Troll gibt sich als Spieler mit Behinderung aus und erhebt Vorwürfe gegen Path of Exile

In den letzten Tagen gab es einigen Trubel um Path of Exile und Entwickler Grinding Gear Games. Das hängt mit Anschuldigungen eines mutmaßlichen Spielers zusammen, die sich als Troll-Aktion herausstellten. Was ist da los?

Die Geschichte startet mit einem reddit-Post von User poelegalthrowaway00. Dieser warf dem PoE-Entwickler vor, ihn kürzlich gebannt zu haben. Der Grund war angeblich, dass er Makros nutzte.

Nach eigenen Angaben ist der Spieler körperlich beeinträchtigt und auf die Markos angewiesen, um PoE zu spielen. Diese Anschuldigung sorgte schnell für Wut und Ärger bei den Lesern und verbreitete sich wie ein Lauffeuer, erst auf reddit, dann auf Twitter.

Grinding Gear Games bekam zahlreiche wütende Nachrichten und Beschwerden wegen des Falls.

Was sind Makros? Dabei handelt es sich um aufgezeichnete Befehle oder auch Befehlsketten, die aufgerufen werden und dann die gespeicherte Befehlsfolge ausführen. Daher werden Makros nicht nur im Gaming-Bereich, sondern auch in Tabellenkalkulationen, der Textverarbeitung oder Datenbanken verwendet.

Makros können in Spielen durch die automatischen Eingaben Vorteile liefern. Spielt ihr beispielsweise in einem MMORPG eine Heiler-Klasse, könnt ihr mittels Makro den Heil-Skill, Manatrank und das Anvisieren des gewünschten Teammitgliedes auf eine Taste legen (via gaming-zubehoer.org).

Spieler mit Behinderungen sind oft auf Tools angewiesen, die es ihnen möglich machen das Spiel vollumfassend nutzen zu können. Wir berichteten kürzlich von einer blinden Spielerin, die durch ein Sprach-Eingabe-Tool etwa den Chat nutzen kann.

Warum sind Makros ein Problem? Sie verschaffen gerade in Multiplayer- und Online-Spielen einen großen Vorteil gegenüber anderen Spielen und sind daher meist regelwidrig.

Bann wegen Nutzung von Makros?

Das steckt hinter dem Vorwurf: Im subreddit /legaladvice fragte der User poelegalthrowaway00 nach juristischem Rat. Denn er wurde in Path of Exile gebannt. Er gab dabei an, dass er nach einem Arbeitsunfall eine Hand nicht mehr nutzen könne, einige Finger der anderen würden auch nicht funktionieren.

Daher sei er auf Pedale und Makrosteuerung angewiesen, um Path of Exile spielen zu können. Die Entwickler hätten ihn aber gebannt, angeblich aufgrund der Makros. In seinem Post, der mittlerweile gelöscht ist, heißt es dazu:

[…] Ich kann eine Hand und einige Finger der anderen nach einem industriellen Unfall nicht benutzen. Ich mache Dinge auf dem Computer, indem ich Maus und drei Fußpedale nutze. Ich spiele das Spiel Path of Exile und im Spiel muss man alle drei bis acht Sekunden vier Tränke-Buffs auffrischen. Ich kann physisch nicht alle vier Tasten alle paar Sekunden drücken, also nutze ich Makro, das es automatisch für mich tut.

Dafür wurde ich neuerdings gebannt, ich habe Hunderte von Dollar auf diesem Account ausgegeben. […] Meine Frage ist also, sollte sich das ein Anwalt anschauen, oder ist das nur eine Verschwendung ihrer Zeit?

via PCGamer.com

Das Foto zu dem Reddit-Post ist auf PCGamer.com veröffentlicht worden und stammt von Discord. (via Discord). Zwar sind Makros in den meisten Spielen verboten, doch bei Spielern, die körperlich beeinträchtigt sind, spielen andere Punkte eine größere Rolle.

Der “Hilferuf” schwappte schnell von reddit rüber zu Twitter. Immer mehr Menschen sympathisierten mit poelegalthrowaway00 und wollten vom Entwickler wissen, wie sie diesen mutmaßlichen Bann rechtfertigen.

Die Spielewebsite PCGamer.com kontaktierte die Entwickler bei Grinding Gear Games und baten um ein Statement. Die konnten aber seltsamerweise keinen Bann finden, zu dem die geschilderte Situation von poelegalthrowaway00 passte.

Grinding Gear Games CEO Chris Wilson sagte gegenüber PCGamer dazu: “Wir sind gespannt darauf, was hier passiert ist, weil ein Bann für so etwas nicht unserer internen Richtlinie entspricht und wir können keinen Beweis dafür finden, dass es passiert ist.” Was war da also los? In der Zwischenzeit wurde die Stimmung auf Twitter immer wütender, das Thema verbreitete sich weiter.

So hat sich beispielsweise Steve Sposh von Able Games zu Wort gemeldet, die sich stark für Gamer mit körperlichen Beeinträchtigungen einsetzen und forderte die Entwickler auf, den Fall aufzuklären. Die Wellen wurden größer, bis sich poelegalthrowaway00 erneut auf reddit zu Wort meldete. Dort ließ er die Blase platzen:

Alles nur Fake.

“Ich bin ein Lehrer und tat das als Demonstration”

Was steckt hinter dem Fake? In dem reddit-Post gibt poelegalthrowaway00 an, dass er eigentlich ein Lehrer sei und das ganze als Demonstration für seine Klasse tat. Er wollte zeigen, wie einfach es heutzutage ist, die öffentliche Meinung zu manipulieren.

Dabei wählte er das Thema Path of Exile, da es klein genug sei und die meisten seiner Schüler mit Gaming vertraut seien. Darin gibt er Ratschläge, wie man als Nutzer auf reddit solche Fakes besser durchschauen könne.

Kurz nachdem der zweite Post abgesetzt wurde, wurde er bearbeitet. Angeblich wurde der Account des mutmaßlichen Lehrers gehackt. Wenig später wurde er gelöscht, aber es blieben Screenshots, die den ganzen Text zeigen (via Discord).

So reagiert der Entwickler: CEO Chris Wilson schreibt gegenüber PCGamer.com dazu: “Ehrlich gesagt, macht mich das ganze ein wenig krank. Es untergräbt die Legitimität realer Probleme und der Twitter-Thread hat uns ziemlich schlimmen PR-Schaden zugefügt.”

Steve Sposh schreibt dazu: “Das Vorgeben, ein Spieler mit Behinderung zu sein, um ein Unternehmen zu belästigen, ist mieser als mies. Menschen stehen anderen Menschen, die behaupten, eine Behinderung zu haben, bereits skeptisch gegenüber.

Also, Glückwunsch, Troll. Du hast es geschafft. Du hast die Welt für Menschen mit echter Behinderung schwieriger gemacht, die Aufmerksamkeit von den Entwicklern auf sich zu ziehen. GG”.

Was haltet ihr von dem Fall? Glaubt ihr an die Lehrer-Geschichte und findet die mutmaßlichen Motive gerechtfertigt? Oder haltet ihr die Aktion genauso für blöd, wie Steve Sposh? Schreibt es uns in die Kommentare.

Welche Herausforderungen sowas mit sich bringen kann, könnt ihr in unserem Interview mit einer FFXIV-Spielerin nachlesen: Blinde Spielerin erzählt uns, wie sie Final Fantasy XIV spielt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
William76

Finde die Aktion auch mies, hier wurde Etwas unterstellt das nicht stattgefunden hat. Das grenzt an Rufmord und Verleumdung. Und ich nehme an das die Firma in einem realen Fall sicher besser reagiert hätte als unterstellt wurde. Behinderte übrigens (in Deutschland) immer einen Ausweis haben, damit auch nachweisen können das sie behindert sind, die Firma das sicher akzeptiert hätte.

THQxic

Ich bin Alkoholiker und spiele meistens betrunken, darf ich nun Makro’s benutzen?

McPhil

Ich finde das hat gezeigt wie Menschen mit Behinderung auch im Gaming benachteiligt werden können.

theMIKster

Butter bei die Fische: wenn das tatsächlich so gelaufen wäre und die Schule davon Wind bekommen hätte, wäre der Kollege gefeuert/suspendiert und müsste für den angerichteten schaden haften.
Der Troll/angebliche Lehrer hat ganz klar und pragmatisch gesehen wirtschaftlichen Schaden angereichtet, für den er haftbar gemacht werden kann bzw. muss.
Wäre das ein echter Lehrer, hätte er das Experiment vorab angefragt und angemeldet, hier wäre ein Punkt verabredet worden, ab dem Schaden abgewendet werden hätte- und die Öffentlichkeit aufgeklärt hätte werden können.
Tatsächlich sind Themen dieser Art grundsätzlich Zündstoff, jedoch finde ich generell, dass die sozialen Medien dieser Tage grundsätzlich für jede Form von konstruktiver Kommunikation nicht taugen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von theMIKster
Bacon5000

Twitter ist für mich Abfall.

CrypticDawn

Erdbeerkäse

Brezel

Mal von dem ganzen Fake Mist abgesehen, sollte unter realen Bedingungen eine Behinderung/Beeinträchtigung vorliegen, so kann das der Entwickler natürlich auch nicht immer sofort wissen. Die sehen nur das Makros benutzt wurden und das System handelt entsprechend.

Ich meine das generell in den ToS und EULA´s oder AGB´s nichts drinsteht von wegen “Das und jenes verstößt gegen unsere Regeln, aber sollte eine Physische Einschränkung vorliegen darf das umgangen werden um das Spiel in vollem Umfang zu nutzen”

Das wäre nicht nur Schwachsinn hoch 10, plötzlich wäre jeder 3te Spieler von irgendwas betroffen. Sowas müsste im Einzelfall geklärt werden. Und ich bin mir relativ sicher, das wenn betroffene Person sich mit Problemen wirklich ernsthaft beim Entwickler melden würde und/oder auch bereit wär einen Beleg für die Einschränkungen zu liefern, der Entwickler der letzte sein wird der so einer Bitte nicht nachkommen würde. Nicht weil es schlechte PR für die Devs wäre, sondern weil sie sich einfach darüber freuen einem Menschen mit Behinderung vollen zugriff zum Spiel gewährleisten zu können.

Mittlerweile haben Spiele ja schon vieles mit drin, Untertitel für Hörgeschädigte, Farbenblind Modis etc. Von irgendeinem Spiel gab es auch mal einen Fall wo jemand sich an die Entwickler gewandt hatte und diese daraufhin für denjenigen sogar etwas ins Spiel gepatcht hatte. Weiß grad nur nicht mehr den Namen.

Den PR shice den GGG jetzt hat ist echt das aller letzte.

lrxg

Falls die Lehrer Story stimmt, sollte GGG dem Typen den Arsch wegklagen. Das zählt für
mich unter Verleumnung.

T.M.P.

Die Story stinkt doch von vorne bis hinten^^

Ein Lehrer der aus “Lehrzwecken” riskiert verklagt und gefeuert zu werden?

Alleine der Name ist für mich schon ein Indiz das der Typ ein Spinner ist.
PoE – legal – throwaway. Wer extra betont legal zu sein ist es wohl kaum^^

Setze alles auf “Troll und notorischer Lügner”

Ueyama

Das bezieht sich eher auf den rechtlichen Aspekt. Er wollte wissen, ob und wie er rechtlich gegen den Bann vorgehen soll. Dass er selbst “legal” sei, wird damit nicht betont.

T.M.P.

Ah danke dir, dann hab ich das tatsächlich falsch verstanden.
Dachte es handelt sich um einen Account der auch für das Handeln von Items verwendet wird.
Einen Wegwerfaccount zu nutzen macht das Ganze allerdings nicht wirklich glaubwürdiger.
Ich meine, gebannt ist er ja schon =)

Phinphin

Dämliche Aktion. Um auf das Aufmerksam zu machen, gibts zig Beispiele, auf die man zur Veranschaulichung zurückgreifen kann. Da brauch ich nicht selbst andere Leute durch solche Lügen schädigen.

Unglücksbärchen

Sofern der Hintergrund mit dem Lehrer stimmt super Aktion.

Zeigt doch perfekt wie es in der heutigen Zeit pausenlos abläuft.

Irgendwer postet oder sagt irgendwas provokantes und die Leute drehen sofort auf,meist wenn es darum geht das es sich um irgendwas (in deren Augen) politisch unkorrektes handelt.

Es wird gar nicht hinterfragt ob das alles vielleicht einfach nur eine Troll-Aktion war und irgendwo in dem Moment der derjeninge vor dem Bildschirm sitzt und sich darüber amüsiert,wie er die Leute wieder aufbringen konnte.

Ist auch jedes mal genauso,wenn wieder irgendwo berichtet wird,dass z.B. irgendein Typ einer Streamerin ein paar perverse Sprüche bei Twitch geschrieben hat.

Sofort regen sich die Leute auf und schreien Sexismus und sexuelle Belästigung,Frauenfeindlichkeit usw rum.
Das der Typ das alles aber nur aus Blödsinn gemacht hat,weil er vielleicht zu viel Langeweile hatte und einfach mal rumtrollen wollte und genau diese Reaktionen hervorzurufen sein Ziel war,was er damit ja erreicht hat,bedenken die Leute gar nicht die ihre Fackeln und Mistgabeln griffbereit haben.

Die andere Sache ist natürlich das es heute traurige Normalität ist,dass die Leute keine andere Meinung akzeptieren können.
Jeder muss seine Meinung durchsetzen,weil nur die die einzig richtige ist und gleichzeitig dann von Meinungsfreiheit reden.

“Also, Glückwunsch, Troll. Du hast es geschafft. Du hast die Welt für Menschen mit echter Behinderung schwieriger gemacht, die Aufmerksamkeit von den Entwicklern auf sich zu ziehen. GG”.”

Ich glaube kaum das die Welt durch diese Aktion für Behinderte schwieriger wurde,schon deswegen weil kaum jeder auf reddit unterwegs ist und überhaupt davon Kenntnis nimmt und auch nicht überall darüber berichtet wurde.Das geht schließlich nicht um einen Amoklauf oder Terroranschlag sondern um Troll-Aktion die ständig passieren und 99% der Menschen am Hintern vorbeigehen 🙄

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Unglücksbärchen
MrBearfoot

Die Welt wird nicht schwieriger geworden sein, aber die Glaubwürdigkeit steht nun im Wanken. Zumindest im Supportbereich. Es geht hier auch nicht um “die Menschheit”, sondern um GamerInnen mit Beeinträchtigungen und diese haben nun einmal einen Schaden davon getragen, genauso wie der Publisher.

Deine restliche Rechtfertigung fürs trollen ist einfach nur schlicht. Wenn du empfindest, dass es schlecht ist sich zu positionieren und marginalisierte Personen zu unterstützen oder zu schützen, zeugt es einfach nur von Empathielosigkeit.

Unglücksbärchen

Ich habe nicht gesagt das es schlecht ist,aber diese Menschen (Behindert etc.) sind auch nicht blöd die können sich auch selbst verteidigen.

Es wird immer so getan als könnten sich irgendwelche Minderheiten nicht selbstverteidigen oder äußern,dabei haben die z.B. auch reichlich Interessengruppen mit denen sie vertreten werden oder werden auch zunehmend in Gesetze usw berücksichtigt oder extra neue geschaffen.

Ich halte einfach nichts von Menschen die immer meinen sie müssten ständig ein auf edle Ritter machen und das Sprachrohr für andere übernehmen,denn nicht wenige Leute machen es schlicht und einfach nur aus Eigennutz,Selbstdarstellerei,weil sie damit bei ihren Mitmenschen punkten wollen.

Das sah man in den letzten Jahren immer wieder auch bei anderen Themen wie Klimaschutz.

aqqapulqqo

Das ist doch aber Quatsch.
Wenn er denn Lehrer ist, hat er zu Selbstzwecken echten Menschen wirtschaftlichen Schaden zugefügt. Er hat irgendwelchen Käse behauptet, der letztlich auf Kosten von Menschen geht, die wirklich eine Behinderung haben. Letzten Endes ist das sogar Diskriminierung. Ich hoffe zumindest, dass gegen diesen Typen rechtlich vorgegangen wird und er eine entsprechende Entschädigung zahlen muss.
Wenn er seinen Schülern irgendwas in dieser Richtung beibringen wollte, hätte eine einfache Internetrecherche gereicht.
Und auf diesen Zug werden ja eher noch andere Trolle aufspringen, denen Tür und Tor geöffnet wurde, um künftig Makros zu nutzen. Was sollen Entwickler jetzt also machen? Wahrscheinlich müssen sie einen Nachweis der Behinderung verlangen, was wie gesagt Diskriminierung wäre, oder aber Makros zulassen.
Super. Weiß nicht, was bei manchen Leuten so im Kopf vorgeht. Auf jeden Fall reicht die Weitsicht teilweise nur von der Tapete bis zur Wand.

P.s.: wie kann ich einen Like wieder entfernen? Bin nur draufgekommen…

Frank

Wieso ist es Diskriminierung wenn man man einen Nachweis erbringen muss, dass man behindert ist? Man muss doch ständig für irgendetwas einen Nachweis erbringen. Wenn ich eine MS Office Software kostenlos/günstiger nutzen will muss ich doch auch einen Nachweis erbringen, dass ich Student bin. Diskrimimierung ist wenn man jemanden wegen seiner Behinderung schlechter behandelt. Erlaubt man keine Makros für alle werden alle gleich behandelt. Meldet sich einer und sagt, er ist behindert kann man ihm die Makros ja immer noch erlauben. Der Behinderte muss sich dann halt proaktiv melden und sagen dass er behindert ist. Der Entwickler kanns ja nicht richen oder kontrollieren wie auf nem Behindertenparkplatz.

Unglücksbärchen

Wie groß soll der wirtschaftliche Schaden denn sein ?

Solche Aktionen passieren jeden Tag,wie ich schon geschrieben habe,dann müssten die Unternehmen alle reihenweise bankrott gehen.

Die Aktion wurde nun über Reddit bekannt,glaubst du jeder Mensch sitzt bei redet und liest das dann auch noch ?
Auf den wichtigen Portalen wie Welt,BBC,CCN die von Millionen gelesen,gesehen oder gehört werden praktisch nie darüber berichtet,wie auch jetzt,so das es kaum wer zur Kenntnis nimmt und nicht mal innerhalb der Gaming-Community nimmt jeder Kenntnis davon,hätte Mein MMO nun nicht darüber berichtet,hätte ich es gar nicht zur Kenntnis genommen.

Dazu kommt das die Leute die sich meist so darüber aufregen oft politisch Korrekte sind und die stellen auch nur eine kleine Minderheit innerhalb der Gesellschaft.

Der wirtschaftliche Schaden mag also wohl sehr überschaubar sein,sofern überhaupt wirklich einer entstanden ist.

Eine Behinderung nachweisen ist doch nicht diskriminierend.
Das hat doch einen guten Grund,denn dadurch soll ausgeschlossen werden,dass Leute eine vortäuschen und somit z.B. zu Unrecht irgendwelche Sozialleistungen bekommen.
So ein Nachweis dient also in gewisser Weise Behinderte Menschen,denn so wird die Zahl der Betrüger gering gehalt und dadurch dann auch verhindert das diese durch ihre Aktionen ein schlechtes Bild auf alle (echten) Behinderten werfen.

Chafaris

Natürlich hast du mit deiner Behauptung, dass die Menschen auf derartige Aussagen sofort aufspringen vollkommen recht. Leider ist der gewählte Weg vollkommen falsch.

Was wäre denn (und diese Beispiele gibt es leider tatsächlich), wenn eine Person behaupten würde sie wäre vergewaltigt worden, obwohl dies nicht wahr ist? Der Schaden der durch diese Falschmeldung verursacht wird, ist auf vielen Ebenen immens.

Dies ist ein ähnliches Beispiel. Hier ist der Schaden auf Seiten der Firma eingetreten (z.B. gibt es viele Spieler, welche lediglich die Erstmeldung “Firma bannt behinderten Spieler” lesen aber die Auflösung nicht gelesen haben “Haha, alles nur Fake, die Firma ist ja ganz toll) und auf Seiten der Behinderten, welche sich nun noch mehr für ihre Behinderten rechtfertigen müssen, bzw. diese in irgendeiner Form belegen müssen. Diese ganze Aktion säht Misstrauen an Stellen an denen wir es nicht gebrauchen können.

Um seiner Klasse ein derartiges Verhalten zu beweisen, gibt es genügend andere Wege als den einer Firma/Institution oder ähnlichem zu schaden oder dem Ansehen von beeinträchtigten Menschen zu schaden.

Unglücksbärchen

Zum Schaden habe ich weiter oben was geschrieben 😉

Ich glaube nicht das da ernsthaft Schaden entstanden ist,durch so einer Aktion,da sind schon wesentlich schlimmere Dinge passiert und die Unternehmen existieren trotzdem noch.

Chafaris

Glauben =/= Wissen und der Schaden muss nicht gleich eine Unternehmensauflösung sein.

Reznikov

Naja er hat bereits einmal dick gelogen da gibt es keinen wirklichen Grund ihm die Lehrer-Story abzukaufen die er hinterhergeschoben hat. Warten wir mal ab was passiert denn durch seine Aktion ist ja ein reeller Schaden für GGG entstanden. Falls er wirklich Lehrer ist, wird irgendjemand ihn verpetzen.

Unglücksbärchen

Warum soll das nicht stimmen,also jetzt nicht vielleicht unbedingt dieser Fall,aber so allgemein ? Besonders junge Lehrer nutzen mittlerweile immer wieder Spiele,um ihren Schülern damit etwas beizubringen,das ist heute keine Seltenheit mehr.

Hat einfach den Hintergrund das Lehrer somit den Unterricht kreativ gestalten können und Schüler somit mehr Lust auf Unterricht machen können,da es sich dabei auch um etwas handelt,für das sie sich interessieren.

Ich wette auf dem Weg kann man Schüler besser erreichen und ihnen etwas beibringen,als wenn man einfach nur irgendwelche stumpfen Aufgaben aus veraltete Bücher abarbeitet.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Unglücksbärchen
Reznikov

Weil es unglaubwürdig ist. Ihm sollte von vornherein klar gewesen sein dass sein Anschauungsunterricht auf Kosten einer unbeteiligten Firma steigt die sich in der Vergangenheit nichtmal irgendwas derartiges hat zu Schulden kommen lassen. Was er da gemacht hat, seine Intention in allen Ehren, ist illegal und zwar in jedem Land dieser Welt.

Frank

Sehe ich auch so. Dass Lehrer solche Spiele/Szenarien nutzen ist ja schön und gut. Aber dann muss man das im Vorfeld mit der Firma absprechen. Die kann sich dann nach Ablauf des Experiments melden und sagen, dass das alles abgesprochen war. Sie wollten natürlich helfen Teenager auf die Gefahren des Internets vorzubereiten und natürlich sind Makros im Einzelfall erlaubt, sollte der Spieler behindert sein. Aber so wie das hier gelaufen ist, ist das völlig daneben und wahrscheinlich einfach gelogen. Kann mir nicht vorstellen, dass ein echter Lehrer so dämlich ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x