Steam zeigt euren Freunden fast nie, wie viele Spiele ihr wirklich habt, aber warum?

Steam zeigt euren Freunden fast nie, wie viele Spiele ihr wirklich habt, aber warum?

Wer schonmal einen Blick auf sein Steam-Profil geworfen hat, weiß, dass Steam allen anzeigt, wie viele Spiele in eurem Besitz sind. Wenn euch die Zahl mal etwas zu niedrig vorkam, hattet ihr recht. Die Anzahl der Spiele unterscheidet sich von der wahren Anzahl. Wir erklären euch, warum das so ist.

Um welche Zahl geht es genau? Wenn ihr euer Steam-Profil öffnet, seht ihr an der rechten Seite unter euren Abzeichen einen Eintrag Spiele und eine Zahl. Diese Zahl soll euren Freunden zeigen, wie viele Spiele ihr habt. Doch die Zahl, die dort steht, ist oft nicht die Anzahl an Spielen, die ihr tatsächlich habt.

Steam zählt nämlich nicht alle eure Spiele zum „Steam Account Game Library Count“ also zur „Anzahl der Spiele in der Steam-Konto-Bibliothek“. Welche Ausnahmen es gibt, erklären wir euch.

Wenn die Spieler das eigene Spiel nicht verstehen, kann das ganz schön frustrierend sein, wie dieses Video zeigt:

Steam schließt viele Spiele aus

Welche Spiele zählen nicht dazu? Steam schließt Spiele aus verschiedenen Gründen aus der Zählung aus.

  • Spiele, die kostenlos sind, zählen zum Beispiel nicht in die Zählung, wie Nutzer auf Reddit übereinstimmend berichten.
  • Neue Spiele zählen ebenfalls eine Zeit lang nicht dazu. Auf der rechten Seite unter der Altersfreigabe steht bei neuen Spielen häufig „Steam sammelt noch Informationen über dieses Spiel“. In diesem Fall zählt das Spiel dann nicht zur Anzahl dazu, wie Steam selbst beim Tool-Tipp (via steamcommunity.com) verrät.
  • Die meisten DLCs zählen ebenfalls nicht als Spiele in die Rechnung.
  • Externe Spiele, die ihr zu Steam hinzugefügt habt, werden von Steam auch nicht gezählt, genauso wie Software.

Für Nutzer ist es also schwierig nachzuvollziehen, wie sich die Unterschiede zwischen der Steam-Bibliothek und der Anzahl im Profil wirklich zusammensetzt, aber es gibt einen Weg an eine genauere Zahl zu kommen.

Wie komme ich an eine genauere Zahl? Die Website Steamdb.info bietet einen Rechner an, der euch erlaubt zu errechnen wie viel ihr für eure Spiele ausgegeben habt, wenn ihr immer zum niedrigsten Preis eingekauft hättet oder wenn ihr jetzt nochmal alle Spiele kaufen würdet.

Dort könnt ihr auch sehen, wie viele Spiele sich in eurem Besitz befinden. Der Rechner bietet euch auch genauere Daten über eueren Account, zum Beispiel wie viele Free2Play Games ihr habt und wie viele Spiele ihr für wie viele Stunden gespielt habt. Ein Spieler will von einem Steam-Konkurrenten wissen, ob er seine vielen Spiele vererben darf – Sie antworten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx