Overwatch hat seine erste neue Karte in 2019 bekommen – Das ist Paris

Die neue Map von Overwatch, Paris, ist endlich da. Wir verraten, was in Paris steckt und was sich mit dem Patch noch geändert hat.

Für eine Weile war die neue Overwatch-Map von Paris nun auf dem PTR zu spielen. Gestern Abend (19.02.2018) wurde der Patch dann endlich auch für die Live-Version des Spiels freigegeben. Seitdem ist Paris auf dem PC, PS4 und der Xbox One für alle spielbar.

Paris ist eine Angriffskarte: Bei Paris handelt es sich um den Kartentyp „Angriff“. Das bedeutet, dass Spieler hier zwei Kontrollpunkte einnehmen müssen, während die Verteidiger genau das verhindern wollen.

Dabei werdet ihr durch die Innenstadt von Paris geführt, könnt aber auch einige Häuser von innen betrachten. Generell scheint das Paris der Zukunft eine sehr aufgeschlossene und künstlerische Stadt zu sein, denn überall gibt es kleine Theater, Cafés oder Kunstwerke zu bestaunen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Arcade-Modus für Map-Garantie: Wer sich Paris in einem Match anschauen will und nicht auf den Zufall hoffen mag, der sollte im Arcade-Modus vorbeischauen. Dort gibt es für eine Weile Paris als feste Auswahl, sodass ihr die Karte nach Herzenslust ausprobieren könnt.

Die neue Overwatch-Map hat ein Piano und alle lieben es

Patch-Änderungen an den Lebenspunkten: Abgesehen von der neuen Karte hat Overwatch aber noch einige Details geändert. Beim Erleiden von Schaden wurde die Prioritätenliste geändert, mit der unterschiedliche Pools von Lebenspunkten aufgebraucht werden. Wenn euer Held Schaden erleidet, dann wird der Schaden in dieser Reihenfolge auf eure Lebenspunkte gerechnet:

Temporäre Schilde –> Temporäre Rüstung –> Schilde –> Rüstung –> Lebenspunkte

Overwatch Reinhardt Schild

Getauscht wurde damit die Position von Schilden und Temporärer Rüstung. Dadurch wird sichergestellt, dass jede temporäre Verstärkung zuerst aufgebraucht wird, bevor es an andere Schutzschilde geht.

Wie gefällt euch die neue Karte Paris? Findet ihr die Map hübsch? Was haltet ihr von der Zukunftsvision von Frankreich?

Overwatch wird aber wohl erstmal keine „Pings“ bekommen – warum das so ist, erklärt Jeff Kaplan.

Quelle(n): playoverwatch.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sichtexot

Also was das Design der Maps angeht…. die geben sich schon immer verdammt viel Mühe!!! Wäre trotzdem schön, wenn mal etwas mehr kommt als alle paar Monate ein Held oder ne Map…

Orchal

Ja stimme ich zu, damals gab es immer schön noch oft cinematics und comics zwischendrin.

Shiv0r

Mh, ich denke der Content ansich ist eigentlich ok, weniger allerdings die Kernprobleme wie:

-sehr langsame balancing zyklen und
-das ranked system wird nicht auf die bedürfnisse der spielergemeinschaft angepasst

,nicht so.

Kendrick Young

nun ich finde das auch irgendwie doof, aber man müsste mal vorschläge machen was da genau kommen sollte

Sichtexot

zB weitere dauerhafte Ranglistenmodi , beispielsweise für Deathmatches oder Team Deathmatches, CtF oder andere . Ein intelligenteres POTG System , Ein Guild System , um gleichsprschige Member im gleichen Rang zu finden , ach es gibt so viele Vorschläge im offiziellen Reddit , aber Blizzard geht nicht so richtig drauf ein. Um nicht zu sagen gar nicht .

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x