mal deutlich größer als DrLupo und wird von einer großen Agentur vertreten: Man kann davon ausgehen, dass der 31-Jährige sogar noch mehr Geld für den Wechsel bekommt als DrLupo.

TimTheTatman legt im Interview aber den Fokus darauf, dass er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen will:

Als ich angefangen habe zu streamen, hatte ich keine familiären Verpflichtungen. Ich konnte viele Stunden streamen. Heute habe ich meine Frau und meinen Sohn und es ist schwer für mich, so viel zu streamen wie davor.

TimTheTatman, Streamer

Laut TimTheTatman streamten Leute auf Twitch häufig 200 bis 250 Stunden im Monat – auf YouTube würden die Leute weniger Zeit auf Sendung sein. Dadurch wolle er eine bessere Balance in seinem Leben erreichen.

Er hat offenbar keine Angst davor, durch den Wechsel viele Zuschauer zu verlieren, wie das damals shroud und Ninja passierte, als sie von Twitch auf Mixer wechselten.

Denn auf YouTube hat TimTheTatman bereits über 4 Millionen Follower und werde im Alltag häufig als „YouTuber“ gesehen.

Dass er jetzt zu YouTube geht, sei klar ein Wandel. Zwar hätten viele Leute Angst vor einem Wechsel und lehnten Veränderung ab, doch TimTheTatman sagt: “Manchmal stellt sich eine Veränderung am Ende als die bessere Alternative heraus.”

Einer der größten Twitch-Streamer hat die Schnauze voll: „Werd ich halt gebannt“

TimTheTatman ist der 3. Streamer, der sich seine Ninja-Zeit versilbern lässt

Das steckt dahinter: TimTheTatman ist der dritte Streamer aus der Gruppe von Ninja, der jetzt exklusiv zu Twitch wechselt. Vor ihm waren bereits Jack „CouRage“ Dunlup und Ben „DrLupo“ Lupo gewechelt.

TimTheTatman passt perfekt ins Einkaufsmuster von YouTube:

  • Er ist ein familienfreundlicher Streamer, der sich gut vermarkten lässt und keinen Werbepartner verschreckt
  • Er hat bereits eine große Fan-Gemeinde auf YouTube, wo er bislang seine Twitch-Clips zweitverwertete

Im Gegensatz zu anderen Einkäufen, die Twitch getätigt hat, haben sie sich mit TimTheTatman eine Säule von Twitch geholt, der noch auf dem Höhepunkt seines Erfolges ist und dessen Kanal weiterwuchs.

In der Vergangenheit wechselten oft Streamer, die eigentlich schon im Abwärts-Trend waren, wie Ninja oder DrLupo die Plattform. TimTheTatman ist das nicht. Er hat eine stabile Fangemeinde und Zuschauerschaft. Daher tut der Wechsel Twitch besonders weh.

TimTheTatman war als „freundlicher Streamer von nebenan“ ein Urgestein von Twitch und tief mit der Plattform verwurzelt. Mit TimTheTatman verliert Twitch einen wertvollen Streamer, der nicht mit seinen Gaming-Skills, sondern mit seiner Persönlichkeit überzeugt. Zudem konnte er auch eine etwas ältere Zielgruppe bedienen.

Ähnlich schmerzhaft wie der Verlust von TimTheTatman dürfte für Twitch im Nachhinein nur der Abgang von Rachel “Valkyrae” Hofstetter sein: Die startete auf YouTube dann richtig durch, entfaltete ihr volles Potential und wurde zur größten Gaming-Streamerin der Welt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
DrDisrespect lehnt eine Einladung ab, mit 4 Ex-Twitch-Streamern auf YouTube durch Warzone zu ziehen.

4 große Shooter-Streamer sind jetzt auf YouTube

Etwas bitter wird die neuesten Wechsel der Streamer „DrDisrespect“ sehen. Der wurde von CouRage gestern noch aufgefordert, man könne doch jetzt zu viert Call of Duty: Warzone spielen mit DrLupo, TimTheTatman und ihm. Doch DrDisrespect lehnte das ab:

DrDisrespect und TimTheTatman sind befreundet, sie frotzeln und necken sich regelmäßig über die sozialen Medien. Twitch-Streamern ist es verboten, mit Leuten zusammen aufzutreten, die von Twitch gebannt wurden, von daher wird’s auf YouTube nun sicher wieder mehr Action zwischen TimTheTatman und DrDisrespect geben:

Dr Disrespect fordert TimTheTatman zu 500$-Wette in Fortnite heraus, aber nimmt Mund zu voll

Quelle(n): Business Insider
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

wie verdienen die auf YT eigentlich, gibt ja keine kostenpflichtigen Abos wie bei Twitch?

FFlex96

Doch, gibt es. Das nennt sich glaube ich dann “Member”. Die Streamer können dort sogar selber den Preis für das Abo festlegen. Darüber hinaus haben die meisten Streamer, die zu YouTube wechseln, einen Vertrag mit YouTube der ein Festgehalt garantiert.

Kuhsel

Richtig. Kostenpunkt Member ist (zumindest bei Ebontis, meiner einzigen Mitgliedschaft! ?) 4,99€.

EsistDrSheriff

Kanal Mitgliedschaften, Werbung, produktplatzierungen.

AemJaY

mittlerweile kann manacuh “subben” dann kommen noch die normalen donations, sowie superchat donations und so dazu. Es lässt sich mittlerweile auch mit streamen auf youtube gut schotter machen. (Sofern man natürlich die entsprechende grösse hat)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x