Pokémon GO plant Änderungen an Spezialforschungen

Wenn neue Spezialforschungen in Pokémon GO kommen, werden die Aufgaben wohl ein bisschen anders gestaltet. Das sagt Niantic dazu.

Um was geht’s? Die Spezialforschungen in Pokémon GO sind besondere Auftragsreihen, die Spieler erledigen können. Dabei gibt es auch eine Story zu verfolgen. Am Ende wartet dann eine besondere Belohnung wie das mystische Pokémon Mew. Das gibt es nur über diese Spezialforschung, nicht in der Wildnis.

In Zukunft könnte sich die Form, in der die Spezialforschungen ablaufen, verändern. Ein Mitarbeiter von Niantic erklärt, dass man da noch am Feintuning arbeitet.

Pokémon GO Mew Titel
Mew – Die Belohnung einer der Spezialforschungen

Wer sprach da? Matt Slemon ist Product Manager bei Niantic und sprach in einem Interview mit Polygon über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Pokémon GO.

Was hat er gesagt? Wie Polygon berichtet, sind wahrscheinlich Änderungen an den Spezial-Forschungen geplant. Es scheint, als wolle man da in Zukunft Aufgaben stellen, die Spielern genauer im Gedächtnis bleiben.

In Bezug auf die Spezial-Forschungen sagt Slemon im Interview:

Wir versuchen herauszufinden, was die richtige Menge davon ist. Ein Teil der Spezialforschung, die wir veröffentlichten, hat definitiv einige unserer Gelegenheitsspieler ein wenig überfordert. In Bezug darauf, dass wir sie einfach mit Forschungsaufgaben überflutet haben.

Unsere Absicht ist es, es so zu gestalten, dass die Storylines nicht einfach nur Checklisten sind. Also du fegst nicht vier oder fünf davon gleichzeitig durch und erinnerst dich nicht einmal daran, welche Aufgabe zu welcher Spezialforschung gehört oder warum.


Was bedeutet die Aussage? Das hört sich so an, als wenn Pokémon GO in Zukunft Spezialforschungen abhalten wird, deren Aufgaben dann auch wirklich zum Thema passen. Und mehr Bedeutung haben.

Vielleicht wird es in Zukunft also weniger Einzel-Aufgaben geben, dafür aber ein größerer Themenbezug bei den Aufgaben, die vorhanden sind. Doch das wird sich noch zeigen.

Meltan erhaltet Ihr auch durch Spezialforschung

Was sagen die Spieler dazu? Auf Reddit wird das Interview schon fleißig diskutiert.

Negativ fällt an den bisherigen Spezialforschungen auf, dass man für manche Aufgaben bestimmte Spezies fangen musste, die aber nur kurzzeitig häufiger in der Wildnis erschienen. So schreibt Nutzer tehstone:

Ich glaube, die große Beschwerde war die Anforderung Spezies zu fangen oder zu entwickeln, die eigentlich besonders selten sind, aber nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Spezialforschung häufiger erschienen.
Daraus entstand definitiv ein „Beeil dich oder du hast Probleme“-Gefühl

Quelle: Reddit

Als Beispiel nennt man auf Reddit auch Ditto. Das sei am Anfang der Spezialforschung noch leicht zu fangen gewesen, als Niantic für mehr Ditto-Spawns sorgte. Wer an dem Punkt der Forschung erst nach den erhöhten Spawns ankam, der musste wohl Wochen oder Monate nach Ditto suchen.

Pokémon GO: Ditto Liste – Mit diesen Monstern könnt Ihr Ditto fangen

Welche Änderungen würdet Ihr Euch für die Spezialforschung in Pokémon GO wünschen?

Keine News verpassen: Behaltet unsere Facebook-Seite für Pokémon GO im Auge, um stets auf dem neusten Stand bei Pokémon GO zu bleiben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
C.G.
C.G.
1 Jahr zuvor

Hallo, hab jetzt alle Spezialforschungen erledigt, ich möchte gerne wissen, wie es weitergeht. Im Spiel steht nur, dass weitere Feldforschungen bald erhältlich sind?!

Marita Wegener
Marita Wegener
1 Jahr zuvor

Ich denke nicht, dass sie da überhaupt irgendwas ändern müssen. Die Spezialforschungen sind halt ganz besondere Aufgaben, dafür darf man sich ruhig mal anstrengen und muss gegebenenfalls am Ball bleiben, was für Events es gibt, was für Belohnungen es für Feldforschungen gibt, usw…. Die einzige Spezialforschung die es da wirklich etwas übertreibt ist die Meltan-Forschung. Alle anderen Aufträge waren früher oder später gut zu erfüllen.

disqus_NEORB9EuVm
1 Jahr zuvor

So ähnlich geht es mir auch. Hänge beim vorletzten Teil fest. Fange 2 Amonitas oder Kabuto. Kommt einfach nix. Was ich an Lockmodule und Rauch durchgeballert hatte geht auf keine Kuhhaut. Aber stört mich erst mal nicht. Dann dauern Sie halt länger. Ich finde es sind eher noch viel zu wenig Feldforschungen.

Dirk
Dirk
1 Jahr zuvor

Was fehlt sind häufig einfach die Infos – oder ein Event kommt dazwischen. Ditto ist tatsächlich ne Fleißaufgabe, wenn man aber nicht weiß, in welchen Viechern der steckt, wirds nicht einfacher, aber selbst dann muss man viele Viecher fangen. Hatte von der Couch zufällig eins gefangen und nen Kumpel ist tatsächlich um 22 Uhr nochmal rum gekommen, weil er seit Monaten keins gefangen hatte. Aber auch nur an der Stelle weiß ich, wie lange Pokemon mindestens bleiben.

Ansonsten sind die Feldforschungen wichtig. Und auch da heißt es, dass man Listen kennen muss. Amonitas stecken in Gewinne Level 3 Raid oder höher. Ebenso Kabutu (zufällig) zusätzlich in 10 Eis Pokemon. Lilliep und Anorith stecken zusammen mit Nebulak in 3 Großartigen Würfen. Tragosso in 5 Himmibeeren. Oweis gibts für Ei brüten und Aerodactyl für ein Entwicklungsitem nutzen oder 5 Raids machen.

Silphroad Tasks

Tobi Kfsjdgoiu
Tobi Kfsjdgoiu
1 Jahr zuvor

Gibt es beide zurzeit in Feldforschungen….

Denise
Denise
1 Jahr zuvor

Ich würde mir genau die genannte Änderung wünschen ich hänge seit Monaten an der Meltan quest fest. Erst gabs ewig keine oweis jetzt nachdem ich sie vor 2 Wochen endlich fertig habe könnte ich jeden tag 10
Oweis fangen dafür sind die tragossos verschwunden

Marcel Huber
Marcel Huber
1 Jahr zuvor

Hattest jetzt 2 monate zeit feldforschungen zu machen mit tragossos und oweis immer dieses gejammer lappen

Denise
Denise
1 Jahr zuvor

Ja was denkste was ich gemacht habe nur doof das wenn man aus der quest nie Owei rausbekommt sondern die Alternative die es immer gab. Aber schön das man direkt beleidigend wird da merkt man wieder mal wie toll die Pokémon go community ist

Tobi Kfsjdgoiu
Tobi Kfsjdgoiu
1 Jahr zuvor

Von Einem auf Alle zu schließen ist aber auch nicht weniger „toxic“….

Denise
Denise
1 Jahr zuvor

Das betrifft nicht nur die eine Person das ist mein allgemeiner Eindruck egal ob online oder offline. Die Community ist im großen und ganzen recht elitär eingestellt wenn man da mal die Probleme von Dörflern oder “Casuals” antsprucht kommen meist Kommentare wie dieser

einkaktus 84
einkaktus 84
1 Jahr zuvor

Die Erfahrung hab ich leider auch gemacht. Ob online, offline, in dem WhatsApp-Gruppen …

xKVN87x
xKVN87x
1 Jahr zuvor

Wow, was für ein Kommentar !

Matthias W (Ayato)
Matthias W (Ayato)
1 Jahr zuvor

Mach doch Knogga Raid gilt auch als Tragossos

Denise
Denise
1 Jahr zuvor

Ist Solo leider recht schwierig und 4er raids macht kaum jemand die sind es einfach nicht wert

Tobi Kfsjdgoiu
Tobi Kfsjdgoiu
1 Jahr zuvor

Einfach mal googlen…
Gibts zurzeit in Feldforschungen

Denise
Denise
1 Jahr zuvor

Die suche ich auch habe sie allerdings bisher noch nie gefunden

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.