Red Dead Redemption 2 Trailer-Analyse: Habt Ihr diese Details bemerkt?

Der dritte Trailer zu Red Dead Redemption 2 wurde veröffentlicht und bringt uns viele Eindrücke in die Story. Unsere Analyse des Trails.

Wie versprochen hat Rockstar Games am 2. Mai den dritten Trailer für das Western-Game Red Dead Redemption 2 veröffentlicht. Um was es geht und was besonders auffiel, fassen wir hier für Euch zusammen.

Um was geht es im Trailer?

Den Zuschauern wird klar gemacht, dass der zweite Teil von Red Dead Redemption im Jahr 1899 spielt. Der so genannte „Wilde Westen“ war zu diesem Zeitpunkt schon fast nicht mehr existent. Im Trailer heißt es „wir sind mehr Gespenster als Menschen.“ Das verdeutlicht, dass die Ära der Revolverhelden sich dem Ende entgegen neigt.

Hier findet Ihr den dritten Trailer von Red Dead Redemption 2, um den es in diesem Artikel geht

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Dutch van der Linde erklärt seiner Bande, dass sie die Hoffnung nicht aufgeben sollen. Sie werden nicht vernichtet.

Red Dead Redemption 2 Überfall Kutsche

Kriminelle Übergriffe gehören dazu! Wir sehen im Trailer einen Raubüberfall auf eine Bank, den Angriff auf einen Zug und das Stehlen einer Kutsche.

Die Entwickler erklären zu dem Trailer, dass Arthur Morgan und die Van-der-Linde-Gang nach einem fehlgeschlagenen Raub in die Flucht gezwungen werden. Gejagt werden sie von Kopfgeldjägern. Damit die Gang überleben kann, müssen sie sich durch das erbarmungslose Herz Amerikas prügeln.

Als die Gang kurz davor steht auseinanderzubrechen, muss sich Arthur zwischen seinen eigenen Idealen und der Loyalität zu der Gang, mit der er einst aufwuchs, entscheiden.

Analyse des Trailers – Feuer scheint wichtig zu werden

Wann spielt Red Dead Redemption 2? Schon vor dem Trailer war klar, dass Red Dead Redemption 2 in der Zeit vor Red Dead Redemption spielt. Nun wissen wir, dass der zweite Teil zwölf Jahre vor dem ersten Red Dead Redemption spielt. Teil 1 spielte im Jahr 1911.

Red Dead Redemption 2 Dutch Rede
Red Dead Redemption 2 John Marston

Dutch, das große Vorbild? Im Trailer spricht Dutch zu der Bande. Versucht ihren Glauben aufrecht zu erhalten. Er scheint zu diesem Zeitpunkt der Anführer der Bande zu sein, zu dem alle aufsehen.John Marston ist zurück. Diesen Charakter kennen Spieler bereits als Protagonisten aus Red Dead Redemption. Nun ist klar, dass er auch im zweiten Teil eine Rolle spielt. Man erkennt ihn im Trailer an den frischen Narben. Vielleicht erfahren wir im Spiel sogar, woher diese Narben stammen. Im folgenden Bild könnt Ihr den Charakter im ersten und zweiten Teil vergleichen:

Red Dead Redemption 2 Überfall Züge

Zug-Überfälle als wichtiges Feature: In den Trailern werden immer wieder Überfälle auf Züge gezeigt. Diese scheinen wohl ein wichtiges Feature im Spiel zu sein.

Red Dead Redemption 2 Fäuste

Takedowns / Nahkampf: Rockstar verlässt sich bei Red Dead Redemption 2 nicht auf Gewehre und Pistolen. An mehreren Stellen des neuen Trailers sehen wir Faustkämpfe und Nahkampf-Angriffe. Ihr könnt Gegner also wohl auch unbewaffnet angreifen. Jubelnde Zuschauer im Trailer lassen außerdem vermuten, dass es vielleicht eine Art Minispiel in diesem Zusammenhang gibt.Vorliebe für Feuer? Immer wieder findet man im Trailer Anspielungen auf Feuer.

  • Es fällt zum Anfang des Trailers der Satz: „Ein gutes Feuer muss man einfach lieben“
  • Dann hört man „Sicher, wir haben Feuer“ und der Trailer blendet zu einer Szene im Theater:
    Red Dead Redemption 2 Feuer Theater
  • Weiter heißt es „Und wir haben das Wissen um das Feuer – aber damit kommt auch die Erkenntnis des anderen Wissens“ – Dazu wird eine Szene mit einem großen Feuer in einer Stadt gezeigt:
    Red Dead Redemption 2 Feuer 2
  • Beendet wird der Trailer dann erneut mit den Worten „Ein gutes Feuer muss man einfach lieben“
  • Es scheint also, als würde das Feuer in Red Dead Redemption 2 eine wichtige Rolle spielen. Möglicherweise wird es eine wichtige Ressource im neuen Teil.
Red Dead Redemption 2 Überfall

Heists mit GTA im Hinterkopf? Überfälle auf eine Bank oder Züge wurden uns in den Trailern gezeigt. Möglicherweise hat man hier GTA 5 als großes Vorbild im Hinterkopf, denn dort sind die Heists im Mehrspielermodus beliebt. Hier hat Rockstar eine gute Möglichkeit, Content für den Multiplayer (oder auch mit NPCs für den Singleplayer) zu liefern.

Red Dead Redemption 2 Grafik

Starke Grafik! Gelobt wird in der Community die tolle Grafik, die wir auch im neuen Trailer sehen können. Die Fans freuen sich bereits auf ein Abenteuer, das offenbar optisch sehr ansprechend wird.


Ein Leak sagt: Die offene Welt von Red Dead Redemption 2 soll mehr Tiefe bieten als der Multiplayer von GTA 5

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bienenvogel
Bienenvogel
2 Jahre zuvor

Also zwei Frauen schrinen ja dich in der Bande zu sein. Abigail, die spätere Frau von John und die Blonde die man im Trailer sieht. Ich kann mich aber nur euren Aussagen anschließen. Das ist eine feste Geschichte, kein Rollenspiel. Und nicht jedes Spiel profitiert von der Auswahl zwischen Mann/Frau. Bei Far Cry 5 z.b. hätte ein vorgegener Charakter der tatsächlich auch mit der Welt sprechen kann mehr Eindruck gemacht als dieser stumme Deputy den man spielt.

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

ja voll gut noch mehr filmsequenzen… da schau ich mir lieber alte clint eastwood filme an xD

Ali
Ali
2 Jahre zuvor

Special edition?

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Oh man, wenn RDR2 nur halb so gut wird wie der erste Teil lang mir das schon. Weiß zwar nicht wie viele Stunden Ich mit dem Game verbracht habe, aber es waren Hunderte und jede einzelne war es absolut wert. Ich freu mich riesig und auf Rockstar ist ja glücklicherweise absolut immer Verlass

Lilith
Lilith
2 Jahre zuvor

Auf die Gefahr hin mir wieder einige Freunde zu machen..
Wieso ist es nicht möglich das Geschlecht frei wählen zu können wie in anderen spielen? Es muss wohl eine zu große Hürde darstellen

Telerund
Telerund
2 Jahre zuvor

Im Wilden Westen des Jahres 1899 war das Bild der Frau noch ein etwas anderes und es wäre wohl eher unpassend, wenn der Protagonist dieses Spiels eine Frau wäre.

Unabhängig davon, warum müssen immer beide Geschlechter zu Verfügung stehen, die Entwickler wollen eine gewisse Geschichte erzählen und entscheiden sich hierfür für einen Charakter….ähnlich wie in einem Buch, da wähle ich auch nicht am Anfang einfach aus ob Männlein oder Weiblein.

Ja, in manchen Spielen darf ich wählen, aber da ist es auch quasi vollkommen egal und es gibt da in der Story quasi immer Gleichberechtigung.

Wäre ja auch unpassend in Witcher plötzlich eine Frau zu sein, oder in Tomb Raider als Kerl herumzulaufen, entspricht einfach beides nicht der Story. Gleiches in diesem Spiel.

Warum ist es so tragisch in einem Spiel nicht das Geschlecht wählen zu dürfen…

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

woran machst du das fest dass das nicht gehen wird? an den paar filmsequenzen die trailer 1 – 3 zeigen?
und selbst wenn man diese filmsequenzen genau anguckt, war da eine frau dabei die kein kleid trug sondern cowboy-sachen..

oder wurde das explizit irgendwo gesagt dass nur males als spielbare chars verfügbar sein werden? ( ich rede jetzt von dem online modus, nicht story)

Fly
Fly
2 Jahre zuvor

In storygetriebenen Spielen ist es doch meist so, dass der Charakter festgelegt ist, weil die Story eben genau auf diesen Charakter zugeschnitten wird. Da möchte der Entwickler eine bestimmte Geschichte erzählen, und wirklich nur diese Geschichte die genauso ablaufen soll und ein wählbarer Charakter würde das vermutlich kaputtmachen.
Bei Rollenspielen wie Dragon Age, Mass Effect usw. klappt das zwar, da formt man sich den Charakter aber auch noch selbst durch Dialogoptionen etc. Aber ein God of War wiederum kann nur mit einem Kratos klappen, ebenso wie ich mir ein Witcher ohne Geralt kaum vorstellen kann. Es kommt eben (mehr oder weniger) immer auf die Geschichte und ihre Erzählweise an. ^^

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Weil das in solchen Spielen nicht funktioniert. In Fallout, Skyrim usw. funktioniert das gut, da spielt man meistens einen „Niemand“, der sich seine Geschichte selbst durch Quests, Gesinnung, Entscheidungen aufbaut. Der Fokus liegt dabei nicht auf deine eigene Geschichte, sondern auf die ganze Umwelt. In den Spielen von Rockstar und auch beispielsweise in Witcher ist das anders. Der Fokus liegt da auf die Geschichte des Protagonisten. Abgesehen vom historischen Setting, würde die Geschichte extrem unter einem Charaktereditor leiden.

Sunface
Sunface
2 Jahre zuvor

Schon wieder nur Cutscenes und kein Gameplay. Hätte ich nicht gebraucht den Trailer. sad

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.