12 Jahre und 700 Millionen Dollar später hat Star Citizen immer noch keinen Release – Spieler hoffen weiter

12 Jahre und 700 Millionen Dollar später hat Star Citizen immer noch keinen Release – Spieler hoffen weiter

Star Citizen ist ein ehrgeiziges MMORPG-Projekt, das einfach nicht fertig werden will. Die Crowdfunding-Finanzierung des Spiels erreichte jetzt einen neuen Meilenstein.

Welchen Meilenstein hat Star Citizen erreicht? Das Weltraum-MMORPG hat mittlerweile über 700 Millionen US-Dollar über Crowdfunding eingenommen, wie sich der offiziellen Website entnehmen lässt. Diesen Meilenstein knackte es weniger als ein Jahr nach Erreichen der Marke von 600 Millionen Dollar.

Laut den Entwicklern fließt das ganze Geld in die Entwicklung. Damit hat das Weltraum-MMORPG eigentlich gute Voraussetzungen, ein voller Erfolg zu werden. Nur eins fehlt zum Glück: ein Release-Datum.

Denn auch knapp 12 Jahre nach Beginn der Entwicklung befindet sich Star Citizen noch in der Alpha. Zuletzt erklärten die Entwickler: Der Release würde „am Horizont funkeln“.

Community unterteilt sich in verschiedene Lager

Was sagt die Community? Die leidgeprüfte Community von Star Citizen lässt sich von solchen Summen längst nicht mehr aus der Fassung bringen. Im Subreddit zu Star Citizen wird der Meilenstein in einem Thread mit knapp 600 Kommentaren diskutiert.

Ein Nutzer witzelt, seine Enkelkinder könnten das Spiel irgendwann in ihrem richtigen Raumschiff genießen, gleich nach dem Release von GTA 6. Ein anderer entgegnet, das sei schon etwas zu optimistisch – vielleicht nach der Deluxe Edition eines Remasters von GTA 5 (via Reddit).

Einige Spieler ärgern sich über den unfertigen Zustand: „700 Millionen Dollar und 12 Jahre Entwicklung und ich kann immer noch keine einfache Paketlieferung machen, ohne dass das Spiel in irgendeiner Weise abstürzt. Gut investiertes Geld“, beschwert sich einer (via Reddit), ein anderer ätzt: „700 Millionen und es ist immer noch ein unfertiges Durcheinander.“ (via Reddit)

Andere stehen jedoch hinter dem MMORPG und seinen Entwicklern. Ein Spieler erklärt: „Ich bin froh, dass sie diese Finanzierung bekommen haben. Sie machen das Spiel, das ich will. Danke, dass ihr sie unterstützt.“ (via Reddit)

Ein weiterer Spieler schlägt in eine ähnliche Kerbe: „[…] Wohl verdient! Viele der Leute, die sich beschweren, haben keine Ahnung von dem Ehrgeiz und der Größenordnung dieses Projekts, niemand sonst versucht, das zu tun, was CIG macht.“ (via Reddit)

Obwohl einige spotten oder Kritik äußern, steht die Community von Star Citizen offenbar immer noch hinter ihrem MMORPG und wünschen sich, dass es erfolgreich ist. Einige stecken sich jetzt das Ziel, die eine Milliarde auch noch vollzumachen.

Für Außenstehende ist diese Hingabe jedoch nur schwer nachzuvollziehen.

„Größter Betrug in der Geschichte“

Was sagt man außerhalb der Community? Ein Projekt der Größenordnung von Star Citizen erregt auch außerhalb der eigenen Spielerschaft Aufmerksamkeit. Im allgemeineren Games-Subreddit gibt es ebenfalls einen Thread mit fast 500 Kommentaren.

Unbeteiligte scheinen das MMORPG mit einer gewissen Faszination zu verfolgen: „Es ist so ein interessantes Phänomen: Backer wollen verzweifelt, dass es Erfolg hat und denken, sie müssten es jährlich unterstützen. Die Devs nehmen die ganzen Einnahmen als Anlass, den Umfang kontinuierlich zu erweitern und verspäten es damit immer mehr. Ein nicht endender Kreislauf.“ (via Reddit)

Einige können über Star Citizen nur noch den Kopf schütteln: „Das muss einer der erfolgreichsten Betrüge in der Geschichte sein, es ist wirklich verrückt, wie Leute es ihnen immer noch abkaufen.“ (via Reddit)

Das meiste Geld kommt bei Star Citizen über den Verkauf von virtuellen Schiffen rein. Für manche dieser Schiffe müssen Spieler richtig tief in die Tasche greifen. Das neue Schiff „Ironclad Assault“ verschafften sich einige Spieler jedoch überraschen günstig. In Star Citizen ist ein neues Schiff für 515 € so günstig, dass sie es schnell teurer machen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SapZero

Leider muss ich sagen, ich war selber mal so blöd und hab auf ein neueres oder ähnliches WingComander gehofft.
Und Geld investiert.
Aber irgendwann ist man nur noch enttäuscht.
Ich habe seit 2017 kein Update mehr gezogen.
Hab immer mal gescherzt, daß es wohl erscheint, wenn ich in Rente bin.
Mittlerweile bin ich in Rente 🤓
Man hätte sich eher mal auf Squadron42 konzentrieren sollen … rausbringen… und dann Schauspielern das Geld in den Hals schmeißen oder in weiterer Spinnereien investiert.
Hätten wir wenigstens was zum zocken.
Ich wollte gar kein Multiverse sondern einfach nur ein klasse Weltraum Abenteuer.

voxan

Wenn du „nur“ was zum zocken suchst, gibt es doch mehr als genug spiele da draußen.

SapZero

Die ich mittlerweile auch spiele.

SaikoDC

Ich würde Mal sagen das die Produzenten heute Millionäre sind, weil sie sich von den 700 Millionen $ einige Millionen $ in die eigene Tasche gesteckt haben und auch die junge, schöne Sekretärin durfte sich bestimmt auch paar Millionen $ in die eigene Tasche stecken, einfach nur weil sie schön ist. Also hat sich ja für die Leute gelohnt das Projekt. Ich finde es einfach nur traurig, wenn es so ist das die Millionäre das Geld geschenkt bekommen haben und Star Citizen ist nach 12 Jahren immer noch nicht fertig. Noch trauriger. Mir wäre es am liebsten sie werden gar nicht mehr fertig mit dem Spiel und stampfen es wieder ein, damit die Leute richtig schön auf die Fresse fliegen die das Geld gespendet haben, dann können die Produzenten und die schöne Sekretärin die restlichen Millionen $ auch noch in die eigene Tasche stecken, dann wäre es perfekt und das ganze wäre super traurig.

voxan

Für das Trolling bekommst du eine 2/10. Das kannst du aber besser

Arnas

Ich hab ja jetzt mal zur neuen Free flight week gespielt. Und holy shit, das Spiel ist ja so dermaßen nicht gut. Die Menus sind alles andere als gut, das UI keine Ahnung was das ist. Die Handhabung und Bewegung des Charakters ist ekelhaft sein Urgoßvater. Die KI ist mit das strunzdümmste was ich je in einem Videospiel gesehen habe (und ich hab Starfield gespielt). Das Ding ist wirklich vom Stand eine earliest Alpha. Und die Leute Zahlen wie doof da Geld rein. Biggest Scam Game ever.

Stephan

Die KI wirkt nur dumm weil Servermashing noch nicht da ist. Aktuell kümmert sich ein Server um die gesamte Welt mit bis zu 100 Spielern. Dementsprechend haben die NPC relativ langen delay. Tatsächlich ist die KI dahinter relativ smart, NPCs reagieren auf Geräusche, Licht, später auch auf Scans, gehen in Deckung, versuchen dich zu rushen, durchsuchen Leichen nach Munition und nehmen sogar Waffe in ihrer Umgebung auf.

Arnas

Die haben keinen delay, die reagieren entweder nicht, bleiben am spawn stehen, rennen an mir vorbei und ignorieren mich komplett. Wenn sie mal schießen dann an mir vorbei oder so nur ein zwei mal dann hören sie auf. Etc. Könnte das endlos fortführen. Und was die mal können sollen ist irrelevant. Das ist wunschdenken. Ich sehe hier lediglich ein Stück Müll an Software was so viel Geld von verblendeten Menschen bekommt die für irgendwelche utopischen Versprechen ihr Geld rauswerfen. Maximal blöd.

Lieblingsleguan

Ich habe noch nie SC gespielt und werde es auch nicht. Wenn es was taugt, kaufe ich die Releaseversion von Sq42 (sollte es die jemals geben).

Aber es amüsiert mich doch sehr, dass die Antwort auf nahezu alle Kritikpunkte seit Jahren immer ist “Sobald Servermeshing da ist, ist das gelöst”.

Ist denn gesichert, dass CIG diese Wundertechnologie eines Tages wie gedacht umsetzen kann? Wann soll es soweit sein? Wird es wirklich mehr Probleme lösen als neue aufwerfen?
Gefühlt sind ein paar geplante Erscheinungstermine dafür schon in der Vergangenheit.

Koshin

Server meshing wurde auf der letzten citizencon im Herbst letzten Jahres live gezeigt, wie es funktioniert, was möglich ist etc.
Die testserver liefen dieses Jahr auch schon mit server meshing, da konnten statt 100 Spieler auf einem shard dann 800 Spieler joinen. (gibt vids auf yt dazu)
Also ja, die wundertechnologie gibt es, sie scheint zu funktionieren und mit der 4.0 im Q3 diesen Jahres kommt sie dann auch.
Natürlich wird es anfänglich zu Problemen kommen, war bei 3.18 mit Einführung des PES auch so, welche aber behoben wurden und das Spiel wieder spielbar machten.
Ist halt nach wie vor eine alpha (ich weiß, sicher auch schon tausend mal gelesen) wenn die Grundpfeiler für das Spiel stehen, geht’s in die beta und zur polishing Phase dann werden die feinen Bugs gefixt, in der alpha werden halt eher die gamebreaking Bugs gefixt… Is nunmal so.
Ist halt schade das die meisten, wie der Kollege über dir, das Game halt nur im free fly Event testen, und da sind die Server halt komplett am kotzen, weil halt alles persistent ist.
Und tatsächlich ist die ki wirklich sehr stark, wenn man einen Server erwischt der noch relativ “jung” ist.
Ich könnte jetzt noch tausend Argumente bringen, aber das nützt leider nichts, weil immer ein Gegenargument kommt welches zum größten Teil hält einfach nicht stimmt oder keinen Sinn ergibt, vorallem wenn man sich selbst mal mit der Materie beschäftigt hat.
Es bleibt einfach abzuwarten.

HJJ

Hilfe 🤑🙈

Sascha

Ohne Worte

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx