TERA: Ist Reizwäsche noch USK 12?

Bei TERA gibt es nicht erst seit gestern die Diskussion um die Altersbeschränkung des Spiels aufgrund der freizügigen Kleidung – und die wurde nun erneut angeheizt.

Reizwäsche für Kinder ab 12 Jahren?

TERA ist vieles, aber sicher nicht für seine besonders prüde Kleidung bekannt. Die Menge an Stoff, die in anderen Spielen ein einzelnes Kleid ausmacht, reicht in TERA aus, um gleich vier Frauen vollständig auszustatten. Besonders in den letzten Monaten hat das MMORPG immer wieder Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil es unter anderem die ursprüngliche Zensur der Elin aufgehoben hat. Nun gibt es im Ingame-Shop wieder einige Neuzugänge, die wohl nicht mehr viel Platz für Fantasie lassen: Satinunterwäsche, die man so oder sehr ähnlich wohl auch in jedem Dessousgeschäft kaufen könnte.

Besonders auf der deutschen Facebook-Seite des Spiels regt man sich über die neuen Gegenstände auf. Von Beschwerden wie „Unmöglich! Das sehen Kinder und die Charaktere sehen aus wie Prostituierte!“ bis hin zu Thesen wie „Als nächstes kommt Sexspielzeug als Waffenskin“ ist so ziemlich alles dabei. TERA ist nach wie vor ab 12 Jahren freigegeben und das wird von vielen nun scharf kritisiert, die solche Inhalte lieber in einem Spiel ab 16 oder 18 sehen würden – wie es beispielsweise in Amerika der Fall ist.

Persönliche Meinung:

Wie so oft komme ich nicht drum herum, hierzu meine persönliche Meinung abzugeben. Ich halte die neuen Kleidungsstücke für restlos übertrieben und es wäre auch nichts, was ich einem meiner Charaktere jemals anziehen würde – außer er oder sie hat im Rollenspiel eine Wette verloren. Aber die Diskussion in den Facebook-Kommentaren finde ich albern. Manchmal frage ich mich wirklich, ob einige Leute mal vor die eigene Haustür geschaut haben, bevor sie ein Spiel verurteilen. Wenn ich durch Kölns Straßen gehe, reiht sich Werbung für Reizwäsche neben Deo-Plakate, in denen die Frauen mit gleicher Kleidung (sprich: Unterwäsche) zu sehen sind. Finde ich das unbedingt gut? Nein. Doch warum akzeptieren wir es vor unserer Haustür, aber nicht in einem Spiel? Das ist es, was mich wirklich aufregt – diese elende Doppelmoral.

Quelle(n): de.tera.gameforge.com, facebook.com/TeraGER
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
110 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gerd Schuhmann

Das sehe ich völlig anders. Jede Diskussion ist es wert geführt zu werden.
——
Das sehen wir in der Tat vollkommen anders.

Ich fänd’s vor allem klasse, wenn sich die Kommentare unter einem Thema um das Thema drehen könnten und nicht um die eigene Befindlichkeit. 🙂

Gerd Schuhmann

Zitat von dir:

Also aus Sicht eines mods… natürlich. Ansonsten finde ich die Diskussion zwischen intellektuellen Gegenpolen schon interessant und wichtig. Das ist eigentlich auch ein wichtiges Thema in MMOs. Thema: „Hilfe, ich spiele mit geistigen Tieffliegern, wie soll ich mich verhalten? Leaven (alt+F4) oder wenigstens auf den ersten Boss hoffen?“ Wer hatte das nicht schon einmal in einem Raid?

Ein weiteres Thema könnte sein: „Sinn und Unsinn von Satzzeichen, am aktuellen Bsp.: „Lösch alles dieser Kindergarten hier….“

PS.: eigentlich hättest du auch den ersten, auslösenden post löschen müssen.
—–
Zitatende.

Da schaffst du in deinem „letzten Wort“ zu der Sache so beleidigend und geringschätzig zu sein, dass es wieder eine Gegenreaktion hervorruft, die wiederum du nicht stehen lassen kannst.

Für wen hat das eine Relevanz? Wer will das lesen? Für wen ist das spannend?

Gerd Schuhmann

Also bitte. Wenn Eure Diskussion über 8 Postings darum geht, dass Ihr dem anderen sagt, was für ein Idiot er ist und dass Ihr nicht mehr mit ihm redet, dann hat das überhaupt keinen Wert.

Svatlas sagt dir: Lass mich bitte in Ruhe, ich möchte nicht mit dir reden.
Und du sagst: Das ist aber eine gute Übung, mit dir zu reden, da bereite ich mich drauf vor, in MMOs mit anderen Idioten auszukommen.

Das war Eure Diskussion. Da zu sagen „Die hätte man als Moderator ja in gute Bahnen lenken sollen“ … also wirklich. Lass mich da raus. 🙂

Und wenn Ihr beide mir sagt „Ja, du kannst es löschen.“ Dabei aber dem anderen noch mal einen Tritt verpasst“, dann nervt mich das.

Eine Diskussion hier erfordert normalerweise keine Lenkung von mir, sondern vernünftige Forenmitglieder schaffen das schon selbst, sich zu unterhalten.

Ihr habt Euch da beide nicht mit Ruhm bekleckert und das ist übrigens auch in der Tat eine der seltenen Ausnahmen, dass ich hier so eingreifen muss. Die meisten hören irgendwann auf, ihr habt’s geschafft, eine Meta-Diskussion, in der Ihr dem anderen sagt, er soll ruhig sein, über mehrere Stunden offenzuhalten.

Ich kann das alles jetzt gerne wieder herstellen, dann kann sich jeder ein Bild davon machen, was Ihr da gesagt habt und was deiner Ansicht nach eine „Diskussion“ ist.

Gerd Schuhmann

Moah, also: Wenn’s für Euch beide okay ist, lösch ich jetzt die letzten Postings. Und Schwamm drüber.

PPCH

Glaub so langsam Verzweifelt die Publisher von TERA oder?
Ich mein als ich das Succubus Kostüm sah dachte ich mir schon ist das etz wirklich noch U12 dann doch gleich auf U16

Zudem gibts das Kostüm genauso knapp an Stoff oder Lack und Leder xD für Elin

Darum zahl ich auch kein € für sowas ka was das genau kosten soll glaub aber waren 199TeraTaler oder so ka das wären aber etwa 12€ und dann ja noch am Char gebunden und nicht wie bei vielen anderen MMO`s am Acc gebunden.

Ich sags wie ist und denke das ist auch schon länger so
Gf macht nicht mehr so viel Gewinn mit Tera.

Darum ja immer wieder solche Items
Aber gut wer es mag und dafür Geld zahlt, gerne doch ich halte niemanden auf.

Shiv0r

Öh Gameforge produziert diese Skins nicht. Sondern diese kommen aus Korea und irgendwann implementiert Gameforge diese eben auch in das Spiel rein. Tera selbst macht eigentlich ziemlich viel Gewinn, was der Rasse Elin zu verdanken ist die durch Populäre Skins wie die Maidkostüme sehr viel Geld Blue Hole einnehmen konnten, sodas sogar der Umstieg von P2P zu F2P fließend ging.

Gameforge selbst macht durch die Kisten wahrscheinlich auch nicht wenig Geld. Würden sich nämlich nicht die Kisten verkaufen, würden sie schon länger eine andere Strategie verfolgen.

Nirraven

Einen Artikel nicht lesen und dan kritisieren…
trolle wo anders

Gerd Schuhmann

Hast den Text gelesen? Dann kannst dir die Frage sicher selbst beantworten. In letzter Zeit les ich von dir nur so hingerotzte One-Liner-Kommentare mit Werturteil.

Laurina Hawks

Ich kann dem Autor nur Recht geben: überall wird man mit Sex zugeballert, wohin man sieht. Ein 12jähriges Kind kann heute keine 5 Meter weit laufen, ohne noch viel mehr nackte Haut zu sehen, als in Tera. Insofern ist das wirklich nur die widerlichste Doppelmoral. Ausserdem: was schadet es denn? Macht nackte Haut krank? Woher kommt diese idiotische Verteufelung der Sexualität? Ich sag nur: Religioten. Ich selbst mag es, wenn ich in einem Game grösstmögliche Freiheit habe. Wenn ich in AoC mal Lust habe, mit nackten Brüsten zu kämpfen, dann tu ich das, Scheiss auf die Authentizität. Spiele sind Fantasy. Mir sind die meisten Games noch viel zu zugeknöpft. Natürlich läuft man in RL nicht so rum, aber in einem Game ist das dann eben möglich. Die Chars in Tera sind wirklich schön, also warum sollte man sich daran nicht erfreuen? Kommt mal aus dem Quark.

Svatlas

Jedem das seine. Lass die Kinder direkt Pornos mit 12 schauen. Der Akt im Schlafzimmer, ist ja auch ein gemeinsames Hobby der Eltern. Ihr 2 müsstes euch echt mal schreiben sehen. Wozu gibt es denn noch das Jugendschutzgesetz ?!? Hilfe…….

Gerd Schuhmann

Bisschen Beherrschung wahren, auch wenn’s ein heißes Thema ist.

Ich hab dir einen Satz aus deinem Kommentar gelöscht, der in meinen Augen überhaupt nicht ging.

Svatlas

Hmmm, steht noch alles 1 zu 1 da? Wenn dem so ist entschuldige ich mich dafür. Sollte nicht so rüber kommen. Wie auch immer.

Laurina Hawks

Doch ich hab ihn per Mail noch bekommen, war ne handfeste Beleidigung. Aber gut. Sachlich bleiben. Ich rede hier weder der Pornoindustrie das Wort, noch bin ich der Ansicht, dass 12jährige Pornos schauen SOLLEN. Tatsache ist aber, dass sie es TUN, ob dir das passt oder nicht. Die dargestellte Sexualität kümmert mich dabei überhaupt nicht, denn im Gegensatz zu vielen Moralaposteln bin ich nicht der Ansicht, dass Sex böse ist oder böse macht oder in irgendeiner Weise den Charakter verdirbt. In dieser Hinsicht war ich schon immer ein Freigeist. Im Gegenteil, ich halte die katholische oder auch islamische Sexualmoral für höchstgradig psychotisch und sehe sie als Ursache für Gewalt und Intoleranz. Aber auch das ist hier nicht das Thema. Was mich an Pornos stört, ist die Tendenz zu BDSM, Unterwerfung, Gewalt und Erniedrigung, die inzwischen völlig normalisiert wurde. Darin sehe ich eine echte Gefahr. Pornos suggerierten schon immer ein völlig verzerrtes und unrealistisches Frauenbild, von ewig verfügbaren und notgeilen Tussis, die allzeit bereit zu sein scheinen, sich dem sexuellen Willen des Mannes zu unterwerfen. Wenn das als Rollenvorbild präsentiert wird, dann gute Nacht. Und die Kinder sehen es, du müsstest ihnen schon Computer und Handy wegnehmen, am besten auch all ihren Freunden, um das zu verhindern. Viel wichtiger wäre es, sich mit ihnen darüber auseinanderzusetzen, aber nicht moralisierend (da gähnen die dich bloss weg) sondern ernsthaft. Reizwäsche in Onlinegames ist dagegen dermassen lächerlich harmlos, dass ich die Aufregung wirklich nicht verstehen kann. Das erinnert mich wirklich an die bornierten Bibelbelt Christen Aufstände über Hildegard Knef, als die vor Jahrzehnten in einem Film mal für 3 Sekunden ihren Busen zeigte. Was bitte ist an einem Busen verwerflich? In meinen Augen ist das krank, heuchlerisch und verlogen. Und das nicht „weil ich es nötig hätte“, wie du vorher in deinem Post an mich geschrieben hast. Ich habe „es“ schon lange nicht mehr „nötig“. Ich bin erwachsen.

Svatlas

Was war denn da eine handfeste Beleidigung oO. Das soll Gerd aber dann mal im Original hier posten. Das lasse ich so nicht auf mir sitzen. Bleib mal auf dem Teppich…erst Behauptungen aufstellen, das meine Kinder dann Doom spielen würden und jetzt den Moral Apostel spielen. Kindergarten…..Das Niveau sinkt hier echt gewaltig.

Laurina Hawks

Ich habe nie „behauptet“, deine Kinder würden DOOM spielen, es war eine spekulative Prognose, die auch gar nicht stimmen muss – was weiss denn ich, was in der Spielewelt en vogue ist, wenn deine Kleinen mal 12 sind. Sowas persönlich und gar als Behauptung zu nehmen ist doch ziemlich kleinsinnig. Ferner:
Du hast gesagt, ich hätte „es wohl nötig“, das ist ganz klar eine Herabsetzung. Komisch, dass ausgerechnet du von Niveau redest, dabei bist du der einzige hier, der statt Argumente nur persönliche Angriffe bringt. Dein ganzer Ton ist aggressiv und narzisstisch. Und deswegen ist das hier jetzt auch mein letzter Beitrag, du bist für mich leider nicht mehr interessant.

Svatlas

Intressant was ihr alles so interpretiert nur um euer Recht zu bekommen 🙂

Gerd Schuhmann

Dann lass es doch mal gut sein.

Ich hab keine Lust hier ständig den Hausmeister zu spielen weil keiner von Euch damit leben kann, dass ein anderer das letzte Wort hat. Ich hab vorhin die Diskussion gelöscht und jetzt sind wieder 6 Postings da, wo einer dem anderen sagt „Ich bin der Klügere, du bist doof, ich red nicht mehr mit dir.“

Was ist denn los? Das geht ja wirklich den ganzen Tag schon so.

Laurina hat gepostet, was ich gelöscht habe, das war „Du hast es wohl echt nötig“ in einem sexuellen Sinn. Das geht überhaupt nicht klar, weil es ein direkter Angriff auf den anderen ist und nicht um seine Meinung geht. „Ad hominem“-Angriff.

Und dieses „So ein Kindergarten hier, das Niveau sinkt“ ist wirklich seltsam, wenn man da ständig mittendrin in der Diskussion ist. Dann lasst doch mal was stehen und gut ist, wenn Ihr alles gesagt habt.

Und sagt nicht, dass Ihr nichts zu sagen habt. So ein Quatsch echt.

Svatlas

Ich hab mich dafür doch entschuldigt(war nicht meine Absicht und hab ich nicht nötig), aber dennoch wird mir hier das Wort im Mund rum gedreht. Nur weil meine Kinder mit 12Jahren keine MMO´s spielen, heißt es nicht das Sie DOOM spielen dürfen. Darum geht es. Nicht mehr nicht weniger. Ich werde in Zukunft nicht mehr auf sowas reagieren. Die Aktion von XY hat mir gereicht, um mich hier weiter aufzuhalten.

Xri

Vor allem: Man darf in Deutschland schon ab 14 „sexuell tätig werden“. Aber Videos davon darf man sich nicht ansehen?

FSK 12 und Reizwäsche finde ich noch in Ordnung, solange es nicht gleich zur Sache geht oder man doch noch etwas mehr sieht.

Damien Thorn

Einfach nur so extrem peinlich…. Warum sollten Krieger etc. im Kampf Dessous tragen? Um die Befriedigung von was, geht’s denn da?

Laurina Hawks

Das ist in Etwa so realistisch, wie die 6 Meter grossen Schwerter, die sie schwingen, als seien sie aus Plastik. Oder Kanonen (Stichwort neue Klasse Ingenieurin), die 3x grösser sind als sie selbst. Es ist ein SPIEL, Mann 🙂 Und dazu noch ein besonders infantiles.

Fly

Das unterschreib ich dir dafür. Ich bin ebenfalls nur auf zwei Seiten unterwegs, Mein MMO und Spieletipps (zweiteres wegen der großen Allgemeinheit und Onkel Jo^^). Ich lese mir hier auch – wie jetzt – Artikel und Kommentare zu Spielen durch die ich selbst gar nicht spiele/nicht mehr spiele, einfach weil ich die Community hier erstklassig finde, ebenso wie euch als Autoren und eure Arbeit. Auch wenn meine Kommentare in letzter Zeit ziemlich angenommen haben, ich bin im Prinzip täglich hier unterwegs.
Musste mich krieglich jetzt einfach mal anschließen. 🙂

Svatlas

Meine Kinder würden mit 12 Jahren erst gar keine MMO´s spielen. Somit stellt sich die Frage nicht. Wer das befürwortet….tut mir leid. Die neue Ausrichtung ist einfach zu „Notgeil“ geworden. Entschuldigt diesen Ausdruck, aber sowas gehört ins Schlafzimmer und nicht in ein MMO wo auch Kinder spielen. Erwachsene sollen es selber entscheiden, ob Sie das gut oder schlecht finden. USK hoch. Das ist ein nogo!

Laurina Hawks

Deine Kinder werden mit 12 DOOM 7 spielen. Aber nackte Haut ist ja auch viel gefährlicher als literweise Blut und abgerissene Gliedmassen.

Svatlas

Hab ich davon was erwähnt. Hör auf mit Unterstellungen und lass Dir was besseres einfallen.

Laurina Hawks

Du hast gesagt, deine Kinder würden mit 12 keine MMOs spielen. Dazu sage ich: ja, möglich, dafür spielen sie halt DOOM 7 oder welche Version dann auch immer aktuell sein wird. Und diese Spiele sind extrem blutrünstig. Ich gebe nur zu bedenken, dass ich selbst Blut und abgetrennte Körperteile weitaus obszöner finde als Dessous. Das sollte dich zum Denken anregen, ob du vielleicht nicht überreagierst.

Gerd Schuhmann

Du bist ja auch ein Spieler, der sich fürs ganze Genre interessiert und das mit viel Distanz auch betrachtet, dann in den Kommentaren mitdiskutiert.

Das ist schon eine besondere Art von Leser, auch eine sehr wertvolle, muss man sagen. Davon haben wir ja einige, das ist wirklich eine tolle Sache, die bereichern dann die ganze Seite und auch die Arbeit der Autoren wirklich.

Aber viele Clicks kommen von Leuten, die zum Zeitpunkt X über genau ihr Spiel die Info Y haben wollen. Oder die wegen genau eines Titels da sind und dann nicht so eine enge Bindung zu der Seite aufbauen.

Da arbeiten wir dran, aber bis das alles passt, wird’s dauern. Bis man sich einen Namen gemacht hat und das auch alles bisschen stabiler ist.

Ich hab neulich was gesehen, da hat jemand bei Crowfall gefragt: Mit welchen deutschen Seiten könnten wir denn zusammenarbeiten?

Und das wäre was, wo wir sagen würden: Ja, hallo! Wir hatten schon Artikel! Wir schreiben regelmäßig über Indie-Games! Wir hätten sicher Leser, die das interessiert!

Ich glaub einer hat „P:S. „Dieses Mein MMO wäre auch interessant“ gesagt“ – sonst tauchen da zig Seiten auf, die es seit vielen Jahren gibt, da merkt man halt, dass wir noch weit weg sind. Von der Bekanntheit her bei Gaming-Veteranen allein schon. Bis die dann mal eine neue Seite überhaupt zur Kenntnis nehmen, das wird noch viele Jahre dauern.

Dawid

„Aber viele Clicks kommen von Leuten, die zum Zeitpunkt X über genau ihr Spiel die Info Y haben wollen. Oder die wegen genau eines Titels da sind und dann nicht so eine enge Bindung zu der Seite aufbauen.“

Gibt es sicherlich, aber wir haben auch einen hohen Anteil an wiederkehrenden Nutzern, der stetig steigt. Viele Leute merken sich – z.T. unbewußt – wenn eine Seite gut aufbereitete, sorgfältig verknüpfte Artikel und Autoren mit Profil hat sowie auch optisch zu gefallen weiß. Ich kann das so nicht unterschreiben, dass die Leute nur wegen einem Spiel mit der Seite verweilen. Sicherlich wird es so einige davon geben, aber es gibt noch viel mehr Faktoren, die eine Rollen spielen. Sehr entscheidend ist auch, ob die Seite den Leuten in Erinnerung bleibt und nicht nur das Spiel.

Comp4ny

TERA habe ich immer nur Uncut mit Patch und allem drum und dran gespielt, wie es von den Machern gemacht wurde. Ich lasse mir nichts als Erwachsener von der Gayforge vorschreiben wie ich das Spiel zu spielen habe.

Wobei manche Zensierungen dabei ziemlich Absurd waren / sind.

Koronus

Moment, in Europa wurde das Spiel nochmal zensiert?

Cortyn

Wurde es damals zum Release, ja. Besonders Elin und ihre Kleidungsstücke waren betroffen.

Comp4ny

Egal wo Haut zu sehen war, wurde Zensiert. Prinzipiell bei jeder Kleidung wo man zb. den Bauch sehen konnte, den Schlüpfer, selbst die Nackten Beine wurde mit Strumpfhosen versehen.

Schaut man sich das Spiel im Original an, sieht man auch wie optisch schöne Kleidung eben verunstaltet wurde oder gar gänzlich aus dem Spiel verbannt.

Gerade die Elin hat es eben hart erwischt, weil sie wie Kinder aussehen auch wenn sie von der Geschichte erwachsen bzw. älter sind, und man keine Pädophile anlocken wollte.

KohleStrahltNicht

Das ist in SWtoR genau so schlimm.
Kein schwimmen und das Meer immer knöcheltief ;o)

KohleStrahltNicht

Ich habe nichts gegen aufreizende Rüstungen im MMORPGs aber die Dessous sind doch schon etwas übertrieben.
Weibliche Chars müssen ja nicht so biedere Rüstungen wie in Teso tragen aber in Tera ist doch etwas too much.
Die weiblichen Laufanimationen finde ich viel schlimmer.
Ich habe immer Angst das die weiblichen Chars dabei vorne überkippen ;o)

Phinphin

Da hast du recht. Ich will deswegen auch nicht auf den übertriebenen Shitstorm gegen Tera aufspringen. Aber eben trotzdem schildern, dass ich einen Teil der Kritik gut nachvollziehen kann.

Zefix

Auch mit standardemotes und bewegungen lässt sich eine Menge anfangen, ich hatte das „Glück “ in wildstar bei sowas zusehen zu dürfen bis ich die Instanz verlassen hab.

Luriup

Hehe letzte Woche hattet ihr doch das „einzig jugendfreie Bild“ von Scarlet Blade im Artikel.^^
Nach dem ich dieses Game mal 3 Wochen spielte,lach ich über Unterwäschemodels in MMOs.
Die sind dagegen harmlos.
Scarlet Blade ist aber 17+.

In meinem Bekanntenkreis gibt es Eltern die lassen ihre 10 Jährigen Borderlands/Battlefield/CoD zocken.
Alles Spiele 18+ also wenn dann läuft da was falsch.

Laurina Hawks

Das ist genau das, was ich meine. Oder noch schlimmer: GTA5, in welchem Frauen nur als Opfer vorkommen.

Zefix

Bei whatsapp interagiert du aber nur schriftlich mit deinem gegenüber, in einem Spiel bist du aktiver durch emotes und bewegungen.

Dawid

Wieso? Wenn die TERA-Polizei durch Arborea fährt, dann sind die bösen PKs auf den PvP-Servern plötzlich still! 😀

Shiv0r

Kannst dich auch einfach Hinsetzen, dann biste im Wasser. 😛

Zefix

Ich konnte den Drang grade so unterdrücken x)

Shiv0r

Bademode sollte doch in FF XIV gut für RP sein, genauso wie andere Kleidungen, sofern sie noch irgendwo einen authentischen Sinn ergeben. Mit Reizunterwäsche rumzulaufen tut dies nicht, tut man ja im RL auch nicht auf der Straße.

Zefix

Ich schnetzel im RL auch keinen um weil er den Blinker nicht setzt oder drifte mit 180 durch die Fußgängerzone. Vergleiche mit dem RL sind bei Spielen meist nicht sonderlich sinnvoll. 😉

Shiv0r

Was hat das eine nun mit dem anderen zutun? Wenn es dir noch nicht aufgefallen ist unsere Welt dient als Referenz in so gut wie allen basierende Fantasy Spiele, schließlich ist das Hauptmerkmal dieses Genre im Design Aspekt Überzeichnung und um etwas zu Überzeichnen braucht man eine Referenz.

Final Fantasy stellt da keine Ausnahme dar, oder wie willst du Gold Saucer oder die Onsen-Stadt in Final Fantasy Klassifizieren? Es ist schlicht nicht authentisch wenn die Figuren nur Kämpfen sich aber nicht auch von dem Stress erholen können und das kann man durch solche Gegenstände im RP aufgreifen.

Zefix

*facepalm* jetz hab ich gerallt worauf du rauswolltest.

Ja da hast du recht, fürs RP sind badeklamotten besser geeignet als reizunterwäsche, wenn es um Jugendliche geht. Aber es werden sicherlich auch Erwachsene RP Spieler unterwegs sein die sich über so etwas freuen. Das man das nicht mitten im Getümmel machen sollte ist ein anderes Thema.

Btw. ich Spiel tera nicht, wird echtgeld oder Spielgeld benötigt?

Shiv0r

Sowohl als auch. Du kannst dir die Skins per Echtgeld kaufen und diese ins AH stellen, um Gold zu bekommen. Je nach Skin und wie viele im Umlauf sind variieren dann die Preise.

Phinphin

Ich finde den Vergleich mit dem Fernsehen oder Dessousgeschäfte etwas unpassend.
Es geht ja nicht primär darum, dass „Kinder“ jemanden oder etwas in aufreizender Kleidung sehen. Es geht darum, dass sie solche Figuren selbst spielen können und der Anteil derer, die solche Items als Vorlage fürs ERP nutzen ganz sicher nicht abnimmt.

Die Tatsache, dass Kinder eh dank Internet und Fernsehen mit Sexualität oder Gewalt konfrontiert werden, ist für mich keine gute Begründung. Da kann ich die Altersbeschränkungen auch gleich fallen lassen.

Ich hab jedenfalls keine Lust drauf, wenn meine Tochter irgendwann mit 12 Jahren in einem FSK12 – MMORPG per /Analsex Emote mit Animation von einem 45 jährigen Spieler in Reizwäsche bekleidet durchgerammelt wird.

Erzkanzler

[quote]per /Analsex Emote mit Animation von einem 45 jährigen Spieler in Reizwäsche bekleidet durchgerammelt wird.[/quote]

Das war auch nie Thema! Von den Möglichkeiten Teras in diese Richtung mal ganz abgesehen. Aber mit Barbie spielen darf sie oder?

Hier sind die Eltern gefordert mit ihren Kindern diese Themen zu besprechen, Aufklärung zu leisten und ihnen Gefahren entsprechend aufzuzeigen. Verbote ändern da wenig.

Phinphin

Wieso war das nie Thema? Reizwäsche ist drin. ERP ist möglich und wird gefördert. Das Emote für Analsex fehlt halt noch, aber zur Not tut es auch *geht vor ihrem strahlenden Ritter auf alle Viere und streckt ihm ihren knackigen, warmen Hintern hin*

Kann ich zwar auch in WoW oder anderen MMOs machen, aber je mehr Sexcontent ins Spiel kommt, um so weniger muss man halt seiner Fantasie überlassen.

Erzkanzler

Dann verlass dich nicht auf obskure Alterseinstufungen von fragwürdigen Organisationen, sondern bewerte nach deinen Moralvorstellungen welche Medien du deinen Kindern zugänglich machst. Das ist in meinen Augen die Verantwortung die man seinen Kindern gegenüber trägt. Möchte ich doch meine Moralvorstellungen auch an meine Kinder vermitteln.

Ob bei einem digitalen Download eines Spieles nun ein Kästchen angehakt werden muss mit dem 12 jährige vorgeben 16 zu sein, macht da keinen Unterschied. Hier greift, wie so oft, Aufklärung und Bildung sind (zumindest in meinen Augen) wirkungsvoller als Verbote und Zensur. Nur so kann auch die nachfolgende Generation sich das Prädikat „mündiger Bürger“ verdienen.

Phinphin

Das ist grundsätzlich richtig, aber was bringt es mir, wenn ich als
Elternteil jedes Spiel genau unter die Lupe nehme und als unbedenklich
erachte und dann nach 3 Jahren irgendein Entwickler auf die Idee kommt
nachträglich solche Inhalte reinzupatchen?

Aufklärung und Bildung ist ein guter Punkt. Aber als Erwachsener hat man in solchen Dingen ein viel besseres Gespühr dafür, was gefährlich bzw. falsch ist und was nicht. Mit 12 Jahren hätte ich sicher nicht erkannt, ob der Charakter der mich zum ERP im Chat ermuntert eventuell ein Verbrecher ist oder nur irgendein anderes Kind.

Zefix

Es reicht halt nicht mehr nur beim Kauf aufzupassen. Als Elternteil sollte ich ein gewisses Interesse daran zeigen was meine 12 jährigen Kinder machen. Wenn du deine Kinder einfach vor den Rechner setzt hast du IMHO als Elternteil versagt.

Phinphin

Das Interesse habe ich ja. Aber das ist gerade als „Nichtzocker“ – was nunmal viele Eltern sind – nicht so groß, als dass man sich jede einzelne Patchnote durchliest. Da schaut man gerade wirklichen jungen Kindern natürlich auch oft beim PC-Spielen oder Surfen im Internet über die Schulter, macht Jugendfilter in die Browser und beschränkt die Internetzeit. Aber ich kann halt bei ner 12-jährigen nicht 24/7 nebendransitzen und Händchen halten.

Zefix

Das ist richtig und verlangt auch niemand.
Aber es würde vielen nicht Schaden sich selbst mal hinzusetzen und zu schaun: Was spielt mein Kind eigentlich? Kann es verarbeiten was es da sieht?
Leider ist es so dass man die Kinder an den Rechner lässt damit man seine Ruhe hat, statt dass man mal mit ihnen in den Zoo geht oder ins Kino.

P.S.:
Mein geschreibsel bezieht sich auf die Allgemeinheit und war nicht an dich gerichtet.

Das mit dem „mal hinsetzen und ausprobieren was mein Kind eigentlich treibt“ ist halt auch so leicht gesagt, seh ich ja an meiner Freundin:
Zocken ist langweilig, sie würd da nur verblöden, etc., aber sie lässt sich ums verrecken nicht überreden sich mal hinzusetzen und das mal ne Stunde auszuprobieren.
Vielleicht haben die Leute Angst es könnte ihnen gefallen und sie würden dann zu den „Losern“ und „Nerds“ gehören? 😀

Erzkanzler

Wie ich ja schon schrieb, der Film „Sex in the City“ ist ab 12, ich würde meine 12-jährige Tochter den aber nicht alleine sehen lassen. Und glaubt mir, ich würde deutlich leiden 😀

Die Verantwortung liegt aber in der Hand der Eltern. Ich kann auch nicht 24/7 neben meinem Kind herlaufen und darauf achten, dass es das „Baustelle nicht betreten, Eltern haften für ihre Kinder“-Schild wirklich ernst nimmt egal ob sich dahinter nun nur ein Sandhaufen oder offene Starkstromkabel befinden. Ich muss darauf vertrauen, dass meine Erziehung mein Kind darauf vorbereitet hat. Natürlich wird das nicht immer zu 100% Erfolg haben.

Die Utopie von der kindgerechten Welt ohne Ecken und Kanten wird es nicht geben, egal wie viel Shitstorm es in asozialen Netzwerken gibt. Wenn doch, möchte ich wohl in ihr nicht leben müssen.

Natürlich sind Onlinespiele „gefährlicher“ als Singleplayer, interagiert man doch mit anderen Menschen. Wenn ich mein Kind davor schützen möchte, *zapp* Rechner ohne Internet (jaaa das Geheule wird groß, aber ich lass mein Kind auch keinen Alkohol trinken nur weil „die andern Kinder“ das dürfen, oder geheult wird). Nur weil Hello Kitty online keine „Reizwäsche“ bietet, müssen die Menschen die man dort antrifft nicht netter sein.

Erziehung und Bildung macht Zensur obsolet, sie benötigt jedoch mehr Einsatz des Einzelnen.

Dawid

Online-Spiele sind schon problematisch, weil sie ständig im Wandel sind und ein Patch vieles verändern kann. Spiele werden auch selten nachträglich von der USK angepasst, wie es zuletzt bei TESO z.B. der Fall war.

Ich finde, dass es auch schwer ist immer auf Augenhöhe zu diskutieren bei solchen Themen. Es macht einen gehörigen Unterschied aus, wenn man selber Kinder in dem Alter hat oder nicht. Mein Gefühl ist, dass man es sich z.T. leichter vorstellt, als es eigentlich ist. Das ist mir auch in den letzten Jahren zusehends aufgefallen. Mit zunehmendem Alter reflektiert man immer mehr auch das Verhalten der eigenen Eltern und das von einem selbst damals, kommt ggf. mehr mit anderen Kindern in Berührung, passt hier und da auf. Das verändert die Sichtweise.

@Erzkanzler
„Du merkst, das Thema ist mir wichtig. Schon vor 10 Jahren habe ich mich dafür eingesetzt diese Themen im Bildungsbereich zu verankern…. „

Ja, da gibt es viel Aufklärungsbedarf, hatten wir auch letztens ein Interview zu: http://mein-mmo.de/gamecrim

Erzkanzler

Und das hättest du mit 12 wohl auch nicht auf dem Spielplatz… Kein Grund Spielplätze ab 18 Jahre Einzustufen. Wie gesagt, ich halte es auch für „unnötig“ solche Items in Spielen mit entsprechender Altersfreigabe einzubinden. Aber es zeigt nur wie wichtig es ist „Medienkompetenz“ im #Neuland sowohl in die Schulen als auch in die elterliche Erziehung zu bringen. Aber an Bildung spart man ja lieber und bekämpft dann die Spätfolgen mit Gesetzen, Zensur, Überwachung und Strafverfolgung 🙂

Du merkst, das Thema ist mir wichtig. Schon vor 10 Jahren habe ich mich dafür eingesetzt diese Themen im Bildungsbereich zu verankern…. meist wurde ich belächelt. Und heute vertrauen wir darauf den „Täter“ dann nachträglich per Vorratsdatenspeicherung zu erwischen. Schade aber Realität.

Case

„Und das hättest du mit 12 wohl auch nicht auf dem Spielplatz… „

…Auf dem Spielplatz würden mehrere Eltern den Erwachsenen schon sehr genau beobachten und ihn bei auffälligem Verhalten fragen, wieso er da mit den Kindern redet. Bei Online-Spielen ist das nicht so leicht.

Laurina Hawks

Ich finde es viel alarmierender, dass 12 Jährige heutzutage problemlos Pornos schauen können, und dort ein völlig verzerrtes Frauenbild vermittelt bekommen. Ein Spiel in Reizwäsche wird sie eher amüsieren, als interessieren.

Miteshu

Nur ist dieses Spiel eben nicht auf eine Alterseinstufung ab 12 ausgelegt. Ganz einfach.

Und scheinbar hast du selber auch noch nie Tera gespielt. Mehr Sexcontent? Wo denn bitte? Es ist Unterwäsche. Die einfach nur Werte gibt und sonst so gut wie nie zu sehen ist. Mal abgesehen davon, dass den Rest des Jahres eben nichts in die Richtung kommt.

Phinphin

Es ist Reizwäsche, keine Unterwäsche…

Im Artikel steht doch, dass Tera ab 12 (in Deutschland) ist.

KohleStrahltNicht

Ich persönlich würde mir eher Gedanken machen wenn mein 12jähriges Kind lieber in einem MMORPG spielt als draußen mit Freundinnen.
Wenn Kinder mit 15 , 16 spielen möchten ok…aber schon mit 12 in einem MMORPG?
Konsolen und PC Spiele können Kinder mit 12 oder darunter ja mal spielen ( 1 bis max 2 Std. am Tag )aber ich finde bis zur Pubertät sind soziale Kontakte im RL wichtiger.

Gerade in Zeiten des Internets kann man den Kindern eh nichts mehr vorenthalten.

Aber was haben Dessous jetzt mit Analsex oder sonstigen Sexpraktiken zu tun????

Phinphin

Also mir persönlich ist es egal, ob meine Tochter mit Freundinnen Barbie spielt oder eine LAN-Partie veranstaltet. Solange sie alles in Maßen macht.

KohleStrahltNicht

Obwohl mit 12 werden Mädchen nicht mehr mit Puppen spielen.
Das ist heutzutage definitiv vorbei.
Mit 12 , 13 fangen Mädchen eher an sich für Kleidung , Frisur , Make-Up zu interessieren.
Jungs brauchen bekanntlich länger um erwachsen zu werden ;o)

Phinphin

Ach herrje, da kommt wohl was auf mich zu 😀

Fly

Meine Halbschwester hat mit 13 schon gänzlich andere Dinge im Kopf… Ich kann nichts vernünftiges dagegen tun (Arbeit, wohne woanders, großer Bruder hat eh keine Ahnung) und meinen Eltern geht das offensichtlich alles am Ar*** vorbei.

Sehr bedauerlich, dass die alten Zeiten vorbei sind..

Laurina Hawks

Was ist das denn für ein Nonsens? Seit wann kann man in Spielen jemanden „durchrammeln“? Das geht vielleicht in den 18+ Gegenden von Second Life, aber ganz sicher nicht in Tera.

Erzkanzler

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, ich teile den Geschmack nicht, bin aber tolerant genug mit einem klassischen „so fuckin´ what“ nicht auf die Barrikaden zu stürmen. Tera ist eh… grenzwertig. Wer auf Enten mit Afro-Haarschnitt reiten will, Polizeiautos im Fantasy-Setting geil findet… der hat eh seinen eigenen Geschmack 😀

F2P-Nerd

„Besonders auf der deutschen Facebook-Seite des Spiels regt man sich über die neuen Gegenstände auf“

Ich habe mir das mal selbst angesehen, da ich die Tera-Seite ja auch auf meiner „Likeliste“ habe.

Tera Europe hat insgesamt 187k Likes.Wir haben die News mit der Wäsche, in Summe gibt es darauf ganze 20 Reaktionen (Antworten bereits inklusive), wenn ich die Sprache auf Englisch umstelle, sind es sogar nur 7 (in Worten sieben) Antworten.

Also ist der Anteil der Gesamtreaktionen im Verhältnis zur Zahl der Abonnenten 0.0001604278 % und davon sind ja nicht alle „empört“ oder negativ.

Bedeutet das jetzt im Umkehrschluss: Sobald sich ein paar Leute auf Facebook bei einem MMO über ein neues Feature aufregen, gibt es hier ne News? Leute, bitte, ist das Sommerloch jetzt echt so heftig? ^^

Dawid

Dann schau dir mal weitere Beiträge an, die es dort gab. Diese Diskussion gibt es ständig, wenn neue Skins kommen, die polarisieren (z.B. damals als sexy Elin-Skins kamen) 🙂 Darüber hinaus bin ich auch im Forum aktiv bin – da kommt es öfter mal in Beiträgen zur Sprache. Abgesehen davon ist es ein spannendes Thema, das auch bei Mein MMO in den Kommentaren öfter diskutiert wird.

Und Sommerloch? Wir haben absolute Rekordwerte.

Gerd Schuhmann

Und mit den 20 Reaktionen darauf gab es weit mehr Reaktionen als auf alles andere, was in letzter Zeit da besprochen wurde.

187.000 Fans, von denen du da sprichst, sind null Wert. Das wird wie bei vielen Seiten so sein, dass da Zahlen übergreifend gezählt werden und es wahnsinnig viele Karteileichen gibt. Wenn du dir anschaust, wie auf andere Beiträge reagiert wird und wie auf diesen reagiert wird, ist das schon interessant.

Deine Argumentation wär irgendwo stichhaltig, wenn jedes andere Thema da 500 Likes und 400 Kommentare hätte, dem ist aber nicht so. Also kannst du dir deine „0,00001“ in die Haare schmieren. Nach der Logik interessiert Tera 99,9999999% der eigenen Spieler nicht mehr, weil die nicht jubeln, wenn auf der dt. FB irgendwas passiert.

Das wär dann ne Überschrift „TERA tot! Kein Mensch liket mehr die Posts auf FB!“

Das hier ist einfach ein spannendes Thema, über das man reden kann. Es gibt Reaktionen. Das ist unser Job: Spannende Themen finden.

Und das ist ein interessantes Thema mit verschiedenen Gesichtspunkten, über das man schreiben, berichten und diskutieren kann.

Über die neusten Shop-Items oder dass irgendwo eine Fähigkeiten um 2% verändert wurde, das sind keine Geschichten.

Und bitte, mir fällt das jetzt wirklich oft auf in letzter Zeit, dass du uns sagen willst, über was wir schreiben und vor allem über was wir nicht schreiben sollen. Ich hab dir schon paar Mal gesagt, dass ich das nicht echt okay finde.

Lass das bitte.

Du kannst gerne Artikel fordern, aber dieses „Das Thema war keinen Artikel wert“ – verkneif dir das doch in Zukunft. Ich find das wirklich extrem arrogant und unhöflich. Andere Leute interessiert das. Vielleicht interessiert es den Autor. Nur weil es dich nicht interessiert, zu sagen: „Na, ist Sommerloch?“ Das finde ich echt nicht okay.

F2P-Nerd

Wow, that escalated quickly! ^^

Ich bin ein Mensch, der sehr gerne nach Zahlen und Fakten geht. Wenn ein Artikel hervorragend recherchiert und aufgearbeitet wurde, dann ist mir das auch immer ein Lob oder eine nette Bemerkung wert. Das sollte Ihnen aus der Vergangenheit auch bewusst sein.

Ich habe auch keinerlei Kritik am Artikel selbst geübt. Der Artikel ist gut formuliert und weißt keinerlei inhaltliche oder formelle Fehler auf. Das ist doch gar keine Frage.

Euer Job ist also spannende Themen finden? Ich würde eher sagen, Themen zur Spannung aufbauschen. Wäre dieser Artikel hier nicht veröffentlicht worden, würde kein Hahn nach dieser Sache krähen. Eben, weil nur ein paar Hähne auf Facebook wirklich gekräht haben.

Natürlich sage ich, welche Themen ich gut und welche ich nicht gut finde. Dafür ist doch der Meinungsaustausch in der Kommentarsektion da. Ich verwende denke ich keine polemischen Ausdrücke und halte mich auch ansonsten an die Netiquette. Wenn Sie das anders sehen, haben Sie ja auch das Recht, ihre Meinung zu sagen.

Aber mir hier den Mund verbieten wollen, weil ich höflich und sachlich meine Meinung vortrage… das finde ich nicht gut. Überhaupt nicht gut!

Gerd Schuhmann

Ich verbiete dir nicht den Mund. Ich sage, dass ich’s absolut ablehne, dass du sagst, welche Themen überflüssig sind und welche nicht.

Dann äußere dich doch zu Themen, die dich nicht interessieren, einfach nicht.

Es ist eine Sache zu sagen: Das Schnitzel schmeckt mir nicht. Und was anderes zu sagen: Nehmt das Schnitzel von der Karte.

Und das machst du wirklich häufig. Du hast da eine Agenda, über was wir berichten dürfen und über was nicht. Und bei Themen, die dir nicht passen, feuerst du aus allen Rohren.

Das ist echt nicht okay und das haben wir dir mehrfach gesagt. Solche Kommentare „Warum berichtet Ihr denn darüber?“ kommen fast ausschließlich von dir. Ist dir das mal aufgefallen?

Lass das bitte.

F2P-Nerd

„Ich verbiete dir nicht den Mund.“
[…]
„Dann äußere dich doch zu Themen, die dich nicht interessieren, einfach nicht.“
[,,,]
„Lass das bitte“

Das lasse ich jetzt mal einfach so stehen, immerhin ist es eine höfliche Aufforderung.

Zum Thema zurück: Manchmal verstehe ich eben den Grund für einen Artikel nicht. Das könnte auch mal anderen Leuten so gehen. Darf man jetzt nicht mehr kritisch erfragen, warum sich ein Magazin einem Thema zuwendet oder (manchmal auch) nicht?

Ich sage „Das sind nur ein paar Kommentare auf Facebook“, stelle dazu ein paar Berechnungen an, die de facto nicht falsch sind … und dann kommt von Ihnen gleich so eine Reaktion. Das kann man auch vernünftig erklären, aber Sie scheinen da sofort an die Decke zu gehen. Das ist dann wohl Ihre Agenda, Herr Schuhmann.

Was man Ihnen und dem ganzen Team aber anrechnen muss, ist dass sie sich damit auseinandersetzen und auch mit den Lesern diskutieren. Auf gewissen anderen Seiten wäre der Post entweder kommentarlos gelöscht oder mein ganzer Account gebannt worden. Gerade das große B ist in solchen Dingen relativ schnell unterwegs.

Und ja, mich interessieren die Artikel bei Ihnen … und zwar ausnahmslos alle. Mein Interesse gilt nur manchmal weniger dem Spiel, als mehr der Art der Berichterstattung und natürlich den Quellen. Das ist eben so ein Hobby von mir (wenn man einen Bürojob hat, bleibt das während der Arbeitszeit nicht aus…)

Gerd Schuhmann

Zum Thema zurück: Manchmal verstehe ich eben den Grund für einen Artikel nicht. Das könnte auch mal anderen Leuten so gehen. Darf man jetzt nicht mehr kritisch erfragen, warum sich ein Magazin einem Thema zuwendet oder (manchmal auch) nicht?

Also bei dir wirkt’s so, als hast du da schon eigene Ziele. Diese Asia-Spiele sind okay, über die darf berichtet werden.

Die Asia-Spiele sind tabu, da gibt’s flammende Reden, wenn wir darüber schreiben. Manchmal hab ich das Gefühl, du wärst bei NCSoft beschäftigt.

Es ist einfach: Manche Leser interessiert’s, andere interessiert es nicht.

Wenn jedes Mal alle, die ein Thema nicht interessiert, dazu sagen: Mich interessiert das Thema nicht. Wo kommen wir da hin?

Wir sehen das ja bei Destiny, ArcheAge oder WoW, dass dann diese „Was berichtet Ihr denn über diesen Scheiß?“ „Spielt das noch wer?“ „Was’n das für ein Mist? Berichtet doch lieber über ein Spiel, das noch wen interessiert“-Kommentare kommen.

So Kommentare wollen wir hier auf der Seite nicht. Weil die nichts zur Seite beitragen und nur schlechte Stimmung machen. Und bei dir entsteht halt der Eindruck, du machst Lobby-Arbeit, um unsere Seite in eine bestimmte Richtung zu bringen. Wirklich uncool.

F2P-Nerd

So, musste mal schnell was arbeiten, jetzt habe ich wieder nen Moment Zeit ^^

Lobby-Arbeit für NCSoft?
Stimmt, da habe ich so noch nicht drüber nachgedacht. Aber nein, dem ist nicht so, auch wenn ich wirklich mit NCSoft sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Ich spiele auch Destiny, WoW, SWTOR, LOTRO, TESO, Tera und viele andere MMOs, die NICHT von NCSoft sind. Außerdem schreibe ich niemal nur diesen einen Satz „Das interessiert mich nicht“ … Das interessiert mich sehr wohl!

Das stimmt, das „miese Dreieck“ ArcheAge, Black Desert und Bless wird von mir beharkt. Da geht es aber nicht um den Artikel. Natürlich wäre es mir lieber, von diesen Schrottspielen nichts zu lesen, weil sie in meinen Augen nichts weiter als „Cash-Grabs“ und „Eye-Candy-Spiele“ sind. Ich denke, nach der ArcheAge-Katastrophe im letzten Jahr sind die Spieler aber etwas schlauer geworden und kaufen nicht mehr blindlings „EA-Packs“ für ein halbes Vermögen ein. Entweder, sie informieren sich über den Stand des Spiels im Heimatland (und da läuft Black Desert nachweislich unter aller Sau) oder sie schauen auch kritisch auf Artikel zu diesen Spielen.

Auch habe ich immer wieder gesagt, dass Sie wirklich kritisch mit den Spielen umgehen. Meines Erachtens ist das aber nicht kritisch genug. Was mir irgendwie fehlt, und das weltweit, ist mehr „investigativer Journalismus“ in der Gaming-Presse. Ich glaube allerdings – ohne Ihnen jetzt was unterstellen zu wollen – das der Respekt vor den Entwicklern und Publishern größer ist als „Ermittlungen hinter den Kulissen“.

Es ist allgemein bekannt, das Spielezeitschriften damals keine Testmuster mehr erhielten, wenn sie schlecht über Entwickler X schrieben. Das ist natürlich bis heute immer noch so. Wer schön nach der Nase des Entwicklers redet, bekommt die Einladungen zu den Events und die Goodies zum Spielstart. Aber wehe, man wird kritisch oder gar investigativ.

Ich wünsche Mein MMO im Übrigen, dass die Seite weiterhin kritisch bleibt. Ich werde es auch 😉

Gerd Schuhmann

Auch habe ich immer wieder gesagt, dass Sie wirklich kritisch mit den Spielen umgehen. Meines Erachtens ist das aber nicht kritisch genug. Was mir irgendwie fehlt, und das weltweit, ist mehr „investigativer Journalismus“ in der Gaming-Presse. Ich glaube allerdings – ohne Ihnen jetzt was unterstellen zu wollen – das der Respekt vor den Entwicklern und Publishern größer ist als „Ermittlungen hinter den Kulissen“.

Es ist allgemein bekannt, das Spielezeitschriften damals keine Testmuster mehr erhielten, wenn sie schlecht über Entwickler X schrieben. Das ist natürlich bis heute immer noch so. Wer schön nach der Nase des Entwicklers redet, bekommt die Einladungen zu den Events und die Goodies zum Spielstart. Aber wehe, man wird kritisch oder gar investigativ.
——
Das ist wieder ein Punkt, wo ich sagen würde: Das sehen wir sehr ähnlich.

Diese „investigative Berichterstattung“, wie du das nennst – das ist halt was, was man von Print-Magazinen erwarten müsste.

Das ist keine Frage des „Wollens“, sondern des „Könnens.“ Auf Deutsch: Da brauchst du richtig Kohle für, um wen abzustellen. Ich seh das ja manchmal, wenn du wen „vor Ort“ auf ein Event schickst, dann ist der 3 Tage weg und kommt mit einem Artikel wieder. Bei der Gamestar kann sich einer hinsetzen und sagen: Ich mach mal in der Woche „NUR“ dieses eine Spiel oder das eine Thema.

Das ist einfach eine „Kosten-Nutzen“-Frage. Der will ja in der Zeit bezahlt werden. Investigativ ist einfach richtig teuer. „Specials“ und „Features“ kosten richtig Ressourcen, weil der dann in der Zeit nix anderes macht.

Wenn ich zu Cortyn sage: Kollege Langohr, du machst jetzt in der Woche nix anderes als ein großes Special über Thema XY. Dann macht die in der Woche nix anderes. Und die News, die sie sonst schreiben würden, wären nicht da oder es müsste sie jemand anders schreiben.

Mit „Events“ und so … das wär jetzt für uns kein Ding. Wir sind ja eh noch nicht da auf dem Radar. Ich persönlich muss sagen: Ich brauch auch nicht nach London fliegen für 2 Tage, um da Infos zu kriegen, die ich mir auch in 20 Minuten so besorgen kann. (Das ist auch wieder das Problem: Wenn ich 2 Tage in London bin, dann bin ich nicht 2 Tage hier und mach News.)

Dieses „Investigativ“ oder überhaupt „mehr eigenes“, mehr Kolumnen, mehr Meinung, mehr große Guides, mehr Artikel, die nur wir haben und sonst keiner: Das ist das langfristige Ziel unserer Seite.

Es ist einfach eine Kosten- und Strukturfrage. Das muss man so klar sagen. Es gibt Sachen, die können wir jetzt leisten. Es gäbe Sachen, die könnten wir mit einem höheren Budget leisten. Und es gibt Sachen, die könnten wir mit einem sehr, sehr viel höheren Budget leisten.

Was dir so vorschwebt, das liefe wohl unter „sehr, sehr viel höherem Budget.“ Oder es ist dann wirklich Glück, dass du wen hast, der sagt: Ich find Euch super. Ich will für Euch arbeiten auf freier Basis. Ich hab mein Fachgebiet da und da. Und ich würde gerne große Specials für Euch schreiben. Passt das?

Das haben wir z.T. bei Destiny, dass da Leser, weil sie uns mögen und bei uns veröffentlichen wollen, große, wirklich gute und sauber gearbeitete Artikel einreichen, die wir dann checken und ab geht’s.

Dawid

„Mit „Events“ und so … das wär jetzt für uns kein Ding. Wir sind ja eh noch nicht da auf dem Radar.

Noch etwas dazu: Für die Gamescom haben wir viele persönliche Interview- und Anspiel-Einladungen bekommen, für fast alle größeren MMOs (NCSoft, Trion Worlds etc.) und noch weitere Online-Games (Battleborn usw.).

Dafür fehlen uns aber noch die Ressourcen, jemanden hinzuschicken, der dann in der Zwischenzeit nichts macht und zusätzlich noch unserem Anspruch gerecht wird. In der Regel nehme ich solche Termine wahr, aber das geht nicht immer, weil ich noch einen Vollzeit-Job habe. Und wie Schuhmann schon sagt: Wenn es nicht gerade super-exklusiv ist, bringt es nicht so viel. Bei B&S waren einige Journalisten 2 Tage in London. Die Betonung liegt hier auf „einige“. Da gab es dann die gleichen Infos auf mehreren Websites verteilt, womit der Exklusivitäts-Bonus fast komplett wegfällt. Das lässt sich dann in einer Stunde zusammenfassen, mit dem Vorteil, dass man fast 2 volle Tage an andere Beiträge arbeiten konnte.

Viel wertvoller ist da z.B., wie es bei Destiny und der Gameinformer ablief. Die haben mehrere exklusive Specials zur neuen Erweiterung veröffentlichen können, quasi als einzige Website. Da haben dann alle anderen Gaming-Magazine die Gameinformer in ihren Artikeln als Quelle genannt. Das bringt ordentlich Links und ist natürlich super fürs Branding. Der Nachteil ist aber, dass wenn man in solch einem Fall negativ schreibt, man je nach Firma wohl nicht mehr so schnell wieder eingeladen wird (eine Zwickmühle, oder?) 😉

F2P-Nerd

„Der Nachteil ist aber, dass wenn man in solch einem Fall negativ schreibt, man wohl nicht mehr so schnell eingeladen wird :)“

Und genau DA sind wir an dem Punkt, an dem man sich gerade bei größeren Publikationen die Frage stellen muss: „Meinen die das wirklich so oder sind die gekauft? Ist das Spiel wirklich gut oder wird durch die Presse ein riesen Hype um ein eigentlich eher durchschnittliches Spiel aufgebaut?“

Das ist aber wirklich eine Frage der Mittel. Leider! Es entsteht dadurch eine gewisse „Win-Win-Situation“, Exklusivität für das Magazin, „Gute Presse“ für den Entwickler.

Daher bin ich bei „exklusiven Tests oder News“ nochmal eine Ecke kritischer als bei normalen Berichten!

Ach ja, verstehe ich das richtig, dass man Mein-MMO auf der GC gar nicht hätte treffen können? Das würde mich dann jetzt doch überraschen.

Dawid

Nein, hätte man nicht 🙂

F2P-Nerd

Dem bleibt von meiner Seite nichts mehr hinzuzufügen. Ich weiss, dass Ihnen (momentan) noch die Mittel bzw. das Personal dazu fehlen, sowas umzusetzen. Ich kann der Seite nur wünschen, dass sich mit dem „Erfolg“ nicht ähnliche Dinge abspielen werden wie beim großen B oder PM. Bei denen denkt man nämlich wirklich, dass die den Job nur noch wegen Sektschlürfen im Businessbereich und Flügen ins Ausland machen.

Gerd Schuhmann

Buffed hat eine komplett andere Struktur als wir, die sind in einem großen Verlag eingebunden, in einem Netzwerk aus Seiten.

Was ich da jetzt – von außen – beobachten kann, suchen die da grade überall nach Synergien, um mit weniger Leuten mehr Artikel auf mehr Webseiten zu bringen.

Dafür können dann immer die einzelnen Redakteure und Leute herzlich wenig, die da sitzen, sondern das sind Dinge von oben. Ich glaub nicht, dass die Redakteure da Sekt trinken und sich den ganzen Tag gegenseitig auf die Schultern klopfen. Ich finde das schon ungerecht gegenüber den Leuten da.

Da treffen halt andere die strategischen Entscheidungen, glaube ich. Und als Angestellter musst du die mittragen.

Wir treffen die Entscheidungen selbst. Das ist einer der Vorteile hier. Wir treffen unsere eigenen Entscheidungen und sind niemandem Rechenschaft schuldig außer uns selbst und den Lesern.

Das klingt sehr abgehoben, das ist aber ein Luxus, den man zu schätzen weiß, wenn man Autor ist.

Zu der Sache mit „Erfolg verändert.“ Das klingt jetzt arrogant, aber: Wir haben den Erfolg ja schon zu weiten Teilen. Wir sind von den Zahlen her eine ganz andere Seite als vor einem Jahr. Und es steigt ja trotzdem keinem zu Kopf.

Wir waren schon immer offen und ehrlich, auch mal rau zu den Lesern, und haben unsere Meinung gesagt. Und das dürfte so bleiben. „Erfolg“ ändert da nichts dran. Veränderungen ändern was dran.

Wir wissen, dass wir Erfolg haben. Wir wissen aber auch, wo das herkommt und dass das ganz schnell wieder weg sein kann. Da darf man sich auch keine Illusionen machen, die Leute sind nicht wegen uns hier, sondern wegen der Spiele.

Dekz

Ich finde die Berichterstattung von mein-mmo ziemlich gut.
Ich lese mir ziemlich oft die Kommentare unter den Artikeln durch weil diese oft auch sehr informativ sind.. Selten mal schreibe ich was dazu und bin meistens positiv eingestellt aber jedes mal wenn ich deinen Namen lese dann denke ich mir einfach nur, dass du ein kleiner grüner Troll bist dessen Kommentare man ruhig skippen kann.
Finde es gut, dass sich die Autoren dagegen wehren.. Wenn mich mal ein Beitrag nicht interessiert dann lese ich ihn einfach nicht.. UUUUND sollte mich etwas wirklich stören dann würde ich den Autor oder mein-mmo direkt anschreiben.. Dir würde es auch nicht gefallen wenn dir irgend ein Random-Typ während deiner Arbeit vor allen Kollegen ständig sagt was du machen sollst..

F2P-Nerd

Dann bin ich eben ein „kleiner grüner Troll“. Zumindest habe ich eine klare Meinung, der ich hier auch Ausdruck verschaffe, und das (zumeist, man ist eben auch Mensch) ohne zu flamen oder beleidigend zu werden.
Du bist ja jetzt auch der „Random-Typ“, der hier kommentiert. Wir sind doch alle ziemlich „Random“ hier. Wir haben hier finde ich einen produktiven Austausch. Da das Wort „Troll“ zu verwenden, finde ich schon sehr hart.

Nirraven

„Dann äußere dich doch zu Themen, die dich nicht interessieren, einfach nicht.“

Was bringt es dir wenn du dich zu Themen äußerst, die dich nicht interessieren? Und ich habe nicht das Gefühl das du dich für alle interessierst sonst würdest du nicht so etwas wie:

„Leute, bitte, ist das Sommerloch jetzt echt so heftig? ^^“

Das ist genau so ein Kommentar der keinem was bringt.
Und ich persönlich finde so etwas zu behaupten extrem unhöflich.

F2P-Nerd

Der Kommentar war auch ironisch gemeint. Ich habe selbst erst vor einigen Wochen hier geschrieben, dass es in der Tat kein Sommerloch in diesem Jahr zu geben schreint.

Ich mach mir also die Mühe, gehe zu Facebook und schaue mir die Quelle an, lese mir den Artikel durch. Und du sagst, ich interessiere mich nicht für das Thema? Das passt doch vorne und hinten nicht, oder? ^^

Nirraven

Oh, das der Kommentar ironisch gemeint sein könnte hätte ich nie gedacht. Aber wenn ich mir so die anderen Kommentare anschaue bin ich da nicht alleine.

Ich dachte du hast dir die Mühe gemacht auf Facebook zu gehen um zu untermauern wie Unnütz dieser Artikel ist:

„Sobald sich ein paar Leute auf Facebook bei einem MMO über ein neues Feature aufregen, gibt es hier ne News?“

Wenn ich Autor dieses Artikel wäre würde ich mich schon etwas beleidigt fühlen.

Zefix

Da wurde der letzte rettungsanker geworfen, war doch gar nicht ernst gemeint etc.

F2P-Nerd

Das war kein Rettungsanker. Das mit dem Sommerloch war nicht ernst gemeint. Alles andere schon!

F2P-Nerd

Dann bist du aber sehr dünnhäutig. Das gehört nunmal zu jedem Job, der mit Öffentlichkeitsarbeit zusammenhängt. Man steht im Visier und in der Kritik der Leute. Wer dem nicht gewachsen ist, sollte sich dann auch etwas anderes suchen.

Ich denke, Cortyn weiss genau zwischen Kritik und Häme zu unterscheiden. Ich finde ihre Aritkel immer wieder interessant und sehr gut zu lesen. Da gibt es nichts, aber auch gar nichts zu meckern. Einzig der Hintergrund hätte mich in diesem Fall nun aber wirklich informiert, daher auch meine – zugegeben etwas provokative – Kritik.

Dawid

„Wäre dieser Artikel hier nicht veröffentlicht worden, würde kein Hahn nach dieser Sache krähen.“

Wenn Leute darauf reagieren, Diskussionen entfacht werden, dann scheint ein Interesse an so einem Thema da zu sein.

Wenn kein Hahn nach dieser Sache krähen würde, würden hier nicht gerade solche Kommentare entstehen. Da hatten wir schon andere Beiträge, wo dann niemand reagiert hat. Dann ist das wirklich der Fall.

Vielleicht wird es einigen auch dann erst bewußt, dass es da Diskussionsbedarf gibt, weil es im Umfeld, in anderen Spielen, in Gilden, in der Gesellschaft oder sonst wo oft ein kontroverses Thema ist, zu dem man mal seine Meinung kundtun möchte.

F2P-Nerd

Ja, ich muss zugeben, das Thema polarisiert, wie man an der Zahl der Beiträge sehen kann.

Hätte nicht gedacht, dass es im aufgeklärten Deutschland der 2010er Jahre noch zu so etwas kommen muss.

Koronus

Um 10:30 dachte ich mir noch, wow nur so wenige Kommentare, das hier scheint wohl wenige zu interessieren. Nun denke ich mir, wow das hier scheint wohl extrem aufwirbelnd sein.

KohleStrahltNicht

Artikel die mich persönlich nicht interessieren , lese ich einfach nicht.
Ich kann mich bei der Bildzeitung auch nicht beschweren wenn jeden Tag Fußballartikel in der Zeitung sind , obwohl ich Fußball nicht mag.
Überspring doch einfach Artikel die dich nicht interessieren oder ist es der innere Zwang sie zu lesen weil sie nichts kosten also f2r ( free to read ) sind ;o)

F2P-Nerd

Auf dich habe ich noch gewartet, da bist du ja endlich.
Mach dir mal die Mühe und lies weiter, dann wirst du sehen, dass mich der Artikel sehr wohl interessiert (wenn auch aus anderen Gründen als dich) ^^

KohleStrahltNicht

Danke fürs warten …du warst ja schneller ;o)

Zefix

Dafür muss man nicht mal vor die Tür gehen. Es reicht ja den Fernseher einzuschalten und mal einen Nachmittag/Abend auf den RTL-Sendern zu verbringen. Da stehen die Sendungen mit der Werbung im Wettkampf wer mehr zeigt, dass sich da nicht mal jemand über nackte Haut aufregt?

Schon verrückt, Märchen in deinen 2 Kinder ausgesetzt werden und später eine Oma meucheln sind Kulturgut und werden den Kindern vorgelesen, Haut ist im Fernsehn gar nicht so übel und Spiele machen Menschen aggressiv. Ich frage mich wie viele dieser Leute das Spiel Tatsache gespielt haben und nicht nur auf einen FB-Link geklickt hat um mal wieder die Sittenpolizei zu spielen.

Erzkanzler

Gleich mal bei FB nen Shitstorm starten, mein-MMO zeigt böse Reizwäsche aus Spielen ohne Altersabfrage!

Ehrlich… Pipi-Langstrump trägt Strapse und Alice im Wunderland ißt Pilze in einer surrealen Traumwelt… Mal schauen wann da der Zensur-Shitstorm kommt….

Diese sinnlose „political correctness“ geht mir echt gegen den Strich. Demnächst dürfen Kinder nur noch in Kids-Zonen spielen… die echte Welt könnte Nippel enthalten. Die dürfen sie zwar bis sie abgestillt sind in den Mund nehmen… aber danach müssen sie warten bis sie 16 sind um sie auch nur sehen zu dürfen….

Jedes Bild von Rubens ist „verstörender“ und das war im 16. jhd.

RENA

Wann wurde denn die Elin Zensur aufgehoben? Hab ich gar nicht mitbekommen..hab so lang kein Tera mehr gezockt :´)

Casta

Mit irgendeinem Patch, der die internationalen Versionen mehr zusammengeführt hat…Kamen dann auch paar anzügliche Elin-Skins in den Shop 😀

RENA

Achja die ganzen Elin Bikinis …sowas ist doch krank ey…

Koronus

Eine 16 er Wertung bezüglich Sexualität gibt es erst ab freistehenden Nippeln, Andeutungen bezüglich Sex und sexuellen Themen in Gesprächen also Ja 12 ist ganz gar gerechtfertigt.

Nene

Also im Vergleich zu mancher Rüstung im Spiel ist die hier gezeigte „Reizwäsche“ doch verdammt harmlos.

RENA

Jaa xD Die Reizwäsche verdeckt mehr als so manche Castanic Rüstung ;D

Erzkanzler

*headdesk*
Komisch, bei den Filmen „Green Hornet“, „Sex in the City“, „Van Helsing“, „Hass“ oder gar „Blair Witch Project“ gab es keinen Shitstorm.

Aber gut da war waren die „antisocial“-Netzwerke vielleicht noch nicht so von selbsternannten Moralwächtern überschwemmt. Versteht mich nicht falsch, ich brauche keine Unterwäschemodels in MMOs, aber Jugendgefährdung sieht für mich ganz anders aus. Gerad bei 12-jährigen… an jedem Badestrand ist die Jugendgefährdung dann größer.

Miteshu

Das Problem ist einfach, dass Tera nie auf eine Alterseinstufung ab 12 ausgelegt war. Die amerikanische Version z.B. ist vom ESRB als M gewertet worden.
Leider hat sich Frogster damals für den Weg der FSK 12 entschieden, weswegen z.B. die Elin zensiert wurden (keine sichtbaren Bauchnäbel etwa).

Außerdem ist Unterwäsche, wie der Name schon sagt, eben Unterwäsche. Also in 99% der Zeit nicht für andere sichtbar. Entweder muss man (in Tera) dafür seine gesamte Rüstung ablegen oder einen Trank nutzen, der eben Gold oder TT (die Shop-Währung) kostet. Und in der Zeit, seit es die Unterwäsche schon in Tera gibt, habe ich noch nie jemanden nur in selbiger rumlaufen sehen.

Zumal diese ganze Diskussion nun wirklich müßig ist. Es gab sie schon damals bei der Einführung der Sukkubus-Kostüme. Und auch damals hat man gesehen, dass Tera halt einfach nicht auf FSK 12 ausgelegt ist. Das wird sich auch niemals ändern.

am

Ich denke 60% der 12 jährigen haben schon einen Porno gesehen. Mmn ist die Diskussion übertrieben. Da sollte man lieber allgemein über die Moral der menschen diskutieren.

Skorpix

Tja…. Tera ist ein perfektes beispiel dafür, worauf die Koreaner so abfahren 😉

Phinphin

Kleine Mädchen mit Hasenohren in Strapsen, die mit 3 Meter langen Schwertern riesige Bosse vermöbeln 😀
Das ist der Grund, warum ich kaum asiatische RPGs spiele. Zu viel Kitsch und zu übertrieben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

110
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x