Wir stellen Wizards of the Coast 7 Fragen zu Baldur’s Gate 3 und Dungeons & Dragons

Wir stellen Wizards of the Coast 7 Fragen zu Baldur’s Gate 3 und Dungeons & Dragons

Baldur’s Gate 3 ist ein enorm erfolgreiches Videospiel: Das auf dem Pen & Paper Dungeons & Dragons basierende Game rauschte durch die Steam-Charts. Anlässlich des PS5-Releases hat MeinMMO-Redakeur Benedict Grothaus die Lizensinhaber Wizards of the Coast dazu befragt, was für Auswirkungen der Erfolg gerade auf die Franchise hat.

Baldur’s Gate 3 feierte kürzlich seinen Release auf der PS5. Zuvor hat sich das Rollenspiel schon wahnsinnig gut auf dem PC verkauft.

MeinMMO: Baldur’s Gate 3 ist ein enormer Erfolg mit etwa einer Million Spielern allein auf dem PC. Wie fühlt es sich an, zu sehen, wie ein Franchise im Medium Videospiel zu solchen Höhen aufsteigt?

Wizards of the Coast: Es ist fantastisch zu sehen, dass Larians Geschichten und Rollenspiele so viele ansprechen, darunter Kritiker, Fans und D&D-Spieler auf der ganzen Welt. Wir wussten, dass sie der perfekte Partner sind, um D&D mit diesem unglaublich erfolgreichen Spiel in das moderne Videospielzeitalter zu bringen.

Wizards erwartete mit Spannung die Konsolenveröffentlichung von Baldur’s Gate 3 Anfang September und freut sich auf eine glänzende Zukunft der Franchise in weiteren Videospielen. Wir sind sehr erfreut über den Erfolg von Baldur’s Gate 3 auf dem PC. Wir gratulieren dem Team von Larian, dass es bereits jetzt ein Hit und ein Anwärter auf die Auszeichnung als Game of the Year ist!

Aufbauend auf dem Erfolg von 2,5 Millionen verkauften Einheiten im Early Access haben sie fast 1 Million gleichzeitige Spieler auf Steam und viele weitere Millionen verkaufter Einheiten seit dem offiziellen PC-Launch am 3. August verzeichnet.

MeinMMO: Wie lief die Kommunikation zwischen Wizards of the Coast, dem Eigentümer der IP, und Larian Studios ab?

Wizards of the Coast: Wie bei jedem kreativen Projekt muss man Partner finden, die hart daran arbeiten, neue Erfahrungen zu schaffen, die nicht nur Fans der Marke begeistern und überraschen, sondern auch neue Fans ansprechen. Mit Larian wurde die Arbeit an Baldur’s Gate 3 abgesprochen, und nach dem Erfolg, den sie mit der Divinity-Reihe hatten, wussten wir, dass sie das RPG-Genre beherrschen und das Spiel in guten Händen sein würde. Ihre Liebe zu D&D und ihr handwerkliches Können scheinen in jedem Moment des Spiels durch.

Baldurs Gate 3 Titelbild
Wizards of the Coast hatte absolutes Vertrauen in Larian Games. Das Vertrauen hat sich ausgezahlt.

MeinMMO: Im Vergleich zu weniger erfolgreichen Spielen mit Wizards IPs in der Vergangenheit, wie Magic: Legends oder Dark Alliance, was waren hier die Hauptunterschiede?

Wizards of the Coast: Wir haben eine lange Geschichte digitaler Spiele, von aktuellen Beispielen wie Baldur’s Gate 3 über Magic the Gathering Arena und Monopoly Go! auf dem Handy bis hin zu Pools of Radiance und den anderen frühen Gold Box-Spielen. Einige der besten Ausdrucksformen von D&D sind Videospiele – aber manchmal passen sie einfach nicht ganz.

Es ist schwierig, eine bestimmte Entscheidung oder ein bestimmtes Feature hervorzuheben, wenn man ein so breites Portfolio hat, und wir lernen ständig dazu und versuchen, das bestmögliche Videospielerlebnis zu bieten.

Die Sorgfalt und der Aufwand, die Larian in Baldur’s Gate 3 gesteckt hat, von den Anfängen in den späten 2010er Jahren über drei Jahre Early Access bis hin zur Veröffentlichung hier im Jahr 2023, waren der Schlüssel dazu, dass es sich wirklich in die Riege der klassischen C-RPGs aller Zeiten einreihen konnte.

MeinMMO: Was den jüngsten Ärger um die offene Lizenz von D&D angeht: Was hat sich nach Baldur’s Gate 3 an dem Thema geändert?

Wizards of the Coast: Die Arbeit von Larian an Baldur’s Gate 3 ist davon nicht betroffen, da es bereits eine Lizenzvereinbarung zwischen ihnen und Wizards gab. Wir unterstützen alle Entwickler von Tabletop-Spielen und deshalb haben wir uns entschlossen, die D&D-Regeln unter eine Creative-Commons-Lizenz zu stellen, damit alle sie nach ihren Vorstellungen nutzen können!

MeinMMO: Was für neue Ideen können wir in Zukunft rund um D&D erwarten, insbesondere in Bezug auf Videospiele?

Wizards of the Coast: Während es erfreulich ist, dass Baldur’s Gate 3 all seine wohlverdienten Lorbeeren erhält, freuen wir uns unglaublich darauf, dass die D&D-IP in allen möglichen Videospielgenres zum Ausdruck kommen wird. Es gibt so viele Möglichkeiten, die Welt von D&D zu erkunden und ein Publikum unter den Spielern zu finden, nachdem BG3 und der Film D&D: Honor Among Thieves die Türen weit aufgestoßen haben.

Von Filmen, Serien, Kochbüchern und Minecraft-DLCs

MeinMMO: D&D hat in der Popkultur und in der Gesellschaft insgesamt einen Aufschwung erlebt, auch dank Dingen wie Critical Role, Stranger Things und dem neuen D&D-Film. Welche Pläne gibt es für die Zukunft der Franchise in anderen Medien?

Wizards of the Coast: Wir freuen uns, dass so viele Leute begeistert sind, D&D als Rahmen für Fantasy-Geschichten zu nutzen. Es gibt eine Menge Projekte, an denen wir arbeiten, die verschiedene Aspekte von D&D zum Leben erwecken.

Es gibt zum Beispiel Filme und Fernsehsendungen, die wir gerne wieder entwickeln würden, sobald die Hollywood-Produktionen wieder anlaufen. Mehr Informationen zu einigen dieser Shows von Autoren wie Rawson Marshall Thurber werden folgen. Für Minecraft wird es bald einen spannenden, auf einer D&D-Geschichte basierenden DLC für mehrere Plattformen geben.

Auf der Verlagsseite wird das neueste D&D-Kochbuch Heroes Feast: Flavors of the Multiverse eure Tische mit den fantastischsten Gerichten schmücken, die ihr auf dieser Ebene, basierend auf der IP, zubereiten könnt. Und wenn ihr gerne Leuten beim Kochen zuseht, wird die Heroes Feast-Show, die auf dem FAST-Kanal D&D Adventures ausgestrahlt wird, einige dieser Rezepte in einer D&D-Version einer Koch-Fernsehshow zum Leben erwecken.

Wizards of the Coast kündigte vor etwa einem Jahr One D&D an, ein neues Spielsystem, dass das aktuelle D&D 5. Edition ablösen soll. Hier der Ankündigungs-Trailer:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

MeinMMO: Wie geht es weiter mit D&D als Ganzes?

Wizards of the Coast: Es ist kaum zu glauben, aber Dungeons & Dragons feiert im Jahr 2024 sein goldenes Jubiläum. Das ist richtig, D&D wird 50 Jahre alt!

Wizards wird das Jahr nutzen, um den kulturellen Einfluss zu feiern, den dieses Spiel auf das Bewusstsein hatte – von dem Konzept der “Trefferpunkte” und “Stufen”, dass in fast jedem Spiel auf dem Markt zu finden ist, bis hin zu einer Auffrischung der Regeln, die das Spiel zu einem solchen Erfolg gemacht haben.

Die Überarbeitung des Spieler-, des Monster- und des Spielleiterhandbuchs durch das Regelupdate 2024 wird von einer Abenteuergeschichte begleitet, die eine Hommage an die gesamte Geschichte des Spiels und seine beliebten Schauplätze darstellt. Wizards arbeitet im Jahr 2024 auch mit einer Vielzahl anderer Marken zusammen, um die IP im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum von D&D einem noch größeren Publikum zugänglich zu machen.

Wir können noch nicht alles verraten, aber D&D-Fans sollten wissen, dass die Zukunft so rosig ist, dass man eine Sonnenbrille tragen muss!

Vielen Dank an Wizards of the Coast für die Beantwortung unserer Fragen!

Habt ihr noch Dinge, die ihr schon immer von Wizards of the Coast wissen wolltet? Schreibt sie uns in die Kommentare.

Und wenn ihr Bock auf noch mehr Dungeons & Dragons-Content habt, schaut gerne einmal bei Ready to Roll vorbei! Die acht Episoden umfassende erste Staffel ist eine Kollaboration mit unseren Kollegen bei GameStar Talk und ihr könnt MeinMMO-Redakteurin Sophia beim D&D spielen erleben. Hier geht es zur ersten Episode.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Monfyre

Die Firmenpolitik und wie die Lizenzänderung durchgezogen wurde, hat für mich viel am Image von WotC kaputt gemacht.
Ich kann ganz gut damit leben, keine Produkte dieser Firma zu kaufen und bei vielen Fanprojekten war auch angedacht, das Regelwerk durch eines mit freier Lizenz zu ersetzen.

alf

ich finde es schon peinlich das wizards of the coast nicht den arsch in der hose hat ( sorry dafür ) zuzugeben das man bg3 nciht so toll findet.stattdessen wird im rahmen der lizenz vergabe gehypt und gelobt damit ja kein negativer aspekt aufkommt.

erwänd wird auch absolut nicht das wizzard of the coasts auch nciht mit der character getsaltung einiger charactere zufrieden ist was ich schon als frech empfinde.
wizzards of the coast hat vor ca 6 jahren in bezug auf eine bg fortzung mal gesagt
( ich hoffe ich krieg das noch alles zusammen )
das sie gerne eine fortsetzung sehen würden ihm rahmen der lizenz und der verwendung der geschichte der schwertküste.
nunja , das hat larian ja nicht getan, was man offensichtlich sehen kann in dem game.

nur um einige beispiele zu nennen : das game hat weder bezug zur schwertküste, noch zu amn und den krieg der beiden seiten.
es hat auch absolut nciht im rahmen eines zeitsprungs die geschichte der schwertküste erzählt,sondern einfach nur, ein divinity3 gemacht, hat den namen bg genommen, ein paar bezugspunkte zu den ersten beiden teilen ins game gebracht , und weitere nahmen verwendet und das wars.lizenz auflagen zum teil erfüllt

wenn man sichg aber nun die charactere ansieht knnte man gelinde gesagt
das kotzen kriegen ( nochmal sorry dafür ). warum ? ganz einfach :

eine fahdenscheinige erklärung warum minsc noch lebt.
[Mod Edit: Teil des Kommentars entfernt]
elminster. irgendwie einfach nur älter, weder sein charm, noch seine sagenumwobene magie, noch seine heimlichkeit fanden den weg ins spiel.
viconia plötzlich als shar gesandte , obwohl sie shar im ersten und 2ten teil den rücken gekehrt hat und den 2ten teil auch ( als standard nciht überlebt hat )
steht plötzlich da und kann wieder getötet werden .

die bedienung des lgbtq und des wokes gefühls, meines erachtens völlig fehl am platz.es wurde auch viel zu viel wert auf sex und romatik gelegt was auch völlig übertrieben ist.

wenn man sich nur diese kleinen beispiele ansieht , und sich dann z.b. die lizenz berdingungen ansieht die WotC gestellt hatten, sind diese nur zu 40% erfüllt.
aber da das kind schon in den brunnen gefallen sit läßt sich das auch nicht mehr korrigieren.
was wohl dann auch der schritt war eine art open lizenz auf den markt zu bringen in der hoffnung das sich jeman dtraut es richtig und besser zu machen.
denn jetzt kann man mal gespannt sein das die macher von pillars , und die jungs von pathfinder auf die beie stellen werden .denn deren games sind bei weitem besser

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Akuma
Akuma

Bitte sieh davon ab Begriffe wie von mir entfernt zu verwenden. Danke

Flo

BG3 ist allgemein ein großer Erfolg für so ein Genre. Zudem hat Wotc Larian berechtigterweise genug Freiheiten gegeben die Story mit Glaubwürdigkeit zu interpretieren. Der Erfolg gibt dem auch Recht. Klar kann man sich storytechnisch an einiges storen. Das ist jedem selbst überlassen.
Was ich nicht verstehe ist, warum dich der LGBTQ-Aspekt stört, der uns ein Gefühl gibt, Teil solcher Welten sein zu können. Eine Marke verändert sich und so auch der Zeitgeist. Ich persönlich fand es als Kind schon befremdlich wenn nur die Rede von Romanzen zwischen Mann und Frau war, egal ob Spiele, Filme oder sonstige Medien. Ich habe mich immer ausgeschlossen gefühlt und man vermittelte mir in verschiedenen Lebenssituationen ein Gefühl von “Du bist nicht okay wie du bist.”
Magic The Gathering hat da ebenfalls einen guten Turn gemacht und dabei geht es nicht um “Woke sein”. Es geht darum alle Menschen einzubeziehen, egal welcher Kultur oder Sexualität man angehört.
Demnach ist nichts davon Fehl am Platz, wenn Industrien, Religionen oder sonstige Personen sowie Institutionen einen vermeintlich moralischen Kompass vorgeben wie ein “guter Mensch” zu sein hat.

Schuhmann

Der Erfolg von Baldur’s Gate 3 erhöht doch eher die Wahrscheinlichkeit, dass jetzt wer hergeht und dir das “Baldur’s Gate 3” machst, das du dir wünscht.

Ich mein, nach der ganzen Franchise hat doch seit 15 Jahren kaum noch wer ernsthaft gedacht – jetzt ist es wieder in aller Munde.

Ich finde da sollte man sich als Fan der alten Spiele freuen und nicht beklagen, dass es eher ein Divinity 3 wurde.

Also Baldur’s Gate 2 ist 23 Jahre her – das ist in Gaming-Jahren wirklich tiefste Vergangenheit.

Ich kann irgendwo nachvollziehen, dass es mit Baldur’s Gate 2 wenig zu tun hat und dass die Figuren aus Teil 1 wie Fremdkörper wirken (Gibt’s auch einen sehr guten PC-Gamer-ARtikel dazu), aber ich glaube, für Baldur’s Gate selbst und für das Rollenspiel-Genre war das jetzt genau das richtige.

Wenn sie wirklich ein “Baldur’s Gate 3 wie Baldur’s Gate 2” gemacht hätten, dann wäre das wahrscheinlich böse gefloppt – da hätten alle gesagt. “Kommt 20 Jahre zu spät.”

Wer Lust auf so ein Spiel hat, kann ja auch Pathfinder spielen, oder?

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Schuhmann
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx