Der knallharte Space-Tyrann im MMORPG EVE Online schmeißt alles hin: „Bin doch nicht der Sündenbock der Galaxie“

Der knallharte Space-Tyrann im MMORPG EVE Online schmeißt alles hin: „Bin doch nicht der Sündenbock der Galaxie“

Der Spieler Alex „The Mittani“ Gianturco hat es im MMORPG EVE Online im Laufe von 17 Jahren zu Ruhm und Macht gebracht. Als „Weltall-Tyrann“ leitet er die Geschicke des „Imperiums“ und hat Einfluss auf zehntausende Spieler. Aber jetzt wird ihm alles zu viel: Die beständige Kritik an ihm und seinen Entscheidungen möchte er nicht länger hinnehmen. Er hört auf.

Wer ist „The Mittani“?

  • Das ist der wahrscheinlich bekannteste und berüchtigtste Spieler des MMORPGs EVE Online. Es ist ein ehemaliger Anwalt, der sich früh aus seinem Job zurückgezogen hat und der seitdem das MMORPG „EVE Online“ lebt. Er spielt seit 17 Jahren EVE Online und leitet seit 12 Jahren einige der wichtigsten Gruppierungen im MMORPG.
  • Er stellt sich selbst als Schurke dar, der ein „Imperium“ führt, das aus vielen verschiedenen Gruppen besteht. Dabei spielt er mit der Psyche seiner Gegner und nutzt Manipulation und Propaganda dazu, um die Herrschaft des Universums an sich zu reißen.
  • Als einer der großen Erfolge von „The Mittani“ gilt der „World War Bee“, ein 55 Wochen andauernder Krieg im MMORPG: Das Imperium schien 2021 fast schon besiegt und war auf wenige Kern-Systeme zurückgedrängt, nur um dann noch mächtiger zurückzukehren und die Gegner zu vernichten: Die Motivation des Imperiums war größer. Der Spacelord konnte seine Truppen bei der Stange halten, die Gegner nicht.

Space-Tyrann sagt: Es seien zu viele schmutzige Lügen gegen ihn unterwegs

Das sagt TheMittani jetzt: In einem langen Post im Goonfleet-Forum hat sich The Mittani jetzt offiziell von seiner Rolle als CEO und Chef der verschiedenen Organisationen zurückgezogen.

Er sagt (via imperium.news):

„Mein Volk, ich fürchte, dass die schiere Menge an Schmutz, die durch die Galaxie in meine Richtung geschleudert wird, zu viel ist, um sie persönlich auszuhalten. Meine Scheidung, der Verlust meines Hundes und die schreckliche Zahl von Lügen und Falschheiten, die aufeinander gestapelt werden, hat dazu geführt, dass ich einfach zu radioaktiv geworden bin, um den Goonswarm weiter zu leiten, ohne dass meine Präsenz ein ständiger Negativ-Punkt für den ganzen Stamm ist.

Die Anschuldigungen gegen mich, die ich kenne, sind substanzlose Falschheiten und ich habe nicht dafür unterschrieben, der Sündenbock der ganzen Galaxie zu sein.“

The Mittani denkt, weil er auf dem Thron sitze, glaube ganz EVE Online, dass man ihm hemmungslos jeden Mist entgegenschleudern dürfe.

Er könne das nicht mehr aushalten und hofft, dass sein Nachfolger jetzt, ohne ihn, besser dran sind.

Den größten Krieg gewonnen und das größte Imperium aufgebaut

Er sei stolz darauf, was er in 12 Jahren geleistet hat. So habe man das „größte und interessanteste Weltall-Imperium in der Geschichte des Internets erschaffen“ und „den ganzen Rest des Spiels im größten Krieg des Internets besiegt.“

Jetzt werde er ein bisschen Gras rauchen. Es sei eine Ehre und ein Privileg gewesen.

In 1 Stunde alles verloren, was er in 14 Jahren EVE Online aufgebaut hat

Was sind diese Anschuldigungen, von denen er spricht? Wie die Seite PC Gamer schreibt, sind eine Vielzahl von komplexen Anschuldigungen gegen The Mittani im Umlauf. Im Wesentlichen gehe es um seinen Führungs-Stil, der auf Konfrontation setzt und Dinge als nichtig abtut.

Ein zentraler Vorwurf gegen The Mittani ist es, dass ein hochrangiges Mitglied des Imperiums zu ihm kam und über einen Offizier des Imperiums sprechen wollte, der aus dem Forum „Something Awful“ gebannt worden war, weil er angeblich in Kinderpornographie verwickelt sei.

The Mittani ging aber auf diese Beschwerde nicht ein, sondern habe die Person beleidigt, die Beschwerde einreichte, und sie aus der Organisation gebannt

Bei PCGamer glaubt man, der Abgang von The Mittani könnte auch eine Art Kulturwechsel bedeuten: Denn die alte Garde vom Imperium stammt noch aus der Zeit des Forums „Something Awful“, als man hart und ungefiltert miteinander sprach. Diese Gruppe soll mittlerweile in der viel größeren Organisation „The Imperium“ isoliert sein.

Wie wird das diskutiert? Viele Leute auf reddit können kaum fassen, dass mit „The Mittani“ so ein zentrales Element von EVE Online geht. Es gibt aber auch Spieler, welche „Goonswarm“ kritisch sehen und hoffen, dass sich mit dem Abgang von The Mittani etwas ändert

Leute sagen:

  • „Ich dachte, EVE Online würde schließen, bevor das passiert.“
  • „Das ist hoffentlich der erste Schritt, dass sich die Organisation verändern wird. Der nächste Schritt ist es, den Club der alten Kumpels loszuwerden, die Leute beschützen, die als „Unberührbar“ gelten.“
  • „Goons, die sich darüber beschweren, dass Leute im Spiel belästigt werden … lol“

Einige sehen die Diskussion eher amüsiert. Für sie ist das Drama ein Teil des Reizes von EVE Online, für den sie gern ihre Abo-Gebühr bezahlen.

Mit was für Aktionen „The Mittani“ seinen Ruf aufgebaut hat, zeigt diese Geschichte:

Verrat in EVE Online – Intrigen wie aus Game of Thrones

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
39
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mithrandir

Ich bin 0,garnicht in Eve drin.

Aber um ein „Sündenbock“ zu sein müsste man ihm für etwas die Schuld geben, was er NICHT getan hat, sondern andere und er kann nichts dafür. Wenn er Kritik (oder Hate) für Dinge abkriegt, die er GETAN hat hat das nichts mit Sündenbock zu tun.

VonGestern

Sehr schön formuliert. 👍

Dredgen Yor

Spannend 😁.
Toll das sich solche Roll-Play Imperien in Spielen entwickeln.
Sowas im kleineren hätte ich gerne bei new world erlebt, da das Spiel schon teilweise darauf aus war.

Nein

Er baut jetzt eine Sekte auf im RL 😀

Jörg

Jo nun isses soweit, als alter Goon Hater muss ich leider zugeben, dass Eve online leider mit dem Abgang von Mittens ein Stück ärmer wird. Er war es, der diese Spiel seit mehr als 10 Jahren geprägt hat, nicht nur das legendäre Jita burning sondern auch das Spiel im 0 sec Raum hat er mit den Goons zu einem wirklich interessanten Spiel gemacht.

Ich vermisse immer noch unser gutes altes EVE Ger Forum. 😁

Grüße Masterdistucki

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Jörg
HiveTyrant

Das Spiel wird ärmer, ja. Aber nach dem was er abgezogen hat, inklusive ganze Community gezielt zur Jagd auf einzelne aufrufen und dergleichen, dann ist er am Jammern? Gerade er sollte da mal die Klappe halten.

Harden The Fuck Up, wie man so schön sagt.

Love Goons, Hate Mittens.

ZirrkaXenobot

Bin grad zu faul wieder selbst nach zu lesen, aber hier zum schluss des artikels wird suggeriert, dass er komplett aufhört o.O
Ich hätte jetzt nur mit einem rücktritt gerechnet bzw dass er halt mit einem von 100 alts weiter macht….

Wer seit den skilljenktors weiter gespielt hat wird doch wohl kaum aufhören weil ihn das drama plötzlich nervt xD

o7

Jean Tillmann

Realitätsfern und psychisch labil. Ich rate zu einer Therapie.

Alex

Und ich rate dir Menschen nicht anhand von ein paar eckdaten so zu verteilen, daß ist nämlich absolut widerlich.

Jean Tillmann

Tyrannisch, nimmt Drogen, gibt seinen Job auf, um sich in einem Game zu verlieren. Da muss man nicht Freud sein, um eine Diagnose stellen zu können.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Jean Tillmann
Enycon

Ich gebe dir absolut Recht! Er spielt die Rolle des Bösewichts, fast wie ein Schauspieler. Und dann raucht er auch noch gelegentlich Gras! Und hat sein geliebtes Hobby zum Beruf gemacht?? Der hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank!

Dredgen Yor

Hahaha 😂👌

Alex

Steinige ihn den pösen purschen. 😂

Holzhaut

Das ist anmaßend und realitätsfremd. Außerdem stellst du keine Diagnose, sondern Behauptungen.

Jean Tillmann

Fanboys kann man nicht überzeugen. I know.

Holzhaut

Fanboy von was? Und wovon überzeugen? Wovon redest du bitte?

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Holzhaut
Alex

Ne aber eine medizinische Ausbildung die dir das erlaubt und dir die Kompetenz gibt, wenigstens, ansonsten halt den Ball flach wenn du keine Ahnung hast wovon du redest.
Kein Arzt der von seinem Berufsstand etwas hält würde bei psychischen Problemen im übrigen eine Ferndiagnose stellen.
Vielleicht hatte er als Anwalt recht schnell ausgesorgt, weiß man es, keine Ahnung, alles andere ist prinzipiell erstmal eine Rolle, Rollenspiel ist ganz sicher nichts wo du für zum Therapeuten solltest.
Gras rauchen solang es keine Sucht ist und bei dir keine Psychosen auslöst ist übrigens auch kein Grund, sonst würden es nicht immer mehr Länder legalisieren, der Mann nimmt kein Heroin oder Crack, droge ist nicht gleich Droge, wenn du Kaffe trinkst, oder Zigaretten rauchst, anundzu mal gern einen Trinkst, ja sogar Tee trinkst oh wunder bist du ebenfalls Drogen Konsument.
Und hör auf wenn du so einen Blödsinn von dir gibst andere als fanboys zu beschimpfen, schluck eventuell mal die Pille das du deine Kompetenzen damit überschreitest du urteilst über einen menschen über den du 2 Minuten einen Text gelesen hast, da brauch man kein Genie sein um zu verstehen das dass eine Absolute Frechheit ist. Einfach nur noch peinlich auch dann noch in eine Verteidigungs Haltung zu gehen.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Alex
Jean Tillmann

Sinnfreie Wall of Text… 😂

Alex

Nö du bist nur nicht in der Lage den Sinn zu verstehen, weil du es vermutlich nicht mal gelesen hast, mehr hab ich aber auch nicht erwartet. Einfach nur armselig.

Namarra

Staff AttorneyZuckerman Spaeder LLP2005Juli 2010 5 Jahre
Washington D.C. Metro Area

in NUR 5 Jahren baut man als Anwalt kein Vermögen als frischer Uniabsolvent JHU in einer Firmenkanzlei wie Zuckerman auf, das einem eine Frührente als Gamer ermöglicht. Ferndiagnose hin oder her, die braucht es auch nicht, wenn man ein wenig Lebenserfahrung mit denen seiner Anwälte im Bekanntenkreis vergleicht, und die Anforderungen an den amerik. Arbeitsmarkt kennt.

Das „exzessive“ Gaming mit /ohne Drogen wie Alex „The Mittani“ Gianturco es betrieb ist ganz sicher ein Fall für Psychologen.
Einzig eine dedizierte, fundierte Anamnese und Therapie können wir von hier nicht beurteilen, das ist richtig.
Aber das dies kein normales Verhalten darstellt, erfordert nichtmal ein Psychologiestudium, denn solche Fluchten in virtuelle Welten sind pauschal hinreichend medizinisch und psychologisch bereits als Orientierung belegt.

Stilgar

Seit Cäsar ist bis jetzt jeder Imperator und jedes Grossreich zusammen gebrochen.

Respekt was er geschafft hat und wenn er sich selber als Schurke sieht dann muss man mit Gegenwind rechnen aber leider sind heutzutage zu viel Trolle unterwegs die nur ein Ziel den Spielspass von anderen zu zerstören – Die können nun ein Party schmeissen.

Eve war nie mein Spiel durch das realtime skill Learning.

Skyzi

Dann war er halt kein Herrscher wohl eher in seiner Vorstellungen.

Holzhaut

Warum?

Inkuraa

Ne Ne der war schon ein Herrscher. Ich hab selbst 10 Jahre gespielt. Und sein Name ist in Eve ein Begriff wie kein anderer. Niemand der Eve spielt kann sagen er weiß nicht wer Mittani ist.

Skyzi

Zuerst mal das ist nicht die Realität.

Wer glaubt ein Herrscher zu sein ist sollte darüber nachdenken, ob was schief läuft.

Es ist ein Spiel und sonst nichts.

MrValrek

Naja wenn er im Spiel Sagt wo es Lang geht ( auch wenn es nur ein Teil der Spieler Schaft ist) ist er ein Herrscher.

Skyzi

Das absoluter Quatsch. Man sollte auch sein 🧠 Nutzen.

Das hat nichts mit Herrscher zutun. Ich glaube nicht, das er Menschen getötet hat.

Diese Analogie ist einfach surreal.
Es ist ein scheiss Spiel und nichts besonderes. Man sagt dazu Sucht wenn man sowas denkt.

Mein Stammbaum kommt vom Zarenreich und das heißt Herrscher.
Überlegt was Herrscher heißt. Herrscher heißt auch Diktatoren und sogar Mafia Boss.

Er ist ein Spieler und sonst nichts.

Wunschdenken.

MrValrek

😀

Coreleon

Naja faktisch war der das schon bei Eve, wenn er wollte konnte der deinen ganzen Kram niederbrennen, den Markt kollabieren lassen oder Jita zur no go Area erklären. -.^

HiveTyrant

Er hat jahrelang erfolgreich dafür gesorgt, das viele Neulinge weggeekelt wurden, sofern sie nicht in einer mit Goonswarm verbündeten Allianz (und das war auch nicht wirklich nen Schutz, zur Not kommt man dann mit einem nicht offen verbündeten Alt) waren, oder über die kostenpflichtige Mitgliedschaft der Something Awful Foren (später scheinbar auch über Planetside?) dem eigentlichen ‚Goonswarm‘ beigetreten war.

Er hat ausserdem nicht den Hauch eines Rechts, sich über ‚Verfolgung‘ und dergleichen zu beschweren, da er gerne mal die ganze EVE Community zur Jagd auf Einzelpersonen aufgerufen hat. Jeder andere wäre dafür permanent aus dem Spiel geworfen worden, er bekam ’nur‘ 1 Monat Sperre (hat zu dem Zeitpunkt aber auch eh kaum noch aktiv gespielt, sondern als echter Sperglord seine Bienen über externe Plattformen gelenkt), und hat seinen Posten im (noch 3 oder 4 Tage bestehenden) aktuellen sowie dem zukünftigem CSM verloren.

Wenn einer mal die Klappe halten sollte, dann ist er es. Jahrelang als der Chef aufspielen, und dann kontra kriegen. Armes Tucktuck.

Dredgen Yor

Der lebt scheinbar rent free in deinem Kopf 😜.
Damit hat er über die Jahre seine Rolle als Antagonist ziemlich gut erfüllt würde ich behaupten, ohne zu wissen ob er auch Personen persönlich angegriffen hat.
Das wäre dann wiederum suboptimal.

Dredgen Yor

Und stell dir vor, Spiele sind hauptsächlich Fantasie Welten 🙀🙀🙀🙀😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx