New World: Nach der Open Beta zweifeln Spieler am Release im September

Vom 9. bis zum 13. September in der Früh lief die Open Beta von New World. Die sollte vor allem die Server stressen. Doch es kamen einige alte und neue Probleme zum Vorschein. Viele Spieler zweifeln deshalb, ob der Release wirklich noch im September stattfinden wird.

Welche Probleme gab es? Im Vorfeld der Open Beta wurden einige Verbesserungen versprochen. Vor allem die Server sollten stabiler laufen und die Warteschlangen reduziert werden. Auch an Bugs und Exploits wurde gearbeitet, wie die neusten Patch Notes zeigen.

Doch am Ende wurde New World von vielen alten Problemen eingeholt:

Doch neben den alten Problemen kamen auch neue hinzu. So gab es scharfe Kritik für eine Änderung am PvP, durch die Spieler mit hohem Level stärker wurden. Spieler, die 4 oder 5 Level höher sind als man selbst, galten als “praktisch unbesiegbar”. Auch ein PvP-Exploit wurde stark kritisiert.

Zudem wurde sich oft über Soundfehler beschwert, etwa wenn Geräusche bei den Kämpfen oder beim Abbauen nicht zum Geschehen im Spiel passten und damit die Atmosphäre ruinierten. Die gab es zwar auch während der Closed Beta, doch sie sollen nun häufiger aufgetreten sein.

Was sagen die Spieler dazu? Ein großer Teil der Nutzer im reddit von New World, im MMORPG-reddit und hier auf MeinMMO freuen sich weiterhin auf New World und seinen Release. Da spielen die aktuellen Probleme nur eine untergeordnete Rolle.

Doch es gibt einige Zweifel, ob das Release-Datum am 28. September tatsächlich eingehalten werden kann.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

“Ein harter Start und schlechte Kritiken können ein Spiel killen”

Wann erscheint New World? New World sollte ursprünglich im Mai 2020 erscheinen, wurde jedoch mehrfach verschoben, auf August 2020, Frühjahr 2021, den 31. August 2021 und zuletzt auf den 28. September 2021.

Die letzte Verschiebung sollte vor allem dazu dienen, mehr Zeit für das Fixen von Bugs und Exploits und zur Behebung der Server-Probleme zu schaffen.

Was fürchten die Spieler nach der Beta? Vor allem aufgrund der Server-Probleme, Warteschlangen und der schwachen Performance befürchten viele Fans von New World, dass es zu einer erneuten Verschiebung kommen könnte.

Denn die Unterschiede zur Closed Beta waren eher gering und neue Probleme sind aufgetreten, wie etwa MeinMMO-Leser Damian schreibt: “Ja, ich habe nun auch Probleme, die ich in der Closed Beta nicht hatte, wie z.B. deutlich schlechtere FPS und Lags. Abgesehen davon dauert es um die fünf Minuten, bis das Game startet.”

Der Nutzer KarstXT betont im reddit, dass Server- und Performance-Probleme zwar Beachtung finden sollten, aber Exploits ein viel größeres Problem seien:

Ich glaube, die Leute übersehen, dass der Hauptgrund für die Verzögerung des Spiels darin besteht, Fehler zu beseitigen, die das Ende der Wirtschaft bedeuten, was einen großen, irreversiblen Schaden verursachen würde. Einfach gesagt, sie können das Spiel nicht starten, wenn sie nicht alle Gold-Duping-Bugs und andere Probleme loswerden. Es würde zu viel des Spiels untergraben.

Ein solcher Exploit war auch Thema der letzten Tage im reddit. Über einen Fehler im PvP schafften es mehrere Spieler, innerhalb von einem Tag auf Stufe 60 zu kommen und mehrere Waffen auszuleveln. Dieser Exploit wird sehr kritisch gesehen und Spieler hoffen auf einen Fix vor dem Release (via reddit).

Erscheint New World trotz Problemen? Im reddit gibt es aber auch einige Spieler, die einen Release fordern unabhängig von den Problemen.

  • Der Nutzer Puzzleheaded_Fun erklärt diese Forderung wie folgt: “Im Punkt Performance erwarte ich einen schweren Start, aber der wäre genauso schwer, wenn das Spiel 2023 startet. Aber ich bin optimistisch, dass es in den ersten Wochen nach dem Start hinbekommen, ähnlich wie es in der Closed Beta lief.”
  • JRPGFan_CE_org geht sogar soweit und sagt, dass MMORPGs, die einen Hype erzeugen, immer einen schweren Start haben: “Jedes ‘gehypte’ MMORPG hat immer Startprobleme, wenn es gerade erst auf den Markt gekommen ist. Daran führt kein Weg vorbei. Die Open Beta war dazu da, um das zu testen. Außerdem müssen sie sich Sorgen um die MMO-Konkurrenz machen, wenn sie es weiter hinauszögern.”

In den nächsten 6 Monaten dürfen sich MMORPG-Fans unter anderem auf den Release von Elyon, Final Fantasy XIV Endwalker, Lost Ark und Guild Wars 2 End of Dragons freuen.

Der Nutzer platgues138 fast das Dilemma rund um den Release von New World im reddit wie folgt zusammen:

Es ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite: Wuhu, endlich Release. Auf der anderen können ein harter Start und schlechte Kritiken der Presse ein Spiel killen. Bedenkt, was Amazon mit den letzten Spielern gemacht hat, die nicht so gut gestartet sind.

Dabei bezieht er sich auf den Shooter Crucible und das PvP-Spiel Breakaway. Beide Titel wurden von Amazon entwickelt und bereits nach kurzer Zeit wieder eingestellt.

Gibt es schon Hinweise auf eine Verschiebung? Nein, zuletzt postete der Twitter-Account von New World nochmal eine Bestätigung des Release-Dates. In Stein gemeißelt ist der Release jedoch erst, wenn die Server wirklich online sind.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wie steht ihr derzeit zu New World? Wie war eure Erfahrung in der Open Beta? Schreibt es gerne in die Kommentare.

New World hat in den letzten Jahren einige Veränderungen durchgemacht. Alles rund um das neue MMO von Amazon haben wir euch hier zusammengefasst:

Alles zum neuen MMO New World von Amazon – Release, Beta, Vorbestellen, Gameplay

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
28
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
237 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dawn_Richard

Ich muss wirklich sagen, hab mich bei so vielen Berichten über die allen Anschein nach schwerwiegende Thematik der “FPS Drops” gefragt, ob die Spieler das hervorheben, weil sie anhand einer Zahl wahrgenommen haben, dass die FPS Zahl gedroppt ist, oder ob tatsächlich der Spielfluss gestört wurde. Ich für meinen Teil hatte zwar auch FPS Drops, aber konnte konstant flüssig spielen. Finde das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.
Dawn Richard

Charmin Flaschet

Ich sag’ mal so: Alle Exploits und Glitches, die wir in der Closed Beta gefunden haben, haben (bis auf einen) noch 1A funktioniert! Darunter natürlich diverse duplication bugs, durch/in Objekte glitchen – und natürlich einige das Kampfsystem betreffende Exploits.

Und es gab sogar neue! Unser Highlight: Wallhack + für andere unsichtbar werden (na gut, bis auf den letzten Meter) und als PvE getaggter Spieler PvP enabled angreifen können, ohne dass die zurückhauen dürfen.^^

Das dürfte das eher langweilige und durchschnittliche Gameplay mit der durchwachsenen Grafik ausgleichen!

Ragnar66

Ich hatte erstmal den Soundbug, ansonsten lief es sehr gut bei mir.
Aber von der Grafik bin ich doch ein wenig enttäuscht. Die war vor 3 Jahren ok, aber heute geht deutlich mehr ohne ein Mega-Rechner haben zu müssen. Naja, eher ein Luxusproblem ^^

Sennriss

Esist doch OK wenn sie mit Problemen starten, dann können sie die Probleme vormittags lösen und abends die Server wieder hochfahren. So haben die Spieler ihr Spiel und die Probleme werden nebenbei mit gelöst. Verstehe da das Problem nicht..

noaaha

es ist offiziel , am 28 ist release!

Phil

Quelle?

ReZZiT

Wurde auf Twitter von playneworld bestätigt.

noaaha
Zaron

<3 na dann party hard. Danke für die Info. Habs net so mit Twitter XD

Phil

Hab’s gesucht, und weder auf dem englischen noch dem deutschen playneworld Twitter Account gefunden…

Phil

Nun nach der closed Beta hatten sie einen ähnlichen Tweet verfasst… ich warte lieber noch die Woche ab… dan freu ich mich auch.

Fearloc

Brandaktuelle Quelle: https://twitter.com/playnewworld/status/1437816182535491585

Am Ende des Videos nochmal

Gugge

Es is garnichts offiziell oder Save oder was auch immer und die Twitter Sachen sind alles nur Trailer die es die ganze Zeit schon gab… von wegen Quellen… und offiziell!

Hadrac

Ich hoffe ernsthaft, dass der Release am 28. klappt. Das Spiel ist einfach genial. Dass die anderen Spiele eine Konkurrenz werden, glaube ich nicht. New World ist einfach unique, ich denke niemand spielt es, weil es ein einfach nur ein weiteres MMORPG ist. @Amazon Games: Make it happen!

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Hadrac
Solo

Ja stimmt sie spielen es weil es ein neues MMORPG ist 🙂 Bin bisher auch positiv gestimmt aber immer Ball flach halten.

Hadrac

Ja stimmt sie spielen es weil es ein neues MMORPG ist

Die “Kids” vielleicht. Jemand der auf klassische MMORPGs steht, kann mit New World sicher nicht viel anfangen.

Apokh

Ich denke mal die Open Beta hat eben dazu geführt damit Amazon Games sehen kann was bei Belastung der Server evtl. noch hier und da verbessert und optimiert werden muss. Ich war zwar in einer Warteschlange, aber diese war recht schnell abgearbeitet.Mir gefällt New World auf jeden fall. Ich bin kein PvPler aber ich liebe PvE und insbesondere das crafting.
Super finde ich deshalb die Lösung, dass ich einer Fraktion beitreten kann ohne PvP machen zu müssen. Stattdessen kann ich die PvE Missionen machen. Dies ist für mich bisher das beste System was ich gesehen habe. So kann ich dennoch helfen ohne um mein virtuelles Leben bangen zu müssen. Es läuft sogar auf meiner alten Mühle, einem
i3 6100 mit 32GB Ram und einer RX570 8GB auf einem UW Monitor mit einer Auflösung von 3440×1440 ohne Probleme.

Domi

Ich hab die closed und open Beta gespielt, ich muss ehrlich sagen, dass ich außer der Warteschlangen in der Closed Beta nichts zu meckern hatte. Ich weiß nicht wo die ganzen Bugs herkommen aber viele sollten sich mal fragen ob es nicht an deren Systemen liegt. Viele Hintergrundprogramme killen ein Spiel auch im Betrieb. In der open Beta hatte ich nichts zu meckern. Keine Warteschlangen, da ich ja auch ein paar std nach Start gespielt hatte. Wartezeit zum Start lässt sich nicht vermeiden. Da kannst du dich auf den Kopf stellen. Die dürftige Charaktererstellung ist für mich das einzig gebliebene Manko. Bei so einer großen Welt lassen sich auch einzelne Oberflächenbugs zum Start nicht vermeiden.

Lotte

Ich habe die CB und OB auch gespielt und hatte kaum zu meckern.
Klar gab es hier und da kleine bugs, aber nichts was man bemängeln konnte oder den Spielbetrieb aufhielt (quests oder so).
Aber für mich war das schlimmste halt die Warteschlange.
In der CB waren es Teilweise Stunden selbst nach paar Tagen immer noch Stunden Verbracht bis man einloggen konnte. Hatte man ein DC dann musste man wieder warten.
Dies sollte sich angeblich in der OB Deutlich Reduzieren bzw. ändern aber Pustekuchen.
Warteschlange war wieder Stunden ohne ende.
Ich selber habe gewisse Ahnung davon, daher frage ich mich warum man nicht einen Besseren Server Kauft/Mietet oder Aufrüstet.
Aber wahrscheinlich haben die Mehrere Server(von NW) auf einen Hauptserver/root etc. drauf gelegt und dann passiert sowas. Sinnfrei.

Chitanda

Also ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen das die Warteschlangen in der OB deutlich besser waren als in der CB. Selbst zur Primetime 20 Uhr aufwärts hatte ich keine längere Warteschlange als 5 Minuten. War auf dem DE/EN Server Albraca

Hadrac

Ich habe auch beides Betas gespielt und denke mit den Bugs kann leben. Wenn jemand meint den Charakter innerhalb eines Tages auf 60 zu bringen ist das sein Problem und geht mich nichts an.
Ich habe die Einladung recht spät bekommen, war aber schon 15:50 mit dem Download fertig, da war ich Platz 180 in der Warteschlange, was 8 min gedauert hat, später gabs gar keine Schlange mehr. Ich denke das kann man verkraften

Lotte

Das Server Warteschlangen geben wird ist 100% klar.
Aber das spiel NOCHMALS zu verschieben wird das spiel Killen oder so Abwerten das viele das Spiel zurückerstatten etc.
Das Spiel wurde jetzt schon 3x Verschoben und jetzt nochmal? Die würden sich selbst ins Fleisch schneiden.
Aber hey langsam würde mich nichts mehr wundern was NW und Verschiebung angeht.
Denn mein Letzte Beitrag auf die Frage ob es Verschoben wird, Hieß es das es nicht Verschoben wird, und ende der Geschichte: Erneute Verschiebung zu, 28.09.21

Caliino

Das wurde doch schon 4x verschoben:
Mai 2020 – August 2020 – Mai 2021 – August 2021 – September 2021

Auf ein zwei Mal mehr oder weniger kommt es jetzt auch nicht mehr drauf an😂

Sanix

Verstehe nicht wo die Leute so viele Fehler hergeholt haben.

Ja hier und da ist ein Mob in der Wandverschwunden…. nichts neues zu anderen MMO´s die erst gestartet sind.
Ja einen Sound Bug hatte ich auch mal kurz für 5min, aber auch nur einmal und dann war das auch schon weg.
FPS war bei mir auf Sehr Hoch, 2k , Schatten Niedrig, auf 60-80FPS. Niedrig sind diese FPS jetzt nicht aber ja an der Performance kann man noch Arbeiten. Aber das Spiel sieht selbst auf den Niedrigsten Einstellungen immer noch ansehnlich aus, sollte man damit Probleme haben.
Ansonsten….hatten wir in unserer Gruppe keine wirklich nennenswerten Fehler in der Open Beta. Im Gegenteil wir hatten eine extrem schöne Zeit in NewWorld und sind voller Begeisterung die Welt abgelaufen haben die Waffen durch getestet uns Builds gebaut und hatten einfach nur Spaß.

Im vergleich zu anderen MMORPGS lief New World sehr flüssig, keine Lags keine Serverdowns bei uns und wir hatten eine 3s Warteschlange beim aller ersten Einloggen. Wenn ich da an andere Betas zurück denke ist das alles ein riesen Witz an “Problemen” gewesen. Die Open Beta hat uns auch dazu bewegt das spiel überhaupt zu kaufen. Vorher waren wir extrem skeptisch und hätten es ohne die Open Beta vermutlich auch garnicht erst gekauft und auf Ashes of Creation lieber noch gewartet (auch wenn das noch ein paar Jährchen vermutlich dauern wird).

Alles in allem fanden wir war es eine sehr gelungene Beta und sind gespannt darauf was Amazon aus dieser Großartigen Umgebung letztlich noch herausholt.

Xpiya

Nur weil du die Fehler nicht hattest, heißt es ja nicht, dass es sie nicht gibt.

Ich hatte häufiger Soundbugs, FPS Drops und viele kleine andere Dinge.

An sich keines allein davon ein K.O. Kriterium aber gesamt schon nicht wirklich gut.

Dazu kommt dann meine persönliche Meinung. Es ist kein schlechtes Spiel, aber gesamt auch nicht wirklich besonders in irgendeiner Form.Alles hat man schonmal gesehen und auch besser.

Der Editor war 2007 bei AoC schon besser, NPCs und Sprachausgabe ist eher schlecht als gut(klar muss nicht so wie in TSW sein, mit Cinematics) aber auch da ist man kein %Punkt besser als in SW:TOR… welches auch bald 10Jahre alt ist. Die Grafik ist ok, aber auch nicht überwältigend, Kollisionsabfrage gibt es nicht, schwimmen kann man nicht, sprinten gibt es nicht… Quests sind sehr generisch und auch eher schlecht als gut. Das Skillen gefällt mir auch nicht, ist aber 1:1 ähnlich wie in ESO… gesamt aber nicht wirklich tiefgreifend. Genau wie die Rifts, war in „Rift“ schon langweilig, fand ich in ESO öde und hier genauso.
Das Kampfsystem ist halt heute usus aber geil ist das doch auch nicht…2x schlagen/blocken und von vorn… oder Dodgen… ich kann dem nicht viel abgewinnen(auch wenn ich weiß das es viele mögen).

Einzig das Crafting hat bei mir positiv geglänzt sowie die Sounds dort(Bäume fällen klang top). Die Umgebung und die Landschaft allgemein hat mir dann auch gut gefallen, auch das die Art der Monster sich regelmäßig änderte.

Sicher gesamt kein schlechtes Spiel, aber für 2021 ist das für mich persönlich dann als Gesamtpaket um einiges zu schwach.

Das Intro… zum einen 1:1 von AoC kopiert aber dann 14Jahre später nichtmal viel besser gemacht. Dazu ist die Inszenierung der Story auch eher schwach… klar Verderbtheit überall bla bla… hat man schon x mal gehört und besser gesehen, holt mich 0 ab, genauso wie die Fraktionen, 3 Sätze dazu und dann sich dir was aus…

Sicher kann man Spaß an New World haben, aber wenn man viele MMORPGs kennt ist man irgendwie nicht begeistert.

ReZZiT

Kann den Satz nicht wirklich nachvollziehen.
Ich kenne sehr viele MMORPGs (tausende Stunden) und New World konnte mich trzdm begeistern^^

Chitanda

Geht mir ähnlich habe auch schon viele MMO’s gespielt und bin von NW restlos begeistert ich mein ich habe nicht die Games gespielt die hier immer als Kopie herangezogen werden aber dennoch genug andere und für mich persönlich ist NW einzigartig und so nie gesehen

Xpiya

Ist doch auch Super, darauf wollte ich ja auch hinaus.

Hättest du z.b. The Secret World gespielt und die Cinematics gesehen dann fändest du die Questgeber hier auch eher langweilig usw..

Wenn man den Vergleich nicht hat, dann gibt man sich halt damit zufrieden(das ist ja auch nichts schlimmes). Ich persönliche empfinde es halt 2021 nicht mehr Zeitgemäß einen Questgeber anzuklicken und mir dann in einer totalen Szene 1 Satz vorlesen zu lassen(das war vor 10 Jahren schon langsam standard). Aber das ist halt individuell. Wenn man die Raids aus WoW:BC nicht kennt hat man auch da “geringere” Ansprüche usw..

Am Ende, viel Spass euch

Xpiya

Was gibts denn da nicht nachzuvollziehen?^^ Ich hab doch sogar jeden Punkt erklärt und wie ich in persönlich empfunden habe.

Aber erstmal freut es mich das es dich begeistert, ist doch super, gibts ja auch x andere die das Spiel begeistert spielen. Ändert nichts daran, dass es mich leider nicht abholt, ich hab das mal auf meine “Erfahrung” geschoben, weil ich alles schon irgendwo mal gsehen habe. Bei meinen ersten MMOs war ich auch “gutmütiger” in der Beurteilung^^

Ich selbst finde die Story dünn, das Intro eher mäßig, den Editor schlecht, die Quests generisch… kann ich so weiter machen, hab ich oben aber ausführlicher beschrieben. Nichts tragisches oder einzeln ein “dealbreaker” aber halt auch nichts was mich begeistert.

Gesamt hab ich bei keinem einzigen Unterpunkt das “Wow ist das cool” oder “neu/frisch/anders” Gefühl gehabt. Ich hab alles was New World hat schon wo anders gesehen und auch in besser(zumindest was ich in der open Beta testen konnte). Wenn du viele MMORPGs kennst wirst du mir da auch zustimmen. Am Ende kommts halt auch darauf an was einem wichtig ist. Ein Editor der sich anfühlt wie mitte 2000, zieht meine Stimmung schon stark runter… muss ja nicht wie bei BlackDessert sein aber irgendwo dazwischen gibts schon auch lösungen usw..

Dazu hat mich der fehlende Sprintknopf gestört(ja hab mir erklären lassen das man immer sprintet, aber das ist für mich nicht das selbe), es fühlt sich weniger dynamisch an, dann noch die fehlende Schwimmanimation, klar tauchen gibts dann auch nicht.

Es sind halt sehr viele kleine Sachen. Ich weiß schon dass man bei MMOs immer mal über kleinigkeiten hinweg sehen muss, hier sind es für mich halt in der Summe zu viele.

Wie gesagt ich wünsch allen mega viel Spass mit dem Spiel, für mich ist es aktuell eher nichts(nicht weil es an sich schlecht ist) weil zu gewöhnlich und wieder nur mehr von dem selben mist der letzten 10 Jahre in dem Genre.

ReZZiT

Sorry, meinte nur den letzten Satz. Wurde wohl vom Handy verschluckt^^
Es klang einfach verallgemeinert, weil du eben geschrieben hast:
“wenn man viele MMORPGS gespielt hat, ist man nicht begeistert”…
Alles gut, jeder soll spielen, was ihm gefällt 🙂

Dawn_Richard

Alleine der Punkt, eine neue Welt erkunden zu können, ist für mich schon ausschlaggebend. Dafür brauche ich kein neuentwickeltes Spiel mit superneuen, tollen Features und Inhalten, die dann sowieso erst Recht verbuggt sind und wo die Community dann aufschreit, was alles falsch ist und besser gemacht werden sollte *_*.
& ja, jetzt gibt es wieder welche, die Aufschreien und sagen, woher weißt du denn, dass die Features verbuggt sein werden. Na weil Tatsache ist, dass bisher jedes Spiel mit Bugs zu kämpfen hatte, egal auf welcher Ebene und egal welches Game.
Aber wie gesagt, der Spieler muss Spaß haben und wenn der Eindruck nicht vermittelt wird, sollte man eben ein anderes Spiel spielen.
Dawn Richard

Charmin Flaschet

Es ist kein schlechtes Spiel, aber gesamt auch nicht wirklich besonders in irgendeiner Form.Alles hat man schonmal gesehen und auch besser.

Genau das. Nenne mir ein Feature – und ich sage Dir wo das schon besser umgesetzt wurde. Es ist halt ein “okayes” MMO, mehr halt nicht.

Der PvE Part ist dazu spürbar… irgendwie reingeflanscht und fügt sich 0 natürlich ein. Dazu halt die Tonnen an Bugs, Glitches und Exploits. “Naja, das patchen sie bestimmt schnell weg…” – Hm, hat man bei Wildstar damals auch gesagt, nach 3 Monaten hat’s gefühlt 70 % aller Spieler gereicht.

Wer zum ersten Mal ein MMO spielt, den mag das ja noch begeistern. So wie jemand, der zum ersten Mal ein Auto sieht und denkt ein Twingo wäre die Krone der Schöpfung.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Charmin Flaschet
Xpiya

Auf den Punkt 😉

Xpiya

Klar am Ende hat alles so seine Zeit. Mich hatte damals Vanguard weit mehr begeistert als bsp. WoW, eine komplett frei begehbare Welt ohne instanzierung, die Skillmöglichkeiten, die Charaktermöglichkeiten.

Ich verstehe aber warum sich WoW durchgesetzt hat, Vanguard hat einen erstmal mit den möglichkeiten erschlagen dazu die Probleme mit Sony usw..

AlexMK

Da ich ja auch einige der hier genannten Punkte in meinem Beitrag erwähnt habe, fühle ich mich damit natürlich auch angesprochen. Es geht ja nicht darum ein Spiel schlecht zu reden. Sondern es geht darum Feedback zu geben, Bugs im Forum von New World zu melden, damit diese zum Spielstart womöglich weg sind oder im Laufe der nächsten Wochen behoben werden können. Konstruktive Kritik ist wichtig für die Entwickler und Bugs zu melden erst recht. In der Closed Beta hatte ich zum Beispiel keinen Bug, den ich in Erinnerung habe. Es ist ja wirklich super, wenn Leute keine Bugs festgestellt haben oder eben total zufrieden sind mit dem aktuellen Spiel. Aber wie gesagt Kritik und Feedback ist wichtig, dann aber auch konstruktiv und kein Bashing.

Hamurator

Dupe-Bugs und Exploits sollte man ernst nehmen, aber den Rest empfinde ich eher als Kinderkrankheiten von denen die meisten in den ersten Patches nach Veröffentlichung gefixt werden dürften.

Kann sich noch jemand an den Start von WoW erinnern? Da war auch nicht alles rosig. Ich erinnere mich noch gerne an den Lootbug, der dafür sorgte, dass man nach dem Looten eines Mobs in der knieenden Position verharrte und erst durch einen Ladebildschirm ein Reset stattfand. Oder das nahezu questleere Silithus (wobei das schon wieder seinen eigenen Charme hatte imho).

Sanix

Oder das “Ich falle unendlich durch den Boden weil….” kp man lief eine Straße lang schwups weg war man und fiel. Man flog über Ironforge und SCHWUPS man fiel ^^ . Dann hat man einen halben Tag drauf gewartet das ein Gamemaster einen wieder da raus geholt hat.
Mensch das waren Zeiten. 😂

Xpiya

Wow startete aber 2004… da war das besondere dass es online mit anderen eine begehbare Echtzeit Welt gab. Die Leite hatten flächig das erste mal Standleitungen und mussten sich nicht mehr mit Dialer einwählen. Kurzum die Zeit war komplett anders. Würde WoW heute nochmal starten würde man diverse Bugs zu recht auch kritischer sehen.

Wobei ich die FPS Drops zwar hatte(im Kampf auch blöd) die aber nicht so tragisch empfand. Der falsche Sound dagegen hat richtig genervt und für mich die Stimmung gekillt.

Charmin Flaschet

Naja, die gab’s auch schon bei zig anderen davor. So gesehen… Aber ich weiß was Du meinst.

Xpiya

Naja so zig viele waren es nicht.

Everquest, Vanguard, Anarchy Online fallen mir da so ein. Die hatten aber alle hier und da ihre Probleme + WoW kam halt einfach zum perfekten Zeitpunkt und hatte dank Warcraft 1+2 sowie Diablo weil von Blizz einfach auch ein sehr hohes Standig/ Fans.

Dazu ne erschwingliche Standleitung um damit mehr als Nerds zu erreichen… softnerds😁

Da kamen viele Dinge zusammen und es war besonders.

Charmin Flaschet

Hm, bei mir hat’s mit Ultima Online angefangen über Lineage zu Everquest und Asherons Call. Neverwinter Nights war noch vor meiner Zeit/regelmäßigem Gehalt.😂 Meridian 59 zu lahm. Auch da gab es bereits persistente Welten.

WoW hat halt Everquest, Asherons Call, Runescape oder DAoC casualisiert und damit massentauglich gemacht. Bei EQ/DAoC hatten wir uns damals das Maul darüber zerrissen, wer denn so einen “Kinderkram” spielen will. Naja, das Ende ist bekannt.😊

Zuletzt bearbeitet vor 5 Tagen von Charmin Flaschet
Xpiya

Stimmt wohl^^ Was man damals an Geld gelassen hat rein für die Internetnutzung und wie lange teils downloads liefen.

Mir war es auch gesamt um einiges zu simpel(skillen etc. in WoW). Aber am Ende war es der richtige Weg(aus Firmensicht).

Auch wenn ich heute noch gerne komplexe Skillbäume habe und selbst teste, so scheint einfach der Großteil der Spieler damit zufrieden zu sein wenn es gefühlt nur 1 Skillung gibt.
Es ist ähnlich wie mit einem guten Charaktereditor… für mich gehört das zu einem MMORPG dazu und ich verbringe da gerne einige Stunden bis ich zufrieden bin, ich denke nur die meisten sind mit 8 Gesichtern/Nasen/Frisuren zufrieden genug, sonst gäbe es das ja so heute nicht mehr.

Stimmt DAoC gab es auch noch. Ich will nicht sagen früher war alles besser, aber es war alles irgendwie “neu”, “next level”… heute ist es irgendwie einfach nur ne Kopie von 10 Jahre alten Spielen(was ja nicht komplett schlecht sein muss, aber irgendwie auch nicht spannend ist).

Aber klar ich bin/war wahrscheinlich auch nicht mehr in der Mainstreamzielgruppe, BlueProtocol interessierte mich noch von den nächsten Spielen, aber eher weil es anders wirkt.

Ansonsten gibts bei mir nur eine Hoffnung, welche Phanteon Rise of the Fallen heißt^^ Bis dahin werd ich weiter abstinent leben^^

Charmin Flaschet

Ich find’s gar nicht schlimm wenn man kopiert. Blizzard hat – wie gesagt – nie etwas neu gemacht, aber stets bestehende Systeme genommen und verbessert. Lieber gut geklaut als schlecht selbst gemacht. Und ganz ehrlich: Das klingt so easy, aber ist in der Praxis eben die Kunst (des Weglassens), was wirklich Spaß macht – und was einfach nur gut klingt.

Und wenn ich da den Bogen zurück zu New World spanne: Da gibt’s eben nichts Neues – und das was man genommen hat, da… hat man genau diese magische “Blizzardformel” vergessen, indem man eben den ganzen Mist, den andere schon vor Jahren aus ihren Systemen rausgepatcht haben, wieder eingeführt hat.

Es gibt echt keinen Aspekt in New World – für sich genommen – wo man sagen kann: Das habe ich noch nie so gut gelöst gesehen! Im Gegenteil: “Das hat XY schon besser gemacht…”

Bei mir ist die Hoffnung Ashes of Creation, die vielleicht das bringt, was New World irgendwann mal versprochen hat, bevor man das Spiel mit dieser “Für jeden was…” Attitude verhunzt hat.

schaican

keine ahnung was die anderen haben aber auf meinem system lief die New World open beta ohne Probleme außer der warteschlange
i7-4790K CPU 4.00GHz
32,0 GB Ram
GPU 1070 TI
spiel auf ner samsun evo 1TB ssd installiert
250 mb internet

Orchal

Ich musste zwar die Grafik runter stellen weil das Spiel nach der Char Auswahl meinen Grafiktreiber zum Absturz gebracht hat (O_o)

Aber danach lief alles einwandfrei, ich würde sagen besser als in den Betas zuvor.

Threepwood

Die Entwickler können einem ja auch schon fast leid tun. Eine Verschiebung von 4 Wochen ist im Leben nicht von einem Genre Kenner entschieden worden und dürfte mehr Druck aufgebaut haben, als Entlastung und ein gutes Gefühl zu bringen – für Fans und Studio.

Amazon hätte Lost Ark rausbringen, Kunden (zu Hauf) binden und mit Prime Abo verknüpft eine polished Version von New World an den Start bringen sollen.

ThisIsThaWay

Nein, hätte Amazon nicht tun sollen. Wenn sie Lost Ark rausgebracht hätten, wäre es mit absoluter Sicherheit gefloppt weil die Lokalisierung, die Translation (ich kann immer noch kein großes ü schreiben) und diverse andere Baustellen schlicht noch nicht gepasst haben. Es gab sogar einen extra Artikel hierzu hier auf mein-mmo warum Lost Ark verschoben wurde (absolut zurecht)

Chitanda

Erst Lost Ark dann New World…man kann es nicht mehr lesen xD
Und ich stimme dir zu wenn Amazon LA mit den fehlenden Lokalisierungen und Translations gebracht hätte….wäre der shitstorm riesig geworden und wie unfähig Amazon doch ist…also egal was amazon macht sie sind die verlierer wenn es um Lost Ark geht.
Ich mein ich freute mich auch auf Lost Ark aber wenn ich hier immer so Lese wie die Fanbase abgeht und drauf ist…dann vergeht mir die Lust drauf

Threepwood

Ich bin nicht mal großer Fan von LA, würde im Zweifel eher zu einer guten Version von New World tendieren. Nur so vorab.

Der Unterschied ist schlicht, dass Lost Ark als Spiel rundum funktioniert. Inhalt steht, Mechaniken stehen, Konzepte laufen und haben sich bewährt.
Ich weiß, dass Amazon selbst äußerte, sie müssen/ wollen/ whatever quasi am Code arbeiten. Das macht aber nicht der Publisher und ist insgesamt ziemlicher Nonsens, da das Spiel seit Jahren in diversen Teilen der Welt live ist.
Lokalisierung ist Amazons Thema, ja und das hätte längst fertig sein können bzw ist es vielleicht (wird weitgehend vermutet) sogar.

Im Vergleich zu Lost Ark ist New World eine gefühlte Beta-Baustelle, wo man den ehemaligen Kern des Spiels an allen Ecken und Enden (störend bis zu unlogisch) merkt. Dupes, Exploits, Konzepte, Animationen und so viel mehr, was wie von einem Indy Studio entwickelt wirkt.

ThisIsThaWay

Das Lost Ark funktioniert, steht außer Frage. Hat ja auch genug Entwicklungszeit etc. gehabt seit Release. Aber es geht halt dennoch darum, dass es nicht Releasebar ist bei uns. Es kann ja jeder zocken, es braucht dafür kein Amazon. Jeder ist in der Lage das Spiel zu spielen. Sofern man mit der Lokalisierung und der Sprachbarriere klarkommt. Aber das ist genau der Punkt an dem ja Amazon einschreitet.

Ich gebs offen zu: Ich bin der Russischen Sprache und der Schriften nicht Mächtig 😁 daher bin ich einer derjenigen, die eine Lokalisierung benötigen. Wenn die nicht ordentlich funktioniert, (es muss ja nichtmal explizit Deutsch oder so sein. Englisch reicht da völlig) ist es zwar schön und gut das es mir angeboten wird, aber Nutzen kann ichs dennoch nicht. Ob es fertig sein hätte können oder nicht, ist eine ganz andere Thematik. Ich hatte darüber schonmal spekuliert… ich glaube es war auch eine Frage der Rechtslage und der Lizenzierung. Dann gibt es noch das Thema Shop, was noch nicht sicher geklärt werden konnte und und und. Ich glaube du merkst weshalb es noch nicht fertig sein konnte, oder?
Natürlich ist New World eine Baustelle. Aber eine Baustelle mit den richtigen Ambitionen und so schlimm sieht die Baustelle auch nicht aus 😉 In WoW gabs damals auch solche Sachen zuhauf. Old Ironforge, Under Stormwind, Junge junge man konnte sogar in eine Beta Version des Versunkenen Tempels Glitchen. Alles kein Thema. Wurde alles gefixt. Das wird auch bei New World der Fall sein. Aber ich persönlich habe während meiner Reise nichts davon entdeckt und konnte nichts ausfindig machen. Ich hab aber auch ehrlich gesagt nicht explizit gesucht. Wenn jemand etwas finden WILL, dann findet man immer was. Sei es WoW, Teso, LA, Final Fantasy, völlig egal. Es gibt immer irgendwo ein Schlupfloch. Aber das ist ja auch kein Problem.

Threepwood

Aber es geht halt dennoch darum, dass es nicht Releasebar ist bei uns.

Dank New World und das ist ja der Kritikpunkt an Amazon generell. Glaub mal nicht, dass die keine Verträge mit dem Entwickler haben, wo ein Launch etc. festgehalten wurde. Es wird Amazon Geld kosten ein fremdes Spiel zu verzögern. Und mal ehrlich, Lokalisation und Shop ist kein Hexenwerk, das kriegen ganz andere Publisher ohne so einen Konzern im Hintergrund auf die Reihe.
Dank Pandemie würden viele sicherlich gewisse Abstriche bei der Vertonung machen, kann man nachliefern. Betrifft ja Serien und Filme ebenso.
Die Übersetzung bei LA war übrigens in der letzten Beta/ Alpha/ was auch immer besser, als die von New World – zumindest vor der open Beta.

Es wollten so manch andere Publisher Lost Ark in EU an den Start bringen. Und es wäre wohl mittlerweile sogar live, weil kein Studio so ein Wirrwarr mit dem eigenen Spiel hat, was krampfhaft vorher launchen soll.

Wie gesagt, falls New World in einem Jahr noch live ist und sich gemacht hat, kauf ich das gern. Sehr gern sogar, denn ich hatte Spaß in der Beta.
Lost Ark ist aber eine Konkurrenz für die größeren MMORPGs und die tut dem Genre im Endeffekt gut.

ThisIsThaWay

Dank New World und das ist ja der Kritikpunkt an Amazon generell.

Das ist aber genau das was ich sagte, das so absolut nicht stimmt. New World und Lost Ark sind von zwei verschiedenen Teams in der Bearbeitung. Team NW und Team LA. Team NW entwickelt, werkelt, macht, tut. Team LA ebenso. Aber Team LA brauchte eben noch wegen den Lizenzen und der Rechtlichen Umsetzung etc. seine Zeit. Bürokratie braucht IMMER ewig und drei Tage. Vor allem wenn es darum geht, Lizenzen und Titel etc. über Grenzen hinweg zu bringen. Das ist mit jeder Menge Papierkrieg verbunden. Das dauert EWIG glaub mir. Das ist schon alleine einer der Gründe weshalb es nicht so leicht ist einfach irgendwas zu releasen.

Klar kriegen Shop und Lokalisierung auch andere hin, aber auch die brauchen ihre Zeit. Je größer das Spiel – desto größer der Aufwand. Je mehr Worte, desto mehr gibt es zu übersetzen. Da ist es ja nicht mit einer 1:1 translation getan, (Ich kann immernoch kein großes ü schreiben), man muss auch Satzbau betrachten, korrekte Anwendung von Sprichworten und beabsichtigte Witze, man muss dann auch noch darauf achten jedes Wort etc. zu finden was irgendein Pups NPC im hintersten Eck des Universums rülpsen könnte. Das braucht definitiv Zeit und ist alles andere als einfach. Nur weil Amazon theoretisch das Geld hätte, wäre es ja schon aus Finanzieller Sicht ne ganz schlechte Idee da so viel wie möglich rein zu buttern. Wenn dein Hobby Beispielsweise Angeln ist, du weißt du kannst nen Fisch für nen paar Euronen an den Händler um die Ecke verkaufen, dann kaufst du dir ja auch nicht gleich ne komplette Seemannschaft die für dich im großen Stil Angeln geht, oder? (Sagen wir es wäre Finanziell möglich.)

Die Übersetzung bei LA war übrigens in der letzten Beta/ Alpha/ was auch immer besser, als die von New World – zumindest vor der open Beta.

Das halte ich für ein Gerücht. Das stimmt so ganz und garnicht. Dafür das New World gerade frisch rauskam und eben keine Jahrelange Entwicklungszeit im Rücken hatte, war die Translation (böses großes ü) absolut Solide. Klar es war nicht bereit für den Release, das steht außer Frage, aber es war definitiv Solide. Lost Ark hingegen war nicht ganz so gut aufgestellt was das betrifft. Was aber wiederum dem zu verschulden ist, dass LA einfach zu groß ist/war und es eben Zeitlich noch nicht ganz so möglich war.

Man könnte hier jetzt das Argument bringen, man hätte ja früher Anfangen können zu Uebersetzen, aber das Argument ist in sofern Unsinnig, da hierdurch ja ein Finanzieller Schaden entstanden wäre, wenn das Projekt letztendlich doch nicht funktioniert hätte aus Bürokratischen Gründen.

Es wollten so manch andere Publisher Lost Ark in EU an den Start bringen. Und es wäre wohl mittlerweile sogar live, weil kein Studio so ein Wirrwarr mit dem eigenen Spiel hat, was krampfhaft vorher launchen soll.

Mit nem Cash Shop der direkt wieder dahin verschwinden kann wo er hingehört. In die Pay2Win Hölle. Ich weiß genau von welchen Publishern du redest und da wäre LA mit absoluter Sicherheit wie so viele andere Spiele dieser Publisher einfach in den Gulli gerutscht und wäre weiterhin nur im Osten eine große Nummer.

Lost Ark ist aber eine Konkurrenz für die größeren MMORPGs und die tut dem Genre im Endeffekt gut.

Das stellt sich dann noch raus. Ich hoffe es zumindest. Aber das wird die Zeit zeigen und wie gut LA nach der Verschiebung noch da steht.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von ThisIsThaWay
Seb

Nach 120 Stunden in der Closed Beta waren es in der Open Beta nun wieder gut 20 Stunden, weil mir das Spiel einfach unglaublich Spaß macht. Ich spiele aber auch hauptsächlich PVE und nur ab und an PVP, wobei ich auf Kriege dann doch Bock hab. Gerade das Konzept finde ich an New World echt super gelöst.

Im Vergleich zur Closed Beta war schon einiges gefixt, vor allem war die Deutsche Übersetzung endlich mal nutzbar, aber leider hatte ich dieses Mal auch mehrfach den Soundbug den ich in der Closed nie hatte und auch teilweise massive Frame Einbrüche, aber weil mein RAM einfach zu voll war.

Also auch wenns einiges noch gibt was gefixt werden muss wäre ich trotzdem für einen baldigen Release und die Sachen dann on the fly zu fixen in der Hoffnung, dass es noch lange neuen Content und stetige Verbesserungen gibt. Dafür, dass das Spiel keine monatlichen Kosten hat finde ich den Umfang und einfach das Potential super interessant.

Ich hoffe ich kann bald wieder in die Welt abtauchen 😍

Xpiya

Welches MMORPG das in den letzten 10Jahren released wurde hat denn noch fixe monatliche Kosten? Ist doch überall wenn überhaupt noch optional.

Keine Ahnung, nen Sprintknopf und ne Schwimmanimation hätte man sich durchaus leisten können.

Zaron

Vielleicht eines der erfolgreichsten namens FF14?😉

Xpiya

Noch ein weiteres Bsp.? FF ist auch gesamt eine Ausnahme, wie man an der 14 schon erkennt… aber stimmt, eines gibt es dann doch 😉

Zaron

Ansonsten haste echt Recht, mir fällt keines ein bei dem ein Abo ein MUSS ist.
Albion ist auch optional nur wer halbwegs ernsthaft spielt hat ein Abo ansonsten isses noch grindiger :D.

Dabei bin ich Abo Fan😭.Wobei optionales Abo ein Tick besser ist. So kann man trotzdem immer wieder ez back ins game kommen ohne großen Aufwand und Kosten.
Glaub generell gibts nur noch WoW und FF14 die ein festes Abomodell haben🤔

Stephan

Die einzigen Probleme ich die in der offenen Beta hatte,waren ab und an die Sound Bugs. Ich kam schnell genug ins Spiel ( kein einziges mal war ich in der Warteschlange ) und konnte mich mit dem Spiel nochmals vertraut machen ( Ich spielte auch die Closed Beta ).
Schade fande ich es sogar das die Beta endete,hätte gerne weiter gespielt. Habe es schon vorbestellt und freue mich auf den offiziellen Release,hoffentlich am 28.09.2021

Keragi

Ich bin froh es vorher noch testen zu dürfen, aber ich glaube für mich ist das Spiel nichts es hat mich irgendwie nicht hooked. Es errinnert mich an eine mischung aus ESO und Guildwars 2 die ich beide eine ganze weile gespielt habe. Ich fragte mich irgendwann warum ich die Siedlung wechseln sollte, die andere wäre ja genau so und mir ist das Crafting doch zu präsent im Spiel vertreten.

EViolet

Sehe ich genau so, das game finde recht schön aber das viele abbauen nervt nach einer Zeit und es dauert ewig. Für mich kommt da das kämpfen zu kurz und ein flüssiges kämpfen ist nicht möglich,da entweder Mana am Ende oder HP niedrig. Dann noch das Inventar voll und wieder zurücklaufen usw. 40 Euro zahle ich nicht und warte ab ob es mal im Prime zu haben ist. Für mich spielt es sich irgendwie wie ein Single RPG. Das Gruppen Spiel ist nicht gut, da kein gemeinsames abbauen möglich bzw looten von Tieren. So dauern manche quests mit Freunden einfach zu lange.

Chitanda

Bei Manaproblemen entweder Manatränke oder Manareggbuffood nutzen…was man übrigens Craften kann…^^
Gleiches gilt auf für HP^^

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Chitanda
Charmin Flaschet

WENN man mit Freunden questen kann.^^ Die Idee, dass man an verschiedenen Punkten der Map spawned… Hammer-Idee! Da muss man erst einmal drauf kommen.^^

Und ja, es wirkt wie ‘ne Mischung aus ESO und GW2, nur… ohne dass was dort in den letzten Jahren seit Release zum besseren geändert wurde. 😀

Joseph Curwen

Also das einzige was mich während der Beta wirklich gestört hat waren die Soundbugs und teilweise die Frame-Drops. Das sind aber meiner Meinung nach Dinge die einfach und schnell gefixt werden sollten.

Das Kämpfen ist nichts was einem den Atem verschlägt aber es hat mir Spaß gemacht weil es sich je nach Rüstungs- und Waffentyp auch wieder komplett anders spielt und das finde ich gut.
Crafting ist in meinen Augen nicht zu komplex aber auch nicht zu wenig. Man kann sehr viel machen und das sammeln der Mats in dieser echt sehr schönen Welt macht auch noch richtig Spaß.
Etwas mehr Design-Vielfalt bei Waffen und Rüstungen wäre wünschenswert, wird aber sicherlich auch mit der Zeit kommen.

Alles in allem hat mich die Beta überzeugt und ich werde, sobald mein Umzug durch und das neue Büro fertig ist, mir das Spiel auch zu legen.

AlexMK

Ich habe die Closed Beta gute 20 Stunden gespielt und jetzt die Open Beta nochmal insgesamt 12 Stunden.

Während in der Closed Beta das Huptproblem die Server waren, waren es diesmal die Bugs. Das eine Mal war ein Teil meines Körpers verschwunden, also durchsichtig und das andere Mal waren die Monster verbuggt und hingen irgendwo fest oder ich konnte ihnen keinen Schaden hinzufügen. Manchmal sind die Monster zu einem gekommen, man hat 2-3 Schläge gemacht und dann stand da Rückzug und die hatten wieder volles Leben und sind wieder auf einem zugekommen. Das ist nicht so schlimm, da es aber insgesamt 4-5 Mal vorgekommen ist, war das schon etwas nervig. Dazu kamen immer mal wieder Soundbugs, wo der Sound komplett weg war für paar Sekunden oder unpassend zur Situation war.

Grundsätzlich ist New World kein schlechtes Spiel und die Bugs sind nicht so gravierend. Jedoch wäre ich dafür, sich noch mehr Zeit zu nehmen und den Release frühestens in 2022 anstreben. Aber das hätte man schon vor Monaten entscheiden sollen und nicht jetzt immer wieder verschieben zu müssen. Die Grundidee des Spiels war ja eine andere und in den 12 Monaten kann man einfach nicht fast das ganze Spiel inkl. der Systeme ändern. Sie haben in der kurzen Zeit wirklich vieles geschafft, aber man merkt es dem Spiel dennoch an und hat das Gefühl, da muss noch deutlich mehr Zeit investiert werden. Es wirkt zum Teil unfertig. Eine weitere Verschiebung wäre aber eine Katastrophe für Amazon Games und daher können sie sich das auch nicht erlauben.

Ein weiterer Kritikpunkt sind für mich die Quests. Ich habe ja bisher nicht so viel gespielt, wie vielleicht einige andere. Allerdings hatte ich gerade bei den Fraktionsmissionen immer wieder Wiederholungen. Also man musste immer wieder an gleiche Orte, nur mit einer etwas anderen Aufgaben. Als Beispiel: Ich sollte einen km weit laufen von Everfall zu einem Ort wo ich Schluchtenpuma töten sollte. Ich glaube 6 Stück.Habe die Aufgabe inkl. 2 anderen Aufgaben an anderen Orten gemacht. Komme zurück und gebe die Mission ab und nehme die neuen an. Plötzlich soll ich nochmal Schluchtenpuma töten, aber diesmal diese auch häuten um Kriegszähne zu erhalten. Hier waren es zum Glück nur 3 Stück. Es waren so viele Leute dort unterwegs, da war man froh wenn man mal einen gefunden hat. Und von einer der beiden anderen Missionen musste ich auch nochmal an den gleichen Ort. Ich weiß nicht wie es sich im Verlaufe verhält, aber das war in dem Fall echt nervig. Weil man sehr viel gelaufen ist zu den gleichen Orten und dann noch lange nach einem der Monster gesucht hat.

Die Performance ist so weit ganz ok, aber aus meiner Sicht noch nicht optimal. Ich hatte zum Glück kaum FPS Drops. Vielleicht 1-2 Mal, ansonsten lief es ganz gut. Habe aber auch “nur” eine GTX 1070. Trotzdem sollte auch damit die Performance gut sein, wenn man wie ich auf mittleren Grafikeinstellungen spielt und damit um die 60 FPS hat.

Bei all der Kritik muss man aber auch mal loben. Es war trotz der ganzen Bugs und der sich wiederholenden Missionen zu keiner Zeit wirklich langweilig. Auf den Weg zu den Aufgabengebieten hat man hier und da mal einen Truthan, einen Bison mitgenommen oder Erze gehackt. Zudem finde ich die Welt wirklich sehr hübsch. Die Grafik selber ist für ein MMO in 2021 vollkommen ausreichend. Das Crafting System ist weiterhin für mich der größte Pluspunkt, weil selbst ich damit angesprochen werde und es mir Spaß macht und das obwohl ich überhaupt nicht der Crafting-Typ bin. Die Soundkulisse ist wirklich gut, wenn man mal die Soundbugs außen vor lässt. Das Kampfsystem ist jetzt nicht zwingend mein Fall, aber auch nicht schlecht. Das Waffensystem gefällt mir sehr. Ich war anfangs davon überhaupt nicht überzeugt, da mir die Klassen gefehlt haben und es etwas ungewohnt war. Aber so wirkt es neu, erfrischend und macht wirklich Spaß die verschiedenen Waffen auszuprobieren. Bei mir hat das Rapier in Kombination mit dem Bogen sehr gefallen. Aber auch der Speer und die Muskete gefällt mir sehr.

Es gibt sicherlich noch Punkte auf die man eingehen könnte, sowohl in negativer als auch positiver Form. Wie z.B. die Fraktionen, keine Schwimmanimation oder auch das viele laufen. Beim letzteren Punkt ist das etwas schwierig. Ich habe das Gefühl Mounts würden vieles kaputt machen in dem Spiel. Das fängt mit dem Open-World-PVP an und auch der Sinn die Welt zu entdecken würde damit flöten gehen. Auf der anderen Seite ist das immer wieder lange Laufen von A nach B und das manchmal auch zu wiederholen, sehr zäh. Gerade dann wenn man dieses Spiel Wochen oder Monate spielen möchte.

Amazon Games hat nach einiges zu tun und muss Content schnell liefern, sonst sind die Spieler nach 4-6 Wochen wieder weg. New World wird vielleicht nicht den erhofften Erfolg haben, aber ich denke sie werden sich ganz solide schlagen. Je nachdem was nachgeliefert wird.

Und der Standard mit wir machen mal ein Spiel, was wir nach und nach verbessern können und nehmen zu Release eben ein paar Probleme in Kauf, sollte nicht weiter so ausgeführt werden. Dieser Argument mit bei ESO hat es auch funktioniert, sollte nicht weiter der Standard bleiben. Lieber ein oder zwei Jahr mehr Zeit lassen und dann ein wirklich fertiges Spiel releasen.

Ich war einer der Leute, die anfangs viel Kritik ausgeübt und New World keine Erfolgschancen eingeräumt haben. Mittlerweile sehe ich das etwas anders und sehe da steckt Potenzial drin, aber es muss auch abgerufen werden und Amazon Games muss weiter daran arbeiten. Bei den jährlichen Ausgaben die da ja berichtet wurden, muss auch was bei rum kommen.

Charmin Flaschet

Allerdings hatte ich gerade bei den Fraktionsmissionen immer wieder Wiederholungen. Also man musste immer wieder an gleiche Orte, nur mit einer etwas anderen Aufgaben.

Da wir sowohl als auch auf max Level gespielt haben: Das bleibt im großen und ganzen so.

Und… wäre man dem PvP Ansatz treu geblieben hätte das sogar Sinn gemacht, um so (PvP) Spieler in einen Flaschenhals zu lotsen. Aus PvE Sicht natürlich absolut Banane, 8mal hintereinander den gleichen Käse machen zu müssen, inkl. minutenlanger Anreise.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Charmin Flaschet
Moast

Mein Vorschlag: Die, die sich an den ach so schlimmen Bugs stören, fangen halt erst in einem halben Jahr an zu spielen. Und der Rest kann ab Ende September seinen Spaß haben.

AlexMK

Grundsätzlich ja. Aber da sind wir wieder an dem Punkt mit zu frühen Release. In diesem Genre ist das ja leider fast schon normal. Lieber ein oder zwei Jahre mehr Zeit nehmen und ein wirklich fertiges Spiel bringen. Auf der anderen Seite hat man natürlich als großes Entwicklerstudio viel Druck von oben. Dennoch sollte das nicht zum Standard werden. Es kann ja nicht sein, dass die jetzt vielleicht 3-4 Monate nach Release mit Bug fixes beschäftigt sind und deshalb eventuell keinen neuen Content liefern können. Durch Corona und zu ambitionierte Ziele verschieben sich immer mehr Spiele und das nicht nur ein Mal. Das kann man verhindern, indem man sich mehr Zeit lässt. Aber mehr Zeit lassen bedeutet bei so einem gehypten Spiel, auch mehr Verlust aus finanzieller Sicht. Dennoch bin ich der Meinung, ein Spiel soll erst dann rauskommen, wenn es wirklich fertig ist. Content kann man nachliefern, aber gleichzeitig sich mit Bugs beschäftigen zu müssen, hemmt das ganze nur.

Chitanda

MMOs sind nie fertig egal ob zum Release nach zwei,vier oder nochmehr jahren.
Allein WoW 16 Jahre und die werden nicht fertig 9.1 und 9.1.5. waren die reinste Bughölle und grad bei den alten Hasen von WoW kann man erwarten das es bugfreier ist. Aber auch da passiert es.

AlexMK

Mit nicht fertig, meine ich aber auch solche Sachen wie in meinem anderen Beitrag schon genannt z.B. die sich wiederholenden Missionen. Es muss grundsätzlich weiter am aktuellen Spiel gearbeitet werden. Neue Waffen, Dungeons usw. machen aktuell nicht viel Sinn. Bevor man neuen Content bringt, sollte man das aktuelle Spiel und die aktuellen Fehler ausbessern.

Xpiya

Wobei man auch sagen muss, dass Bugfixing einfach ein anderes Team macht, als jenes das Content generiert.

Ich finde man merkt dem Spiel an, dass die Quests und das PvE allgemein eher “aufgesetzt” sind/ist an vielen Ecken. Klar löblich das es da ist, das Spiel hat halt auch nen kompletten overhall hinter sich, aber gut ist es halt dann leider nicht geworden(die Quests und alles was dazu gehört).

AlexMK

Natürlich. Dennoch wäre es für Amazon Games wichtig, nicht zu viele Baustellen gleichzeitig zu haben. Bug Fixes passieren im Laufe der Zeit ja ständig. Ich hab mich da vielleicht insgesamt nicht gut genug ausgedrückt. Gebe ich zu. Ich ziele halt wirklich vor allem auf das derzeitige Spiel ab, welches aus meiner Sicht erst ein Mal verbessert werden muss. Also Dinge die bereits im Spiel sind. Das mit den Missionen ist ja leider bei einigen MMOs ein Problem. Jedoch sollten sich Missionen nicht wiederholen bzw. kurz hintereinander am gleichen Ort sein und mit fast der identischen Aufgabe. Dazu kommen eben Dinge wie das schwimmen, was bis jetzt auch noch nicht im Spiel ist. Die Fraktionen unterscheiden sich eigentlich nur durch die Farben. Zudem muss man bei den Fraktionen ein gutes Balancing hinbekommen. Wenn auf einem Server alles von den Marodeurs dominiert wird, dann ist das ja auch blöd. Ein MMO entwickelt sich ja immer weiter. Hört im Grunde nie auf. Aber das Grundspiel selber muss erst ein Mal so sein wie sie es sich wünschen. Und da bin ich mir sicher, das sind sie nicht. Sonst hätte man ja auch nicht die ganzen Verschiebungen gehabt. Trotzdem traue ich es ihnen zu, da sie ja in den letzten 12 Monaten auch einiges hinbekommen haben. Das muss man ihnen lassen.

Xpiya

Ist ja an sich nicht falsch der Tipp, aber doch auch keine Lösung für das Problem…

Die Probleme gibts halt einfach und man kann diese nach einer Open Beta doch auch ansprechen. Ohne solch berechtigte Kritik wirds ja nie besser.

Ich verstehe halt auch nicht, warum es keine Sprinttaste an sich gibt, warum es weder Schwimmen noch tauchen gibt. Warum die Questführung einen x mal an die selbe Stelle immer und immer wieder führt, warum der Editor so wenig Auswahl hat usw. usf..

Ich find mich bei seinen Erfahrungen zu 95% wieder. Die Welt, die Landschaft ist Bombe, der Sound(ohne Bugs) erzeugt richtig Stimmung und ist top, das Crafting an sich macht Spass, auch das er sich die Ressourcen selbständig aus dem Lager zieht(blöd nur das die Erzeugnisse dann wieder im Inventar liegen, irgendwie logisch hat mich aber dann auch öfters zu voll auf reisen gehen lassen) usw..

Auf der anderen Seite ist das Kampfsystem für mich öde(das muss nichts heißen kann sich ja hintenraus noch ändern, aber zu beginn… also die ersten 6-7 lvl der Waffen fand ich es öde, die Skillbäume waren echt mager, das ich selbstständig immer die Waffen hin und her wechseln muss nervt mich, ne Skillbar mit 6 Skills wären in meinen Augen dynamischer, die Skills an sich fand ich jetzt auch nicht “geil”), die Quests eher 0815, von der Story und der Inszenierung.

Charmin Flaschet

Warum die Questführung einen x mal an die selbe Stelle immer und immer wieder führt, warum der Editor so wenig Auswahl hat usw. usf..

Siehe andere Comment, das macht für mich sogar noch Sinn – wenn man im Hinterkopf behält, dass es ja eigentlich mal ein PvP Spiel war. Und naja, in OpenPvP spielen ist’s durchaus üblich, dass Mitglieder verschiedener Fraktionen in eine Zone zum “Questen” geschickt werden, damit es dann (zumindest da) immer ordentlich rumst.

Aus PvE Sicht absoluter Müll, eintönig und Banane.

ReZZiT

Erstmal vorweg: Ich bin jemand, der sehnsüchtig auf Lost Ark wartet und war dementsprechend mega schlecht gelaunt, als es verschoben wurde. (New World hat da sicher eine Rolle gespielt).

Ich habe dann aus trotz New World ignoriert und es als schlecht/unfertig etc betitelt.
Ich dachte mir aber zur Open Beta: “komm, gib dem Spiel ne Chance und probiere es aus”.

Habe ca 20Std gespielt und muss sagen ich freue mich schon seeehr auf den Release und bin richtig heiss drauf.
Ja, es hat seine Macken, aber es hat auch ganz klare Stärken.
Ich bin mir sicher, wenn Amazon an New World dranbleibt und es mit Content versorgt, haben wir hier ein wunderschönes MMO. 🙂

GeT_R3kT

Interessant. Auch ich als Lost Ark Fan habe hatte in der Closed New World eine Chance gegeben weil ich schon seit Jahren auf ein richtiges Westliches MMO warte und mit Amazon dachte ich geil bitte bitte lass es gut werden. Nach 15h Spielzeit war mein Fazit: Das ist kein MMO wie WoW, FF14 oder GW2 es ist ein Survival PVP Game mit ein paar MMO Features wie Inis etc. (Auch nach einigen Streams, Reddit Beiträgen von Spielern mit über 100h wurde der Eintruck verstärkt… Dem Spiel fehlt es an „Seele“ und fühlt sich nicht nach einem MMO wie man es von den oben genannten kennt. Auch sind viele Bereiche und Elemente lieblos „schnell“ hingeklatscht und man merkt ganz stark das Game sollte mal was anderes werden und man hat schnell und hastig ein paar MMO Features eingebaut. Selbst das Kampfsystem ist eher so naja für ein MMO. Gib Ark oder Rust 4 Skills und 2 Inis und schwupp hast du auch ein MMO 😀 Daher habe ich meine Vorbestellung wieder storniert und mal schauen wie New World nach ein paar Wochen/Monaten Performt oder nicht doch wieder verschoben wird…

Marc

Ich finde auch, dass das Spiel noch viele macken hat. Allerdings ist es ohne instanzierungen in der open world UND einem szenario in welchem die Welt und karte sehr wichtig sind, von der definition her sicher mehr MMO als zb ein FF14 oder WoW (GW2 lasse ich hier mal raus, da man mit WvW auch massiv große Inhalte hat wenn sie gespielt werden).

Chitanda

lol ich feier dich mega. Sicher ist die verschiebung von Lost ark doof aber ich find es toll das du NW doch ne chance gegeben hast.

Zaron

Freut mich Rezzit.
Man liest selten solche ehrliche Kommentare. Finde wenn es megr spieler wie dich geben würde, die ohne hate und positiv an spiele rangehen, wäre die gaming welt glaub ne bessere.

Mir ging es damals so mit Albion.
War übelster FF14 suchti und dachte probierst mal das neue spiel.
Dachte Wtf da kann kommt man ja net voran und es gibt keine bzw eine einzige quest in albion. Als Themepark MMO player bekommst ja 247 das händcheb gehalten und da stand ich nun.
Vor allem der Satz vom abschließen des Tutorial:Sinngemäß geh raus und schreib deine eigene story! Ich: Wtf wasn scheis, offline, deinstalliert.

Später raus als ich gemerkt hatte das FF14 immer wieder das gleiche ist und man nur Tokens farmt dachte ich mir: Mir reichts.
Dann hatte ich bei Albion nochmal reingeschaut und mir vorgenommen mich mit der sandbox ausrinander zu setzten.
Daraufhin wurde ich mit übelst geilem gameplay überascht das sich erst mit gilden zeigt etc.

Kurzgesagt: Positiv an Dinge rangehen und der spaß kommt von alleine. Wenn man immer nur schwarz sieht findet man nirgens spaß.

Ich hoffe nur LA kommt nicht zusammen mit Diablo raus, weil ich wollte mich mal unbedingt mal in einem H&S reinfuchsen.
Durch Albion habe ich die ISO Ansicht sehr zu schätzen gelernt.

Jetzt hab ich mich voll verplappert😅

Shinobe

Amazon wird das Game in 6 Monaten einstampfen und keiner wird mehr drüber reden (siehe SOLO, siehe was schon mit Eylon anfängt, Pakete nun F2P weils zu wenige gekauft haben um die Server voll zu kriegen). Mark my words ( ich lege mir die Kommentare hier mal als Screenshots auf Wiedervorlage).

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Shinobe
Denis

Nach 6 Monaten gehts erst richtig los

Chitanda

Einmal die Lottozahlen bitte. Achja die Wahlergebnisse für die nächsten 8 Jahre wären auch noch Mega. Vielleicht kannst du mir ja auch noch sagen ob die Vereinigte Föderation der Planeten wirklich gegründet wird…ich mein du scheinst ja über fundiertes wissen bezüglich der Zukunft zu haben.

Und für die Screenshots noch extra…Ich liebe mein Profilbild!!!

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Chitanda
Zaron

Chitanda haste eigtl bock bei entenburg mit in die gilde zu gehen?
Rezzit is da auch am start.
Gibt ne progress und ne casual gilde.
Da ich mit meiner frau spiele wird es wahrscheinlich die casual erstmal.😊

Chitanda

Ich hab mal Entenburg nen follow da gelassen und schau ihn mir mal an ob er was für mich ist bzw. seine Community. Das mit der Casualgilde hört sich schonmal sehr gut an für meine Frau und mich.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Chitanda
Fearloc

Bin schon seit der Closed Beta in der Progress Gilde von ihm xD auch als Offi 😀 also wenn ihr rein wollt einfach /w me xD

Zaron

Hatte dich schon auf Twitch gesehen im Stream 😉

Sobald es losgeht gerne.
Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, ich bin eher progress orientiert aber meine Frau eher nicht. Werde wahrscheinlich erstmal chillig in der casual gilde starten.
Freund von mir fängt auch mit uns an 🙂

Bin gespannt wie groß die Gilden werden.Konnte man eigtl. Allianzen bilden?

Fearloc

Ja macht ganz in Ruhe 🙂 nur weil ihr in der Casual Gilde seid, heißt das ja nicht, dass ihr nicht am Progress teilnehmen könnt 😉

Die Gilden selber sind ja auf 100 Mitglieder gecapped, also sollten wir 2 ganz gut voll bekommen xD

Allianzen bietet das Spiel selber nicht. Aber da können wir als Spieler ja selber (ingame-politische Initiative ergreifen :D)

Könnt mich gerne adden. Ingame Name ist der gleiche wie hier (und überall xD).

Chitanda

Steht denn schon nen Startserver fest? Weil das was Ihr so schreibt liest sich alles sehr gut. Auch Trennung von Casual/Progress ist für mich genau richtig.
Meine letzten Gildenerfahrungen wo man versuchte Progress und Casual unter einen Hut zu bringen und zu einem funktionierendem haufen zu machen gingen furchtbar schief die dann auch mit massiven anfeindungen endeten. Seit dem bin ich was Gilden angeht recht empfindlich geworden.

Ich möchte spaß in der Gilde und kein Drama wegen überempfindlichkeiten/Aufgeblasenen Egos/Dramaqueens oder sonst irgendwas.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Chitanda
ReZZiT

Server steht noch nicht fest.
Wird wohl eher von Areslp, der mit Entenburg gemeinsame Sache macht entschieden.
Die Entenburg und Areslp communityies sind eigtl sehr nett. 🙂
Allerdings ist mein Ziel die Progressgilde 😀

Chitanda

ich bin wenn es mir spaß macht auch ambitioniert aber fühle mich dennoch in casual gilden wohler

Fearloc

Da noch keine Serverliste veröffentlicht wurde, ist es noch nicht möglich einen Server festzulegen.

Die Sache ist, es lässt sich nicht vermeiden, dass hier und da mal ein paar Leute dabei sind, die sich aufspielen. Ich bin aber recht zuversichtlich, dass die Ente und der Offizierstab da aufpassen und für Ordnung sorgen werden.

Alex

Hier auch ein wenig von meinem Senf:

Hab die Open Beta gespielt und was soll ich sagen…. Es ist einfach traumhaft.
Für mich ist es vom Gefühl her eine Mischung aus WOW Classic, Eso, Albion und (nicht lachen) Gothic 2.
Die Landschaft ist einfach malerisch und so stimmungsvoll, ingame hat sie jemand als “gestört schön” bezeichnet, das fand ich passend 😀
Das Crafting und Gathering macht superviel Spaß, auch das Kampfsystem.
Es ist alles was ich mir erträumt hab, ich kann so richtig eintauchen und alles vergessen und das ist es doch, was man sich von einem Spiel erwartet oder?
Ein wenig den Alltag in den Hintergrund rücken und einfach Spaß haben für ein paar Stunden.

Als alter MMO-Veteran kann ich mit meinem halbgaren Wissen sagen, das Spiel ist fertig für den Release. Da gabs Games die waren nicht mal halb so poliert wie NW!
Hatte auch nicht mit Warteschlangen zu kämpfen, am ersten Tag wars ne halbe Stunde, aber kommt, wer war bei WOW Classic dabei? 8 Stunden? Alles unter 2 Stunden ist doch okay, für mich zumindest.

Freue mich wirklich sehr auf den 28. und denke auch mal, dass es dann endlich soweit ist!

noaaha

Also ich fand das Spiel sehr geil, und freue mich auf den Release, verstehe nicht wieso der größte teil der Kommentare negativ ist.
Bugs hin oder her, das löst sich ja mit der Zeit, dafür war die Beta ja da.

Bodicore

Ach die meisten sind nur Lost Ark Fans die pissed sind das LA erst nächstes Jahr kommt 🥴

Man muss NW erst mal starten lassen und schauen wie die Entwickler das Game Supporten bevor man sagen kann ob es bachab geht oder nicht.

Unwahrscheinlich das jemals ein MMO fertig Release wird.
Und unwahrscheinlich das je ein MMO den Hype gerecht werden kann.

Jeder der sagt NW ist ein Spikegame das 3/4 der Spieler wieder verlieren wird hat wahrscheinlich recht aber das sagt gar nix über die Zukunft des Spiel aus.

Wir können das gerne mit den Anfängen von TESO vergleichen da würde ich mal sagen das NW in fast allen Bereichen besser dasteht und TESO gibts ja auch noch immer…

ReZZiT

Jo. NW wirkt für mich wie ein besseres TESO. ( Zum Launch )

Higi

Denk eher mal an die Zeit von Final Fantasy 14 Online und dann Jahre später der Reboot A Realm reborn….Jetzt ist FF eins der erfolgreichsten Mmo’s. U never know what could happen ^^

Bodicore

Jo und man kann ja schon sagen das Amazon durchaus bei den Leuten ist und auf die Spieler hört und an den richtigen Stellschrauben dreht.

Abgesehen von der nicht ganz klugen Änderung im Zusammenhang mit der PvP Skalierung machen die ja durchaus einen guten Job.

Wobei die Skalierung bestimmt nur desshalb komisch ist weil die auch an der Monsterscalierung geschraubt haben. Was ja eigentlich wiedetum sehr nice ist.

Fearloc

In der Closed Beta hatten wir das eine extrem (Lvl 10 konnte problemlos Lvl 60 killen), in der Open Beta das andere (Lvl 60 brauchte einen Hit für Lvl 10 und andersrum waren die Lvl 10 Hits wie Mückenstiche).
Kann mir gut vorstellen, dass die zum Release nen Mittelweg für’s PvP-Scaling finden werden.

lIIIllIIlllIIlII

Bugs stören mich nicht. Bugs kann man fixen.
Konzeptlöcher und Designfehler nicht so einfach.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
Bodicore

Jo das stimmt da muss man mutig sein.
Ich denke aber fixen kann man alles wenn man die richtigen Leute im Team hat.

Aktuell sehe ich nur Golddupe als tod für die Wirtschaft und das Städte-PvP

Das muss man halt in den Griff bekommen.
Mir wäre eine Verschiebung tatsächlich lieber als eine kaputte Wirtschaft.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Bodicore
Chitanda

Was gab/gibt es denn für einen Goldbug? Bzw. Was ist Golddupe? Spiele zwar schon lange mmos aber alles kann ich ja auch nich wissen xD

Bodicore

Wenn jemand Währung dubliziert und sich damit zB. Eine ganze Stadt kauft ect.

Chitanda

Uff okay das ist natürlich nen nogo was bis zum release gefixt werden muss

Mindr4ge

Die einen finden die Grafik schlecht, die anderen lieben sie. Die einen finden das Kampfsystem zu langsam, die anderen lieben es. Die einen finden das Questen, die Landschaften, die Mobs zu langweilig, die anderen lieben es wie es ist. Außerdem wird es Erweiterungen geben. New World ist halt nicht World of Warcraft, wo jedes Gebiet eine andere Farbe hat. Eben noch Wüste, 100 Meter weiter ein prachtvoller Wald. Gibt auch Leute, die mögen sowas nicht. Ich mag beides. New World ist halt eher wie die echte Welt, zumindest näher dran.

FAZIT: New World hat wie jedes andere Game Hater & Lover.

Released es endlich, damit ich zocken kann, und mir nicht mehr solche subjektiven Meinung hier reinziehen muss. Please!

Dawn_Richard

Hallo zusammen,

nach den unzähligen Kommentaren, möchte ich auch meine Erfahrungen der Open Beta teilen. Ich spielte die Open Beta mehr als 40h und versuchte, so gut es ging in allen Bereichen einen Einblick zu erhalten.

Folgende Punkte sind mir positiv aufgefallen:

  • Grafik
  • Waffensystem
  • Craftingsystem
  • viele verschiedene Materialien
  • Housingsystem (leider nur ansatzweise testen können)
  • allgemeine Spielwelt
  • Levelsystem
  • Aufbau/Struktur Inventar sowie Lager
  • Spielspaß!!

Folgende Punkte sind mir negativ aufgefallen:

  • Minimap
  • PvP Balance
  • Darstellung Rezepte der einzelnen Berufe
  • Movement allgemein
  • flüssige Kombo bei Attacken
  • Lagersystem der einzelnen Städte
  • Auktionshaus der einzelnen Städte
  • alle bekannten kleineren Probleme wie teilweise geringfügig FPS Drops, sowie Soundfehler

(Grafikeinstellungen bei mir auf “Hoch” mit einer AMD RX 5700 XT und i7-9600K)

  • Fraktionsbalancing

Zu allerst möchte ich etwas genauer auf die positiven Dinge eingehen:
Vorab der Spielspaß! Wann immer ich spielte, hatte ich jede Menge Spaß! Natürlich.
Das Spiel ist neu, es gibt viel zu erkunden und zu erforschen. Es kam dennoch nicht schon nach 30 Stunden das Gefühl auf, dass es langweilig wird oder nur wiederholbare Inhalte auftauchen.
Na klar, das Prinzip der Quests wiederholt sich, aber mal ehrlich, in welchem Game ist das nicht so? Im Endeffekt ist es immer gleich, nur die Inhalte machen den Unterschied.
Und das macht die Kategorie MMO eben für mich aus. Welches Spiel bietet hier bitte bahnbrechende Inhalte? Genau. Keins.

Das Waffensystem finde ich sehr gut, besonders, dass nicht für jede Klasse ein neuer Charakter erstellt werden muss, sondern, anhand des einheitigen Waffensystems einfach die Waffe ausgetauscht wird, Skillpunkte neu vergeben werden können und Rüstung mit entsprechenden Schwerpunkt angelegt werden kann. Kein nerviges Hochleveln von 10 Charakteren, auch wenn das vielleicht bedingt ab und an mal Spaß macht.
Hier sehe ich auch einen deutlichen Vorteil gegenüber vielen anderen MMO´s.

Das Craftingsystem finde ich ebenfalls gut durchdacht. Auch der Aufbau der Berufe gefällt mir sehr gut. Viele Inhalte und viele verschiedene Möglichkeiten zur Ausübung. Die Fortschritte sind recht zügig.

Viele Materialien, welche teils erst mit hohem Crafting-Level abgebaut und auch erst dann besondere Materialen hervorrufen. Auch das Abbauen finde ich gut gelöst, genauso wie die Bonusinhalte auf dem Abbauwerkzeug. Egal ob die Chance auf 35% Azoth besteht, oder 20% mehr Rohstoffe abgebaut werden oder das Abbauen 20% schneller funktioniert.
Gelungenes Feature.
Dasselbe gilt für die Herstellung von Rüstungen, Waffen und Edelsteinen.

Auch der Aufbau des Lagers sowie des Inventars gefällt mir sehr gut. Alle Materialien fallen direkt in die eingebaute Kategorie und bedürfen nicht einer langen Suche. Sehr gelungen.

Kommen wir nun zu den negativen Punkten:

Ich weiß nicht, ob es eine Gewohnheit von anderen Games ist, jedoch fand ich die Minimap teilweise etwas unübersichtlich. Die Richtung wurde zwar angezeigt, aber besonders bei größeren Hindernissen war nicht sofort ersichtlich, welcher Weg vielleicht der kürzere ist. Besonders bei längeren Distanzen ziemlich zeitaufwendig und auch etwas nervig.
Hier wäre eine Mini Map in Form einer Map hilfreicher.

PVP Balance der einzelnen Waffen. Den Unterschied zwischen den Leveln finde ich gelunden, allerdings kann ich die Mehrheit auch verstehen, dass dies Spieler davor abschreckt PvP zu aktivieren. Ich denke, hier gibt es zwei Lager, die einen wollen es so, die anderen lieber anders. Eine Mischung wäre toll, hier sehe ich aber bisher keine Lösung für.

Die Darstellung der Rezepte bei der Ausübung der Berufe ist teilweise etwas unübersichtlich. Besonders bei dem Craften von höheren Materialien finde ich die Darstellung sehr unüberlegt. Die Reihenfolge (sofern man sie nicht ändern kann), sollte direkt so dargestellt werden, dass nur Rezepte mit vorhandenen Materialien angezeigt werden (ich weiß, kann man auswählen, sollte aber direkt so angezeigt werden).

Als wirklich negativen Punkt stach für mich das Movement hervor. Die große Map und die langen Wege nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. Hier wäre zumindest der Gedanke, vorab Movement auf Schuhen o.ä. zu gewähren oder später im Verlauf des Spiels ein Reittier o.ä. zu implementieren. Oder im Crafting Nahrung für das Movement.

Bei der Kombination aus verschiedenen Attacken kam mir das sehr schwammig und langsam vor. Vielleicht bietet hier das Endgame noch Attribute, die dies verbessern. Auch die Zwischenzeit von Betätigung der Attacke bis zur Ausführung könnte schneller sein.

Einheitliches Lagershaus sowie Auktionshaus macht in Anbetracht der Größe der Map sehr viel Sinn, oder Einführung der Möglichkeit zur Nutzung von höherem Movement.

FPS Drops. Diese wurden allerdings durch Anpassung der Shader Details minimiert. Sicherlich nicht zielführen für ein neues Game. Hier sollte noch ein Fix kommen. Genauso für die Soundprobleme, auch wenn ich hiervon weniger betroffen war.

Fraktionsbalancing, sonst wirds sehr schwierig.

Abschließendes Feedback:

Natürlich sind viele kleine Probleme bekannt, aber ich sehe sehr viel Potential und so wie einige User bereits toll formulierten, welches Spiel war bei Release bitte auf anhieb perfekt? Keins. Ein Spiel entwickelt sich mit der Zeit, wenn auch das gröbste System zumindest von Anfang funktionieren sollte.

Ich habe selbst bis Level 30 gespielt. Alle erforschten Inhalte beziehen sich also bis auf die in dem Level spielbare Welt. Auch die angesprochene, monotone Welt kann ich nicht bestätigen. Hier bietet sich zumindest in den anderen Kartenabschnitten eine gute Struktur von verschiedenen Materialien sowie einer angepassten Umgebung. Nach einem kurzen Ausflug in ein Gebiet für Level 35-45, zeigte sich schnelle eine neue Atmosphäre und andere Welt. Auch die Stadt war anders aufgebaut. Natürlich könnten die Kontraste größer sein, aber das wird vermutlich, wie bereits angekündigt nach Veröffentlichung des Spiels mit neuen Gebieten implementiert werden.

Bin wirklich gespannt, was zu Release noch angepasst oder gefixed wird.
Ansonsten freue ich mich sehr auf New World und die wartenden Herausforderungen und hoffe, dass zumindest der Start stabil laufen wird.

Euer Dawn Richard.

Zaron

Wow, das nenne ich mal ein konstruktives Feedback und Kommentar.
Nicht jeder nimmt sich für sowas die Zeit.

Chiefryddmz

Danke

Charmin Flaschet

Welches Spiel bietet hier bitte bahnbrechende Inhalte?

Guild Wars 2. Nur dass das schon so langsam echt angestaut ist, aber trotzdem noch ein besseres (PvE) Questsystem und OpenPvP bietet.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Charmin Flaschet
Dawn_Richard

Am Ende muss es dich als Spieler überzeugen und dir Spaß machen. Da können so viele Pro-/Kontra Punkte wie notwendig aufgeführt werden, natürlich entscheidet jeder selbst, ob das Spiel zusagt oder nicht. Ich finde das Questsystem unterscheidet sich nicht groß zu Guild Wars 2, die Inhalte der Aufgaben sind ziemlich identisch, außer vielleicht die Eskorte von A nach B. Letztendlich stellt sich die Frage, ob das dann überhaupt noch relevant ist, welche Aufgaben erledigt werden müssen, oder dass man überhaupt Aufgaben erledigt.
M. M. n. macht man die Aufgaben nämlich im Eifer des Spiels einfach, ohne bewusst wahrzunehmen was man hätte lieber machen wollen. Was ich damit sagen möchte ist, dass die Mechanik dahinter entscheidend ist und nicht welche Aufgaben gestellt werden. So zumindest meine Wahrnehmung.
LG,
Dawn Richard

Charmin Flaschet

Sorry, aber das ist Unfug auf der ganzen Linie. Deutlichster Unterschied: Wann musst Du in GW2 mal eine Quest beim Questgeber abgeben oder gar: annehmen? Nicht einmal in Uraltsystemen wie LotRo ist das noch Standard (bis auf das Annehmen). Questzoning ist seit Jahren “state of the art”, wenn es darum geht es Spielern nicht unnötig schwer zu machen.

Auch gibt’s in GW2 keine einzige “Gehe von X nach Y” Quest. Das gibt’s wenn nur als Event. Die völlig optional sind.

Die Inhalte sind ebenfalls komplett unterschiedlich: Fast alle Quests in GW2 lassen sich auf drei verschiedene, komplett unterschiedliche Arten lösen, auch wenn es wiederkehrende Elemente gibt. Aber je nach Questzone kann ich mich komplett neu entscheiden, wie ich es machen will: Mal als “Töte X, Sammle X oder löse Aufgabe X Quest”.
Damit ist GW2 damals recht unique gewesen und ist es in weiten Teilen heute noch.

Das Questsystem von New World ist so wie vor 20 Jahren. Questgeber X gibt eine Quest vor, die dann auch streng abgerattert werden muss. Es gibt keine alternativen Lösungen und am Ende muss man diese wieder im Questhub (wenn man Glück hat) abgeben.
Bei den meisten Spielen wird so ein Mist mit “Laufen/Redundanz ist auch Content.” verspottet – oder als stupides Timesink eingestuft.

In New World ist meist der einzige Grunde, warum Du (wieder) in ein Gebiet gehst… weil Dich Quest Y zum drölften Mal dahinschickt, um… Kisten zu plündern oder X zu töten.
Und ehrlich gesagt: Bei einem OpenPvP Ansatz macht das auch Sinn, um Flaschenhälse zu schaffen.

Du hast damit recht, dass es letztendlich Spaß machen muss und jeder seine eigene Sicht hat. Das eine ist aber Meinung und subjektiver Eindruck – wenn Dir das Spaß macht und es Dich auch das 613. Mal begeistert: Warum auch nicht?
Das andere sind harte Fakten, die sich nicht wegdiskutieren lassen.

New World hat überhaupt keine PvE Mechanik, das ist das Problem. Das ganze System wurde irgendwie nur reingeflanscht und das merkt man auch überall, weil es sich nicht organisch in den Spielfluss einfügt.
Selbst die Storyquests sind absolut dämlich angelegt, siehe wenn man in unterschiedlichen (!) Startgebieten startet und die Quests selbst dann auseinander laufen, wenn man sich völlig entnervt erst einmal zum gemeinsamen Questen zusammen finden muss.
Auch das wäre für ein OpenPvP Survival Spiel völlig ok, um verschiedene negative Effekte von zu früher Grüppchenbildung zu vermeiden – für PvE total bescheuert, dass man Spielern das gemeinsame Questen so erschwert.

Auch wenn’s bei mir in weiten Teilen so negativ klingt: Ich werd’ New World auch zocken, aber eben als das was es sein sollte: ‘n OpenPvP Survival Game. Da funktioniert es eben gut.
Ansonsten ist es gemessen am Genrestandard einfach nur grottig.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen von Charmin Flaschet
Zuko

Völlig irre, wie die Community drauf ist seit Jahren.

Eigentlich dürfte gar kein MMO mehr rauskommen.

Denn diese unfassbar dämlichen Vergleiche mit der Konkurrenz, die seit 10-15 Jahren ihren Content erweitert haben, ihre Bugs dezimiert haben und und und…

New World ist für den jetzigen Stand zum Release mit WEITAUS mehr Content (vorallem Endgame, was man schon erfahren konnte) ausgestattet, was SWTOR, WOW, GW2 nicht mal im Ansatz zum Release, geschweige denn in den ersten 2,3 Jahren hatten.

Das Spiel kann doch nicht so lange verschoben werden, bis Content von 15 Jahren drin steckt. Dann ist der Entwickler pleite, bevor es rauskommt. Selbst Amazon macht da nicht mit.

Man kann natürlich auch ne Kundenverarsche machen, wie bei Star Citizen. Anscheinend ist das der Community lieber.

Ohne Worte

Zaron

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Dawn_Richard

Top Antwort, spricht mir aus der Seele!

KohleStrahltNicht

Eigentlich hat NW außer PvP und Sammeln nichts an Content zu bieten.
Es mit einem GW2,SWTOR zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen.
Ich weiß echt nicht warum die Entwicklung von NW überhaupt so lange gedauert hat.
Es gibt nur eine Art von Gebietsdesign,kaum Geschichte und Quests.
Da hat sogar ein ConanExiles mehr Content zum Release geboten und was anderes ist NW nicht.

bekommtihrnicht

1+

Chitanda

schon in nw nen 60er char gehabt und alles gesehen? Anders kann ich mir so eine Aussage nicht erklären

Zuko

Du solltest erstmal Conan spielen. Hab darin ungefähr 600 Std. verbracht. Komischerweise ist mir nicht eine einzige parallele aufgefallen.
Verständlicherweise. Denn es ist kein MMO. Und hat so rein gar nix mit einem MMO zu tun. So absolut 0,0

Aber immer wieder interessant, wie alle schon in der Beta das Endgame durchgezogen haben.

ThisIsThaWay

Ahja, ist klar.

Du hast ja auch schon die nächsten Content Patches mit eingeplant, alles auf Maximal Level gehabt, jeden Winkel, jedes Geheimnis, jedes Flöckchen an Lore Schnipsel aufgesammelt und hattest dir das beste Gear gecrafted und alles was an Instanzen und World Bossen da war schon zur Genüge kaputt gehauen.

Conan Exiles hat außer den Standard Survival Elementen nichts geboten gehabt. 3/4 Biome, Crafting, Housing, das wars. Da gabs sonst nix.

Ach halt! Ich hab ganz vergessen! Die Instanzen in New World sind ja “Easy” und kann man auch ohne eine gut eingespielte Gruppe bewältigen. Mann Mann Mann, also sorry bei so hohlen Aussagen da fehlt mir die Geduld.

Sowas verbinde ich immer mit Leuten die sich nicht informieren und nur aufs Papier schauen ohne zu lesen sondern nur nach Bildchen suchen und wenn sie keine finden schreien “Das Buch ist Doof!”

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von ThisIsThaWay
Chitanda

Da ich eh keine Antwort erwarte frage ich mal trotzdem…was ist denn für dich Content was erwartest du denn von einem neuen MMO. Und jetzt keine antwort ala mehr als von NW. Weil das ist dann einfach schwach.

Zeit nehmen und mal gezielt schreiben was du dir wünschen würdest ansonsten sehe ich deine aussagen einfach als Inhaltslos und schwach an.

Bodicore

Es hat Instanzen und Elitegebiete, freie Elitegegner und Risse die man schließen kann. es gibt im Endspiel auch noch PvE Belagerungen und ein echt massives Housing das auch gerne mal vergessen wird.

Wenn es Leute gibt denen nicht alles aufgezeigte zusagt, ist es ja nicht das Problem von Amazon aber Releasecontent ist genug da wenn man alles spielen will.

Was die Diversität der Landschaft angeht…

Neben Waldgebiteten sind aktuell Strand und Sümpfe das Thema das liegt in erster Linie daran dass wir die Anfangsgebiete spielen also quasi die Anlandung/Fussfassung in der neuen Welt.
Wenn man sich die geleakte Karte anschaut welche ich für plausibel halte, sind wir erst so im ersten 1/4 des Gesamten und entwickeln kann man ja noch fast unbegrenzt dazu.

Kommen werden Wüstengebiete, Vulkangebiete und garantiert auch Schneegebiete.

Chitanda

Schneegebiete…ich liebe sie in Games. Wenn sie gut umgesetzt sind.
Da fällt mir z.b. Hoth und Alderaan von Swtor ein oder das Startgebiet in AC Valhalla

Charmin Flaschet

Dito. Wo bei NW der Content stecken soll… Keine Ahnung.

Die Entwicklung hat so gesehen gar nicht so lange gedauert und das was das Spiel ausmacht, war ja auch weitgehend final und passen: Ein OpenPvP Szenario, in welchem sich Spieler à la Eve den Content selbst erschaffen.

Dann wurde nach der Alpha das PvE reingeflanscht, was sich eben 0 in das vorhandene System einfügt und deswegen… auch der “Contentmangel”. Gemessen am PvE, auch zum Release, anderer MMOs ist das eben wirklich nur halbgar und unfertig. Und dann werden natürlich auch Vergleiche zu anderen “PvE” MMOs gezogen, die Jahre an Entwicklung bis zum Release hatten, bei NW mit Ach und Krach eins. Klar dass es da nur verlieren kann…

Venrai

Das ist der größte Bullshit den ich je gelesen habe. Die von dir genannten MMOs hatten zum Start weit mehr, vor allem Endgamecontent, zu bieten. Allein als Beispiel ein Raid und mehr Dungeons. Dann kamen noch für die PvP Fraktion BGs und Arena dazu. In New World kannst du aktuell als PvE Spieler im Endgame die gleichen 5 anspruchslosen Dungeons grinden die dir nichts bringen und ein bisschen sammeln und craften. Als PvP Spieler gibt es Open World PvP und das gabs bei den anderen auch. Nur weil bisschen Steuern für die Städte und Ressourcen mit dran hängen macht es das nicht zu besserem Content.

Zuko

Da hat aber jemand ganz gehörig die Release Zustände vergessen. Aber da du ja siehst, wie exklusiv deine Meinung ist, liegt es bei dir, was du als Bullshit ansiehst…

Ich war zb. tatsächlich bei allem vom Start an dabei. SWTOR hatte zum Beispiel gar keinen Endcontent zum Start und überlebte nur aufgrund seiner Lizenz und dessen Fans.

WoW hatte 5 Minuten Instanzen direkt zum Start und GW2 hat sogar echte Raids erst nach 4 Jahren hinbekommen.

Ja stimmt, is kompletter “Bullshit”! 😉

Venrai

Ich habs in dem Kommentar etwas durchmischt, aber jedes dieser Spiele hatte irgendwas zu tun nach dem erreichen des max Lvls. In Swtor waren es “nur” Dailys auf Planeten und bisschen Dungeons grinden für Gear nur mal als Beispiel. Aber NW hat ja nicht mal dieses absolute Minimum.
Was gibt es denn zu tun? Die Dungeons sind komplett sinnfrei nach dem ersten Mal. Also bleibt im Prinzip nur noch Mobs in der Open World hauen (bringt eigentlich auch nicht wirklich was langfristig) und bisschen sammeln/craften.
Das wird sicher seine Liebhaber haben möchte ich gar nicht bestreiten, aber die meisten PvE Spieler wirst du damit im Genre MMO nicht gewinnen. Mit dem PvP überzeugst du sowieso keinen PvE Spieler die interessieren sich zum Großteil nicht für PvP. Da man sich aber neu ausgerichtet hat Richtung PvE (wird ja immer und überall betont) sollte man auch schon irgendwas für diese Spieler anbieten.
Hier wird ja immerhin ein neues MMO im Jahre 2021 raus gebracht und da hätte man sich ja mal anschauen können was die Fehler der früheren MMOs war und daraus etwas lernen können. Offensichtlich hat man das aber nicht gemacht.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Venrai
Fearloc

Hast du die 60er Dungeons schonmal gespielt? Also ich für meinen Teil fand die in der Closed Beta schon dahingehend anspruchsvoll, dass man ne gute Gruppe brauchte. Da die den Schwierigkeitsgrad in der Open Beta nochmal angezogen haben, wird das mit Sicherheit nochmal härter. Mal davon abgesehen:
Auch in NW wird man die Dungeons mehrmals laufen müssen, um die Drops zu bekommen, die man will. Das Argument fällt also schonmal weg.

Charmin Flaschet

Also ich für meinen Teil fand die in der Closed Beta schon dahingehend anspruchsvoll, dass man ne gute Gruppe brauchte. Da die den Schwierigkeitsgrad in der Open Beta nochmal angezogen haben, wird das mit Sicherheit nochmal härter

Wir haben alle Dungeons, bis auf einen, auf Anhieb mit unserer fröhlichen Dreiertruppe und Worlddrops geschafft. So gesehen…

Vielleicht anspruchsvoll mit random_bobs – aber das gilt auch für fast jedes andere MMO, dass da selbst der größte Billo Content auf einmal hardcore wird, weil man gefühlt die halbe Gruppe carryen muss.

voxaN

WoW hatte 5 Minuten Instanzen? Meinst world of warships? Quests in 2004 waren schon abwechslungsreicher als das, was NW hier bietet.
Wo will NW hin? Was will es sein? In diesem Zustand sicher kein PvE Spiel.
Wenn man dann noch bedenkt, wie teuer das Spiel in der Entwicklung war und “wieviel” im letzten Jahr passiert, ist das einfach nur traurig.
Die Historie des Entwicklerstudios spricht für sich.

Es wird seine Fans haben, aber es wird sicher nicht das nächste große PvE Spiel.
2 Jahre sind einfach viel zu wenig Zeit, um ein PvE Spiel bzw die Parts zu entwickeln.

Fearloc

Ich geb dir dahingehend Recht, dass die Missionen in bspw WoW oder ESO erzählerisch besser sind. Viel mehr, als der gleiche Loop aus kill das, oder sammel dies, kommt aber auch da nicht rum. Ja eventuell haben die Spiele mal ne Eskort-Mission, oder so, aber der Großteil besteht trotzdem (wie in so ziemlich jedem PvE MMO) aus benannten zwei Questtypen….

Solo

Mir hat des PvP tatsächlich Spaß gemacht. Die Fraktionskämpfe haben was von Albion dass ich aus Zeitgründen nicht mehr spielen konnte. Bei New World fand ich des sehr erfrischend und nicht erzwungen.
Bugs gibt es leider noch viele. Wie sich des Spiel entwickelt hängt davon ab wie Amazon mit der Community agiert und sie bei der Stange hält. So wie sie mit Informationen bei Lost Ark umgegangen sind sollten sie bei NW nicht handeln sonst verärgert des Leute unnötig.

Ansonsten würde ich noch keinen Sarg aufmachen. Es ist nicht perfekt aber ausbaufähig.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Solo
Zaron

Für mich ist NW auch eine Art entspanntes Albion in Third Person.
Hatte mir sowas auch immer gewünscht, da Albion irgendwann in Arbeit ausartet ist.
So bekomm ich exakt das von Amazon was ich mir erhofft habe 🙂

Das gute an Albion ist es hat keine Parasitäre Inhate und keine Level.
Heist ich kann jeder Zeit wieder einsteigen und bin immer noch max spec crossbow <3.
Das geile ist wenn man seltene Skins billig eingekauft hat sind die in ein bis 2 Jahren zig Mille Wert XD.

Solo

Ja des stimmt allerdings. Da ich aber ein bekennender Black Zone Ganker war ist des mit Kind und 5 Minuten auslogg Zeit nicht vereinbar xD
Denke des wird in NW auch cool . Alles auf Max Spec dann kannste so wie du an dem Tag Bock hast losziehen und bissle small Scale zocken.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Solo
Zaron

Schlimmer ist wenn du in der BZ kacken musst und kein Hideout, oder Portal in der Nähe ist XD
Am besten immer ins nächste Solo und 2 Minuten warten bis es schließt😅

Tom

Ist schon interessant wie wenige Spieler noch echte klassische MMOs kennen. Ist wohl ein Zeichen dass ich alt werde/bin 😂 ich hatte leider nicht viel Zeit im Open Beta zu spielen, kannst aber schon einiges aus dem closed Beta. Insgesamt finde ich NW ganz solide und sicher ausbaufähig. Natürlich sind die unzufrieden die an ersten Tag zum Max Level rushen, dann werden sie weinen weil es weder content noch Gegner gibt um eine Woche später zu verschwinden 😁
Ich werde die Welt anschauen und gemütlich Leveln, craften, trainieren und wenn (falls) ich Endlevel erreiche gibt es hoffentlich content und eine Community die den Namen auch verdient. Utopisch vielleicht, aber wenn NW das schafft hat das Game allen aktuellen MMOs schon viel vorraus.
Ich kann definitiv sagen, das ich weder viele Bugs noch Performance Probleme hatte. Ich war einmal 40 Minuten in der Warteschlange am Tag 1 der Open Beta, danach maximal 5 Minuten. Wenn es zum Launch ähnlich ist, sehen ich kein Problem. Werden sie den 28. halten? Ich denke schon, Bug fixes und Updates werden anfangs aber wohl öfter kommen 🤔

Michael

Hey kann mir einer helfen habe auch die open beta gespielt hatte nur das problem als ich gespielt habe hat sich einfach der pc ausgeschaltet und is wiede rhochgefahren hatte auch einer diese probleme bei diesem game brauche jede hilfe dabei😅

Thokul

Liegt wahrscheinlich an deiner Grafikkarte , bei ein paar karten auch neueren gibt es ein Problem mit dem Chip dadurch überhitzt sie und der pc fährt zum Schutz runter

Markus
  • Schon zum Start gab es stundenlange Warteschlangen“. -> hat Amazon nicht sogar gesagt, dass bei der Open Beta nicht alle Server aktiv sind um eben Last zu erzeugen und die Systeme zu testen? Würde eventuell auch die Performance erklären. Wie auch immer, Warteschlangen beim Release eines MMO’s sind jetzt nicht unüblich..was soll da verschieben dran ändern? Außer man verschiebt es noch 10 mal bis kein Mensch mehr spielen will.
  • “Einige Server wurden zwischendurch neu gestartet und hatten entsprechend etwas Downtime.” -> ?!?? Ja, um fixes einzuspielen, dafür ist die Beta da. Erneut hat das nix mit erneutem verschieben des Releases zu tun.

Soundbugs und Exploits können ja wohl hoffentlich in zwei Wochen gefixt werden.

KohleStrahltNicht

Sehr schwierig zu beurteilen.
Es macht Spaß zu sammeln,zu kämpfen,tolle Grafik und Atmosphäre.
Nur die Gebiete sind alle gleich,es gibt keine Highlights und kaum Unterschiede.
Quests sind quasi nicht vorhanden.
Eigentlich sehr mager für ein AmazonSpiel,wo richtig Geld hintersteckt.
Ich werde es natürlich spielen aber im Endlevel angekommen wird es wohl nichts für PvEler mehr geben.
Das Spiel kommt mir eher vor als kommt es aus einer kleinen Spieleschmiede,ohne Geld und Ideen wie man ein MMO designt.
Der Oberknaller ist es nun wirklich nicht…

OldSchoolMagicTheGathering

Grafisch finde ich es jetzt auch nicht so toll.

Die Animationen sind auch oft schwach.

Ich weiß noch nicht ob es mir die 40€ wert ist, vermutlich nicht.

KohleStrahltNicht

Für ein paar Wochen Spielspaß bis zum Endlevel wird es wohl reichen.
Dafür bekommst du für 40 Euro kein Playstationspiel.
Man erwarten von einem AmazonMMO irgendwie mehr….

Markus

Wie weit hast du denn gespielt? Es gibt durchaus auch andere Gebiete und Gegner. Es gibt immer wieder tolle Landschaften und einzigartige Objekte oder Gebäude. Es gibt Events. Quests gibt es wie Sand am Meer, Aufgabentafeln, Fraktionsaufgaben, Stadtaufgaben,…

KohleStrahltNicht

Natürlich gibt es Aufgaben aber da bin ich etwas zu sehr von ESO verwöhnt.
Außer die immer gleiche Landschaft mit anderen Baumarten ist das Gebietsdesign toll,atmosphärisch aber dröge.
Heißt immer das Gleiche…..Erkundung macht keinen Spaß. Es gibt nichts außer Felswände und Bäume zu sehen!

ReZZiT

TESO ist auch immer das Gleiche.
Jedes MMO ist irgendwo immer das Gleiche..

Zipfel~Klatscher

ich frag mich echt was alles mit diesem langweiligen Spiel haben… ich hoffe das game wird es nicht schaffen dann ist ruhe

Markus

Schon mal daran gedacht, dass andere Menschen anders empfinden wie du??
Nur weil DU es langweilig findest, heist dass nicht, das es JEDER langweilig findet. Und dann auch noch hoffen, dass das Spiel floppt weil DU es nicht gut findest. Wie egoistisch kann man sein??

Zipfel~Klatscher

egal welches game ich spiele, da sind mittlerweile die Leute in Horden unterwegs und schreien im Weltchat rum, das man lieber New World zocken sollte, anstatt das game x,y,z.. egal wo man sich rumtreibt, redet jeder von New World. dabei verstehe ich nicht was an so einem Rentner Gameplay eig. so interessant sein soll… daher die aussage das ich hoffe dass das game failt, somit ist dann ruhe. heult mir ruhig die Ohren voll weil ihr mit meinem Kommentar nicht zurecht kommt xD

Denis

dein Name sagt mir alles….

Zipfel~Klatscher

sagte derjenige der sich durch einen Namen ein urteil verschafft, das sind mir die liebsten..

ReZZiT

Selten so einen unnötigen Kommentar gelesen.
Am Ende wirst du es sogar selbst noch spielen.

Kalesch

Ohje, ohje. Ich geb dem Ganzen erst ein paar Monate nach Release ne Chance…

Dumm wie ich finde, hätte sich Amazon mehr auf Lost Ark, ein an sich schon fertiges Spiel konzentriert, hätten sie da sicher viel Erfahrung für New World sammeln können. Klar sind zwar unterschiedliche Genres aber trotzdem zumindest technisch… So wirkt das ganze sehr sehr unbeholfen, da geb ich lieber Geld für anderes aus…

XeQtor

Lost Ark wurde ja sogar schon wieder verschoben wie ich gestern gesehen habe :/

XeQtor

Nachdem der EU Release nach unzähligen Verschiebungen eigentlich für diesen Herbst feststand, steht nun was von März 2022 auf Amazon.

Leyaa

Das ist ein Platzhalter Releasedatum, da es offiziell lediglich “Early 2022” heißt, also wohl im 1.Quartal 2022.

Shinobe

Wo fang ich nur an.

Die Grafik die gelobt wird? MMOs die 5-6 Jahre früher rausgekommen sind haben besser Grafik.
Die Performance Probleme? Naja
Die Langweiligkeit des Questsystems? Und das ewige Latschen.
Die China Farmer die das Game überrollen werden? Es gibt ja jetzt schon die bekannten Seiten auf denen man Gold in Auftrag geben kann.
Die Bugs? Oder die Dupes, oder das man Gold multiplizieren kann oder die zwei bisher gefundenen (und reporteten) XP Exploits?
Oder die Hacks die es schon gibt? Speedhack, Teleport, no CD auf Skills?
Oder die AngelBots die es auch schon gibt?

Ich wünsche mir das NW funktioniert, wirklich. Aber auch wenn es schmerzt, sie sollten den Release um 6 Monate verschieben.

Tronic48

Wenn die das wieder verschieben dreh ich am Rad, ich gehe dahin und haue alles kurz und klein, der Release muss kommen, jetzt.

Ich bin voller Zuversicht das Amazon diese paar bugs dann nach Release so schnell wie Möglich beseitigt, sie machten bis jetzt einen guten Job, und ich denke das werden sie auch weiterhin tun.

Also her mit dem Release, will endlich Zocken.

Sorry, aber jetzt mal ehrlich, jedes Spiel, egal ob MMO, Multiplayer, Single usw. reifen doch erst mit der Zeit, vor-allem ein MMO was man normalerweise über Jahre Spielt, ihr könnt doch New World z.B. nicht mit WOW und oder GW2 vergleichen, beide waren zum Release auch nicht besser, da gab es die gleichen Probleme, also was soll das ganze, der Release wird schwer werden aber sich mit der zeit legen/besser werden, so wie auch das eigentliche Spiel, wo Amazon da bestimmt auch auf viele Verbesserungsvorschläge eingeht und sie auch umsetzt.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Tronic48
Chitanda

Amen einfach nur Amen

Alex

Das ist ja immer das Problem bei neuen MMOs und den heutigen MMO Spielern, es wird erwartet zu release was andere nach Jahren erst hinbekommen haben.
Versteh auch das Gejammer über Warteschlangen nicht, die Alternative wären lags und Server die unter der Last zusammenbrechen, gibt halt nur diese beiden Optionen, Warteschlangen sind halt der Kompromiss den man eingehen muss um den server nicht zu überlasten.
Aber heutige Spieler wollen ja sowieso alles nur besser als die anderen und am besten schon gestern.
Kein Wunder das heutzutage viele gute Grundkonzepte eingestampft werden, das Risiko will Kaum einer tragen leider.
Nichtmal die großen Player wie EA trauen sich das Risiko, Anthem Weine ich immer noch eine Tränen nach und die Spieler legen es ja noch darauf an und wünschen sich den Tod neuer Spiele, wie hier unter dem Artikel auch schon wieder.

Zaron

Gut beschrieben. Stimme ich dir voll und ganz zu.
Macht man es ähnlich wie andere heulen alle rum, dass alles gleich ist und wenn es neu ist heulen alle rum warum es nicht wie bei den anderen ist XD

Bestes Beispiel hirfür ist bei NW die unnötige Diskussion bezüglich Mounts und Minimap.

KohleStrahltNicht

Naja…man erwartet von einem AmazonMMO doch mehr als das Gebotene in NW.
Da hat ja sogar Funcom ein besseres Survivalspiel hinbekommen,welches dir mehr Abwechslung und Content bietet.

tom

Ich seh bei dem Spieil einfach kein großes Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz bzw eine Nische die es füllen kann um zu überleben.
Es erinnerte mich in allen Punkten wie ein schlecht nachgemachtes Teso. Klar die Grafik ist besser aber alleine der Anfang.
Wo Teso einen mit einem Abenteuer einführte und die Quests allgemein sehr Spannend zum teil sind oder zumindest eine Geschichte erzählen und Vertont sind ist es in New World einfach he du geh sammeln geh töten.
Das Interface selbst fand ich eine Katastrophe sowie das Kampfsystem für PVE denk ich nicht für Raids gut sein wird sondern was ich erlebte jeder nur 1ne Attacke spammte und alle wild rumhüpften.
Die Welt naja sie ist nicht Häßlich ich fand sie aber auch nicht Hübsch ich hoffe da kommt noch mehr als trostlose Standard Wälder usw.

Alles in allem ein MMO von der Stange nicht schlecht aber eben auch nicht gut. Vorallem kommt es einfach so rüber als hätte ein Team ohne Erfahrung sich mit Einzelspieler Mentalität an eine MMO Produktion gewagt ohne zu gucken he wie macht die Konkurrenz das. Teso ist so auch auf die Nase anfangs geflogen und konnte sich halt schnell genug eine Nische suchen in der es sich nun halten kann. Aber wo will New World hin PVP gibt es genug Alternativen und Spiele die nur auf PVP setzen sind Erfahrungsgemäß sehr kurzlebig und Pve naja da fehlt einiges um mit den bestehenden mitzuhalten.

Es wird seinen Peak haben und dann wird der Schwarm weiterziehen.

Charmin Flaschet

Ich seh bei dem Spieil einfach kein großes Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz bzw eine Nische die es füllen kann um zu überleben.

Ich denke auch, dass das NWs größtes Problem sein wird: Es macht nichts Einzigartiges. Und dann bleibt eben die Frage offen, warum sollte ich das bei X suchen, was ich bei Y schon habe?

DerHackepeter83

Ich hoffe es wird nicht nochmal verschoben, denn irgendwann ist auch mal gut. Ich hatte keinerlei Probleme auf den Server zu kommen und das in wenigen Sekunden. Ich hatte keinerlei fps Einbrüche, keinen Lag. Soundbug ja, aber durch Inventar öffnen schnell gelöst. Das man manchmal nicht angreifen kann… Kurz die Waffen vertauscht und ging wieder. Ich hoffe es kommen niemals Mounts, höchstens Kutschenservice. Was mich stört sind die ganzen Guides… Muss man immer der beste sein wollen und das Spiel schnell durchrushen und dann nach content brüllen? Kann man ein Spiel nicht einfach mal spielen, weil es Spaß macht? Einige Fehler können auch mal Features sein. Balance? Die gab es in WoW früher auch nicht, da hat dich ein lvl 60 hordler nunmal im 20er Gebiet umgeklatscht und ich fand es geil wie man den dann mit anderen jagen wollte. Man braucht Munition und man kann nicht schwimmen….ohne Pfeile und Kugeln geht’s nunmal nicht… Das wäre für mich unrealistisch…. Mit ner plattenrüstung, Hammer und vollen Inventar schwimmen können? Will ich mal sehen…. Ich Wette die meisten haben sich nicht mal die Quests angehört, sondern nur schnell durchgeklickt… Das ist für mich, warum jedes Spiel es heute niemanden mehr recht machen kann….

ThisIsThaWay

Da bin ich voll und ganz bei dir. Kein Spiel der Welt welches jetzt released wird kann das liefern, was die Rusher fordern. Das ist einfach Unmöglich außer man bindet Rougelike Elemente mit ein, was in nem MMORPG absolut nix verloren hat.

Aber Guides wird es immer geben. Ob man danach spielt oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Ich war in WoW zu… Poa glaub das war Cata… einer der Gefragtesten Heiler des Servers und ich hab mich nen Dreck darum geschert was die Guides sagen. Ich hab gespielt wie es mir Spaß gemacht hat und das war auch der Grund warum man mich immer dabei haben wollte. Jeder wusste, is der Schwurbelheiler (keine Ahnung wie mein Char damals hieß) dabei, hat man zumindest was zu lachen wenn man umfällt und eben dieser Heiler schreit “Hätte ich halt bloß mal Damage gemacht!”. Kein Guide der Welt kann Spaß garantieren und ist daher auch keine Pflicht. (Egal wie viele Min/Maxer es da gibt)

Das mit der Balance kann ich auch genau so unterstreichen. Das ist der Punkt den viele einfach vergessen, alle großen MMO(RPGs) sind so aufgebaut. Wenn du als Lowie gegen nen high level kämpfst, bekommst du die Hucke voll. Bzw. es ging ja schon vorher los. Wenn du mit level 19 nen Level 11er angegriffen hast, war das zwar auf Persönlicher Ebene Ehrenlos, aber das hat den 11er auch nur gestresst weil er laufen musste. Heute wird nach Balancing geschrien. Das ist mir Unverständlich.

Chitanda

Ich gebe zu die Quests habe ich mir auch nicht angehört bzw gelesen je nach dem was ging..aber auch nur weil ich mich storytechnisch nich spoilern lassen wollte. Habe ein Lorezettel gelesen fand ich mega cool war von nem Römischen Legionär einfach ultracool.

Und dem Rest stimme ich auch einfach nur zu…das gejammer ist einfach nur gejammer auf hohem niveau

Osiris80

Für 2-4 Wochen Beschäftigung wird es schon reichen, für mehr leider auch nicht.

Zaron

Hat 0 mit dem Artikel zu tun.

Schreib doch wenigstens ein Feedback oder sowas. Warum ist es für dich so, wie konntes du testen etc.?

Viele geben sich hier Mühe für gute Kommentare und Diskussionen.
Mit 2 Sätzen die nicht einmal auf den Artikel bezogen sind, kann kein Mensch was anfangen…

KohleStrahltNicht

Um NW zu beschreiben bedarf es auch nicht mehr als 2 kurze Sätze.
Dem Content des Spiels entsprechend…

Chitanda

Immer dieses contentmimimi. Was willst du denn haben 50 dungeons? 70 raids? 400 BGs und noch 80 arenen? Dann am besten noch 15.000 Quests + 1 mio Gearoptionen und am besten alles noch mit Wertungssystemen ala WoW?
Achja alle 3 Meter noch ein Portstein oder nen autopathbot, automatisches annehmen und abschließen von quest wäre sicher auch toll oder?

Und Highendgear natürlich vom Startnpc…oh man…

Todesklinge

Warum wird immer dieses veraltete Levelsystem eingebaut was hinten und forne immer für Probleme sorgt.
Abgesehen wäre es ohne Levelsystem auch besser in der Performance.

So sachen wie das der Levelunterschied enorme Unterschiede bringt ist nur ein kleiner Teil davon. Dann noch die ganze Level-Ausrüstung, die nur kurz darauf wieder im Mülleimer verschwindet… echt schlimm.
Und dann noch der “End-Content” da das Level fix erreicht ist, wars das wieder… man will ja als Entwickler nicht dazu lernen.

ice2k

Ich gebe New World 2 max. 3 Wochen danach geht es unter wie alle anderen games die in letzter Zeit gestartet sind.

Hätten sie nicht so viele und lange Betas gemacht wäre der hype sicher größer bei release aber die meisten Spieler haben halt jetzt schon alles gesehen (auch wenn es nur auf Twitch bei irgendwelchen Streamern war)!

Es gibt für ALLES Guides/Tricks BIS Listen usw. also ist selbst einer neue Spieler super schnell mit allem durch wenn er das möchte, was natürlich schlecht für NW ist da es immer mehr Leute geben wird die “kein content” schreien werden..

Natürlich kann ich auch komplett falsch liegen und das würde mich sogar freuen aber ich hab so ein komisches gefühl im Magen :/

XeQtor

Habe insgesamt 24h am WE gespielt und wollte mal meine Meinung teilen. Ich hatte vorher kaum bis keine Ahnung vom Spiel und bin somit vorurteilsfrei gestartet.

Positives:
-Waffen- bzw. Klassensystem
-Grafik
-Crafting mit Sinn und EXP-Gewinn
-generell bringt alles, was man tut, irgendwie Erfahrung (es gibt also keine sinnlosen Tätigkeiten)
-schöne Welt, die zum Erkunden einlädt
-viele praktische QoL Features
-kaum Fallschaden

Negatives:
-sehr störende Soundbugs am laufenden Band
-sehr lange und später nervige Laufwege
-Schnellreise geht nur zu bestimmten Punkten, die man erst finden muss und kostet eine Ressource, welche nicht näher erklärt wird (eine blaue Flüssigkeit)
-Fernkämpfer müssen ständig Zwangspausen einlegen, um Munition nachzucraften (kaufen bei NPCs geht nicht und es droppt so gut wie nie Munition)
-Verkaufen von Loot bei NPCs nicht möglich (nur eine Art Auktionshaus, wo natürlich das meiste Zeug mangels Nutzen nicht verkauft wird)
-das Questdesign ist immer gleich und war für mich nach 24h played schon langweilig und nicht mehr motivierend

ReZZiT

Zu den Soundbugs:
Sobald die aufgetreten sind, habe ich einmal das Inventr geöffnet. Dann waren der Bug weg.
Zur Munition:
Ich habe im Auktionshaus zu Beginn 1000 Pfeile gekauft und dann bei Bedarf nachbestellt.
Ist also eigtl. garkein Problem.

XeQtor

Der Inventar Trick hat manchmal funktioniert, aber leider oft genug auch nicht. Das Problem sollte den Entwicklern aber bekannt sein und sicherlich auch bis zum Release gelöst werden.

Ob man die Munition nun crafted oder im AH kauft – so oder so unterbricht es den Spielfluss und man muss Zwangspausen machen. Darum ging es mir. Nahkämpfer haben keine derartigen Einschränkungen.

DerHackepeter83

Ja, aber unendlich Munition ist doch auch Blödsinn…

HP68

Nö, ist es nicht. Viele MMOs die Munition hatten haben diese später wieder abgeschafft, keine Ahnung warum NW mit dem Blödsinn wieder anfängt.

Chitanda

Und hat es diesen MMOs gut getan? Allein WoW…die Wegnahme der Munition für Hunter ist bei vielen die ich kenne nen großer Kritikpunkt seit Jahren.

Ich finde das mit der Munition gut gelöst. Auch das Gewicht ist okay. Ne Stahlkugel wiegt nunmal nicht nur ein Gramm.

Es macht halt kein Sinn wie nen irrer rumzuballern und niemals Munitionsprobleme zu haben

Bodicore

Ja und Millionen Jäger in WoW haben mit mir zusammen der Munition nachgetrauert.
Das Munitionsmanagement ist halt auch für Handwerker eine gute Sache.

Charmin Flaschet

Naja, von dieen “Warum NW mit diesem Blödsinn wieder anfängt…” Beispielen gibt es ja viele. Und natürlich ergibt das mit der Muni keinen Sinn, außer eine weitere Craftingtretmühle aufzumachen.

XeQtor

Das wäre ja auch nur eine Option. Alternativen wären

-Munitionshändler
-weniger Gewicht für die Munition, um mehr mitnehmen zu können
-größere Stacks als 500
-mehr Munitionsdrops für Fernkämpfer
-Munition bei besiegten Gegner wieder aufsammeln (Pfeile die im Körper stecken z.b.)
-ein ähnliches Verschleißprinzip für Nahkämpfer, damit sie vergleichbare Unterbrechungen haben

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von XeQtor
Andre

Na ja, ob du zu einem Munitionshändler gehst oder ins ah, ist ja nun das selbe in grün. Zumal so das crafting wenigstens Sinn macht.

XeQtor

Es ist nicht dasselbe. Denn AHs sind an feste Orte gebunden, Händler sind das nicht zwangsläufig. Und dass das Crafting so oder so Sinn ergibt und toll ist, erwähnte ich bei den positiven Punkten zum Spiel 😉

Andre

Na ja Händler stehen in so ziemlich jedem mmo an festen Plätzen. Aber so what

XeQtor

In WoW tun sie es nicht, in TESO nicht und in FF14 auch nicht. Aber so what ^^

Andre

Pfff die 3 Händler die in wow, eso und Co durch die Gegend laufen ist nen Witz. Zumal man sie auf ihrer Route dann auch noch suchen muss. In wow etc mit mounts ja noch easy in NW würde das wahrscheinlich mehr Zeit kosten als fix ins ah. Aber gut du scheinst dir deine Meinung gebildet zu haben

XeQtor

Ja viele sind es nicht, das stimmt 🙂 Sollen in NW nicht aber auch Mounts kommen? Die hat doch Asmongold sogar mal alle vorgeführt

Zaron

Ich finds cool das man Munition verbraucht, gibt glaub so gut wie kein MMORPGs da drausen die es noch so machen.
Was heist zwangspause.Du sammelst und craftest ja.

Bei Monster Hunter verbrauchste auch Munition und nahkampf hat kein Nachteil. Da beschwert sich auch niemand. Gehört halt dazu.

Ich hoffe sie behalten es auch so bei.

XeQtor

Ich habe nichts gegen die Munition, sondern gegen die Balanzierung bzw. die Zwangspausen. Das bald 20 Jahre alte WoW bekommt es hin, dass ich nicht alle paar Minuten neue Munition holen muss, also sollte das ein MMO von 2021 ja wohl auch hinbekommen.

Ein Nahkämpfer kann z.b. nahezu unendlich lange kämpfen, bis die Waffe zerbricht. Aber die Munition des Fernkämpfers ist zu schnell verschossen. Da sollte einfach nur minimal an den Stellschrauben gedreht werden. Beispiele zur Optimierung habe ich weiter oben gepostet.

Andre

Wow hat Munition komplett abgeschafft, also du wieder sprichst dir selbst ganz schön

XeQtor

Ja Retail vielleicht, aber das spielt doch niemand 🙂 Ich spreche vom “richtigen” WoW 😉 Retail ist kaum 1 Jahr alt, also sehe ich keinen Widerspruch.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von XeQtor
XeQtor

Und wenn du mein Argument auf Retail beziehen willst, ist das gänzliche Abschaffen der Munition dort doch nur eine Bekräftigung meiner Aussage.

Zaron

Achso weil WoW das so macht muss man das dann genauso machen?

Naja als Fernkämpfer brauchste weniger Heiltränke weil du kaum was abbekommst. Und nun? Heult dann auch kein Nahkämpfer rum.

XeQtor

Was hat sachliche Kritik mit “rumheulen” zu tun? Vielleicht solltest du den Post nochmal richtig lesen und vor allem verstehen 😉

Und wenn ein Nahkämpfer ein Übermaß an Heiltränken benötigt, hat er schlicht das Block- und Ausweichsystem nicht verstanden. Dein Vergleich hinkt also.

Und selbstverständlich muss sich JEDES MMO mit dem Genreprimus messen. So ist der Markt. Und wenn ein fast 20 Jahre altes Spiel elementare Mechaniken besser beherrscht, sollte man sich der Kritik vielleicht annehmen 😉

Zaron

Das mit der Munition macht dich fertig oder?
Nimms doch einfach hin. Ist doch ein geiles feeling wenn man drauf achten muss.

Naja wenn ich mit den Pfeilen nur 50% treffe brauch ich auch mehr. Beim Nahkampf sind es eben Tränke. Bleibe bei meinem Vergleich.
Selbst Leute die das System beherrschen werden im Nahkampf eher getroffen.

Naja mir Wayne. Gewöhn dich einfach dran…

XeQtor

Das brauche ich nicht, wie du meinem Initialpost entnehmen kannst 😉

NewClearPower

Schnellreise geht nur zu bestimmten Punkten, die man erst finden muss und kostet eine Ressource, welche nicht näher erklärt wird (eine blaue Flüssigkeit)

Die Punkte sind aber gut verteilt, siehe: https://www.newworld-map.com/#/

Den Bezug zu der blauen Ressource, Azoth, bekommt man, wenn man die Story verfolgt und nicht direkt immer weiter drückt. Aber dafür würde in so einer kurzen Beta die Zeit fehlen.
Das Azoth bekommt man später recht schnell und man muss aufpassen, nicht immer am Cap von 1000 Azoth zu sein.

-Fernkämpfer müssen ständig Zwangspausen einlegen, um Munition nachzucraften (kaufen bei NPCs geht nicht und es droppt so gut wie nie Munition)

Ich hatte in der closed Beta viel Fernkampf ausprobiert. Für ab und zu mal pullen reichen die 500 Schuss gut aus, aber ernsthaft damit kämpfen kann man nicht. Da muss man dann schon 1500-2000 Schuss einpacken und alles über 500 wiegt auch ganz gut was.

-Verkaufen von Loot bei NPCs nicht möglich (nur eine Art Auktionshaus, wo natürlich das meiste Zeug mangels Nutzen nicht verkauft wird)

So ist das Spiel eben ausgelegt. Items, die man nicht braucht und die sich auch nicht gut verkaufen lassen, sollte man aber sowieso immer zerlegen. So bekommt man die Rüstungskits, die man zum Reparieren der Ausrüstung braucht.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von NewClearPower
XeQtor

Stimmt, die Story kam mir anfangs ziemlich hanebüchen vor, deswegen habe ich die Dialoge später (aus Faulheit und Zeitgründen) übersprungen. Dann war es also meine Schuld, dass ich nicht wusste, was Azoth ist ^^ Gefühlt verbraucht es sich am Anfang aber recht zügig, weil es eben für Schnellreise und zum Craften gebraucht wird.

Ich wollte halt ausschließlich Fernkampf spielen und das ist aus genannten Gründen schwieriger, als ein Nahkämpfer. Das Gewicht der Munition vergaß ich zu erwähnen – guter Punkt!

Charmin Flaschet

Das Azoth bekommt man später recht schnell und man muss aufpassen, nicht immer am Cap von 1000 Azoth zu sei

Ja, wobei das vor allem am Anfang nervt, wo man deutlich mehr am Laufen ist. Sprich: Dann wenn man Azoth braucht, gibt es dieses kaum – und später, wenn man’s hinterhergeworfen bekommt, verbraucht man es kaum noch.

Landskron

Alles was du hier aufgezählst hast, kann ich genau so unterschreiben.
Munition omg ich habe in meinem Gebiet kein salpeter gefunden, ja ich war in Höhlen.
Ja, ich habe auch gewartet. Die respawnzeit ist ja nur 4-15 min bei Salpeter.
Ich war gezwungen im AH Patronen zu kaufen. Bögen haben es da viel leichter an Pfeile zu kommen.
Ich freue mich auf das Spiel, kann mir aber nicht vorstellen das es ende Sept. erscheint.

Chitanda

also ich habe immer recht gut salpeter gefunden in drei von vier startgebieten. (hatte auch die CB gespielt) und hatte massen dann an schießpulver im Stadtlager. Da finde ich es schwerer Pfeile zu basteln…immer die armen Truthähne jagen xD

Zaron

Genau so funktioniert handel.
Wenn du etwas anders sammeln kannst oder herstellen dann verkauf es und kauf salpeter. Pretty Simple.
Wenn du gut z.B im Holzabbau bist mach das und hebel den salpeter mangel aus.

Ich glaub viele sind zu NPC verwöhnt bei denen es alles unendlich gibt.

XeQtor

Ja so funktioniert Handel. Es geht aber nicht um die Definition von Handel, sondern um eine Klasse bzw. Klassenmechanik, die gewöhnungsbedürftig bis nachteilig für die Spielenden funktioniert.

Kein Nahkämpfer unterliegt dem Zwang, Holz, Federn, Salpeter und Erz farmen zu MÜSSEN, um normal seine gewählte Waffe spielen zu können. Und kein Nahkämpfer ist gezwungen, bei Unwillen zu Farmen oder Pech beim Farmen auf Handel zurück greifen zu müssen.

Zaron

Sry nimm mir das nicht böse, aber ich kenn keiner der so rumjammert wenn man mal ein paar Pfeilchen craften muss….Sie sind ja nicht aus Platin…

Bei anderen MMORPGs z.B. gibts auch verschiedene Pots und manche sind leichter zu craften und sind nur halb so teuer. Da heult ja auch kein Mensch rum:
Der Stärke Pot den ich brauche ist ja am Markt doppelt so teuer wie der Geschick Pot….

XeQtor

Wo jammere ich denn rum? Ich kritisiere eine meiner Meinung nach fehlerhafte Mechanik in einer BETA und bringe dazu auch Lösungsvorschläge.

Wenn du es toll findest, dass dich das Spiel bei bestimmter Waffen- oder Klassenwahl benachteiligt, akzeptiere ich das 🙂 Jeder hat seine Meinung.

Zaron

Munitionsverbrauch ist doch keine fehlerhafte Mechanik…
Aber lassen wirs gut sein🙄