Pokémon GO: So könnt ihr durch das Einreichen von PokéStops auch Arenen bekommen

In Pokémon GO könnt ihr jetzt PokéStops einreichen, doch das Prinzip dahinter ist deutlich komplexer, als es scheint. Wir klären euch auf.

Das ist das neue Feature: Spieler auf dem Level 40 können in Pokémon GO nun PokéStops einreichen. Dafür könnt ihr einfach Bilder von Sehenswürdigkeiten machen und sie dann einreichen. Mit etwas Glück wird daraus ein PokéStop.

Das Prinzip dahinter ist durchaus komplex. So kann man nicht an jeder Stelle einen PokéStop einreichen. Zudem kann man durch das Einreichen auch neue Arenen bekommen. Wir erklären euch, wie das Prinzip abläuft.

PokéStop einreichen in Pokémon GO – Das steckt dahinter

Mit welchem System funktioniert das Einreichen? Das Prinzip dahinter ist dasselbe, welches Ingress-Spieler schon seit Jahren nutzen. Ingress ist das Vorgängerspiel von Pokémon GO.

Pokemon GO PokeStops Karte Markierungen
Jeder PokéStop wird nach einem speziellen Prinzip ins Spiel gebracht

Bei diesem Prinzip wird auf die S2-Zellen zugegriffen. Diese Zellen teilen in der Ingress-Technologie die gesamte Welt in verschieden große Kästchen ein. Je nachdem wie groß die S2-Zelle ist, so groß ist auch das Kästchen.

Das sind die wichtigen Zellen: Für das Einreichen von PokéStops sind die S2-Zellen mit Level 14 und 17 entscheidend.

Eine Level-17-Zelle darf in Pokémon GO nur einen PokéStop tragen. Eine solche Zelle ist etwa so groß wie 2 Einfamilienhäuser.

Eine Level-14-Zelle bestimmt das Erscheinen von Arenen. Wie genau diese Zelle Einfluss nimmt, erklären wir euch später im Artikel.

Das müsst ihr beim Stop-Einreichen beachten: Auf diversen Websiten könnt ihr euch die S2-Zellen für eure Stadt anschauen. Dort könnt ihr dann sehen, wie euer Gebiet in den Level-17-Zellen eingeteilt ist.

PokéStop Kästchen
In jedem dieser blauen Kästchen kann genau ein PokéStop stehen.

Wenn ihr dann einen PokéStop einreichen wollt, schaut genau nach, ob in dieser Level-17-Zelle schon ein PokéStop steht. Wenn dort schon einer ist, lohnt sich das Einreichen nicht, denn er kann nicht bestätigt werden.

Was gibt es sonst noch für Voraussetzungen? Die Liste ist lang, wenn es darum geht, was ihr als PokéStop einreichen könnt und was nicht. Eine detaillierte Ansicht gibt es hier:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: So funktioniert das Einreichen von PokéStops

PokéStops zu Arenen verwandeln – So geht’s

Wie entsteht eine Arena? Bei Arenen sind die Level-14-Zellen entscheidend. In diesen Kästchen wird entschieden wie viele Arenen entstehen.

Arena Zellen
Die Kästchen für Arenen sind deutlich größer

Wenn in einer Level-14-Zelle zwei PokéStops stehen, dann wird aus einem dieser PokéStops eine Arena. Stehen in dieser Zelle dann 5 PokéStops und eine Arena, entsteht die nächste Arena. Bei insgesamt 20 PokéStops und Arenen in einer Level-14-Zelle entsteht dann eine 3. Arena in dieser Zelle.

So kriegt ihr bestmöglichst Arenen: Wenn ihr so schnell wie möglich Arenen haben möchtet, dann solltet ihr bislang leere Level-14-Zellen mit jeweils zwei Einreichungen bedienen. So wird aus der einen Einreichung eine Arena.

Alternativ solltet ihr nach Zellen suchen, in denen 4-5 oder 17-19 PokéStops oder Arenen stehen. Dort müsst ihr dann auch nur noch wenige Stops einreichen und die nächste Arena erscheint.

Weshalb ihr Despotar nie in Arenen setzen solltet, erfahrt ihr hier:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Deshalb solltet ihr niemals Despotar in eine Arena setzen
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.