Phantasy Star Online 2: SEGA will nach EU/NA, alte Marken erneuern

Der frühere Konsolenriese SEGA hat seine Strategien bis 2020 bekanntgegeben. Man will alte Franchises wiederbeleben, Spiele stärker in den Westen bringen. Kommt endlich Phantasy Star Online 2 nach Europa und Nordamerika?

Wie Gematsu berichtet, hat SEGA in einer Geschäftspräsentation eine neue Strategie zum Ende des Finanzjahrs vorgestellt. Das Ganze nennen sie „Road to 2020.“

SEGADie Hauptziele von SEGA sind es,

  • nach Europa und Nordamerika zu kommen, indem man die bestehenden Marken ausbaut und neue Marken etabliert
  • alte „große“ Marken wiederzubeleben – man spricht von einem Revival
  • stärker in den digitalen Markt einsteigen und hier „weltweite Hits“ schaffen. Auch hier will SEGA mehr Spiele in Nordamerika und Europa veröffentlichen

Kommt endlich Phantasy Star Online 2? (Auch für die PS4?)

Als Beispiel für die digitalen Titel nennt SEGA „Phantasy Star Online 2“ – das ist ein MMORPG, das nur in Japan läuft. Es gibt auch eine englische Version in Südost-Asien, die wird aber Ende Mai 2017 eingestellt.

Phantasy Star ist eine der „alten Marken“ von SEGA. Das sind Meilensteine der Konsolen-RPGs. Das erste Phantasy Star erschien noch auf dem Sega Master System. Die Teile II bis IV dann für den SEGA Mega Drive. Außer dem mittelmäßigen Phantasy Star III gelten alle Teile als fantastisch und herausragend für ihre Zeit.

Auch das erste MMORPG Phantasy Star Online genießt unter Fans Kultstatus. Das wird noch immer auf Privat-Servern gespielt.

Phantasy Star Online 2

Vielleicht wird’s ja endlich was mit Phantasy Star Online 2 für Europa?

Das MMORPG Phantasy Star Online 2 ist schon seit Jahren für den Westen angekündigt, aber da tut sich nichts. Viel Hoffnung auf einen Port kann man eigentlich nicht mehr haben. Immerhin ist das Spiel schon aus dem Jahr 2012.

Allerdings: Phantasy Star Online 2 ist mittlerweile auch für die PS4 erschienen. Seit April 2016 läuft eine PS4-Version in Japan und hat sich da ganz ordentlich geschlagen. Das könnte ein Anreiz sein, das Spiel doch in den Westen zu bringen. Immerhin haben MMORPGs auf der PS4 in Europa und Nordamerika nachweislich Erfolg, wie Final Fantasy XIV Und The Elder Scrolls Online beweisen.

Wer Phantasy Star Online aus dem Westen heraus unbedingt spielen will, kann sich über einen VPN-Server und allerlei Getrickse wohl Zugang verschaffen, aber das dürfte für viele Spieler nicht in Frage kommen.

Phantasy-Star-2Alte Marken wiederbeleben

Die Aussage, dass SEGA „alte Marken“ wiederbeleben will, löst bei Fans Begehrlichkeiten aus. Viele haben noch lebhafte Erinnerungen an die 80er und 90er, als SEGA starke Marken etabliert hat. Sie träumen von einem neuen zeitgemäßen „Shining Force“ oder einem aktuellen „Phantasy Star.“

Aber auch Streets of Rage, Gunstar Heroes und viele andere Titel werden von den Fans genannt. Wird man abwarten müssen, was genau da rauskommt.

An anderer Stelle sagt SEGA, Persona 5 und Total War: Warhammer verkauften sich gut. Sie hätten im letzten Fiskaljahr 10,28 Millionen Einheiten verkauft. Damit seien die Zahlen höher als im letzten Jahr.


Hier gibt’s mehr Infos und Verschwörungstheorien zu Phantasy Star Online 2:

Phantasy Star Online 2: Verhindern geheime Abkommen den Westrelease?

Autor(in)
Quelle(n): gematsu
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.