The Division erhöht die Chancen auf Classified-Gear, wertet Supply-Drops auf

Bei The Division werden die Drop-Rates für geheime Gear-Sets (Classified Gear) erhöht. Zudem kommen weitere Möglichkeiten, um an diese begehrten Items zu gelangen.

Eben lief das State of the Game am 22. Februar. Es war das bislang 90. State of the Game, das seit dem Launch des Spiels abgehalten wurde. Und zum ersten Mal seit Wochen gab es wieder konkrete Infos zur Zukunft von The Division.

division-leamington

Ubisoft Leamington

Mehr geheime Gear-Sets für die Agenten, aber noch nicht so schnell

Ubisoft Leamington ist ein weiteres Entwickler-Studio, das an The Division arbeitet. Es wurde 2017 gegründet und umfasst mehr als 30 Entwickler. Diese tüfteln zurzeit an den Exotics und an den geheimen Gear-Sets in The Division.

Die folgenden Änderungen sind gerade in Arbeit. Es werde noch eine Weile dauern, bis sie aufgespielt werden, ein Release-Datum gibt es noch nicht:

Die Drop-Rates für Classified-Gear werden fast in allen Bereichen verdoppelt. Bosse in der Open-World haben bislang eine Chance von 3%, Classified-Gear fallen zu lassen. Nun werden es 6%. Auch in der DZ werden die Chancen auf 6% erhöht. Gerade seit dem letzten Global-Event befinden sich extrem viele geheime Set-Teile im Loot-Pool, sodass es frustrierend ist, wenn man ewig nach dem Item, das einem noch fehlt, suchen muss.

Für den Abschluss von Legendären Missionen gibt es bald eine 20%-Chance, dass Ihr geheime Gear-Set-Teile erhaltet. Diese Chance besteht jedes Mal, wenn Ihr eine solche Mission erfolgreich abschließt.

Bei zukünftigen Global-Events wird es neue, spezielle Classified-Gear-Behälter geben. Diese garantieren ein geheimes Set-Teil eines Gear-Sets, das bei diesem Global-Event gefeatured wird. Pro Event sind mehrere Classified-Sets gefeatured, es gibt also verschiedene neue Behälter mit garantierten Drops.

Neue Classified-Gear-Behälter beim Spezialausrüstungshändler. Wenn gerade kein Global-Event läuft, könnt Ihr gegen 2500 Phönix Credits neue Behälter kaufen, in denen garantiert ein zufälliges, geheimes Set-Teil ist. Die Phönix Credits sollen auf diese Weise wieder aufgewertet werden. division-agenten-17

Nachschublieferungen lohnen sich wieder

Die Nachschublieferungen, die Season-Pass-Besitzer in der Open World erhalten, hatten in der Vergangenheit lahmen Loot. Das soll sich demnächst ändern.

Gegenwärtig sind im Endgame zwei Dinge begehrt: Die geheimen Gear-Sets und Division-Tech für die Optimierungsstation. Daher kommt Ihr künftig an beides, indem Ihr Nachschublieferungen öffnet.

  • Pro Supply Drop (Nachschublieferung) erhaltet Ihr eine Chance von 10% auf geheime Gear-Set-Teile sowie 100 Division-Tech.division-agenten-17

Weitere Änderungen:

  • In Zukunft lassen tägliche Aufgaben 25 Divison-Tech und wöchentliche Aufgaben 100 Division-Tech springen.
  • Die Exotics, die von den Händlern verkauft werden, werden aus dem normalen Loot-Pool gestrichen. Es gibt sie nur noch bei den Händlern.
  • Zudem werden alle Exotics (bis auf die Händler-Exotics) in den Loot-Pool der Open-World-Bosse gesteckt.
  • Widerstand-Bosse gewähren bei Global-Events bald 100 GE-Credits.
  • Für den Xbox-One-X-Patch gibt es noch immer kein Release-Datum.

Interessant: The Division: Fan entwickelt Top-Screenshot-Tool, wird lebenslang gebannt

Autor(in)

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (43)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.