Super Smash Bros. Ultimate kriegt Top-Noten, aber online ist es furchtbar

Das Spiel Super Smash Bros. Ultimate ist erst seit kurzem draußen und schon klagen die Spieler über den Online-Modus. 

Das ist passiert: Das Spiel wurde mit guten Kritiken überschüttet, aber jetzt steht ein immer wichtiger werdender Teil ganz groß in der Kritik der Community. Super Smash Bros. Ultimate hat einen der schlechtesten Online-Modi, die es gibt, sagen viele Spieler. Für ein Spiel, das für ein spaßiges und kompetitives Multiplayer-Erlebnis stehen sollte, ein hartes Urteil. Aber woran liegt das?

Super Smash Bros. Ultimate – Top oder Flop?

Das sagen die Kritiken zum Spiel: Smash Bros. kam erst am 7. Dezember auf den Markt. Das Spiel von Nintendo räumte bei den Kritikern richtig ab. Fast ausschließlich gute Bewertungen. Auf der Bewertungsseite Metacritic bekam es 93 von 100 möglichen Punkten. Die Spielerschaft gibt dem Spiel eine 8.6, kaum ein anderes Game schneidet so gut ab.

Warum wird das Spiel so gut bewertet? Smash Bros.punktet vor allem durch seinen Singleplayer-Modus. Die Kritiker und auch die Spieler lieben diesen Modus, denn es bringt einen großem Story-Umfang, viel Liebe im Detail und viel Abwechslung durch die vielseitigen Charaktere.

Super Smash Bros. ist ein Klassiker von Nintendo. Die neuste Edition bringt vor allem für Einzelspieler ein Haufen von Besserungen und schneidet deshalb so gut bei den Kritikern ab. Das Konsolen-Magazin Gamepro, das dem Spiel eine 92/100 gab, schreibt etwa: „Die farbenfrohe Klopperei löst alle Versprechen ein, die im Vorfeld gemacht wurden.“

Wie spielt sich der lokale Multiplayer? Wer nicht alleine daddeln will, der holt sich Freunde dazu und man spielt im lokalen Multiplayer epische Runden. Die Action des Spiels ist im Gegensatz zu seinen Vorgängern noch größer und die Kämpfe sind noch energiegeladener. Auch dieser Modus wird oft gelobt. Sobald man aber online spielen will, sieht das Ganze ganz anders aus.

Super Smash Bros Ultimate Screenshot 2

Wo liegt das Problem bei dem Spiel?

Dieses Problem bringt das Spiel mit sich: All die Kritiken haben einen Spielmodus nicht miteinbezogen: Den Online-Modus. Spieler schreiben regelrechte Hasstiraden auf diversen Foren über diesen Modus. Auf Reddit, im größten Unterforum für Spiele-News, gehört es aktuell sogar zu den heißesten Themen: „The online features for Smash Bros Ultimate are absolutely awful.“

Was kann der Online-Modus? Im Online-Modus können bis zu acht Spieler gegeneinander antreten. Nach selbst erstellten Regeln kann man sich hier so langen kloppen, bis der Letzte übrig bleibt und gewinnt. Das klingt auf dem Papier nach einer Menge Spaß und Action.

Aber…: So gut wie der Modus klingt, so schlecht ist er umgesetzt. Die Spieler haben mehrere Probleme mit dem Online-Feature:

  • Bevor man eine Lobby betritt kann jeder Spieler seine eigenen Regeln festlegen. Die Spieler werden dann mit anderen in eine Lobby gesteckt, die ähnliche Regeln haben möchten. Dies funktioniert nicht. Wer ein 1vs1 möchte, kämpft in Lobbys mit sieben anderen Spielern und wer keine Items haben will, spielt in Lobbys mit Items.
  • Es gibt nur wenige Lobbys. Die Spieler verbringen den Großteil der Zeit mit Warten. Sie können dabei anderen Kämpfen zuschauen.
  • Der Online-Modus kostet Geld. Spieler fühlen sich betrogen, bei einem bezahlten Online-Modus viel Wartezeit und fehlerhafte Lobbys auszuhalten.

Super Smash Bros Ultimate Screenshot

Deshalb ist der Online-Modus so wichtig: Super Smash Bros. lebt seit Tag 1 von dem Multiplayer. Kaum einer spielt gerne gegen irgendwelche NPCs, sondern hat viel mehr Spaß beim Verkloppen von realen Gegnern. Wenn man aber gerade alleine ist, dann leistet der Online-Modus Abhilfe. Dort kann man weiterhin gegen andere Spieler kämpfen, ohne direkt bei ihnen zu sein. Das sollte heutzutage auch Standard sein.

Nintendo hatte schon immer Probleme: Viele Spieler sehen das Ganze mit Humor. „Ein Unternehmen mit einer Geschichte von schlechten Online-Modi, nimmt nun Geld für den Online-Service und ist weiterhin schlecht? Ich bin geschockt.“, schrieb „cacklerz“ auf Reddit. Der Online-Modus war bereits beim Großteil der Nintendo-Spiele schlecht und stand in der Kritik. Nun gibt es keine Besserung.

Was fordern die Spieler? Die Fans wollen endlich einen vernünftigen Online-Modus von einem Nintendo-Spiel. Man zahlt nun Geld für diesen Modus und dennoch funktioniert er nicht.

Sie fordern einen Modus, wo man auch mit den Regeln kämpfen kann, die man sich ausgesucht hat. Das Spiel ist noch jung und die Fans hoffen, dass Nintendo noch an dem Modus arbeitet. Hoffnung macht den Spielern, dass beispielsweise Mario Tennis Aces anfangs online auch kaum spielbar war, aber sich sukzessive besserte.

Mehr zum Thema
Die 14 besten Online-Multiplayer-Games für die Nintendo Switch in 2019
Autor(in)
Quelle(n): RedditMetacriticGamepro
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.