PUBG-Chef über hupende Stream-Trolle: Kommt mal wieder runter!

Brendan Greene, der Chefentwickler von PlayerUnknown’s Battlegrounds (PC, Xbox One) hat sich in einem Podcast zu hupenden Trollen und „Stream-Snipern“ in PUBG geäußert. Laut ihm sei das alles nicht so schlimm.

PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) ist ein Battle-Royale-Game, das von vielen Spielern via Twitch gestreamt wird. Das bringt allerdings auch Probleme mit sich. Einige Spieler haben großen Spaß daran, bekannte Streamer zu trollen und zu behindern.

Doch wie steht der Chef von PlayerUnknown’s Battlegrounds zu solchen Aktionen?

Brendan Greene findet „Stream Honking“ witzig

PUBG-02

Brendan „PlayerUnknown” Greene war zu Gast im „H3-Podcast“ und plauderte dort fast 2 Stunden über das Spiel, sein bisheriges Leben und seine Karriere. Dabei wurde der Entwickler auch zu den Problemen im Spiel befragt, darunter die berüchtigten „Stream Honker“.

pubg-screen-auto

Das sind Spieler, die sich ein Auto schnappen und damit penetrant in der Nähe eines bekannten Steamers hupen. Im schlimmsten Fall versteht man kein Wort mehr davon, was der Streamer sagt.

Das nervt freilich, aber laut Greene sei das alles nicht so schlimm und eigentlich total lustig. Wer sich darüber aufrege, soll “einfach mal runterkommen”. Es ginge ja schließlich nicht darum, eine Million Dollar zu gewinnen. Jedenfalls werde niemand gebannt, weil er ein hupender Troll sei.

Stream-Sniper sind im Prinzip Ok

PUBG Screenshot

Ähnlich liberal sieht Greene Stream-Sniper. Das sind Spieler, die gezielt Streamer abknallen, indem sie deren Position über ihren Live-Stream verfolgen und so einen Vorteil haben. Sie wissen ja, wo sie den Streamer erwischen können.

Dieses Verhalten ist zwar unsportlich, aber solange ein solcher Sniper nicht gezielt einen Steamer permanent verfolgt und ihn quasi das Spiel ruiniert, sei das ok. Man würde aber Beschwerden ernst nehmen und den Sachverhalt gründlich analysieren. Wer also tatsächlich einen Steamer komplett das Spiel ruinieren will, kann mit einem Bann rechnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Greene will übrigens keine Schutzmaßnahmen, wie eine Stream-Verzögerung, ins Spiel einbauen. Das Streamen in Echtzeit sei ja gerade der große Reiz am Live-Stream via Twitch. Streamer könnten aber selbst für Schutz sorgen, indem sie ihre Lobby-Liste verbergen oder selbst verzögert streamen.


Welches Battle-Royale-Spiel ist besser: PUBG oder Fortnite?

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
survivalspezi

Und was zum Teufel hält den Streamer davon ab einen Delay von 5 Minuten einzubauen? Verstehe das Problem einfach nicht…

Christian Schumann

ist das ernst gemeint? Streams sind deshalb so beliebt, weil man die Kommunikation mit dem Zuschauer führen kann. Mit 5 Minuten Delay, ist das wohl kaum mehr möglich.

Rets

Weil er sich normalerweise mit den Zuschauern über das spielgeschehen unterhält. Da wäre das Delay unpraktisch.

Christian Zimmermann

dann kann er sich ja darüber unterhalten wie er gerade gestorben ist 🙂 ist auch unpraktisch zu sterben wenn der streamer doch zeigen will was für ein toller hecht er ist, aber so ist dann nun mal das leben.

Sevkat Yerimdar

Fands nicht so witzig als so jemand wie Grimmmz Leute beschuldigt hat, zu streamsnipen, nur weil er mal erwischt worden ist – Manche wurden deswegen gebannt, konnte mal alles auf Reddit mitverfolgen.

ItzOlii

Finde ich gut dass diese Problematik nicht überbewertet wird. Dieses Mimimi gewisser Streamer ist einfach übertrieben und mittlerweile heulen viele bei jedem scheiss über Streamsniping, auch wenn es ein gewöhnlicher Kill war.
“Stream-Sniping” ist für mich eins der Unworte von 2017 im Gaming.
(Was nicht heissen soll das ich es legitim finde, nur dass das noch festgehalten ist);)

Matthias W (Ayato)

Klang das nicht vor ein paar Wochen anders Streamsniper gebannt ? Da wurden ja manche wegen Streamsniper gebannt ¯\_(ツ)_/¯

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x