Wir haben euch gehört – Das sind Änderungen am Upvote-System der Kommentare

Ihr habt uns viel Feedback zu den Up- und Downvotes bei unserem Kommentar-System gegeben. Es wurde nun entsprechend angepasst.

Was war das Problem? In den vergangenen Wochen haben wir viele Kommentare von euch gelesen, die mit dem Zustand der Up- und Downvotes unzufrieden waren.

In dem früheren Kommentar-System von Disqus konnte man:

  • sowohl die Menge der Up- als auch der Downvotes gleichzeitig sehen
  • die Namen der User, die eure Kommentare bewertet haben

Beides traf auf das neue System nicht zu und das wurde von euch kritisiert. In eurem Feedback habt ihr zwei mögliche Lösungen angeboten:

  • die Namen der User bei Up- und Downvotes sichtbar zu machen
  • die Downvote-Option komplett entfernen
Wir bekommen ein eigenes Kommentar-System auf MeinMMO – Das müsst ihr wissen

Das haben wir geändert: Ab heute gibt es das Downvote-System bei den Kommentaren nicht mehr. Wir haben lange überlegt, welche Lösung wir für das Problem nehmen wollen und haben uns für die Systeme entschieden, wie sie zum Beispiel bei Twitter oder Facebook verwendet werden.

Ihr könnt Kommentaren, die ihr informativ, witzig oder einfach nur gut findet, jetzt ein Upvote in Form eines Herzchens geben. Ähnlich, wie es bei unseren Artikeln schon der Fall ist.

Wenn ihr mit dem Inhalt des jeweiligen Kommentars nicht einverstanden seid und es gerne zum Ausdruck bringen würdet, dann könnt ihr gerne eure Meinung in einem eigenen Kommentar möglichst sachlich darstellen.

meinmmo kommentare herzchen

Warum nicht Namen der Downvoter sichtbar machen? In dem alten Kommentar-System von Disqus war es möglich die Namen der User zu sehen, die eurem Kommentar einen Downvote gegeben haben.

Das sorgte aber dafür, dass es deswegen teilweise zu Anfeindungen und Belästigungen zwischen den Usern kam. Wir haben uns daher dagegen entschieden dieses System auf unserer Seite zu unterstützen.

Wie geht’s weiter? Unsere „To do“-Liste für die Verbesserung des Kommentar-Systems ist lang und wird im Laufe der Zeit abgearbeitet. Ihr könnt aber trotzdem gerne weitere Vorschläge und Wünsche in den Kommentaren posten. Wir werden sie uns alle anschauen.

Hier ist noch Mal eine Übersicht der Updates, die in den letzten Wochen schon durchgeführt wurden:

Euer Feedback wurde gehört – So hat sich das Kommentar-System von MeinMMO verbessert

Vorteile eines MeinMMO-Accounts

Mit einem eigenen Account kannst du MeinMMO anpassen und zu „DeinMMO“ machen. Die Seite bietet dafür mehrere Features, die euch dabei helfen den täglichen Newsfeed zu personalisieren. Das sind zum Beispiel:

  • Ein eigenes Menü in der Navigation auf der linken Seite, das Geräte-übergreifend ist
  • Geräte-übergreifend ein eigener Feed, in dem ihr eure Lieblingsthemen als Favoriten speichern könnt
  • Geräte-übergreifend habt ihr die Option spannende News mit Lesezeichen zu markieren
  • Geräte-übergreifend könnt in eurem Profil den Dark Mode nutzen oder User-Reviews zu euren Lieblingsspielen verfassen
Die neue Startseite auf Mein-MMO.de – Warum hier jetzt alles anders aussieht
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
21
Gefällt mir!

58
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andy
1 Monat zuvor

Aber Herzen hätte es jetzt nicht unbedingt sein müssen.Sterne,Pokale alles ok aber Herze…

Leya Jankowski
1 Monat zuvor

Wir verteilen schon ganz gerne Liebe hier grin Aber ernst gemeinte Frage: Was stört dich denn an Herzen?

Andy
1 Monat zuvor

Ein Herz steht sinnbildlich für Romantik.Post,Kommentare,Berichte die findet man gut,die gefallen einem aber die liebt man nicht.
Herze verteile ich an Leute die ich mag oder liebe,aber einen Kommentar,würde ich keine Upvotes in Herzform vergeben.
Reine Symbolikeinstellung.

Dave
1 Monat zuvor

levelups würden zu der seite hier ganz gut passen ^^

N0ma
1 Monat zuvor

Hätte lieber bei den Upvotes die Namen gesehen, fand ich sinnvoller.Und auch bei Downvotes die Namen, ums dem mal richtig zu zeigen, ne Scherz, um evtl drauf eingehen zu können. Bei YT hat man auch Up & Downvotes, da sieht man gleich woran man ist. Ich glaub ich hab hier bis jetzt noch keinen Downgevotet, weil wenns seine Meinung ist, dann ists so, aber war manchmal gnaz interesant was so downgevotet wurde.

Auch wenns evtl schon angesprochen wurde. Die Benachrichtung per Mail funktioniert nicht? Und ich muss mich auch aller paar Tage neu einloggen, und die Matheaufgabe lösen.

Dave
1 Monat zuvor

die matheaufgabe sieht bei mir übrigens immer so auscomment image da muss sie immer markieren zum lesen. liegt wohl am dark theme.

N0ma
1 Monat zuvor

Anscheinend,ist bei mir gut lesbar. Aber das mit dem regelmässig neueinloggen, ist dann tatsächlich so? Dachte erst liegt an meinem Browser.

Dave
1 Monat zuvor

ab und an wird man einfach ausgeloggt. da es bei mir unabhängig vom gerät passiert, liegt es wahrscheinlich daran, dass der server unerwartet die sitzung trennt. aber ich bin nicht der admin hier smile

Bodicore
1 Monat zuvor

Ich liebe euch wink

Sieht doch so auch insgesamt viel professioneller aus würde ich mal meinen.

Mustafa Koc
1 Monat zuvor

Die Trennung von Up und Downvotes finde ich gut. Ob man die Downvotes entfernt, ist mir dabei egal. Mache ich eh selten. Dass man die Benachrichtung (Glocke) immer erst aktivieren muss, kann man das nicht in den Einstellungen ändern? Auf immer AN.

Edit: Ich sehe grad, man sieht auch nicht die Namen der Upvoter. Na so hatte ich mir das aber auch nicht vorgestellt.

Herlitz
1 Monat zuvor

Gute Sache.
Gibt es Pläne das Benachrichtigungssystem zu verbessern?
Ich finde das allgemein viel zu umständlich.

-Muss umständlich ins Profil gehen um Zugriff auf Benachrichtigungen zu haben
-muss Antworten auf Kommentare manuell als gelesen markieren
-Erwähnungen werden derzeit quasi nicht genutzt
-Erfasst wie ich das mitbekommen habe nicht alle Antworten zu einer Diskussion

Disqus war für mich deutlich ausgereifter.

Scofield
1 Monat zuvor

Wenn das jetzt Herzchen sind und das in der scharlach woche, dann will ich aber zu Halloween Totenköpfe als vote Funktion 😂.

Phinphin
1 Monat zuvor

Das vorige System hat mir besser gefallen.
Ich downvote dann, wenn sich die Leute besonders provokativ und unverschämt verhalten, also wenn der Kommentar einfach nur daneben ist. So hat man als Leser zumindest ein kleines Mittel, um zu signalisieren, dass man mit so einer Ausdrucksweise nicht einverstanden ist.
Jetzt muss ich entweder vollkommen darauf verzichten wodurch sich solche Leute vielleicht noch bestätigt fühlen oder ich drücke meine Ablehnung aus, in dem ich selbst (sachlich) drunterschreibe, wieso ich die Meinung/Ausdrucksweise des Vorposters nicht in Ordnung finde.
Das sorgt dann wiederum dafür,
– dass ich wesentlich mehr Zeit aufwenden muss,
– ich selbst noch blöd angemacht werde,
– das ganze unter Umständen noch weiter eskaliert,
– und sich Trolle über die Aufmerksamkeit freuen.

Und ja, natürlich hatte das Downvote-System große Schwachstellen. Es war für mich aber die wesentlich bessere Lösung als gar kein Downvote-System.

Phinphin
1 Monat zuvor

BTW gibts keine „Beitrag bearbeiten“ Funktion mehr?

Schuhmann
1 Monat zuvor

Sollte auftauchen, wenn du die Seite aktualisierst.

Phinphin
1 Monat zuvor

Vielen Dank smile

Dave
1 Monat zuvor

wenn jemand sich unangemessen verhält, kannst du die melde-funktion dafür nehmen.

Platzhalter
1 Monat zuvor

Finde ich gut

Mapache
1 Monat zuvor

Finde es immer etwas kritisch wenn ein Bewertung-System nur in eine Richtung funktioniert. Das hat für mich irgendwie weniger den Zweck Risikopotential zu nehmen als mehr den Zweck das alles immer ganz nett aussieht und alle haben sich nur lieb.

Das gleiche ist es ja auch bei den Artikeln. Es gibt lediglich die Meinung „Herzchen“ zu verteilen, die direkt ein positives Bild auf den Artikel werden, oder zu kommentieren.
Man kann Artikel aber nicht mit einem „Gefällt mir nicht versehen“. Was meiner Meinung nach zu einer einseitigen und rein positiven Aussendarstellung führt und das ganze verfälscht.
Denn man hat ja schon des öfteren unter Artikeln mitbekommen, dass es durchaus Themen/Artikel gab die einem Großteil der Community nicht zum eigentlichen Inhalt der Seite gepasst haben.

Und das sollte man eigentlich auch direkt darstellen können durch, wie auch bei Kommentaren, eine „Gefällt mir nicht“ Möglichkeit.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Macht sich einer, der grade einen Hals hat, 50 Accounts, wertet jeden Artikel 50-mal ab. Ihr unterschätzt da die Energie von Leuten, die Stress machen wollen.

Neulich war einer beleidigt, weil er 5 Downvotes bekommen hat und hat im Gegenzug allen anderen Kommentaren einen Downvote geben.

Man sollte so Systeme halt so bauen, dass sie nicht mega-einfach zu missbrauchen sind. Weil jedes System, das man einfach missbrauchen kann, wird ab einer gewissen Größe missbraucht.

Mapache
1 Monat zuvor

Das wäre dann ein ziemlich unglücklicher und wohl auch extrem seltener Fall. Nach dieser Logik solltet ihr generell keine Kommentare erlauben. Hat einer einen schlechten Tag, wird hier in den Kommentaren angemacht, fühlt sich noch mieser, Wut steigert sich und BÄM verprügelt er zu Hause Frau/Kind.

Ist genau so ein Extrem-Fall wie der 50 Account-Dude. Wird wohl nur einmal alle 100 000 User vorkommen. Dann aber direkt zu sagen “ ne da ist das Risiko zu hoch, dass da einer Murks macht.“ Finde ich irgendwie extrem übervorsichtig und falsch. Aber nun gut es ist natürlich eure Seite und eure Entscheidung. Ich für meinen Teil finde ein rein einseitiges Bewertungssystem eben immer etwas, sorry, geheuchelt.
Denn ein rein einseitiges Bewertungs-System kann genau so missbraucht werden und ein falsches Bild erschaffen. Was sicherlich auch nicht der Sinn eines solchen Systems ist.

Schuhmann
1 Monat zuvor

1mal alle 10.000 Nutzer ist halt auch noch relativ oft. Ich glaube, es wird oft unterschätzt, wie groß unsere Seite ist.

Natürlich sind 99,9% der Leute echt okay und die können sich vernünftig unterhalten. Aber der eine aus 1000, der dann einen Hals hat und möglichst viel Ärger machen will, der beschäftigt uns dann oft für Stunden und kostet viel Kraft.

Ich kann total verstehen, dass das als Nutzer manchmal komisch wirkt oder „Übervorsichtig“, aber wir machen das jetzt einige Jahre und man hat da Situationen, wo man halt merkt, was es für Leute gibt und wie viel Energie, die aufwenden können, um dir eine reinzudrücken. Denen will man das nicht super-leicht machen. smile

RedSpirit
1 Monat zuvor

Danke! Sehe ich genauso! Heute darf immer nur alles positiv sein, das finde ich nicht in Ordnung und man wird meiner Meinung nach seiner Meinungsfreiheit beraubt! Wenn jemand was idiotisches oder was falsches behauptet, bekommt er halt negative Kritik und am leichtesten geht das mit einem Downvote.

Graf Zahl
1 Monat zuvor

hmm wen wundert es, war nur eine Frage der Zeit… schaltet die Kommentare doch direkt ab!!!

Schuhmann
1 Monat zuvor

Bitte? smile

Graf Zahl
1 Monat zuvor

bekommst nen Herz wink hast du verdient

Bodicore
1 Monat zuvor

Wusstet ihr das Herzen für die Transplantation (wie alle andren Organe auch), in einem Kühlschrank im Cockpit mitfliegen ?

Dass der Wind diese über den Atlantik trägt ist also falsch.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Wenn ich etwas nicht mag, soll also eine sachliche Erklärung her, die darlegt wieso und was genau ich nicht mag.
Wenn ich aber etwas mag, bedarf es gar keiner Erklärung was genau eigentlich ich mag.

Der Unterschied erschließt sich mir nicht ganz. Abgesehen von dem Umstand, dass die Leute wohl nicht damit umgehen können, sobald sie die Möglichkeit haben auf ein Dreieck, dass nach unten zeigt, zu klicken. Und dass es scheinbar keine Soziale Phobie auslöst, wenn man ausschließlich Herzen zählen kann.

Cool fände ich auch: mein-safespace.de

Ok Spaß beiseite, ich verstehe schon, dass man als Betreiber gewissen Schwierigkeiten ausgesetzt ist und es bestimmt Dinge gibt, die mehr Spaß machen als Kommentar zu moderieren. Allerdings sehe ich auch nicht ein, Chaoten das Feld zu überlassen und aus Ermangelung einer besseren Alternative sich von denen dazu nötigen zu lassen, ein differenziertes Reaktionssystem auf ausschließlich positives zu limitieren.

Also wer auf einer Gaming-News Plattform mental nicht verkraften kann, dass unter seinem Kommentar -x steht, der wird es in Zukunft noch viel schwerer haben und kann sich schon mal daran gewöhnen, dass die Welt eben nicht aus Herzen besteht – sondern dass da auch ganz oft Dornen dran sind.

Ich hoffe es stellt niemand einen 1€-Jobber ein, der für den Leser vorher alle negativen Kommentare rausfiltert, damit er ausschließlich mit Positiven konfrontiert wird.

Edit: Außerdem kann ich mir selbst kein Herz für diesen grandiosen Post geben! Ich fühle mich darin diskriminiert, mir selbst und meiner eigenen Großartigkeit gegenüber Liebe auszudrücken. Wie sollen andere darauf aufmerksam werden, wie phantastisch ich bin, wenn ich nicht mal selbst meine Gloriosität zelebrieren und hervorheben kann.

Philipp
1 Monat zuvor

Aber weißt du was geht? Ich kann theoretisch meine eigenen Artikel herzen razz

Schuhmann
1 Monat zuvor

„Theoretisch.“

Philipp
1 Monat zuvor

Schade, aufgeflogen. Das wars mit dem Autor der Herzen.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Den Parameter zu Erfolgsmessung von Angestellten zu verraten ist ja auch grob fahrlässig. Aber mindestens genau so fahrlässig ist es zu verraten, dass man den Parameter kennt und verändert grin

Nomad
1 Monat zuvor

+1

genau, also machen wir das jetzt so, unter jeden Post, den wir bewerten wollen kommt ein Kommentar mit
+1 oder -1. Wird bestimmt nett.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Es ist dasselbe System, das Facebook oder Twitter nutzen.

Es hat einen ganz einfachen Grund: Leuten anonym einen Daumen nach unten zu geben, führt zu nichts, außer zu Furst.

Wir haben das jetzt einige Wochen getestet. Das Resultat ist, dass sich Leute über Downvotes ärgern und das war’s. Es gibt keinerlei sichtbaren positiven Effekt dieser Methode.

„Chaoten das Feld überlassen“ -> Dafür haben wir eine Moderation. Die Leute downvoten ja keine „Chaotischen Posts“, die gegen die Regeln verstoßen. Sie downvoten oder melden sogar Posts, die ihnen persönlich nicht passen.

Einer der Votes mit den meisten Downvotes war ein Post, der eine 100% gegenteile Meinung zu allen anderen bei einem Thema vertrat. Der wurde in Grund und Boden gedownvotet und zig Mal gemeldet als „Spam“ oder „verstößt gegen die Regeln“ einfach, weil da jemand gegen den Strom geschwommen ist.

Also wenn Downvotes dazu führen, dass konträre Meinungen runtergeputzt werden, ohne dass man sich die Mühe macht, ihnen zu widersprechen, ist das nix tolles.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Und genau die gleichen Gedanken hätte ich zu Twitter oder Facebook, würde ich sie verwenden.

Vermutlich gibt es einen guten Grund dafür, dass so viele Plattformen auf diese Art der Methodologie zurückgreifen. Das ändert allerdings nichts an meinen Empfindungen dieser gegenüber oder meinen Gedanken.

Für mich steht es symbolisch für Scheitern. Dem Scheitern der Community mit einem Pfeil / Dreieck nach unten umgehen zu können. Was für eine Erkenntnis – 7 Millionen Jahre evolution um dann von einer einfachen Bewertungsfunktion in die Knie gezwungen zu werden. Wenn das mal nicht stellvertretend für die Menschheit steht, dann weis ich auch nicht.

Folglich ist mein Post kein Ausdruck der Frustration über eure Änderung als viel mehr ein Ausdruck der Frustration über die Notwendigkeit und oder die Ermangelung an Kreativität für das Finden einer adäquaten Alternative.

Abgesehen davon, hast du jetzt schon 2-Herzchen mehr als ich. Folglich habe ich -2-Herzchen im Vergleich zu dir. Folglich fühle ich mich von dir Vorgeführt und von den Bewertern verspottet. Folglich registriere ich mir jetzt erstmal 10 Accounts um diese Schmach, der ich hab weniger Herzchen als du, wieder auszugleichen.

Alles nur eine Frage des Blickwinkels.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Vermutlich gibt es einen guten Grund dafür, dass so viele Plattformen auf diese Art der Methodologie zurückgreifen. Das ändert allerdings nichts an meinen Empfindungen dieser gegenüber oder meinen Gedanken.

Aus meiner Sicht ist halt die Option, Leuten anonym die Möglichkeit zu geben, Downvotes zu verteilen mit klaren Problemen verbunden.

Bei YouTube geht das ja. Da hat mir ein bekannter YouTuber zu Destiny im Vertrauen mal gesagt: Jedes Mal, wenn er ein Video zu Destiny macht, hat er sofort 13 Downvotes und er verdächtigt die HAuptkonkurrenten, ihm diese Downvotes zu geben, um seinen Kanal „unten“ zu halten.

Klar, kann man sagen: Mit Schwierigkeiten muss man leben. Aber ich seh keine großen Vorteile in solchen Systemen und eine große Missbrauchsgefahr.

Im alten System wusste man ja wenigstens: Der hat mir einen Downvote verpasst und konnte das irgendwie einordnen. Jetzt im neuen System, in dem das technisch nicht möglich ist, haben Downvotes noch weniger Aussagekraft.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Das habe ich schon verstanden, allerdings: läse sich ein rein Up-Vote basiertes System nicht genau so übertölpeln wie Down-Votes? Dann wird mein Kanal halt von meinen Handlangern hoch gevotet, die unabhängig vom Content immer Herzchen verteilen. Wird dann der Up-Vote nicht genau so schwach in seiner Aussagekraft, wie ein missbrauchter Down-Vote?

Mit dem Unterschied, dass keiner Zerstörungsängste bei Herzchen empfindet?

Das würde folglich bedeuten, dass nicht die Richtung des Votes über dessen Praktikabilität entscheidet, sondern der Missbrauch. Und missbrauchen kann ich jede Richtung, wenn ich denn möchte.

Was wiederum darin münden würde, dass für das Sterben des Down-Votes eher unsere Unfähigkeit Dingen mit negativem Vorzeichen „Auszuhalten“ in der Verantwortung stünde, als der Down-Vote selbst, oder?

Nomad
1 Monat zuvor

Kann ich nachvollziehen, trotzdem schade. Ich fand es gut, dass man sehen konnte, wer up- oder downvoted.
Dass es zu Anfeindungen führen kann, verstehe ich, aber deswegen rausnehmen und nur noch Herzchen ..?
Ein Rückschritt, da hätte man es gleich ganz rausnehmen können, mMn.

Paulo (Mr Kermit001)
1 Monat zuvor

Super gelöst von euch ❤️ 😁

Scardust
1 Monat zuvor

Finde ich gut das ihr euch für die jetzige Variante entschieden habt. Denke das trägt dazu bei ein toxisches Umfeld zu vermeiden.
Zumal konnte niemand wirklich sagen was er mit der Information wer down gevotet hat anfangen wollte. Ich meine das beschwört ja geradezu einen Kleinkrieg herauf da viele eine „wer nicht für mich ist, ist gegen mich“ Sicht der Dinge haben.

Snake
1 Monat zuvor

Gut durchdacht ^^ wenn jetzt noch eine blockier funktion kommt, also das ich dann nur für mich bestimmte Nutzer blockieren kann das ich deren Kommentare nicht mehr sehe, bin ich voll auf zufrieden mit dem neuen Kommentar Sektor ^^

Kruppchan
1 Monat zuvor

Oh ja das wäre großartig, es gibt ein paar Nutzer auf deren Meinung ich gerne verzichten würde grin

Nomad
1 Monat zuvor

Jo, am besten noch einen KI-Filter, wo alle, die nicht meiner Menung sind, automatisch blockiert werden, ne?

Snake
1 Monat zuvor

Du kapierst es nicht oder? Ich will halt Kommentare von denen nicht mehr lesen die vehement auf ihre Meinung beharren und keine andere akzeptieren oder die wenigen die permanent Kommentare zu irgendeiner Sache abgeben und es nicht nach nur einem beruhen lassen können.

Mapache
1 Monat zuvor

Schade, dass man nicht mehr downvoten kann. Denn du hast dir redlich ein paar davon verdient.

Kruppchan
1 Monat zuvor

Alleine für deine Einstellung wärst du der erste Kanidat dafür. Es geht nicht um Leute die meiner oder anderer Meinung sind, es geht um die Leute die auf „dumm“ anworten, aggresive die Autoren oder mitleser berichtigen oder komplett ot gehen.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Du hast vergessen: „Leute, deren Einstellung mir nicht passt“ in deine Aufzählung mit aufzunehmen.

Oder ist der erste Satz eine Ausnahme von der Regel? Oder Erfüllt aXive schon die Bedingungen der bereits aufgezählten Kriterien – antwortet also „dumm“, aggressiv oder geht „ot“?

Kruppchan
1 Monat zuvor

Meh, Sorry das ging sicher nicht an aXive das ist leider durch die auflistung der Kommentare nicht offensichtlich. Es ging eben durch die Haltung von Nomad.

Aber um auf deinen etsten Satz einzugehen, nein. Ich lese gerne andere Meinungen, aber der Ton macht die Musik? Ich hab nur keine Lust durch das Lesen von Kommentaren getriggerd zu werden, da reicht mir schon das zocken grin

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Ah danke für die Aufklärung.

Da hast du recht, das ist aktuell nicht so einfach zu erkennen. ^^

Mapache
1 Monat zuvor

Also bei mir ist alles cool. Hab mich da jetzt nicht von dir angesprochen gefühlt. 😁

Ron
1 Monat zuvor

Bei mir funktioniert das Aufrufen der Antworten momentan nicht – „Seite nicht gefunden“

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Finde ich gut gelöst von euch. Daumen hoch dafür

Cortyn
1 Monat zuvor

Du meinst „Herzchen dafür“ >:D

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Hehe. Ja

Snake
1 Monat zuvor

Von mir kriegst du immer ein Herzchen ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.