The Division/LoL: Strichcode-Namen – Warum nennt sich wer IIllIllIIIlllIIllll?

Ein Trend, der immer wieder in Online-Spielen auftaucht, sind Strich-Code-Namen (Barcode Namen). Was steckt dahinter in Spielen wie LoL oder The Division?

Es ist auf den ersten Blick befremdlich. Normalerweise haben Spieler in Games Namen, Fantasy-Bezeichnungen oder Tags, die besonders martialisch oder eingängig klingen. In Fantasy-Spielen heißen sie Leeegolas oder Darkélf42, vielleicht trifft man einen Grunzor oder den Facemeltor von nebenan – irgendwelche Buchstabenkombinationen, die halbwegs als Name zu erkennen sind.

Aber es gibt auch Spieler, die sich IIllIIllIIIllIIIlllIIllll nennen.  Warum tun die das?

IIIIlllllIII und sein Kumpel llllIIIIlll

Es geht bei diesen Strichcode-Namen darum, sich unkenntlich zu machen.

Nun ist das normalerweise keine große Sache, denn Leute mit diesem Namen fallen in einem Meer von „normalen Namen“ auf. Doch was ist, wenn ein gegnerisches Team nur aus Leuten mit „Barcode-Namen“ besteht? Wie kann man dann erkennen, wer der Supporter und wer der Damage-Dealer ist?

Barcode Namen

Genau das ist die Idee dahinter in Spielen wie „The Division.“ Denn Spieler, die Strichcode-Namen verwenden, sind bei The Division in einem Team, das nur aus Leuten mit solchen Namen besteht, einfach nicht zu identifizieren.

Sie haben lllllllIIII getötet – die Schweine!

Die Namen werden etwa mit einem großen „I“ (Ieh) oder einem kleinen „l“ (el) gebildet. Kombinationen davon lassen sich nicht auseinanderhalten.

Es ist so nicht klar, wer der Damage-Dealer oder wer der Heiler ist, auch wenn das Match schon gestartet ist. So können die Gegner keine Priorisierung treffen, können nicht sagen: Wir feuern jetzt alle zusammen auf „Facemeltor“, dann sind Grunzor und Darklegolas kein Problem mehr, ohne ihre Supporter.

Das ist der Vorteil bei Barcode-Namen in Spielen, wo es auf Teamwork ankommt.

Bei Starcraft Broodwaren waren Barcode-Names vor 5 Jahren angesagt.

Anonym zu sein hat manchmal Vorteile

Aber auch wenn man alleine unterwegs ist, kann es ein Vorteil sein, wenn man sich „normalerweise“ untereinander kennt. Gerade bei Starcraft: Broodwar war das vor einigen Jahren sehr verbreitet. Auch heute noch wird es mit koreanischen Profis in Verbindung gebracht.

Auf hohem Niveau haben einige Pro-Spieler so einen Ruf, so ein Fame, dass andere Gegner auf dem Niveau wissen, wie der Profi-Spieler agiert und welche Taktiken er bevorzugt, so dass der Name zum Nachteil werden kann: „Da ist Grunzor, der spielt immer diese Rollen und hängt immer an diesen Stellen rum, darauf kann ich mich einstellen.“

Außerdem lassen sich Barcode-Namen schwerer „anschwärzen“, wenn ein System es erfordert, den Namen in einem Ticket auszuschreiben.

Oh Gott, da ist IIIIllllIIIllll – Wir werden alle sterben!

Zu manchen Zeiten waren Barcode-Namen so „gefürchtet“, dass gegnerische Spieler einfach das Match verließen, wenn sie gegen ein Team antreten sollten, das solche Namen trug. Denn sie wussten: Da kriegen wir auf die Mütze.

The-Division-agent

In vielen Spielen sind „Barcode-Namen“ eine Unsitte von früher, die mittlerweile verschwunden ist, weil die Entwickler eingegriffen haben oder weil „Fame“ heute in der Zeit von Twitch und Youtube wertvoller ist als solche Spiel-Vorteile.

Wobei die „Barcode-Namen“ auch heute noch so eine Art „Mystery-Ruf“ verleihen und man von vielen erstmal für einen mit allen Wassern gewaschenen Profi gehalten wird, wenn man sich so nennt.

In The Division sind Barcode-Namen ein Problem

In The Division waren „Barcode-Namen“ aber noch vor kurzem ein Problem. Youtuber MarcoStyle zählt diesen Punkt neben anderen auf, um zu begründen, dass The Division große Probleme im Balancing hat.

Einen Artikel zur Zukunft von The Division lest Ihr hier:

The Division 2 oder eine Erweiterung? – An was arbeiten die in Malmö?

 
Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DasOlli91
2 Jahre zuvor

In Destiny ist das genau so ein Problem in den Prüfungen von Osiris. Man kann die Gegner nur sehr schwer tracken auf trialsreport und vorallem ist es schwer zu sagen wer Reviver ist oder andere Klassen spielt. Bei 3 Warlocks beispielsweise mit 3 verschiedenen Supers, alle haben das selbe Loadout und Waffen, wie gibt man jetzt Callouts?

Aber meistens können die nichts grin

Colt
Colt
2 Jahre zuvor

In the Division war es ein problem, da Ubisoft eine one klick bann funktion im chat hatte aber der mit diesen Strichcodes nicht umgehen konnte zu der Zeit ! Daher benutzen die China Farmer diese gern da man sie fast nicht bannen konnte deswegen

Plague1992
Plague1992
2 Jahre zuvor

Bei LoL spezifisch wirkt es sinnlos. Man nennt dort seit jeher den Champion und nicht den Spieler. Auch gibt’s im Challenger Bereich der „big 3“ lediglich 2 Leute mit solch einen Barcode, was die Anonymität gleich wieder zerstört ^^

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Die hoffen sicher, dass es sich noch durchsetzt! Aber jo – ist bei einigen Spielen sicher deutlich sinnvoller als bei anderen.

Ich hatte im Kopf, dass es auch bei LoL verbreitet ist, aber vielleicht ist das ein Ding, das schon wieder deutlich nachgelassen hat.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Gibt bei Destiny mittlerweile auch Spieler, die einen solchen Strichcode Namen verwenden. Scheint dort auch gerade in Mode zu kommen. wink

Play04
Play04
2 Jahre zuvor

Als Entwickler solche Namen bzw Accounts einfach bannen, Punkt.
Sony und Microsoft sollten meiner Meinung nach eine Funktion einfügen wenn man ein Account-Name mit zu vielen i/I oder l/L erstellen will dass einfach nicht funktioniert, so hätte man diese Probleme nicht.

Matima
Matima
2 Jahre zuvor

kannte die auch nur als hacker!

Uuain S
Uuain S
2 Jahre zuvor

Bei Release waren diese IIIIlllllIIIlll oder wie auch immer die sich nennen hacker! Weiss noch in der DZ bei Release waren diese immer hacker.

Raven-UT
Raven-UT
2 Jahre zuvor

Genau solch einen, habe ich mal aufgenommen… https://www.youtube.com/wat

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Ich hätte es am ehesten mit Cheatern in Verbindung gebracht; eben weil eine Identifizierung sehr schwierig ist

Zerberus
Zerberus
2 Jahre zuvor

Wenn du früher so jemand in nem shooter begegnet bist, konntest du davon ausgehen das er nicht fair spielt

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
2 Jahre zuvor

Die Idee haben sie ganz klar von Agent 47 geklaut, denn er hat uns schon vor Jahren gezeigt, dass ein Strichcode am (oder nahe dem) Kopf dafür sorgt, dass niemand dich erkennen kann.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

In StarCraft II gibt es solche noch teilweise. Einer sagte mir Mal er hat diesen Account nur, weil in Ruhe CO-OP zocken möchte.

R3SiD3Nt3
R3SiD3Nt3
2 Jahre zuvor

|||||||||||||| –> Lattenzaun

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Mal schauen wie viele Nachahmer nun in diversen Spielen auftauchen werden smile
Eines ist mit solch einem „Namen“ sicher… Nie wieder Meldungen wie:

„Dieser Name ist schon vergeben”

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

IIIIIiiiiiIII P enisPumpe IIIIIIIiiiiiiiii ;P
war es dieser HackCheater? Nein her Wachtmeista er hatte 2 ii mehr

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.