„Endlich kein Klischee-Charakter“, sagen die Overwatch Fans zu Baptiste

Der neue Overwatch-Held kommt schon jetzt gut bei den Fans an, obwohl man noch gar nichts zu seinen Fähigkeiten weiß.

In der vergangenen Nacht hat Blizzard den ersten Story-Trailer zum 30. Helden von Overwatch veröffentlicht. Baptiste wird ein „Combat-Medic“ und hat eine wenig rühmliche Vergangenheit, will die Zukunft der Welt allerdings verbessern. Für viele Aspekte des Charakters bekommt Blizzard schon jetzt Lob – denn Baptiste entspricht nicht dem typischen Klischeebild eines Haitianers.

Overwatch Baptiste Child
Baptiste verlor seine Eltern im Krieg mit den Omnics.

„Kein Voodoo“ sorgt für Lob: Besonderes Lob bekommt Blizzard dafür, einen haitianischen Charakter erschaffen zu haben, der nicht die typischen Haiti-Klischees aufgreift. So merkt Funkatron82 auf Reddit an, dass Baptiste nichts mit Voodoo zu tun haben würde, was ein gängiges Thema bei fast allen Darstellungen von Haiti-Charakteren in den Medien sei. Zwar vermuten viele Spieler, dass es nachträglich bestimmt einen „Voodoo-Skin“ geben würde, aber das sei eben nicht der Kernaspekt des Charakters.

Stattdessen habe Baptiste eine ernste Hintergrundgeschichte, die stark von den Klischee-Darstellungen abweicht.

Overwatch Baptiste Medikit

Baptiste wirkt wie ein Protagonist: Ebenfalls häufig angemerkt wird der Umstand, dass Baptiste sich in seiner Vorstellung stärker „wie ein Protagonist anfühle“, anstatt eines Nebencharakters im Hintergrund. Das wurde vor allem bei Moira und zuletzt Ashe kritisiert, dass sie keine eigenständigen Charaktere seien, sondern zu stark von anderen abhängig sind um zu glänzen. Baptiste hingegen würde stark auftreten.

Ein bisschen Spott gibt es doch: Allerdings merken auch einige Spieler mit einem Schmunzeln an, dass Baptiste sich für ein ganz anderes Klischee eignen würde – das eines Anime-Superhelden. Denn er hat seine Eltern früh verloren, war Teil einer bösen Organisation (Talon), der er nun den Rücken zugekehrt hat und nun die Welt zu etwas Besserem machen will. Das sorgt für Kommentare wie:

  • „Man kann erkennen, dass er ein Protagonist ist, denn er hat seine Eltern verloren.“
  • „Wir müssen noch abwarten, wie nah er am Fenster und in der hinteren Reihe im Klassenzimmer sitzt.“
  • „Er trägt gar kein riesiges Zweihandschwert. Da ist Verbesserungsbedarf.“
Overwatch Baptiste title

Reaktionen auf YouTube sind positiv: Auch auf YouTube kommt der Story-Trailer zu Baptiste erstaunlich gut an. Nachdem in der Vergangenheit viele Videos von Blizzard eine eher negative Bewertung bekommen haben, gab es für die Origin-Story zu Baptiste über 95% Daumen nach oben.

Im Laufe der nächsten Tage sollte Baptiste dann vollständig vorgestellt werden, sodass wir auch einen Einblick in seine Fähigkeiten und Spielweise bekommen.

Was haltet ihr von Baptiste? Gefällt Euch das Design des Charakters? Oder macht ihr das von seinen Fähigkeiten abhängig, bevor ihr euch ein erstes Urteil erlaubt?

Ebenfalls neu in Overwatch ist die Map „Paris“, die es erst seit einigen Tagen gibt.

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/reddit.com/r/overwatch/ (2)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.