Mordhau: „For Honor“-ähnliches Actionspiel setzt auf Dedicated Server

Ubisofts Nahkampfspiel For Honor hat einen Nerv bei den Spielern getroffen. Das Mittelalterszenario und die actionreichen Multiplayer-Gefechte kommen bei vielen gut an. Klar, dass nun auch andere in diesem Bereich mitmischen wollen – wie das Actionspiel Mordhau.

Über Kickstarter möchte das Entwicklerstudio Triternion aber nicht einfach ein Onlinespiel finanzieren, welches genau so wird wie For Honor. Denn in Mordhau sollen pro Schlacht bis zu 64 Spieler aufeinander treffen. Zudem sind die Gefechte deutlich größer aufgezogen. Es soll berittene Kämpfe geben und Verteidigungen, sowie Eroberungen von Festungen, in denen ihr Belagerungswaffen einsetzt.

mordhau screenshot 2
Größer und freier als For Honor

Auch beim Kampfsystem an sich möchten die Entwickler den Spielern mehr Freiheiten bieten. Zwar sind die Gefechte genau wie in For Honor schnell und actionorientiert, ihr bestimmt aber anhand von 240 Winkeln, wie ihr zuschlagen wollt. Auf diese Weise sollen die Kämpfe dynamischer werden. Dennoch wollen die Entwickler nicht, dass sie aussehen wie wildes Chaos, sondern koordiniert und spannend.

Zudem soll es alles andere als zimperlich zur Sache gehen. Blut und abgetrennte Gliedmaße sollen zu den Schlachten dazugehören.

Zu Beginn erschafft ihr euch euren persönlichen Krieger, dessen Aussehen ihr individuell anpasst. Diesen Kämpfer verbessert ihr im Verlauf der Schlachten anhand von Skills. Außerdem ist es möglich, dass ihr euch eigene Waffen craftet. Auf den riesigen, offenen Schlachtfelder findet ihr überdies viele Items, mit denen ihr interagiert. Beispielsweise lasst ihr die Tore eurer Festung auf die Angreifer herabsausen oder überrollt sie mit Felsbrocken.

Kein Peer-to-Peer

Gespielt wird auf dezidierten Servern, die Entwickler verzichten bewusst auf eine Peer-to-Peer-Verbindung, welche aktuell in For Honor für Probleme sorgt. Alternativ übt ihr in einem Offline-Modus anhand von Bots. Es soll keine Early-Access-Phase geben, die Entwickler wollen einfach das Spiel veröffentlichen – nach aktuellem Stand in diesem Sommer. Geplant ist August.

Das Finanzierungsziel von 80.000 Dollar konnte inzwischen überschritten werden. Die Kickstarter-Kampagne läuft noch bis zum 7. April. Backer können vor dem Release Zugang zur Alpha und Beta erhalten und sich weitere Goodies wie einen Soundtrack und kosmetische Items zur Individualisierung des Helden sichern.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jokl

Clickbaitvorwürfe…..naja, ist nen Game, die Nähe zu FH ist gegeben, wer da meint, bitte, würde ich nicht mal drauf antworten, soll sich mal den Focus oder andere Schmierblätter ansehen, die angebkich einen seriösen Ruf geniessen.
Whatever, das Spiel, Alpha beta, sieht einfach schei… aus finde ich, da ist kein „Art of battle“ zu erkennen, spricht mich so genau 0 an!
Wenn die das bei FH mit der Performance hinbekommen, dann ist das nen Super Packet und Erweiterungen usw. liegen da ja auch noch an.

Psycheater

Das liest sich zu schön um wahr zu sein

Orchal

Hä wie kommt ihr denn auf For Honor? Es ist doch viel viel mehr wie Chivalry Medieval Warfare

vs Straightflush

Klicks.

Gerd Schuhmann

Als Autor sucht man Vergleiche, die Leute auch verstehen.

Unsere Zielgruppe kann mit „For Honor“ was anfangen.

Bei For Honor wissen wir, dass die Leser das kennen und präsent haben. Von dem anderen Spiel wissen wir das nicht.

Grantler

Bei Klick-Vorwürfen biste ja um ausreden niemals verlegen 😛
Der Vergleich, nur weil das ein paar Hansel kennen oder auch nicht, hinkt halt trotzdem^^
Man merkt, ihr nähert Euch dem gameproniveau an, ziemlich schade wie ich finde

Gerd Schuhmann

Ich hab noch nie von Chivalry Medieval Warfare gehört. Wir haben noch nie über das Spiel berichtet. Über For Honor schon.

Das ist keine Ausrede. Das ist einfach die Wahrheit.

Das mit dem „Euer Niveau ist so und so“ – das hören wir seit 2014, als wir das erste Mal über ESO berichtet haben. Seit damals geht’s bergab mit uns.

Simon Hartmann

Ich stimme Gerd zu, der Vergleich macht Sinn. Es gibt in letzter Zeit zu viele die bei jeder interessanten Titelzeile „CLICKBAIT“ brüllen und den Term missbrauchen. Was ich nicht so mag, ist dass auch mmo in letzter Zeit viele Teaserüberschriften nutzt, also Überschriften in denen eine Information bewusst rausgelassen wird, um den Leser auf den Artikel zu bringen. Also z.B. (hypothetischH „Division auf PC bestätigt“ anstelle von „Entwickler äussert sich zu PC-Version von Division“. Das ist manchmal etwas unnötig. Wenn mich die Info interesssiert, les ich den Artikel, egal ob das Hauptargument im Titel ist oder nicht. Man fühlt sich da bisschen manipuliert…

Gerd Schuhmann

Das mit den Teaser-Überschriften – da sehe ich die Kritik ein. Das Problem ist: Ein Titel, der den Inhalt schon komplett verrät, den lesen die Leute nicht. Da lesen die Leute nur die Überschrift. Wenn das alles so machen würden, wie du es sagst: „Ich les dann trotzdem“, wär das super. Aber in der Praxis: So ist es defintiv nicht. Die Leute lesen die Überschrift, wissen, was sie wissen wollen, und dann ist fertig.

Elite Dangerous kommt am 4. März auf die PS4 – Wozu dann noch den Artikel lesen? dann schreibt man halt „Release-Datum Elite Dangerous für PS4 bekannt“ oder so. Oder „an diesem Tag erscheint das Spiel für PS4“.

Das machen wir – da kann ich verstehen, dass das Leute ärgert. Aber: Dafür haben wir gute Gründe.

Was du sagst mit „Dvision auf PC bestätigt“ statt „Entwickler äußert sich zu PC-Version“ … hm, da müsste man genaue Beispiele haben. Sowas machen wir eigentlich nicht. Da achten wir schon drauf. Es kann immer mal sein, dass sowas durchrutscht, aber normal sollte es nicht passieren.

Simon Hartmann

War auch nicht als wahnsinnskritik gemeint. Es gab zuletzt (les die Seite seit 1 Jahr täglich) solche Titel etwas häufiger, das ist alles!

Orchal

Ich find das Spiel interessant und hab davor noch nie von gehört. Also ich hätte es auch mit harmloserer Überschrift gelesen ^^

Orchal

Ich dachte Chivalry Medieval Warfare ist mittlerweile ein Titel den man schon kennt. Ist ja mitlerweile sogar schon auf Konsolen erschienen nach dem es aus einem HL2 Mod entstanden ist vor 100 Jahren ^^ Von mir kam ja der erste Post hier, ich würde euch jetzt nicht clickbait vorwerfen aber ich finde den Vergleich zu For Honor trotzdem unpassend. Wenn du Chivalry nicht kennst dann finde ich die Parallelen zu Mount & Blade oder War of Roses (so hies doch dieser Mount & Blade Abkömmling?) auch Größer als zu For Honor.

Fly

Also da muss ich Gerd schon recht geben. Klar ist das näher an Chivalry, aber wenn ich jetzt meine ganzen Kumpels fragen würde, die wüssten nicht was Chivalry ist. For Honor hingegen kennen sie alle, weil das einfach viel präsenter ist und das alle zumindest mal gehört haben, da wissen sie immerhin „das is doch das Mittelalter-Haudrauf-Gedöns?“. ^^

Zifnab

Mein erster Gedanke war auch For Honor. Es spielt im Mittelalter und stellt Schlachten in den Vordergrund. Da denke ich zuerst an das naheliegendste Spiel – For Honor.
Dass es auch andere Elemente bietet, geht ja dann aus dem Text hervor.
Für mich ist der Vergleich zu For Honor aufgrund des Szenarios und der Thematik absolut gerechtfertigt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x