Meine Welt, deine Welt: Shards Online will Ultima-Online-Nachfolger werden

Ultima Online gilt als Kultspiel und war einer der Vorreiter im MMORPG-Genre. Doch für Hardcore-Fans kam bisher kein anderes MMO an UO heran. Mit Shards Online soll sich das ändern.

Shards Online hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Im Sommer vergangenen Jahres scheiterte eine Kickstarter-Kampagne, über welche das MMO finanziert werden sollte. Doch die Entwickler der Citadel Studios gaben nicht auf und arbeiteten weiter am Spiel. Schließlich wurde eine weitere Kickstarter-Kampagne in Angriff genommen. Diese war erfolgreich und nun befindet sich das interessante Onlinespiel unter Volldampf in Produktion.

Inspiriert von Ultima Online

Shards Online PreAlpha_Screen_Market

Doch was ist Shards Online überhaupt? Die Entwickler möchten sich auf den Pfaden von Ultima Online bewegen, allerdings auch einige neue Elemente ins Spiel bringen. Zum einen handelt es sich um ein Sandbox-MMORPG. Jeder Spieler erschafft sich einen Helden, den er anhand von Skills spezialisieren kann. Es existieren wie in Ultima Online keine Level. Lediglich über die Verbesserung der Skills kann man seinen Helden ausbauen.

Diese Helden leben auf sogenannten Shards. Dabei handelt es sich um Splitter, die im Äther schweben. Jede Shard besitzt andere Eigenschaften und es ist möglich, von Shard zu Shard zu reisen. In einer Welt etwa gibt es offenes PvP mit Full Loot und jeder darf jeden angreifen, in einer anderen Welt dagegen steht Teamplay an oberster Stelle und gemeinsam mit Freunden erkundet man Dungeons und bekämpft finstere Monster. Gespielt wird übrigens aus einer rotier- und zoombaren isometrischen Perspektive, was ebenfalls Ultima-Online-Fans ansprechen sollte.

Shards Online Quarry

Jeder Spieler bekommt auch die Möglichkeit, eine eigene Shard zu besitzen. Auf diesen darf man beispielsweise eigene Regeln festlegen. Andere Spieler können diese Shard besuchen und dort Abenteuer erleben. Es ist sogar möglich, mehrere Shards zu haben, was als Cluster bezeichnet wird. Diese sind verbunden, was es den Spielern erlaubt, große Welten zu erschaffen und sogar Abenteuer-Kampagnen zu erstellen. Dann sind auch Quests möglich. Einzelne Shards an sich sind kostenlos, für Cluster jedoch muss man ein Abo abschließen. Shards bietet also große Freiheiten und gibt den Spielern viele Möglichkeiten, ihre eigenen Welten mit eigenen Regeln zu betreiben. Wer eine Shard besitzt, kann viele Änderungen vornehmen, darunter eigene Zaubersprüche erschaffen oder die Art, wie Kämpfe funktionieren, verändern. Es ist auch möglich, selbst Monster zu kreieren.

Housing spielt auch eine wichtige Rolle, denn dieses soll ebenfalls ähnlich wie in Ultima Online ablaufen. Jeder Spieler kann sich ein Haus mitten in die Welt setzen, dieses ausbauen und auch verteidigen.Shards Online Housing

Crafting fehlt selbstverständlich auch nicht. Dabei ist das, was ihr herstellen könnt, davon abhängig, welche Shards ihr besucht habt. Denn dort könnt ihr beispielsweise neue Technologien entdecken, die ihr wiederum für das Crafting nutzen dürft. Es ist natürlich ebenfalls möglich, Gilden zu gründen, die eine Shard auch als ihre „Heimat“ auswählen dürfen. Da die Größe der Shards variiert, ist auch die Anzahl der maximalen Spieler unterschiedlich, die zusammen auf einer Shard sein können. Eine genaue Zahl können die Entwickler noch nicht nennen.

Shards Online befindet sich momentan in einer Alpha-Phase. Ein Releasetermin steht noch nicht fest. Allerdings soll die Beta erst 2016 starten. Weitere Informationen zum Spiel findet ihr auf der offiziellen Website shardsonline.com

Andreas meint: Ultima Online nimmt bei vielen MMORPG-Fans einen besonderen Platz im Herzen ein. Für viele war es die erste Erfahrung mit dem Genre. Seitdem hat sich viel verändert und eine Spielerfahrung wie UO sie geboten hat, findet man in modernen Genre-Vertretern eigentlich kaum noch. Daher könnte Shards Online genau den Nerv der Ultima-Online-Fans treffen. Eine große Sandbox, ein Charaktersystem, das auf Skills basiert, auf Wunsch offenes PvP mit Full-Loot, ein ausgefeiltes Housing- und Crafting-System… Dazu noch die Möglichkeit, eigene Shards zu betreiben und auf diesen eigene Regeln anwenden zu dürfen – all das hört sich sehr spannend an.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.