Mit diesen Einstellungen spielt sich RDR 2 noch besser

Trotz all des Spaßes im Wilden Westen fühlen sich einige Aktionen in Red Dead Redemption 2 klobig und schwerfällig an. Habt Ihr auch die Nase voll vom schwergängigen Laufen Eures Charakters oder der verwirrenden Zielhilfe, könnt Ihr diese Tipps zu den Einstellungen ausprobieren.

In Red Dead Redemption 2 gibt es jede Menge zu tun und zu erleben. Doch so manches Mal gibt sich die Steuerung störrisch.

Habt Ihr auch so Eure Probleme mit der Bewegung von Arthur oder seid mit dem HUD unzufrieden, könnt Ihr diese Tipps zu den Einstellungen ausprobieren.

Rennen umschalten

Das Rennen in Red Dead Redemption 2 kann sich so manches Mal sperrig anfühlen, besonders in kritischen Situationen.

Mit der Standard-Einstellung muss die A- oder X-Taste gedrückt gehalten werden, um zu rennen. Wollt Ihr es ein wenig komfortabler haben, müsst Ihr in den Einstellungen unter Steuerung und Erleichterter Zugang nur ein kleines Detail ändern.

red-dead-redemption-2-rennen-umschalten

Wechselt bei „Rennmodus (nur zu Fuß)“ von „Zum Rennen gedrückt halten“ auf „Rennen umschalten“. So müsst Ihr die Taste nur einmal antippen und Arthur rennt so lange, bis Ihr stehen bleibt.

Diese Option ändert jedoch nur das normale Rennen von Arthur. Keine Änderung gibt es bei:

  • Trab bei Pferden: Ihr müsst noch immer A/X gedrückt halten, um Euch auf Eurem Pferd schneller fortzubewegen
  • Ihr müsst die Taste noch immer wiederholt drücken, wenn Ihr mit Arthur sprinten oder mit Eurem Pferd galoppieren wollt

Wechselt auf Standard-FPS-Steuerung

Geht Euch die Änderung des Rennens in RDR 2 noch nicht weit genug, könnt Ihr eines der anderen Steuerungs-Schemata ausprobieren. Spielt Ihr häufig First-Person-Shooter, wie etwa Destiny 2, wird Euch wahrscheinlich die Standard-FPS-Steuerung liegen.

red-dead-redemption-2-standard-fps-steuerung

Ihr findet die Option unter Einstellungen, Steuerung, Third-Person oder Egoperspektive und dann „Third-Person-Steuerung“ oder „Egoperspektiven-Steuerung“.

Die Steuerung ist bei diesem Schema beinahe identisch mit der Default-Steuerung. Jedoch wird das Rennen bei Standard-FPS nicht durch das Drücken von A oder X ausgelöst, sondern durch einen Druck auf den linken Steuerungsstick. Die Optionen Rennen und Ducken werden einfach nur getauscht.

Freies Zielen zu Fuß

Red Dead Redemption 2 fährt mit einer ziemlich heftigen Zielhilfe auf. Ihr könnt in den Einstellungen unter Steuerung und Zielerfassung mit den Parametern der Zielhilfe zu Fuß und beim Reittier oder Fahrzeug experimentieren.

red-dead-redemption-2-freies-zielen

Wollt Ihr jedoch freier Zielen und nicht von der Zielhilfe an die Hand genommen werden, könnt Ihr den „Erfassungsmodus (zu Fuß)“ auch einfach von „Normal“ auf „Freies Zielen“ ändern.

Dadurch habt Ihr mehr Freiheit beim Zielen mit Euren Waffen und müsst keine Angst haben, dass das Spiel plötzlich meint, dass Ihr doch lieber den Gegner 50 Meter weiter links erschießen solltet, als den, auf den Ihr schon seit 15 Minuten verzweifelt zielt.

Behaltet die Zielhilfe jedoch für Schießereien zu Pferde

So viel Spaß es auch macht, völlig frei mit seinem Revolver durch die Gegend zu ballern, auf dem Pferd hat die Zielhilfe jedoch ihre Berechtigung. Ihr werdet mit dem freien Zielen zu Pferde wohl kaum auf Anhieb einen geraden Schuss hinbekommen, besonders wenn es erst einmal richtig zur Sache geht.

red-dead-redemption-2-erfassung-pferd

Lasst die Einstellung in der Steuerung unter Zielerfassung und dann „Erfassungsmodus (Reittier/Fahrzeug)“ also am besten auf „Normal“. Unter der Einstellung könnt Ihr noch immer mit der Stärke der Zielerfassung herumprobieren.

Kamera-Autozentrierung auf dem Pferd

Dieser Tipp ist für Cowboys, die das Abenteuer von Arthur Morgan und der Gang gerne in der First-Person-Ansicht genießen möchten. Schaltet Ihr die Kamera-Autozentrierung auf dem Pferd ein, erleichtert Euch dies das Zielen enorm.

red-dead-redemption-2-autozentrierung-pferd

Ihr findet die Einstellung unter Kamera, Egoperspektive und „Egoperspektive: Kamera-Autozentrierung beim Zielen (Reittier/Fahrzeug)“. Wie der Name schon sagt, wird dadurch die Kamera beim Zielen in der First-Person-Perspektive automatisch zentriert.

Antipp-Hilfe

Im Wilden Westen von Red Dead Redemption 2 gibt es eine Menge an Button-Mashing: Quick-Time-Events und Mini-Spiele erfordern es häufig, bestimmte Knöpfe wiederholt zu drücken.

Für alle, denen das ständige Drücken der Knöpfe eine Last ist, hat Rockstar eine kleine Erleichterung in die Einstellungen gebaut.

red-dead-redemption-2-antipp-hilfe

Unter Steuerung und Erleichterter Zugang findet Ihr den Punkt „Antipp-Hilfe“. Hier könnt Ihr einige Einstellungen zur Vereinfachung ausprobieren, wie etwa „2x“ oder „3x“, oder einstellen, dass Ihr anstatt des wiederholten Drückens die Taste nur noch halten müsst.

Passt Euer HUD an

In Red Dead Redemption 2 gibt es unzählige Einstellungen, um das HUD im Spiel zu individualisieren. In den Einstellungen unter Anzeige findet Ihr den Menüpunkt „HUD“, unter dem sich viele Einstellungen vornehmen lassen.

red-dead-redemption-2-hud-anpassen

Zudem lässt sich direkt im Spiel durch einige Radar-Optionen blättern. Drückt dazu im Spiel das D-Pad nach unten und wählt die Einstellung, die Euch am besten gefällt. Ihr könnt sogar die Map vollständig ausblenden, wenn Ihr ganz in der Spielwelt versinken wollt. Mit einem Druck auf D-Pad nach unten erscheint die Map wieder.

Mehr zum Thema
RDR 2: Diese 25 Tipps hätte ich gerne früher gewusst
Autor(in)
Quelle(n): GamesRadarForbes
Deine Meinung?
Level Up (50) Kommentieren (21)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.