Mein MMO fragt: Wie wichtig sind Euch Online-Freunde?

In unserer Frage der Woche dreht sich diesmal alles um die Frage: Wie wichtig sind Euch die Leute, mit denen ihr online so viel Zeit verbringt?

Destiny wird von den Entwicklern beschrieben als „Das Spiel, bei dem man Aliens abknallt, während man mit seinen Freunden über die Oscars redet.“ Eine gute Geschichte? Starke Personen? Ja, schon irgendwie wichtig, aber: Die Hauptpersonen sollen deine Freunde sein! Deine Kameraden, mit denen du unterwegs bist.

Jetzt mag man das abtun als: „Würde ich auch sagen, wenn ich ums Verrecken keine Geschichte erzählen oder Figuren zeichnen kann!“, aber so ein bisschen was ist dran, oder?

Wenn aus Fantasy-Figuren Menschen werden

Immerhin steckt hinter der zarten Heilerin, die unseren edlen Heldenkörper schon so oft davor bewahrte, leblos auf den Boden zu knallen, irgendein Mensch (oder eine extrem intelligente Katze, die sich irgendwie unsere Sprache beigebracht hat!)

Wenn wir den Mitspieler nur flüchtig kennen, einmal mit ihm spielen und ihn danach nie wieder sehen, haben wir ihn schnell vergessen.

Aber wenn wir häufiger mit ihm zusammen sind, ihn fast täglich sehen, er zu unserer Raidgruppe, zu unserer Gilde gehört, dann wird aus der Heilerin ein Teil unseres Lebens. Aus einer Fantasy-Figur wird ein Mensch, wird jemand, mit dem wir nicht nur über Taktiken und Strategien reden können, sondern von dem wir über die Jahre auch erfahren, was er beruflich macht, wie es mit seiner Beziehung aussieht, was er für ein Typ ist. Wir erfahren genauso viel oder sogar mehr über ihn als wir über Kollegen; Mitschüler, Bekannte aus dem „echten“ Leben erfahren.

Die Heilerin wird zu unserem Online-Freund. Unsere Frage diesmal: Wie wichtig sind Euch solche Bekanntschaften? Habt Ihr sowas selbst erlebt? Seid Ihr mit einer ganzen Clique unterwegs? Oder seid Ihr vor allem mit Freunden online zugange, die Ihr aus dem echten Leben kennt?

WoW Legion Fire Mage

Heißt übrigens Björn und macht gerade eine Ausbildung zum Autoschlosser!

Früher wollte ich die anderen Spieler nicht hören

Schuhmann meint: Als ich mit MMORPGs angefangen habe, war es mir tatsächlich wichtig, die „Immersion“ zu bewahren. Ich mochte Team-Speak nicht, ich wollte nicht wissen, dass der Typ, mit dem ich jeden Tag rumzog, kein „edler Barde“ war, sondern jemand mit starkem sächsischem Akzent, der kein „ch“ sprechen kann, sondern aus allem ein „sch“ macht. Oder dass die coole Tussi mit der riesigen Sense in Wirklichkeit ein nerviger 15jähriger ist, der wahrscheinlich ADhS hat.

Solange die nur im „Chat“ waren, nur schrieben, konnte ich das irgendwie ausblenden, mit dem Team-Speak ging das nicht mehr. Das sprach einen anderen „Sinn“ an, die Leute wurden „real“ – das wollte ich gerade am Anfang vermeiden.

Auch wenn wir uns seit Jahren kennen, werde ich ihnen nie sagen, wie ich heiße!

Allerdings hat sich das über die Jahre verschoben und ich habe Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen. Dabei hab ich allerdings zu den Leuten aus den Anfangstagen gar keinen Kontakt mehr, sondern bin später bei WoW in eine Gilde rein, hab „neue Leute“ kennengelernt, die sich wiederum aus dem RL kannten, weil sie Nachbarn oder Jugendfreunde sind. Und mit denen bin ich seit Jahren in Kontakt und krieg natürlich viel von deren Leben mit.

Das sind schon Leute, die mir wichtig sind. Wobei keiner von den Säcken jemals meinen wahren Namen erfahren wird!

Wie sieht’s bei Euch aus?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (23)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.